Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.646 Shows4.671 Titel1.506 Ligen27.165 Biografien8.957 Teams und Stables3.807 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Paul Burchill

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Paul Kenneth Birchall
Gewicht und Größe 280 lbs. (127 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Guildford, Surrey, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 8. Oktober 1979 (37 Jahre)
Debüt 24. Februar 2002 (vor 15 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2009 als Paul Burchill bei World Wrestling Entertainment

Meinung zu Paul Burchill abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1400
Notendetails
1
   
20%
2
   
48%
3
   
22%
4
   
7%
5
   
2%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Burchill, Paul Birchall, Paul Burchill, The Ripper
Typischer Fehler Paul Birchill
Anmerkung hierzu: Im Internet kommt es häufiger vor, dass Wrestlernamen falsch geschrieben werden. Damit diejenigen User, die sich eine falsche Schreibweise eingeprägt haben, trotzdem den jeweiligen Wrestler in unserer Datenbank finden können, wird er hier separat aufgeführt.
Spitznamen Bruiser Burchill, Buccaneer, The Most Dangerous Man in OVW
Trainer Wurde von Jon Ritchie, Justin Richards und Mark Sloan trainiert.
Finisher Curb Stomp, Fujiwara Armbar (Royal Mutilation), Jackhammer (Dangerous Buster), Jumping Neckbreaker Slam (Twisted Sister) und Moonsault Side Slam (C4)
Typische Aktionen Moonsault, Saito Suplex, Senton Suicide Dive und Standing Shooting Star Press
Tag Teams Rough Cut mit David Young (als Paul Burchill)
Stables Elite Wrestling Corporation mit Chris the Bambikiller, Colossus, Crazy Sexy Mike, Dircor, Doug Williams, EWC Commissioner, Gene Snitsky, Genosse Boris, Genosse Michail, Headshrinker Alofa, Igor, Karsten Kretschmer, Norbert Pusch, Patrick Schulz, Robb Harper, Tommy Suede und Wesna (als Paul Burchill)
Gemanagt von Gemanagt von Dean Ayass, Katie Lea Burchill, Shelly Martínez und William Regal (als "Paul Burchill"). Gemanagt von The Beautiful Nightmare (als "The Ripper").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 458 von Paul Burchill bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - Piracy (2005 bis 2006)
Jim Johnston - Generator (A) (2008 bis Februar 2010)
Spielbar mit SmackDown vs. RAW 2007
- kam als agiles Monster zur FWA in England
- wrestlete unter anderem auch für wXw und ACW in Deutschland
- schloss sich bei FWA/ROH Frontiers of Honor Dean Ayass an
- sein 3-Way No Holds Barred Match gegen Doug Williams und Zebra Kid wurde zum besten Match 2004 in Großbritannien gewählt
- im November 2004 unterschrieb er einen WWE-Developmental-Vertrag
- am 28. November 2004 unterlag er in seinem Abschiedsmatch von der FWA bei FWA Gold Rush Alex Shane
- sein letztes Match in Europa, außerhalb von WWE, bestritt er am 30.Januar 2005 bei der FWA Academy gegen James Tighe und gewann
- am 27. August 2005 debütierte er bei Velocity, attackierte Scotty 2 Hotty und schloss sich mit William Regal zusammen
- trennte sich im Februar 2006 von Regal und wurde zum Pirat
- fehlte danach einige Wochen wegen einer Knieverletzung und wurde erneut in die OVW gesteckt und wurde OVW Heavyweight Title Champion
- nachdem er bei OVW lange Zeit verbringen musste - nebenbei viele Dark Matches bei WWE bestritt, meistens an der Seite von Dave Taylor und bei der Mardi Gras-Feier von Edge ironischerweise unter der Maske eines Piraten verkleidet war - re-debütierte er im Februar 2008 zusammen mit seiner "Schwester" Katie Lea Burchill bei RAW
- nachdem er monatelang wahllos irgendwelche Undercarder besiegen durfte, bekam er seine erste Fehde gegen Mr. Kennedy, der laut Storyline für die Entlassung seines alten Freundes William Regal verantwortlich war
- Burchill wurde zwar recht stark dargestellt, unterlag aber im entscheidenden Match und nach wenigen Wochen war die Fehde mit Kennedy aufgrund dessen Drafts zu SmackDown auch schon wieder vorbei
- anschließend attackierte Burchill den Intercontinental Champion Kofi Kingston um gegen ihn eine Fehde zu beginnen
- Ende 2008 wurde er in das ECW-Brand gedraftet
- fehdete 2009 mit Gregory Helms was in einem Mask vs. Career Match endete, in dem Helms seine Maske behalten durfte
- Burchill und seine "Schwester" verschwanden daraufhin von den Bildschirmen
- am 26. Februar 2010 wurde er aus seinem WWE-Vertrag entlassen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite