Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

350.825 Shows4.511 Titel1.465 Ligen26.993 Biografien8.829 Teams und Stables3.725 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Big Boss Man

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Raymond Walter Traylor Jr.
Gewicht und Größe 315 lbs. (143 kg) bei 6'6'' (1.98 m)
Geboren in Marietta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 2. Mai 1963
Debüt 1985
Todestag 22. September 2004 [Herzinfarkt]
 Bild 1/7: 1999 als Big Boss Man bei der WWF

Meinung zu Big Boss Man abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2101
Notendetails
1
   
10%
2
   
38%
3
   
39%
4
   
8%
5
   
4%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Big Boss Man, Big Bubba, Big Bubba Rogers, The Boss, Bossman, Bubba Rogers, Guardian Angel, Ray Traylor, War Machine
Finisher Sidewalk Slam (Boss Man Slam / Traylor Trash)
Typische Aktionen Avalanche, Bearhug, Big Splash, Double Leg Slam (Water-wheel slam) und Spinebuster
Tag Teams The Enforcers mit Bad News Brown, Honky Tonk Man und Rick Martel (als Big Boss Man)
The Hulkamaniacs mit Hulk Hogan, Jim Duggan und Tugboat (als Big Boss Man)
Twin Towers mit Akeem (als Big Boss Man)
Stables Corporate Ministry mit Bradshaw, Faarooq, Ken Shamrock, Mideon, The Rock, Shane McMahon, Test, Triple H, The Undertaker, Vince McMahon und Viscera (als Big Boss Man)
Corporation mit Chyna, Gerald Brisco, Joey Abs, Kane, Ken Shamrock, Mideon, Pat Patterson, Paul Wight, Pete Gas, The Rock, Rodney, Shane McMahon, Shawn Michaels, Test, Triple H und Vince McMahon (als Big Boss Man)
Dungeon of Doom mit The Barbarian, Braun the Leprechaun, Hugh Morrus, Jimmy Hart, Kevin Sullivan und Meng (als Big Bubba Rogers)
nWo mit Buff Bagwell, Dennis Rodman, Eric Bischoff, The Giant, The Great Muta, Hollywood Hogan, Kevin Nash, Masahiro Chono, Miss Elizabeth, Nick Patrick, nWo Sting, Randy Savage, Scott Hall, Scott Norton, Syxx, Ted DiBiase, Vincent und VK Wallstreet (als Big Bubba)
Gemanagt von Gemanagt von Slick und Ted DiBiase (als "Big Boss Man"). Gemanagt von Jim Cornette und Skandar Akbar (als "Big Bubba Rogers").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1865 von Big Boss Man bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Frank Shelley - Rockhouse
Inner Circle - Bad Boys
Peter Bursuker - Corporate Ministry
WCW Theme Library - Dungeon of Doom Theme
WCW Theme Library - Satan's Sister
Jim Johnston - Servin' Hard Times (1990 bis 1993)
WCW Theme Library - Detectives (1993 bis 1994)
WCW Theme Library - The Fatman in Me (1994 bis 1995)
WCW Theme Library - Ralph (1995 bis 1996)
Jimmy Hart - Tear it Up (1997)
Jim Johnston - Cell Block (1998 bis 2002)
Ausfallzeiten
Unbekannte Verletzung (von August 2001 bis Dezember 2001)
Filmauftritte America's Most Wanted (Serie)
Spielbar mit All Stars, Attitude, Legends of WrestleMania, No Mercy, Rage in the Cage, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, Superstars, WrestleFest, WrestleFest HD, WrestleMania 2000, WrestleMania Challenge und WWE 13
- war vor seiner aktiven Karriere tatsächlich Gefängniswärter
- war ein Jobber in einigen
NWA TV Shows
- wurde der Bodyguard von Jim Cornette
- verließ die NWA aufgrund von Streitigkeiten bezüglich seiner Bezahlung
- trat als Big Bubba Rogers in Bill Watts´ UWF, war dort ziemlich erfolgreich
- wechselte dann zur WWF (WWE) und wurde der Big Boss Man (ein Polizistengimmick)
- zunächst trat er gemeinsam mit seinem Tag Team Partner Akeem als Twin Towers auf
- ihr Manager war Slick und die Towers fehdeten eine ganze Weile gegen Hulk Hogan und Randy Savage
- im Rahmen einer Storyline um Jake Roberts und Ted DiBiase wollte sich der Boss Man nicht vom Million Dollar Man kaufen lassen und turnte so im Jahre 1990 zum Face
- in einer kurzen Fehde setze er sich anschließend gegen seinen ehemaligen Partner Akeem durch
- im Sommer 1990 unterstützte er seinen ehemaligen Erzrivalen Hulk Hogan in dessen Auseinandersetzung mit Earthquake und Dino Bravo
- 1991 hatte es der Boss Man mit mehreren Schützlingen der Heenan-Family , unter ihnen The Barbarian und Mr. Perfect, zu tun, ehe er eine Fehde mit The Mountie begann
- diese Fehde gipfelte in einem Jailhouse Match beim Summerslam 1991, in dem sich der Boss Man durchsetzte
- 1992 debütierte der brutale Ex-Sträfling Nailz in der World Wrestling Federation
- Nailz behauptete, während seiner Zeit im Gefängnis vom Boss Man misshandelt worden zu sein und wollte sich daher nun an ihm rächen
- in einem Nightstick Match bei der Survivor Series 1992 schlug der Boss Man seinen Erzrivalen und revanchierte sich damit für eine brutale Attacke einige Wochen zuvor
- nach dieser Fehde jobbte er noch für einige Heels der neuen Generation, unter ihnen Doink the Clown und Bam Bam Bigelow, bevor er die WWF verließ
- wrestlete 1993 längere Zeit für AJPW
- wechselte Anfang der 90er zu WCW und debütierte als The Boss
- das Gimmick war aber nur von kurzer Dauer, da die WWF mit einer Klage aufgrund der Ähnlichkeit zum Boss-Man-Gimmick drohte
- nach einer Zeit als Guardian Angel und einer Fehde gegen Vader trat er wieder unter seinem alten Big-Bubba-Rogers-Gimmick an und war Mitglied des Dungeon of Doom
- dabei fehdete er gegen John Tenta, der den Dungeon zuvor verlassen hatte
- später wurde er Mitglied der nWo und fehdete nach seinem Rauswurf unter seinem bürgerlichen Namen gegen diese Gruppierung
- kam Ende 1998 wieder mit altem Gimmick in die WWF und trat als Bodyguard von Vince McMahon auf
- als Teil der Corporation fehdete er gegen Steve Austin, die D-X und die Ministry of Darkness
- gemeinsam mit Ken Shamrock hielt er die WWF World Tag Team Titles
- eine denkwürdige Szene ereignete sich bei Wrestlemania 15, als er vom Undertaker nach einem Hell in a Cell Match am Käfigdach aufgehängt wurde
- in einer geschmacklosen Fehde stand er The Big Show gegenüber - dabei zog er den Sarg des verstorbenen Vaters von Show mit einem Auto über den Friedhof
- später formte der Boss Man ein Team mit Bull Buchanan, das nach einer Niederlage gegen die Hardy Boys und einem Turn des Boss Mans gegen seinen Partner zerbrach
- nachdem man eine Zeit lang nichts von ihm hörte, wurde er 2003 Trainer in der OVW, einer Farmliga der WWE
- wrestlete zu dieser Zeit in der IWA Japan
- im September 2004 verstarb er überraschend an einem Herzinfarkt
- am 07. März 2016 wurde bekannt, dass er in die Class of 2016 der WWE Hall of Fame aufgenommen wird
- im April wurde er dann von Slick eingeführt, die Ehrung namen seine beiden Töchter und seine Witwe entgegen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite