Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

375.847 Shows4.810 Titel1.524 Ligen27.663 Biografien9.125 Teams und Stables3.923 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
D'Lo Brown

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Accie Julius Connor
Gewicht und Größe 275 lbs. (125 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Burlington, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. Oktober 1970 (46 Jahre)
Debüt Februar 1994
 
 Bild 1/3: 2013 als Mitglied der Aces & Eights

Meinung zu D'Lo Brown abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2477
Notendetails
1
   
7%
2
   
34%
3
   
37%
4
   
18%
5
   
2%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias AC Connor, Ace the Animal, D'Lo Brown
Spitznamen Uptown, Vice President of Aces & Eights
Trainer Wurde von Larry Sharpe trainiert.
Lehrlinge Trainierte Adam Sullins, Brian Ireland, Elvis Elliot und Luther Ward.
Finisher Frog Splash (Lo Down), Over the Shoulder Sitdown Reverse Piledriver (D'Lo Driver) und Spinning Sitdown Spinebuster (Sky High)
Typische Aktionen Leg Lariat, Legdrop, Running Sitdown Powerbomb und Swinging Sideslam
Tag Teams Lo Down mit Chaz (als D'Lo Brown)
Stables Aces & Eights mit Bully Ray, Devon, D.O.C., Garett Bischoff, Knux, Mr. Anderson und Wes Brisco (als D'Lo Brown)
Dark Kingdom mit Bambi Killer, Bear Fukuda, Kengo Mashimo, Ken'ichiro Arai, KENSO, Masahiro Chono, Mitsuya Nagai und Takeshi Minamino (als D'Lo Brown)
The Gangstas mit Mustafa Saed und New Jack (als D'Lo Brown)
Knight Life: Final Cut mit Billy Reil und Mike Tobin (als D'Lo Brown)
Nation of Domination [2] mit Ahmed Johnson, Clarence Mason, Crush, Faarooq, The Godfather/Kama Mustafa/Kama Mustafa, JC Ice, Mark Henry, Owen Hart, The Rock/Rocky Maivia, Savio Vega und Wolfie D (als D'Lo Brown)
RO&D mit Bull Buchanan, Jamal, KAZMA, RO'Z, Taiyo Kea und Taka Michinoku (als D'Lo Brown)
Voodoo Murders mit Big Daddy Voodoo, brother YASSHI, Buchanan, Chuck Palumbo, Giant Bernard, Joe Doering, Johnny Stamboli, Kengo, Kento Miyahara, Lance Hoyt, Michael Faith, Minoru, Nobukazu Hirai, René Duprée, RO'Z, Satoshi Kojima, Shuji Kondo, Silver King, Suwama, Taishi Takizawa, TARU, Toshizo und Voodoo Mask (als D'Lo Brown)
Gemanagt von Gemanagt von Clarence Mason, Debra, Terri Runnels, Theodore Long und Tiger Ali Singh.
Turniersiege
GHC Tag Team Titles Determination League (20. Oktober 2007)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1344 von D'Lo Brown bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - Deadman's Hand (Instrumental)
Dale Oliver - D'Lo Fest
Jim Johnston - Danger at the Door
Jim Johnston - Nation of Domination
Jim Johnston - The Real Deal
Jim Johnston - You better Recognize
Geleitete Liga Global Wrestling Alliance
Als Gast zu sehen Best of Asylum Years Vol. 1
Spielbar mit Attitude, Fire Pro Wrestling Returns, King of Colosseum II, No Mercy, Royal Rumble, SmackDown und SmackDown 2: Know Your Role
Interviews
Interview (14. November 2001)
- war als AC Connor Jobber in der WWF
- dann als D'Lo Brown independent unterwegs, war in der SMW u.a. Bodyguard der Gangstas
- kam als Mitglied der Nation of Domination in die WWF, wurde nach der Trennung der ersten NOD Singleswrestler
- wurde einige Jahre später Teil von Low Down (zusammen mit
Chaz)
- Low Down wurden nach kurzer Zeit mehr und mehr verjobbt und als Chaz entlassen wurde, setzte die WWE D'Lo nur noch als Undercarder ein
- wurde von der WWE im Februar 2003 entlassen und trat kurz bei Total Nonstop Action Wrestling an und ging dann nach Japan
- sein Debüt bei Total Nonstop Action Wrestling feierte er mit einem Shoot gegen die WWE
- teamte zusammen mit AJ Styles und fehdete später gegen ihn
- zusammen mit Apolo holte er sich die NWA World Tag Team Titles
- Ende 2005 ging er dann anch Japan wo er für AJPW antrat und oft mit Bull Buchanan teamte
- trat auch schon mehrere Male in europäischen Indy-Ligen an
- 2007 tourte er längere Zeit durch die USA und trat bei eingen Indy-Ligen an
- brachte "Stars" bei der Spielshow "Celebrity Wrestling" das Wrestling bei
- 2007 wrestlete er einige Dark Match für die WWE und auch TNAW war an einer Verpflichtung interessiert, aber nichts passierte
- im Juni 2008 unterschrieb er dann bei der WWE
- wurde am 9. Januar 2009 entlassen
- trat danach wieder Independent an (u.a. bei Ring of Honor)
- verkündete Mitte 2009 das Ende seiner Karriere
- im September 2009 kehrte er als Road Agent zu Total Nonstop Action Wrestling zurück
- wurde in der IMPACT WRESTLING-Ausgabe vom 07.03.2013 als Vice President der Aces & Eights enthüllt
- spielte in den Shows aber nur eine Nebenrolle und wurde im Juli entlassen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Hinter jedem guten Sportler steckt auch ein guter Trainer - diese Weisheit trifft auf das Wrestling genauso zu, wie auf andere Sportarten. Niemand erlernt das Wrestling ohne entsprechende Ausbildung, je besser der Lehrmeister, desto besser häufig auch der Schüler. Wir haben uns die Mühe gemacht, diese Ausbidlungsverhältnisse in unserer Datenbank zu erfassen, so bleibt ihr im Bilde darüber, wer die aktuellen Superstars zu dem gemacht hat, was sie heute sind. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Erfolg einer im TV ausgestrahlten Wrestlingsendung wird an ihrer Einschaltquote gemessen. Je besser die Show, desto mehr Zuseher sollte sie vor die TV-Geräte locken können. Bei Genickbruch wurden über die Jahre tausende solcher Ratings zusammengetragen und sind in unserer Datenbank zu finden. Vergleicht ligenintern und zwischen den Ligen oder informiert euch über PPV-Bestellungen in unserer Quotenrubrik! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite