Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

368.268 Shows4.725 Titel1.516 Ligen27.572 Biografien9.060 Teams und Stables3.846 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Bo Dallas

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Taylor Michael Rotunda
Gewicht und Größe 234 lbs. (106 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Brooksville, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 25. Mai 1990 (27 Jahre)
Debüt 2008
 
 Bild 1/6

Meinung zu Bo Dallas abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3519
Notendetails
1
   
8%
2
   
21%
3
   
27%
4
   
19%
5
   
14%
6
   
12%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Bo Dallas, Bo Rotundo, Mr. Florida, Mr. NXT, Tank Mulligan, Tank Rotundo, Taylor Rotunda
Spitznamen The Inspirational, The UnBOlieveable
Verwandtschaften Bo Dallas ist der Neffe von Barry Windham, der Enkel von Blackjack Mulligan, der Bruder von Bray Wyatt, der Neffe von Kendall Windham, der Sohn von Mike Rotunda und der Ehemann von Shara.
Trainer Wurde von Norman Smiley, Ricky Steamboat und Tom Prichard trainiert.
Finisher Double Underhook DDT und Springboard Bulldog (BoDog)
Typische Aktionen Belly-To-Back Suplex, Belly-to-Belly Powerslam und Spear
Tag Teams The Rotundos mit Duke Rotundo (als Bo Rotundo)
Stables The Miztourage mit Curtis Axel und The Miz (als Bo Dallas)
Social Outcasts mit Adam Rose, Curtis Axel und Heath Slater (als Bo Dallas)
Gemanagt von Gemanagt von Aksana.
Turniersiege
WWE Royal Rumble Match Entry NXT Tournament (26. Januar 2013)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 773 von Bo Dallas bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Thomas Blug & Mark Scholz - In For The Count
Thomas Blug & Mark Scholz - Texas Special (2012 bis Februar 2013)
Jim Johnston - Anything (Februar 2013 bis Mai 2014)
CFO$ - Shoot for the Stars (Mai 2014 bis Januar 2016)
CFO$ - Outcast (Januar 2016 bis Juli 2016)
CFO$ - Shoot for the Stars (Juli 2016 bis ???)
Ausfallzeiten
Niereneinriss (von August 2011 bis Januar 2012)
Fußverletzung (von November 2014 bis Februar 2015)
Verhaftungen 18. Februar 2012: Trunkenheit am Steuer
Interessante Links
Offizielles MySpace-Profil
- unterzeichnete im Jahre 2008 einen Entwicklungsvertrag bei World Wrestling Entertainment um seinem Vater Irwin R. Schyster in die Fußstapfen zu treten
- er ist außerdem der Bruder von Windham Rotunda, den man u.a. als "Bray Wyatt" und "Husky Harris" kennt
- wurde zunächst in die FCW geschickt, wo er den Namen "Tank Rotundo" erhielt
- im Juli 2009 gelang es ihm mit seinem Bruder die FCW Florida Tag Team Titles zu erringen
- Ende des Jahres verloren sie die Titel dann nach einer längeren Fehde an die The Dudebusters
- kurze zeit darauf zerbrach das Team, da Rotundo sich verletzte
- im Juni 2010 kehrte er zurück und wrestelte allein als "Bo Rotundo"
- als der FCW Florida Heavyweight Title-Träger Mason Ryan eine "Open Challenge" für seinen Titel auslegte nahm Rotunda an und gewann diesen Titel zum ersten Mal
- allerdings erhielt Lucky Cannon noch am selben Abend einen Titleshot und besiegte Rotundo
- nach einer langen Fehde gelang es ihm den Titel im Mai 2011 zurückzugewinnen
- hatte danach einige Dark-Matches für WWE
- im August 2011 verletzte sich Rotundo erneut, diesmal an den Nieren, und der Titel musste für vakant erklärt werden
- im Januar 2012 konnte er bereits eine viel umjubelte Rückherr feiern
- wurde im Februar von der Polizei wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verhaftet, kam abr recht schnell wieder frei
- sein Bruder, der mittlerweile "Husky Harris" hieß, und er schlossen sich nochmal zusammen um die FCW Tag Team Titel zurückzugewinnen
- nach rund einem Monat musste sie sich aber Corey Graves und Jake Carter geschlagen geben
- im Juni 2012 gelang es ihm Rick Victor für einen dritten Run als Florida Heavyweight Champion zu besiegen
- Victor konnte diesen Titel bereits einen Monat später wieder zurück erlangen
- nach dem Ende der FCW kam er als "Bo Dallas" zu NXT und bestritt dort das allererste Match in dem er Rick Victor besiegte
- er nahm an dem Gold Rush Tournament für den neuen NXT Title teil, unterlag aber Jinder Mahal im Viertelfinale
- trat im Dezember 2012 bei NXT gegen den World Champion Big Show an, versagte aber kläglich
- im Januar 2013 besiegte er Leo Kruger im Finale des WWE Royal Rumble Match Entry NXT Tournaments um am Royal Rumble teilzunehmen
- dort schlug er sich gut und eliminierte u.a. auch den Intercontinental Champion Wade Barrett
- gegen diesen wurde eine Fehde aufgebaut, so gelangte Dallas zeitweise in den Main Roster
- bei NXT teamte er nun mit Michael McGillicutty und erreichte das Halbfinale des NXT Tag Team Titles-Tournaments
- dort wurden sie von der The Wyatt Family besiegt und Dallas wurde anschließend durch seinen Bruder Bray Wyatt attackiert
- stellte kurzzeitig den Ersatz für Oliver Grey als NXT Tag Team Titles-Träger dar, war aber nie offiziell Champion
- nach einer längeren Pause kam er äußerlich gleich zurück, aber wies starke eigene Überschätzung auf
- die vorherige leichte Missgunst der Fans schlug aufgrund seiner Arroganz in Hass um
- konnte im Mai 2013 einen No.1 Contender Battle Royal für den NXT gewinnen
- turnte mehr und mehr zum Heel, obwohl er eigentlich einen Face darstellen sollte
- im Juni 2013 wurde dann eine NXT Episode ausgestrahlt in der Dallas tatsächlich NXT Champion wurde, indem er Big E Langston besiegte
- fehdete dann gegen verschiede Gegner, egal ob Face oder Heel
- seine längste Fehde hatte er gegen Sami Zayn, welche ihn entgültig als Heel etablierte
- die darauffolgende Fehde gegen Adrian Neville kostete Dallas im Februar 2014 bei "NXT Arrival" den Titel
- konnte den Titel 280 Tage halten
- hing danach etwas in der Luft rum, bis WWE sein Gimmick überarbeitete
- feierte im Mai 2014 dann sein Gimmick-Debüt als "Boliever" Bo Dallas, eine verschärfte Version des vorherigen Charakters
- verließ noch im gleichen Monat NXT, da er ins Main Roster befördert wurde
- Ende Mai 2014 debütierte Dallas mit diesem Gimmick im Main Roster bei SmackDown
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite