Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.640 Shows4.705 Titel1.514 Ligen27.515 Biografien9.014 Teams und Stables3.836 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Ole Anderson

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Alan Robert Rogowski
Gewicht und Größe 256 lbs. (116 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in St. Paul, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. September 1942 (74 Jahre)
Debüt 19. August 1967 (vor 49 Jahren)
 
 Bild 1/3: bei einer Legends Convention im Sommer 2008

Meinung zu Ole Anderson abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1626
Notendetails
1
   
18%
2
   
42%
3
   
29%
4
   
9%
5
   
0%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias The Mangler, Ole Anderson, Rock Rogowski
Verwandtschaft Ole Anderson ist der Vater von Bryant Anderson.
Trainer Wurde von AWA Training Camp und Verne Gagne trainiert.
Lehrlinge Trainierte Bryant Anderson, Don Kernodle, Ken Timbs und Viktor Krüger.
Typische Aktionen Armbar
Tag Teams Andersons mit Gene Anderson (als Ole Anderson)
Minnesota Wrecking Crew mit Arn Anderson, Gene Anderson und Lars Anderson (als Ole Anderson)
Stables Four Horsemen mit Arn Anderson, Barry Windham, J.J. Dillon, Ric Flair, Sid Vicious, Sting und Tully Blanchard (als Ole Anderson)
Gemanagt von Gemanagt von Hiro Matsuda und James J. Dillon.
Maskengewinne als Ole Anderson gegen Mr. Wrestling #1 (3. Juli 1977)
als Ole Anderson gegen Mr. Wrestling #2 (3. Juli 1977)
Hair Matches (Siege) als Ole Anderson gegen Tommy Rich (17. Juli 1979)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3477 von Ole Anderson bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jimmy Hart & Howard Helm - Four Horsemen Theme
Richard Strauss - Also sprach Zarathrusta
WCW Theme Library - Groover
WCW Theme Library - Far From Over (1986)
WCW Theme Library - Fanfare For The Comman Man (1989)
WCW Theme Library - Brain Decay (1990)
WCW Theme Library - The Creeper (1990)
WCW Theme Library - Coast (1990 bis 1991)
WCW Theme Library - Rock Star Blues (1990 bis 1991)
Geleitete Ligen Championship Wrestling from Georgia, Georgia Championship Wrestling und Pro Wrestling USA
Gebookte Liga World Championship Wrestling
DVD-Portraits Ric Flair & The Four Horsemen
- war recht lange in der Army
- Debütierte in der
AWA, wo er schnell Titel gewann
- teamte mit Gene Anderson & Lars Anderson, mit denen er aber nicht verwandt war
- mit Gene dominierte er das Tag Team Geschehen in GCW und MACW jahrelang
- war ein Booker für GCW
- war Teil der Four Horsemen in ihrer Erstbesetzung
- war Ende der 80´er ihr Manager
- fungierte im Sommer 1992 als Senior Referee bei WCW
- war 1993 Booker und Vizepräsident von WCW
- hat eine Autobiographie namens Inside Out geschrieben
- im Juli 2007 wurde bekannt, dass er an Multipler Sklerose leidet
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite