Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

390.993 Shows4.938 Titel1.527 Ligen29.160 Biografien9.286 Teams und Stables4.077 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Dick Togo

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Shigeki Sato
Gewicht und Größe 214 lbs. (97 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in Odate, Akita (Japan)
Geburtstag 17. August 1969 (48 Jahre)
Debüt 5. Juni 1991 (vor 26 Jahren)
 
 Bild 1/3: im Jahre 2011

Meinung zu Dick Togo abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2079
Notendetails
1
   
19%
2
   
31%
3
   
34%
4
   
9%
5
   
0%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Cancun, Dickomoto, Dick Togo, Duke Togo, Flash Dick, Francesco Togo, Francis Togo, Gantetsu, Gantetsu Sakigake, Kitano Inferno, Ninja Warrior, Prince Togo, P Togo, Revolucion, Rey Cubano, Roshi Togo, SATO, The Suiter, El Tigre de Tokyo
Trainer Wurde von Michinoku Pro Dojo trainiert.
Lehrlinge Trainierte Daisuke Sakurai, Daisuke Sasaki, Hiroshi Kozakai, Kazuyuki Hirahara, Koichi Nagari, Masayoshi Kusama, Naohiro Katsumi, Takashi Hirose, Takehito Kusaka, Tetsuya Nakazato, Tomomitsu Matsunaga, Tomoya Sato, Yuki Sato, Yusuke Shimizu und Yusuke Shiranami.
Finisher Diving Senton
Typische Aktionen Diamond Dust, Double Underhook Facebuster, Reverse STO und Tornado DDT
Tag Teams Team Michinoku Pro mit The Great Sasuke und Jinsei Shinzaki (als Dick Togo)
Stables Aloha World Order (AWO) mit Antonio Honda, King Ala Moana und Koo (als Prince Togo)
Cuban Army mit Antonio Honda und Havana Guerrero (als Francis Togo bzw. Rey Cubano)
Far East Connection mit 296, Gedo, Ikuto Hidaka, Jado, Macho Pump und Masao Orihara (als Dick Togo)
GRANMA mit GENTARO und Yasu Urano (als Dick Togo)
Italian Four Horsemen mit Antonio Honda, Don Maestro, Italian Warrior, Mori Bernard, PIZA Michinoku und Sasaki and Gabbana (als Francesco Togo)
Kai En Tai mit MEN's Teio, Mrs. Yamaguchi-San, Sho Funaki, Taka Michinoku und Wally Yamaguchi (als Dick Togo)
Kai En Tai DX mit FUNAKI/Sho Funaki, Hanzo Nakajima, MEN's Teio, Shiryu und Taka Michinoku (als Dick Togo)
LOV (Legion of Violence) mit Black Bufalo, Daio QUALLT und Policema~n (als Dick Togo)
Metal Vampire mit Koo, Seiya Morohashi und Toru Owashi (als Dick Togo)
New Wrestling Aidoru mit Makoto Oishi, MAO, Sanshiro Takagi, Shunma Katsumata und Super Sasadango Machine (als Dick Togo)
Super Crew mit HAYATE, Nobutaka Moribe und Osamu Inoue (als Dick Togo)
Wrestling Masters mit Masaki Okimoto, Yasushi Tsujimoto und Yuji Hino (als Dick Togo)
Turniersiege
Michinoku Pro Tag League 1996 (10. November 1996)
1st Year Anniversary Celebration Tag Tournament (1. Mai 2000)
NWA International Lightweight Tag Team Titles Tournament (26. Dezember 2003)
Maskenverluste als SATO durch Super Delfin (10. Dezember 1993)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1533 von Dick Togo bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Cypress Hill - Insane in the Brain
Heroes del Silencio - Entre Dos Tierras
Inner Circle - Bad Boys
Takeshi Kitano - I Miss You
Ven - Abnormal Paradise
White Zombie - Thunder Kiss '65
Geleitete Liga New Vietnam Pro-Wrestling
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Virtual Pro Wrestling 64 und WCW vs. nWo World Tour
- trainierte in der FMW
- debütierte gegen Masa Michinoku
- kam nach einer Mexiko-Exkursion zu Michinoku Pro
- verlor dort ein Mask vs. Mask Match gegen Super Delfin
- änderte dann seinen Namen in SATO
- gründete mit Terry Boy und Shiryu Kaientai
- als er von einer Verletzung zurückkehrte änderte er seinen Namen ein weiteres Mal in Dick Togo
- es stießen noch Taka Michinoku und Sho Funaki zur Gruppe und sie änderten den Namen in Kaientai DX (Deluxe)
- 1997 hatte er ein berüchtigtes Match gegen Delfin, in dem dieser durch Togos Beine krabbelte und danach M-Pro verließ um seine eigene Liga Osaka Pro zu gründen
- als Kaientai 1998 in der WWF gebildet wurde war er auch davon ein Teil
- kam danach zu Osaka Pro
- war Gründer und Anführer der Legion of Violence in Osaka Pro
- erklärte sich 2000 zum Freelancer
- war ebenfalls Gründer und Anführer der Far East Connection
- tourte im Herbst 2002 in den USA unter anderem in der ROH und MLW
- aus wirtschaftlichen Gründen (bzw. wegen Geld) kam er im September 2004 wieder zu Michinoku Pro
- als er wieder Freelancer wurde legte er sein Hauptaugenmerk auf DDT
- mit verschiedenen ehemaligen KDX Kollegen trat er aber bei allen möglichen Ligen an
- gewann z.B. mit TAKA die IWGP Junior Heavyweight Tag Team Titles
- gilt als einer der besten Junior- und Heelwrestler
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenYEAs 2017PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite