Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

376.169 Shows4.810 Titel1.524 Ligen27.664 Biografien9.126 Teams und Stables3.929 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
R-Truth

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Ronnie Aaron Killings
Gewicht und Größe 230 lbs. (104 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Atlanta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 19. Januar 1972 (45 Jahre)
Debüt März 1997
 
 Bild 1/5: 2016 als R-Truth bei WWE

Meinung zu R-Truth abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2368
Notendetails
1
   
15%
2
   
28%
3
   
34%
4
   
16%
5
   
4%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias K-Krush, K-Kwik, K. Malik Shabazz, Ron Killings, R-Truth, R-Ziggler, Truth
Spitzname Suntan Superman
Trainer Wurde von Manny Fernández trainiert.
Finisher Corkscrew 360° Scissors Kick (Truth Axe), Cradle Neckbreaker (Consequence), Jumping Corkscrew Flying Forearm Smash (Lie Detector), Leaping Reverse STO (Truth hurts / Lil Jimmy), Scissors Kick, Sitdown Inverted Suplex (Truth Conviction) und Suplex into Cutter (Truth or Consequences)
Typische Aktionen 450° Splash (Hang Time), Dragon Suplex, German Suplex, Sidekick, Sitdown Double Underhook Facebuster, STO und Wheelbarrow Facebuster
Tag Teams 3 Live Kru mit BG James und Konnan (als Ron Killings)
Awesome Truth mit The Miz (als R-Truth)
Gettin' Rowdy mit Road Dogg (als K-Kwik)
The Golden Truth mit Goldust (als R-Truth)
The Gorgeous Truth mit Tyler Breeze (als R-Truth)
Team Pacman mit Pacman Jones (als Ron Killings)
Truth and Consequences mit Rasheed Lucious Consequences Creed (als Ron Killings)
Stables 4 Live Kru mit BG James, Kip James und Konnan (als Ron Killings)
La Legión Extranjera mit Alex Koslov, Ayako Hamada, Black Bufalo, Black Magic, Bryan Danielson, Christopher Daniels, Cuervo, Dorian Roldan, Electroshock, Escoria, Espíritu, Gran Hamada, Head Hunter A, Head Hunter B, Hernandez, Jack Evans, Jennifer Blake, Josh Raymond, Kaoru Ito, Kenzo Suzuki, Konnan, L.A. Par-K, Lorelei Lee, El Mesías, Mike Modest, Nate Webb, Nicho el Millonario, Ozz, El Padrino, Rain, Rellik, Rikishi, Rocky Romero, Roxxi, Sabu, Sean Waltman, Silver King, Taiji Ishimori, Takeshi Morishima, Teddy Hart und El Zorro (als Ron Killings)
New Panthers mit Malcolm XL, Raphael Muhammed und Smokey Charmichael (als K. Malik Shabazz)
Management Managte Dolph Ziggler.
Gemanagt von Gemanagt von Jeff G. Bailey (als "K-Krush"). Gemanagt von Dangerous Heart und Jeff G. Bailey (als "Ron Killings"). Gemanagt von Cameron, Eve Torres und Naomi (als "R-Truth").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1526 von R-Truth bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Brian James & Ron Killings - Gettin' Rowdy
Dale Oliver - He's Back
Pitbull - Toma
Ron Killings - Rowdy
Ron Killings - What's Up (2006 bis 2007)
Ron Killings - What's Up (Remix) (August 2008 bis April 2011)
Ron Killings - Right Time (To get Crunk) (September 2010 bis November 2010)
Jim Johnston - Little Jimmy/What's Up V3 (April 2011 bis ???)
Jim Johnston ft. Ron Killings - What's Up? (The Golden Truth Remix) (Mai 2016 bis Mai 2017)
Ausfallzeiten
Unbekannte Verletzung (von Dezember 2006 bis Juni 2007)
Filmauftritte The Wrestler (2008)
Moderierte Medien The Best of 3Live Kru
DVD-Interviews Straight Shootin' Series with Ron Killings
DVD-Portraits The Best of 3Live Kru
Spielbar mit All Stars, RAW, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, WrestleFest HD, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interviews
Interview (23. Januar 2003)
Interview (7. April 2004)
Interview (19. August 2011)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
7 von R-Truth kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- vor seiner Wrestlingkarriere war er erfolgreicher Leichtathlet und lehnte ein Sportstipendium ab, um Musiker zu werden
- dealte jahrelang mit Drogen, um sich ein Musikstudio zu finanzieren
- wollte aus der Szene aussteigen, wurde aber bei einem seiner letzten Drogendeals festgenommen, ein Freund schwärzte ihn an, dadurch war er 13 Monate lang im Gefängnis
- Jackie Crockett schlug ihm vor, es doch einmal mit Wrestling zu versuchen
- nach seinem Start bei PWF kam er zu NWA Wildside, wo er sich nach kurzer Zeit den TV Titel holte
- wurde von
Rick Michaels ermutigt, ein Promotape an die WWE zu schicken, die Killings einen Developmentvertrag gaben
- nach einer erst relativ kurzen Karriere kam er in Jerry Lawlers MCW (damals eine WWF-Farmliga) und von da in die WWF, unter dem Namen "K-Kwik" und als Tag Team-Partner des Road Dogg
- nachdem der Road Dogg suspendiert wurde, trat Killings im Singlesbereich an und holte sich unter anderem den Hardcore Title
- K-Kwick wurden von der WWE nach einem erfolglosen Run entlassen
- nach seiner Entlassung kam er als K. Malik Shabazz zur XPW und bildte mit Salid Jihad und Raphael Muhammed die New Panthers
- kam als K-Krush zu NWA-TNA und fehdete dort anfangs mit NASCAR-Fahrer Hermie Sadler
- änderte seinen Ringernamen in Ron "The Truth" Killings
- nach einem Sieg gegen Ken Shamrock wurde Killings der erste anerkannte afroamerikanische NWA World Heavyweight Champion
- verlor diesen Titel an Jeff Jarrett, nach Eingreifen von Vince Russo
- nach diesem Titelverlust turnte er zum Face und nahm vermehrt Bookings kleinerer Ligen an, wo er unter anderem auch wieder auf Hermie Sadler traf
- nach einer Pause kam er im März 2003 zur NWA-TNA zurück und fehdete als Heel mit Jarrett
- nahm sich Nelson Knight (Viscera) als Bodyguard, turnte aber einige Shows später gegen ihn
- schloß sich mit BG James und Konnan zur 3 Live Kru zusammen
- nach einem erfolgreichen Run, holte sich die Kru die NWA Tag Team Gürtel von Simon Diamond und Johnny Swinger
- nachdem die Kru die Gürtel verlor, widmete sich Killings wieder dem Heavyweight Title zu
- nachdem er im März 2004 #2 Contender wurde, verlor er das Titelmatch gegen AJ Styles
- doch schon einen Monat später holte er sich den Titel in einem Deadly Draw Match gegen Styles, Raven und Chris Harris zurück
- diesen Titel verlor er im Juni 2004 in einem King of the Mountain Match gegen Jeff Jarrett - als Grund für den raschen Titelverlust gilt die Ausstrahlung von TNAW im Free TV; Jarrett sei der breiten Masse bekannter als Killings
- die 3 Live Kru holte sich nach Killings Niederlage gegen Jarrett die Tag Team Gürtel zurück und fehdete gegen Team Canada
- der damalige Hauptbooker Dusty Rhodes plante Killings in der X-Division einzusetzen
- diese Pläne wurden Mitte 2005 durch ein neues Bookingteam ad acta gelegt und Killings fehdete mit dem Outlaw
- der Outlaw, der sich in Kip James umbenannte, schloß sich der 3 Live Kru an, doch Konnan turnte gegen sein Stable und die Kru trennte sich
- erneut trat Killings im Singlesbereich an und war einer der Sting's Warrior in der Fehde Sting vs. Jarrett
- nachdem sein Einzelrun nicht sehr erfolgreich war und er mit einem Wechsel zur WSX (hier sollte er Teil des Stables K.I.G. werden) liebäugelte, stellte man ihm Lance Hoyt an die Seite
- im Juni 2007 verließ er TNAW und ging nach Mexiko wo er u.a. für AAA antrat
- hatte seine eigene Videokolumne auf youtube.com
- kehrte bei Hard Justice 2007 zurück zu Total Nonstop Action Wrestling, es gab zuerst ein Promo gegen NFL-Footballer und Neu-Wrestler Pacman Jones
- später teamten die beiden jedoch und konnten sich bei No Surrender 2007 die Tag Team Gürtel sichern
- nachdem sie die Titel im Oktober verloren, verschwand er von der Bildfläche bei TNAW
- Anfang 2008 unterzeichnete er einen Vertrag bei World Wrestling Entertainment und bestritt Ende März auch schon ein Dark Match für die Liga
- debütierte dann ofiziell im Sommer, kam zunächst aber kaum über die Undercard hinaus
- trat zeitweise auch im Team mit John Morrison an
- sein Wechsel zu Raw brachte ihn dann in höhere Cardregionen
- gewann im Mai 2010 den WWE United States Title Title von The Miz, verlor ihn aber einige Wochen später wieder
- übernahm Ende 2010 Johnny Curtis als Rookie bei NXT
- Curtis gewann die vierte Staffel und bekam dafür ein Tag Team Title Match mit R-Truth als Partner
- dazu kam es aber nicht, denn Truth turnte zum Heel
- absolvierte ein Programm mit John Cena, gegen den er bei Capitol Punishment 2011 um den WWE Title antrat
- bezeichnet seitdem die Fans als "Little Jimmies" und sieht sich als Verschwörungsopfer
- bildete mit The Miz das Tag Team Awesome Truth
- Miz & R-Truth wurden bei der RAW-Supershow am 19.09.2011 von WWE COO Triple H gefeuert
- besiegte mit The Miz bei Vengeance Triple H und CM Punk
- bei den Survivor Series unterlagen sie aber John Cena und The Rock
- wurde von The Miz daraufhin bei RAW attackiert und aufgrund einer 30-tägigen Suspendierung wegen Verstoßes gegen die Wellness Policy aus den Shows geschrieben
- nach seiner Rückkehr fehdete er kurz mit The Miz, den er dabei immer wieder attackierte
- nahm am Elimination Chamber Match um den WWE Title teil, konnte den Titel aber nicht erringen
- danach teamte er mit Kofi Kingston
- zusammen gewannen sie am 10.05.2012 die WWE Tag Team Titles von Epico und Primo
- die Titel mussten sie bei Night of Champions 2012 an Team Hell No abgeben
- nach 7 Jahren Kampf gegen den Krebs verstarb seine Schwester Francetta Killings die WWE teilte ihr Beileid auf Twitter mit
- wurde dann in der Fehde zwischen Dolph Ziggler und The Miz als Sidekick von Ziggler unter dem Namen "R-Ziggler" eingesetzt
- danach trat er nur noch selten auf
- dies ging so weiter bis zur Road to WrestleMania, da er dort ins Ladder Match um den Intercontinental Title gesetzt wurde
- gewinnen konnte er dies aber nicht
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In Kanada liegt die Heimat einer der größten Familien des Wrestlingsports, dort ist auch der legendäre Dungeon beheimatet. Stu Hart bildete in seiner harten Schule unzählige Stars aus, darunter auch viele seiner Söhne. Große Erfolge wie jene von Bret "Hitman" Hart und schwere Schicksalsschläge wie der Unfalltod von Owen Hart lassen unsere Kolumne Family Tradition zu einem einzigartigen Abriss der Geschichte der Harts werden. Tretet ein in die Welt des pinken Ahornblattes bei Genickbruch! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Carola Ferstl
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite