Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.544 Shows4.825 Titel1.526 Ligen27.745 Biografien9.163 Teams und Stables3.962 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Danny Davis

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Daniel Burile
Gewicht und Größe 213 lbs. (97 kg) bei 5'9'' (1.75 m)
Geboren in Jackson, Tennessee (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 30. Juni 1952 (65 Jahre)
Debüt 1977
 
 Bild 1/2: 2014 als Boss von OVW

Meinung zu Danny Davis abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3808
Notendetails
1
   
6%
2
   
0%
3
   
38%
4
   
25%
5
   
31%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias American Eagle #1, American Eagle #2, Danny Davis, The Galaxian, Galaxian #1, Jaguar, Nightmare, Nightmare #1, Phantom of the Opera, Sgt. Danny Davis
Typischer Fehler Dan Davis
Anmerkung hierzu: Im Internet kommt es häufiger vor, dass Wrestlernamen falsch geschrieben werden. Damit diejenigen User, die sich eine falsche Schreibweise eingeprägt haben, trotzdem den jeweiligen Wrestler in unserer Datenbank finden können, wird er hier separat aufgeführt.
Spitzname Nightmare
Verwandtschaft Danny Davis ist der Onkel von Doug Basham.
Trainer Wurde von Buddy Fuller trainiert.
Lehrlinge Trainierte Brock Lesnar, Caylen Croft, Chris Kay, Damaja, Doug Basham, Eric Angle, General Pope, Heidenreich, James Curtis, Jayden Jeter, Jerry Faith, Johnny Spade, Kenny, Miss Holly Wood, Muhammad Hassan, Nick Dinsmore, Randy Royal, Rico Constantino, Rob Conway, Roger Blade, Rollin' Hard, Ron Waterman, Seth Skyfire, Shelton Benjamin und Tomko.
Tag Teams American Eagles mit Tony Anthony (als Danny Davis)
American Eagles [2] mit American Eagle #1 (als American Eagle #2)
The Galaxians mit Galaxian #2 (als Galaxian #1)
Nightmares mit Nightmare #2 (als Nightmare #1)
Nightmares [2] mit Nightmare #2 (als Nightmare #1)
Stables Nightmares mit Ken Wayne, Nick Dinsmore, Redd Dogg, Rob Conway und Shelton Benjamin (als Danny Davis)
Gemanagt von Gemanagt von Jim Cornette.
Maskenverluste als Nightmare #1 durch Johnny Rich und Tommy Rich (28. November 1985)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1169 von Danny Davis bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken AC/DC - T.N.T.
Geleitete Ligen Derby City Wrestling und Ohio Valley Wrestling
Gebookte Liga Ohio Valley Wrestling
Kommentierte Shows
1 von Danny Davis kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- begann seine Karriere in Tennessee
- in den 80´ern teamte er häufig mit
Ken Wayne als "The Nightmares"
- war in der USWA Teil der maskierten "Masters of Terror"
- trat 1997 zurück und wurde Trainer
- ist nun Besitzer von Ohio Valley Wrestling, einer Farmliga der WWE zwischen 2001 und 2008 (da stieg OVW auch aus der NWA aus)
- inzwischen ist OVW die Farmliga von TNAW
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite