Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

368.268 Shows4.725 Titel1.516 Ligen27.572 Biografien9.060 Teams und Stables3.846 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
William Regal

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Darren Kenneth Matthews
Gewicht und Größe 247 lbs. (112 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Codsall, Staffordshire, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 10. Mai 1968 (49 Jahre)
Debüt August 1983
 
 Bild 1/7: 2014 als William Regal bei WWE

Meinung zu William Regal abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 595
Notendetails
1
   
51%
2
   
30%
3
   
10%
4
   
3%
5
   
4%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Hellraizer, Steven Jones, Steven Regal, Steve Regal, William Regal
Spitznamen A Man's Man, Lord Steven Regal, Nature Boy, Sir William Regal
Trainer Wurde von Marty Jones trainiert.
Lehrlinge Trainierte Ashe, Bobcat, Brian Kendrick, CM Punk, Daniel Bryan, Danny Burch, Jade, Jaykus Plisken, Jeet Rama, Kassius Ohno, Kishan Raftar, Skye, Stu Bennett und Terry Frazier.
Finisher Arm-Trap Cross-legged STF (Regal Stretch), Arm-Trap Neckbreaker (Regal Cutter), Bridging Belly-to-Back Suplex (Regal-Plex), Modified STF (Regal Stretch), Punch with Brass Knuckles (Power of the Punch) und Running Knee Strike (Knee Trembler)
Typische Aktionen Butterfly Suplex, Crossface Chickenwing, Double Underhook Powerbomb (Regal Bomb), Dragon Suplex, European Uppercut, Exploder Suplex, Figure-Four Armlock, Forearm Smash, Fujiwara Armbar, Full Nelson, German Suplex, Half Nelson, Half Nelson Suplex, Hammerlock, Knee Drop, La Tapatía, Neckbreaker, Package Piledriver, Rolling Fireman's Carry Slam (Regal Roll) und Single Leg Boston Crab
Tag Teams Eugene & Regal mit Eugene (als William Regal)
Regal & Tajiri mit Tajiri (als William Regal)
Regal & Taylor mit Dave Taylor (als William Regal)
Stables The Alliance mit Arn Anderson, Billy Kidman, Booker T, Brian Adams, Bryan Clarke, Buff Bagwell, Buh Buh Ray Dudley, Chavo Guerrero Jr., Chris Kanyon, Christian, Chuck Palumbo, Debra, Diamond Dallas Page, D-Von Dudley, Hugh Morrus, Ivory, Jazz, Justin Credible, Kurt Angle, Lance Storm, Mark Jindrak, Mike Awesome, Nick Patrick, Paul Heyman, Raven, Rhyno, Rob Van Dam, Scott Hudson, Sean O'Haire, Shane Helms, Shane McMahon, Shawn Stasiak, Stacy Keibler, Stephanie McMahon, Steve Austin, Steven Richards, Tazz, Terri, Test, Tommy Dreamer und Torrie Wilson (als William Regal)
Blue Bloods mit Dave Taylor, Jeeves und Robert Eaton (als Steven Regal)
King Booker's Court mit Finlay, King Booker und Queen Sharmell (als William Regal)
Ruthless Roundtable mit Ezekiel Jackson und Vladimir Kozlov (als William Regal)
Un-Americans mit Christian, Lance Storm und Test (als William Regal)
Management Managte Christopher Nowinski, Eugene, Paul Burchill und Tajiri.
Gemanagt von Gemanagt von Bill Dundee (als "Lord Steven Regal"). Gemanagt von Adrian Jaoude, Lady Ophelia Bristol, Layla London und Stephanie McMahon (als "William Regal").
Turniersiege
WWE King of the Ring 2008 (21. April 2008)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1594 von William Regal bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Artist unknown - Noble Occasion (1993 bis 1997)
WCW Theme Library - Trumpet Voluntary (1997 bis 1998)
Jim Johnston - Real Man's Man (1998)
Nathan L. Hofheins - Promenade (2000 bis 2001)
Jim Johnston - Regality (2001 bis ???)
Ausfallzeiten
Nasenbeinbruch (von März 1996 bis April 1996)
Nackenverletzung (von Oktober 2015 bis ???)
Als Gast zu sehen Steve Austin: The Bottom Line on the Most Popular Superstar of All Time, The Big Show: A Giant's World und Top 50 Superstars of All Time
DVD-Portraits Before they were Superstars
Buch-Portraits Walking a Golden Mile
Geschriebene Bücher Walking a Golden Mile
Spielbar mit Crush Hour, Day of Reckoning 2, Fire Pro Wrestling 2, Nitro, No Mercy, RAW, RAW 2, Road to WrestleMania, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. nWo World Tour, WCW vs. The World, WrestleMania X8, WrestleMania XIX und WWE 12 - First Edition
Interviews
Interview (11. September 2001)
Interview (15. Februar 2002)
Interview (29. Januar 2007)
Interview (31. Oktober 2010)
Interview (6. November 2012)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
179 von William Regal kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- begann im Alter von gerade Mal 15 Jahren mit dem Wrestling, damals noch unter seinem richtigen Namen
- trat danach unter dem Namen Steven Regal in Deutschland, Südafrika, Frankreich und im Nahen Osten an
- 1991 hatte er ein Tryout bei der WWF, doch bekam keinen Vertrag
- im gleichen Jahr tourte die
WCW in England und gab ihm die Chance bei einer Show anzutreten; die Offiziellen waren sehr beeindruckt von ihm und gaben ihm ein paar Monate später einen Vertrag
- trat in der WCW mit einem Snob-Gimmick als "Lord Steven Regal" auf
- verließ 1998 die WCW und unterschrieb im April 1998 einen Vertrag mit der WWF, doch aufgrund der Nichtauftrittsklausel konnte er bis zum Herbst nicht auftreten
- hatte auch einen kurzen Auftritt als "Steven Regal - A man´s man" in der WWF
- am 4. Januar 1999 ging er wegen Drogenproblemen in die Reha, kurze Zeit später feuerte ihn die WWF
- als er aus der Reha zurück kam, nahm ihn die WCW wieder unter Vertrag
- im Februar 2000 wurde er dann wieder gefeuert, weil es Unstimmigkeiten mit dem Management gab
- die WWF nahm ihn dann wieder unter Vertrag und er trat kurz in der MCW an
- im März 2003 hatte er Probleme mit seiner Gesundheit, was wohl mit einer Tour in Indien 2002 zu tun hatte; sein Herz arbeitete nicht mehr richtig und seine Blutgefäße füllten sich stark mit Wasser, sodass sein Gewicht von 238 lbs auf 278 lbs anstieg
- am 5. April 2004 kehrte er dann aber zurück und wurde der Manager von Eugene
- im Zuge des Rosterdrafts 2005 wurde er zu Smackdown gedraftet
- schrieb 2005 seine Autobiographie Walking a Golden Mile
- bei Smackdown schlüpfte er wieder in seine alte englische Persona des arroganten Aristokraten zurück
- Als Schützling holte man Paul Burchill an seine Seite, die Beiden machten zusammen die Tag-Team Division unsicher. Auch wenn sie ein halbes Jahr miteinander teamten und ziemlich überzeugend wirkten, konnten sie sich nicht die WWE Tag-Team Titles sichern
- Burchill trennte sich von Regal, was eine kurze Fehde zwischen Regal und dem nun als Piraten agierenden Burchill zur Folge hatte. Regal verlor das entscheidene Match und musste eine zeitlang in lächerlichen Kostümen auftreten
- anschließend wurde Regal zusammen mit Finlay in den Hofstaat von King Booker berufen, Beide durften sich dann Sir William Regal bzw. Sir Finlay nennen und sie teamten sowohl miteinander, traten aber auch um den US Title gegeneinander an
- nachdem die Idee des Hofstaates im Sande verlief, steckte man Regal in eine Fehde mit Vito, deren Höhepunkt wohl war, dass Regals bestes Stück bei No Mercy live zu sehen war
- Im Herbst 2006 gesellte sich dann ein alter Bekannter an die Seite von Regal, denn die WWE verpflichtete Dave Taylor. Die Bluebloods machten sofort Jagd auf die WWE Tag Team Titles, die inzwischen von Paul London & Brian Kendrick gehalten wurden, allerdings verletzte sich Taylor, sodass Regal erst wieder alleine unterwegs war
- nach dem Comeback von Taylor taten sich die Bluebloods wieder zusammen, bis William Regal 2007 zu RAW getradet wurde
- hier gewann er eine Battle Royal und wurde dadurch neuer General Manager des Brands
- seine Aussprache von Umagas Namen brachte ihm regelrechten Kultstatus ein, so nannte Regal den Samoaner mal "Youmanga", mal "Oomanga"
- im April 2008 gewann er als General Manager ziemlich überraschend das King of the Ring-Turnier durch Siege über Hornswoggle, Finlay und CM Punk
- kurz darauf brachte ihm ein Verstoß gegen die Wellness Policy eine unfreiwillige Auszeit und einen empfindlichen Depush ein
- ab da war die Undercard sein Zuhause
- im ECW Brand war er Anführer des Ruthless Roundtables
- die Abschaffung des Brands beendete diesen Run und führte ihn zurück in die RAW Undercard
- debütierte im März 2011 als Kommentator von WWE NXT an der Seite von Todd Grisham
- wurde kurz darauf auch "Match Coordinator" von NXT und veränderte so das Konzept der Sendung
- im Rahmen der Neuausrichtung von NXT ging er zurück an dessen Kommentatorenpult und wurde zudem Talentscout
- im August 2014 wurde er vor den Kameras als neuer General Manager von NXT ernannt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nichr nur in Mexiko sind Masken bei Wrestlern verbreitet, aber vor allem dort hat die Matchart des Mask vs. Mask Matches einen hohen Stellenwert. Viele maskierte Athleten lassen es sich mit Bonuszahlungen vergolden, wenn sie ihre Masken ablegen und sich mit ihren bürgerlichen Namen zu erkennen geben. Genickbruch hat hunderte dieser Matches in der Datenbank aufbereitet, so bleibt ihr stets auf dem Laufenden über alle Maskenverluste weltweit. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite