Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

375.001 Shows4.803 Titel1.524 Ligen27.655 Biografien9.117 Teams und Stables3.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Dale Torborg

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Dale Torborg
Gewicht und Größe 275 lbs. (125 kg) bei 6'7'' (2.01 m)
Geboren in Mountainside, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 24. Oktober 1971 (45 Jahre)
Debüt 1998
 
 Bild 1/3: Dale Torborg

Meinung zu Dale Torborg abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 4288
Notendetails
1
   
2%
2
   
2%
3
   
15%
4
   
23%
5
   
44%
6
   
15%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Ligen
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Dale Torborg, The Demon, The KISS Demon, MVP
Verwandtschaft Dale Torborg ist der Ehemann von Asya.
Trainer Wurde von Dwayne Bruce, Jim Neidhart, The Warlord und WCW Powerplant trainiert.
Finisher Cobra Clutch Slam (Love Gun)
Typische Aktionen Brainbuster (Demon Sniper), Chokeslam, DDT, Diving Clothesline, Double Underhook Suplex, Dropkick, Enzuigiri, Legdrop, Military Press und Sidewalk Slam
Tag Teams Pit Crew mit Chad Fortune (als Dale Torborg)
Stables Dark Carnival mit The Great Muta, Shaggy 2 Dope, Vampiro und Violent J (als The Demon)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 53 von Dale Torborg bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken WCW Theme Library - Maniac Attack
- ist der Sohn vom ehemaligen Major League Baseball Manager Jeff Torborg (managte die New York Yankees)
- war nach seinem Universitätsabschluss professioneller Baseballspieler, bis er einen Ball ins Gesicht bekam
- traf dann 1995
Hulk Hogan und Randy Savage in Los Angeles und beschloss, Wrestler zu werden
- wurde wenig später im WCW Power Plant auf sein Debüt vorbereitet, trat anfangs aber zunächst in Indy-Ligen an
- sollte 1998 mit einem Rennfahrergimmick auftreten, doch die Pläne cancelte man
- wrestlete dabei unter seinem bürgerlichen Namen und als "MVP" mit einem Baseballspieler-Gimmick
- übernahm 1999 die Rolle von Brian Adams als "KISS Demon", die dieser nur einen Abend spielte
- sollte mit diesem Charakter laut WCW-KISS-Vertrag einen PPV headlinen, was allerdings nie wirklich geschah
- trat 2000 lediglich in einem "Special Main Event" bei Superbrawl gegen The Wall an, um den Vertrag teilweise zu erfüllen
- wurde kurz darauf in "The Demon" umbenannt und schloss sich dem Dark Carnival rund um Vampiro an
- turnte später gegen das Stable und fehdete einige Zeit gegen Vampiro
- kehrte nach dem WCW-Ende wieder in die MLB als Fitness-Coach zurück und war in einigen Werbespots zu sehen
- debütierte 2005 im Rahmen der Basebrawl-Storyline bei TNAW und unterstützte Baseballspieler AJ Pierzynski
- gewann bei Turning Point 2005 mit Chris Sabin und Sonjay Dutt gegen David Young, Elix Skipper und Simon Diamond
- tauchte Anfang 2007 erneut bei TNAW mit Pierzynski auf und fehdete gegen Lance Hoyt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Euren Stimmzettel müsst ihr bei Genickbruch natürlich nicht abgeben, ihr könnt euch aber an unseren laufenden Umfragen zum aktuellen Wrestlinggeschehen beteiligen. Wir erkunden, welche Superstars in eurer Gunst ganz oben stehen, wen ihr für die größte Nervensäge der großen Ligen haltet, wen ihr euch zurück in den Ringen von WWE und Co. wünscht und vieles mehr. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite