Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.394 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.806 Biografien9.170 Teams und Stables3.967 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Jim Duggan

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name James Stuart Duggan
Gewicht und Größe 240 lbs. (109 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Glens Falls, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 14. Januar 1954 (63 Jahre)
Debüt 1979
 
 Bild 1/6: zurück bei World Wrestling Entertainment im Jahre 2007

Meinung zu Jim Duggan abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3446
Notendetails
1
   
9%
2
   
15%
3
   
33%
4
   
19%
5
   
18%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
H2SO4
14.08.2017 11:03 Uhr
vergab Note 3
Wenn man sich Duggans Matches vor seiner WWF-Zeit anschaut, dann sieht man einen hervorragenden Underdog, der genau weiß, wie man eine Tracht Prügel verkaufen muss und wie ein Comeback funktioniert. Natürlich war er wrestlerisch enorm limitiert, aber er wusste genau, wie man dies ausgleicht. Von daher kann ich auch sehr gut nachvollziehen, warum er in der WWF als Stimmungskanone eingesetzt wurde. Auch wenn dies sehr schade war, weil er (zumindest von meinem Geschmack her) als Hardcorewrestler wesentlich besser war. Man schaue sich sein Dog-Collar-Match gegen Buzz Sawyer oder sein Steel-Cage-Coal-Miners-Glove-Tuxedo-Match gegen Ted DiBiase an (beides bei Youtube zu finden). Er ließ vergessen, dass diese Matcharten eigentlich ziemliche Stinker sind.

Trotz dieser Lobeshymne nur eine drei. Denn ein souveräner Umgang mit Schwächen macht zwar einen ordentlichen Wrestler aber halt keinen guten.
JohnSmith
13.08.2017 15:22 Uhr
vergab Note 3
Wir sind ja hier im Sports Entertainment und nicht im Kampfsport... Hacksaw war eine absolute Charisma-Granate, die bei jedem Auftritt zündete. Egal wie weniger Aktionen er im Ring beherrschte: Seine Auftritte waren stets unterhaltsam zur damaligen Zeit. Der gefeierte Patrioten-Kram kam auch noch oben drauf. Ganz ehrlich: Dass es bei einem Hacksaw in der heutigen Zeit von Spot-Festivals und permanenten Showstealer-Matches nicht mehr reichen würde, ist durchaus bewusst. Für die 70er, 80er und Anfang der 90er war sein Hau-Drauf-Stil perfekt. Heut würde auch kein Mensch mehr für einen Film in der Machart der Bud'n'Terence-Movies in die Kinos laufen... höchstens der alten Zeiten wegen. Also BITTE die Kirche im Dorf lassen. Hacksaw war eine absolute Bereicherung im Sports Entertainment.
Maximus Decimus
12.08.2017 17:36 Uhr
vergab Note 5
Wrestlerisch sehr limitiert. Und sein Hoooooo ist mir auch auf die Nerven gegangen. Der Mann hat mir rein garnix gegeben. Außer vielleicht die Matches mit Yokozuna. Aber auch nur weil er fertig gemacht wurde.
Für mich wäre es eine 6. Aber weil er in Amerika halt doch eine Stimmungskanone war, ich gebe ihm eine 5.
ralleOnline
02.08.2017 19:17 Uhr
vergab Note 3
Nachdem ich ja heutzutage durch Leute wie Owens und Styles doch sehr verwöhnt bin, kann ich garnich anders als zu sagen, daß seine Wrestlingskills unter aller Sau sind. Aber dafür hat der man aus nem total plumpen simplen Image jahrelang etwas unglaublich kultiges erschaffen. Er ist wohl nach Savage, Hogan und dem Taker der berühmteste Wrestler, dessen Gimmick auch Leute kennen die sich einen Scheiß ums Wrestling kümmern. Dafür gerne ne Legendendrei
Hispanobulle
10.02.2017 13:38 Uhr
vergab Note 4
Der Mojo Rawley der 80er/90er, nervig aber trotzdem kultiger als die heutige Witzfigur
Hindenburg
17.10.2016 15:56 Uhr
Editiert: 17.10.16 15:57
vergab Note 2
Ich korregiere meine Benotung auf eine 2. Meine Meinung zu ihm bleibt aber bestehen.

Mit der übertriebenen Bewertung von Duggan folgte promt eine "Konterwertung" eines Forenmitgliedes mit einer 5.
Ich wollte genau darauf hinweisen, was grade hier grade passiert:
Jemand der anderer Meinung ist oder nicht so einen Bezug zur Person hat ( Wie zb Beispiel ich ) , sieht die Sache anders (was natürlich jedem sein Bier ist) und gleicht damit den Notenschnitt wieder ins Lot.
Ich möchte niemanden irgendwas unterstellen, aber ich glaube das dies so nicht im Sinne des Erfinders ist.

In diesem Sinne, Prost.
Hindenburg
17.10.2016 13:58 Uhr
vergab Note 2
Wer es schafft das über 50.000 Briten im Wembley Stadion "USA" Chanten, braucht keine grossen Wrestlingskills. Jedes mal wenn ich ihn sehe , bekomme ich gute Laune und muss über beide Backen grinsen. Für mich zurecht in der HoF. Naturlich war er kein Movemonster und mit sicherlich auch nicht der beste seiner Zunft. Aber er war bereits das E in WWE als es noch ein F war und seine Catchphrase hat ganze Stadien mitgerissen.
backgaim65
10.09.2016 4:20 Uhr
Editiert: 10.09.16 4:27
Der Ami liebt diese Patriotischen Gimmicks und darum werden wir sie ertragen. In den 80 und teils 90er Jahren war er ein Edeljobber, hat die Fans Angeheizt. Das war sein Job und den hat er erfüllt. Zu seinem Wrestlingstil kann ich nur sagen, zu seiner Zeit gabs in der WWF wohl kaum ernst zu nehmende Techniker.
Er ist halt ein Produkt seiner Zeit und das zeigt auch sein Wrestlingstil.
WrestlingFansince98
07.09.2016 17:52 Uhr
vergab Note 5
Wenn man ihn mal sieht ist er ja ertragbar aber dank dem Network habe ich mehr von ihm gesehen und ich finde ich unglaublich nervig. Im Ring sehr beschränkt und im Prinzip lebt er nur vom Patriotengimmick.
dark-crow
22.03.2016 8:41 Uhr
vergab Note 5
Ging mir damals schon als kleiner Junge auf die nerven. Dachte als kleiner Junge, dass er irgendwie geistig ein wenig zurück wäre. Kam bei mir zumindest so an. Sollte wohl bloß ein übertriebenes Patrioten-Gimmick sein. Wrestlerisch auch nie toll. Immerhin erinnert man sich an ihn wegen der Holzlatte.^^
VintageHeyman
20.03.2016 7:30 Uhr
Editiert: 22.03.16 22:40
vergab Note 5
War damals halt over weil er alle 30 Sekunden USA-Chants anstimmte. Gimmick war nix, wrestlerisch auch sehr limitiert, selling auch eher mäßig. Ne sorry, aber das war nix
pHoSsY
14.02.2016 4:34 Uhr
vergab Note 2
Jim Duggan, was soll ich sagen....in den 90er Jahren, eine absolute Top Figur!!! Passte einfach!!! Man darf auch nicht immer gestern mit heute vergleichen, aber leider tun dies viele^^. Heute wollen alle "Perfektes" Wrrestling sehn^^ aber zu damligen Zeit war er TOP....Ich würd sagen ...ne 3 geht in ordnung :) wobei...Hooooooooooooooooo er bekommt ne 2 :D Allein wenn ich an Ambrose denke :D Duggen Hoooooooo und bei Steph...Hooooooo.... der Kerl ist einfach Kult!!!
automatix
13.02.2016 21:58 Uhr
Einer der schlimmsten Wrestler aller Zeiten. Die dämlichen USA Chants, das blöde Holz und dann ewig keine Einzugsmusik. Ich konnte mit Duggan nie was anfangen, er war am Mic nix gescheites, er war im Ring nix gescheites und das er alle paar Jahre wieder aus dem Nichts auftaucht macht es nicht besser. Wenn man überlegt, daß man an dem einen Rumble Sieg verschwendet hat.... Aber zumindest hats zu mehr nicht gelangt - und mehr hätte er auch nicht verdient gehabt. Das Duggan dann im Hogan Sog wie so viele zur WCW gegangen ist hat mich als einer, der nie WCW geschaut hat dann natürlich gefreut. Ich hoffe auf jeden Fall, ihn nie wieder zu sehen in einem WWE Ring.
ManwithnoName
13.02.2016 4:53 Uhr
vergab Note 2
Kultfigur der 80er und 90er Jahre, erster Royal Rumble Gewinner und ein toller Entertainer! Wrestlerisch gesehen keine Granate was er jedoch mit seinem Charisma wett machte. Das Patrioten Gimmick passte perfekt zu ihm und zurecht wurde er in die Hall of Fame aufgenommen!
Anhora
12.01.2014 19:13 Uhr
Editiert: 12.01.14 19:14
vergab Note 2
Held meiner Kindheit und werde nie die Fehde mit Yokozuna vergessen.
Schmanito
20.10.2013 14:30 Uhr
Editiert: 20.10.13 14:32
vergab Note 4
Hab ihn eigentlich immer gemocht. Sehr witzig und charismatisch. Der typische amiheld mit fahne oder 2 by 4 kantholz :-) richtiger hackstock im Ring.
sogar als Hausmeister cool und lustig.
er ne schlechte note weil seine Wrestling Fähigkeiten wirklich bodenlos waren. Ich müh mir ma ne vier ab aber eigentlich müsste man für seine nicht-vorhandenen-ryhtmischen-bewegungsablauf ne note zehn erfinden.
Jacoob Cass
19.03.2013 23:01 Uhr
vergab Note 5
Ich sehe es ein das er eine Legende ,jedoch heutzutage macht er sich nur noch lächerlich, am Mic kann er nicht außer USA schreien und im Ring grottig .Note 5. Aber nur weil man gestehen muss das er früher gut war hätte aber rechtzeitig schluß machen sollen.
Gonzales
11.03.2013 22:34 Uhr
vergab Note 4
Er ging mir mit seiner dämlichen Dachlatte und seinem übertriebenen Patriotismus einfach nur auf die Nerven. 4-
lenpie01
23.12.2012 19:21 Uhr
vergab Note 3
Gehörte einfach dazu, irgendwie Kult !!! Ne super Legenden 3 von mir!!! Hooooooooooooo
Drulak
05.12.2012 20:25 Uhr
vergab Note 5
Ja, Duggan ist kult, bla bla.:-) Ich war von Anfang an genervt von dem Wrestler Jim Duggan. Im Ring mangelhaft, die Promos und das USA USA dermaßen nervig. Seine Mimik kaum auszuhalten! Eine mögen ihn unterhaltsam finden, ich nicht! ich kann dem Gimmick, dem Wrestler etc überhaupt nichts abgewinnen. Es ist mir regelrecht eine Qual seine Matches anzuschauen! Nur weil er privat symphatisch sein mag, werde ich keine Bonusnote verteilen. Eine gut gemeinte 5!
Seite: 1 2 3


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite