Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.069 Shows4.859 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.987 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Rellik

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name John Hugger
Gewicht und Größe 240 lbs. (109 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Atlanta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 20. April 1977 (40 Jahre)
Debüt 1999
 
 Bild 1/3: als Rellik

Meinung zu Rellik abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3070
Notendetails
1
   
8%
2
   
18%
3
   
41%
4
   
24%
5
   
8%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Crimson Blood, Fake Great Muta, GREAT MUTA, Johnny Stamboli, Johnny the Bull, REDRUM, Rellik, Unknown Wrestler
Trainer Wurde von Paul Orndorff trainiert.
Finisher Gorilla Press Slam (Genocide Driver/Fuh-get-about-it), Lariat (The Sickle) und Suplex Powerslam (Demon Driver)
Typische Aktionen Diving Leg Drop, Spinning DDT und Spinning Spinebuster
Stables Full Blooded Italians [2] mit Chuck Palumbo und Nunzio (als Johnny Stamboli)
La Legión Extranjera mit Alex Koslov, Ayako Hamada, Black Bufalo, Black Magic, Bryan Danielson, Christopher Daniels, Cuervo, Dorian Roldan, Electroshock, Escoria, Espíritu, Gran Hamada, Head Hunter A, Head Hunter B, Hernandez, Jack Evans, Jennifer Blake, Josh Raymond, Kaoru Ito, Kenzo Suzuki, Konnan, L.A. Par-K, Lorelei Lee, El Mesías, Mike Modest, Nate Webb, Nicho el Millonario, Ozz, El Padrino, Rain, Rikishi, Rocky Romero, Ron Killings, Roxxi, Sabu, Sean Waltman, Silver King, Taiji Ishimori, Takeshi Morishima, Teddy Hart und El Zorro (als Rellik)
The Mamalukes mit Big Vito, Disco Inferno und Tony Marinara (als Johnny the Bull)
Natural Born Thrillers mit Chuck Palumbo, Mark Jindrak, Mike Sanders, Reno, Sean O'Haire und Shawn Stasiak (als Johnny the Bull)
New Blood mit Big Vito, Bill Goldberg, Billy Kidman, Buff Bagwell, Chris Candido, Chris Kanyon, Chuck Palumbo, Crowbar, Daffney, David Flair, Eric Bischoff, Ernest Miller, Jeff Jarrett, Kimberly Page, Mike Awesome, Shane Douglas, Shawn Stasiak, Sid Vicious, Tammy, Vampiro und Vince Russo (als Johnny the Bull)
The Paisains mit Big Vito und Tony Marinara (als Johnny the Bull)
Voodoo Murders mit Big Daddy Voodoo, brother YASSHI, Buchanan, Chuck Palumbo, D'Lo Brown, Giant Bernard, Joe Doering, Kengo, Kento Miyahara, Lance Hoyt, Michael Faith, Minoru, Nobukazu Hirai, René Duprée, RO'Z, Satoshi Kojima, Shuji Kondo, Silver King, Suwama, Taishi Takizawa, TARU, Toshizo und Voodoo Mask (als Johnny Stamboli)
Gemanagt von Gemanagt von Tony Marinara (als "Johnny the Bull"). Gemanagt von James Mitchell (als "Rellik").
Turniersiege
Toryumon México La Copa Yamaha Internacional 2006 (4. März 2006)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 500 von Rellik bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - Nightmare
Jimmy Hart & Howard Helm - Mamalukes Theme
Ladislav Staidl - Bella Napoli
Techno Dred & Helix - On The Bone
WCW Theme Library - Natural Born Thrillers 1st Theme
WCW Theme Library - Ok Hold it There (2000)
Spielbar mit Backstage Assault
Interviews
Exklusivinterview (14. Februar 2008)
Interessante Links
Offizielles MySpace-Profil
- arbeitete vor seiner Karriere in einem Nachtclub in Atlanta und war dabei in einigen Schlägereien vewickelt
- trainierte nebenbei im Fitnessstudio von
Lex Luger und Sting und machte dabei u.a. Bekanntschaft mit Diamond Dallas Page
- wurde von diesem dazu ermutigt, sein Glück im Wrestling zu versuchen, da er den Look, Körperbau und die Athletik habe
- ging danach zum WCW Power Plant und war letztlich der Einzige seines Jahrgangs, der den Sprung in die Hauptshow schaffte
- wurde anfangs in ein Team mit Big Vito gesteckt und war dann Teil der "Mamalukes"
- zog sich bei einem seiner ersten WCW-Kämpfe nach einem Leg Drop gegen Terry Funk einen Harnröhrenriss zu
- konnte mit Vito mehrmals die WCW World Tag Team Titles und auch gemeinsam den WCW Hardcore Title halten
- turnte später gegen seinen Partner und schloss sich den "Natural Born Thrillers" an
- wurde nach dem WCW-Ende von der WWF übernommen und war anfangs Teil der Invasion-Storyline
- sollte während dieser Storyline allerdings seine Fähigkeiten verbessern und wurde erstmal zur Farmliga HWA geschickt
- kehrte im Ende Juni 2002 ins Hauptroster zurück und konnte sich kurz darauf kurzzeitig den WWE Hardcore Title sichern
- trat anschließend meistens bei Heat und in der Hardcore-Division an
- wurde im Februar 2003 Mitglied der "Full Blooded Italians" und fehdete u.a. gegen Rikishi, die APA und John Cena
- bildete nach Chuck Palumbos Draft zu Raw mit Nunzio ein eher erfolgloses Team und wurde im November 2004 entlassen
- trat dann u.a. in Japan als Mitglied der "Voodoo Murders" an und spielte dabei eine Fakeversion von The Great Muta
- bildete 2006 zudem mit Marco Corleone ein italienisches Team in Mexiko
- kreierte wenig später das dämonische "REDRUM"-Gimmick, das teilweise an The Great Muta angelehnt war
- absolvierte mit diesem im Juli und September 2007 zwei Dark Matches für WWE, wurde letztlich aber nicht verpflichtet
- debütierte kurz darauf als "Crimson Blood" bei TNAW Genesis 2007 und attackierte Abyss
- wurde in der folgenden Show in "Rellik" umbenannt und fehdete an der Seite von Black Reign und James Mitchell gegen Abyss
- sollte bei Turning Point mit Reign gegen Abyss und Rhino antreten, jedoch verletzte sich Letzterer zuvor in einem Match gegen ihn
- trat dann beim PPV in einem "Match of 10.000 Tacks" mit Reign gegen Abyss und Raven an und verlor
- startete im Februar 2008 eine Storyline mit Eric Young, der ihn und Black Reign als echte Monster ansah
- dominierte mit Reign zunächst Young und dessen Partner Kaz, bis Young sich seinen Alter Ego "Super Eric" erschuff
- hing mit Reign ab Mitte April dann wieder storylinetechnisch in der Luft und war hauptsächlich in kurzen Tag Team Matches zu sehen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite