Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

391.085 Shows4.939 Titel1.527 Ligen29.160 Biografien9.286 Teams und Stables4.077 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Kenny Omega

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Tyson Smith
Gewicht und Größe 200 lbs. (91 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Winnipeg, Manitoba (Kanada)
Geburtstag 16. Oktober 1983 (34 Jahre)
Debüt Februar 2000
 
 Bild 1/5: 2017 als Kenny Omega bei NJPW

Meinung zu Kenny Omega abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 10
Notendetails
1
   
77%
2
   
15%
3
   
6%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias The Cornerstone, Hinkoyan Thunder, Kenny Aznable, Kenny Omega, Kid Rage, Scott Carpenter, Young Master Togo
Spitznamen Canadian X, The Cleaner, The Destiny Flower
Trainer Wurde von Bobby Jay, Mentallo und Vance Nevada trainiert.
Finisher Cross Legged Brainbuster (Aoi Shoudou), Electric Chair Driver (One Winged Angel) und Electric Chair into German Suplex (Croyt's Wrath)
Typische Aktionen Downhill Michinoku Driver, Dragon Suplex und Facecrusher (Kotaro Krusher)
Tag Teams Golden Lovers mit Kota Ibushi (als Kenny Omega)
Stables BULLET CLUB mit Adam Cole, Adam Page/Hangman Page/Hangman Page, AJ Styles, Bad Luck Fale, Bone Soldier, Chase Owens, Cody, Cody Hall, Doc Gallows, Frankie Kazarian, Jeff Jarrett, Karl Anderson, Leo Tonga, Marty Scurll, Matt Jackson, Nick Jackson, Tama Tonga, Tanga Roa und Yujiro Takahashi (als Kenny Omega)
The Elite [8] mit Matt Jackson und Nick Jackson (als Kenny Omega)
The Experience mit Chris Stevens, Donny DiCaprio, Jackie Lee, Scott Justice und Will Damon (als Kenny Omega)
Friends of Low Moral Fiber mit Chuck Taylor und Zack Sabre Jr. (als Kenny Omega)
Golden Storm Riders mit Daisuke Sasaki, Gota Ihashi, Kota Ibushi und Suguru Miyatake (als Kenny Omega)
Turniersiege
PCW Premier Cup 2005 (2. Juni 2005)
PCW Premier Cup 2007 (7. Juni 2007)
PWG Battle of Los Angeles 2009 (21. November 2009)
CWE Tag Team Titles Tournament (21. Mai 2010)
King of DDT 2012 (8. Juli 2012)
G1 Climax 26 (14. August 2016)
IWGP United States Heavyweight Title Tournament (2. Juli 2017)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1062 von Kenny Omega bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken [Q]Brick - Shot'Em (November 2014 bis ???)
Yonosuke Kitamura - Devil's Sky (November 2014 bis ???)
Ausfallzeiten
Meniskusverletzung (im September 2017)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Offizielles MySpace-Profil
- stellte in der PCW mit Mentallo das Match of the Year 2002 auf die Beine; diese Show war die Debütshow der PCW und konnte respektable 1700 Fans in die Halle ziehen
- konnte am 2. Juni 2005 den Premier Cup gewinnen, nachdem er Nate Hardy, Chris Sabin und The Amazing Red besiegte. Der Gewinn des Cups beinhaltete einen Platz in Deep South Wrestling
- spielte im Film Sissy Boy Slap Party mit
- wurde im Oktober 2005 zur Development Liga Deep South Wrestling der WWE eingeladen
- im November 2005 unterschrieb er einen Development Vertrag
- nach einer erfolglosen Zeit in der DSW, entschloss er sich den Vertrag mit der WWE aufzulösen, um sich außerhalb des "WWE-Universums" einen Namen zu machen
- kehrte zur PCW zurück, wo er erfolgreicher war
- so konnte er dort den Premier Cup gewinnen, indem er im Finale Petey Williams besiegte
- debütierte im September 2007 bei JAPW und konnte bereits im März 2008 den JAPW Heavyweight Title gewinnen
- gab im Juli 2008 sein Debüt für Ring of Honor
- geht seit August 2008 auch mit der japanischen DDT auf Tour
- gewann am 21. November 2009 das Turnier Battle of Los Angeles und konnte sich dadurch den vakanten PWG World Title sichern
- trat im November 2014 dem BULLET CLUB bei und forderte den Träger des IWGP Junior Heavyweight Title Ryusuke Taguchi bei NJPW heraus
- bei Wrestle Kingdom 9 konnte er dann auch Taguchi besiegen
- im Juli verlor der den Titel wieder an Taguchi, doch gewann diesen bereits im September zurück
- im Januar 2016 verlor er den Titel wieder an Taguchi bei Wrestle Kingdom 10
- einen Tag darauf attackierten er, Karl Anderson, Doc Gallows, Cody Hall und die Young Bucks den BULLET CLUB Leader AJ Styles
- Omega machte sich zum neuen Anführer den Bullet Clubs und entfernte Styles aus dem Club
- legte bei den Offiziellen der NJPW ein gutes Wort für Don Callis ein, der daraufhin den freien Kommentatorenspot von Steve Corino übernahm. Corino wechselte zur WWE.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
100 Dollar Preisgeld für jeden der länger als 15 Minuten gegen ihn durchhalten konnte, das gelobte Frank Gotch aus. Er musste angeblich nie bezahlen! Darüber hinaus eroberte er den bedeutendsten Titel seiner Zeit von George Hackenschmidt und hielt ihn bis zu seinem Rücktritt vom Wrestling. Genickbruch erzählt mehr über eine weitere faszinierende Persönlichkeit aus den Anfängen des Wrestlingsports. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Silke Weiher
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenYEAs 2017PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite