Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

376.170 Shows4.810 Titel1.524 Ligen27.664 Biografien9.127 Teams und Stables3.929 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Davey Richards

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Wesley Richards
Gewicht und Größe 206 lbs. (93 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in Othello, Washington (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 1. März 1983 (34 Jahre)
Debüt Juni 2004
 
 Bild 1/5: 2014 als Davey Richards bei TNA Wrestling

Meinung zu Davey Richards abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 334
Notendetails
1
   
58%
2
   
29%
3
   
6%
4
   
2%
5
   
2%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Dave Richards, Davey Phoenix, Davey Richards, Derek Billington
Verwandtschaften Davey Richards ist der Ehemann von Angelina Love und der Exmann von Christie Summers.
Trainer Wurde von Dwayne Bruce und Tony Kozina trainiert.
Lehrlinge Trainierte Aaron Bolo, Aaron Solow, Ace Hawkins, Jesse Jiménez und Kyle O'Reilly.
Finisher Argentine Leglock (Stretch Muffler/Horse Collar), Butterfly Brainbuster (D.R. Driver II), Double Underhook Piledriver (D.R. Driver I), Double Wristlock with Headscissors (Keylock Clutch) und Shooting Star Press
Typische Aktionen Belly-To-Back Suplex, German Suplex, Go 2 Sleep, Handspring Enzuigiri (Damage Reflex), Lariat, Lungblower, Saito Suplex, Snap Suplex und Tiger Suplex
Tag Teams American Pitbulls [2] mit John Cahill (als Derek Billington)
American Wolves mit Eddie Edwards (als Davey Richards)
Dark Horses mit Cole Bishop (als Dave Richards)
Team Ambition [2] mit Kyle O'Reilly (als Davey Richards)
The Wolves mit Eddie Edwards (als Davey Richards)
Stables Arrogance mit Chris Bosh, Joey Ryan und Scott Lost (als Davey Richards)
CHAOS mit Brian Kendrick, Gedo, Hideo Saito, Jado, Kazuchika Okada, Low-Ki, Masato Tanaka, Rocky Romero, Shinsuke Nakamura, Takashi Iizuka, Tetsuya Naito, Tomohiro Ishii, Toru Yano, YOSHI-HASHI und Yujiro Takahashi (als Davey Richards)
Invasion of Honor mit Hunter Mathews und Tony Kozina (als Davey Richards)
No Remorse Corps mit Rocky Romero und Roderick Strong (als Davey Richards)
Sweet 'n' Sour Inc. mit Adam Pearce, Bobby Dempsey, Brent Albright, Chris Hero, Daniel Puder, Larry Sweeney, Matt Sydal, Sara del Rey, Shane Hagadorn und Tank Toland (als Davey Richards)
Gemanagt von Gemanagt von Shane Hagadorn.
Turniersiege
MWA Ironman Tournament 2004 (4. Dezember 2004)
ECWA Super 8 Tournament 2006 (8. April 2006)
PWG Battle of Los Angeles 2006 (3. September 2006)
Jeff Peterson Memorial Cup 2009 (21. November 2009)
DEFY Title Tournament (30. Juni 2017)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1071 von Davey Richards bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Ausfallzeiten
Nackenverletzung (von November 2013 bis Dezember 2013)
Beinbruch (von August 2014 bis September 2014)
Gehirnerschütterung (im Juli 2015)
Kreuzbandriss (von Februar 2016 bis ???)
Geleitete Ligen EVOLVE Wrestling und Pinnacle Pro Wrestling
DVD-Portraits Davey Richards: The American Wolf
Interessante Links
Offizielle Homepage
- 2004 debütierte er bei PWG
- 2005 begann er dann eine Fehde mit Puma, den er demaskierte
- im Oktober des gleichen Jahres gewann er gemeinsam mit Super Dragon die PWG World Tag Team Titles
- konnte 2006 das ECWA Super 8 Turnier gewinnen und etablierte sich somit immer mehr in der Independentszene
- konnte im gleichen Jahr noch das PWG Battle of Los Angeles Turnier gewinnen, indem er im Finale CIMA besiegte
- anschließend begann er auch, für FIP und ROH aufzutreten
- bei RoH gewann er gleich seine erste Fehde gegen Jimmy Rave
- nach einem Programm mit KENTA gründete er gemeinsam mit Roderick Strong das Team No Remorse Corps, dem wenig später auch Rocky Romero beitrat
- das Stable wurde dann in ein Programm mit Austin Aries, Delirious, Matt Cross und Erick Stevens gesteckt
- gemeinsam mit Strong gewann er erneut die PWG Tag Team Titles
- es folgten einige Auftritte bei NOAH
- am 26. Januar 2008 wurde er gemeinsam mit Rocky Romero ROH Tag Team Champion
- gründete Ende 2009 zusammen mit Gabe Sapolsky und Sal Hamaoui die Liga EVOLVE
- unterschrieb jedoch Ende Januar 2010 einen neuen Vertrag mit Ring of Honor, der ihn daran hinderte weiter für Evolve und Dragon Gate USA anzutreten
- kündigte an, Ende 2010 seine Karriere zu beenden
- verwarf dies und unterschrieb im September 2010 einen neuen Vertrag mit Ring of Honor
- erhielt ein ROH World Title Match bei Final Battle als Teil dieses Vertrags
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Um Wrestler die zum alten Eisen gehören, geht es in der folgenden Rubrik nicht. Stattdessen beleuchten wir mehr als hundert verrückte Ideen in unserem Gimmick-Schrottplatz, die von den diversen Wrestlingligen weltweit produziert und meist auch rasch wieder eingestampft wurden. Es handelt sich dabei nicht um ganz so schwere Fälle wie beim Gimmickmüll (den wir unseren Lesern wärmstens ans Herz legen), aber auch am Schrottplatz ist genügend Material für euch aufbereitet um stundenlang zu lachen! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite