Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.109 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.762 Biografien9.170 Teams und Stables3.967 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Chris Jericho

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Christopher Keith Irvine
Gewicht und Größe 227 lbs. (103 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Manhasset, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. November 1970 (46 Jahre)
Debüt 2. Oktober 1990 (vor 27 Jahren)
 
 Bild 1/12: 2016 bei WWE

Meinung zu Chris Jericho abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 13
Notendetails
1
   
78%
2
   
16%
3
   
3%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Billy Love, Chris Jericho, Corazón de León, Last Survivor, León d'Oro, Lion Do, Lion Heart, Super Liger
Spitznamen The Ayatollah of Rock 'n' Rolla, Cowboy, The King of Bling-Bling, The King of the World, The Man of 1,004 Holds, The Savior, The Sexy Beast, Y2J, The Y2J Problem
Trainer Wurde von Black Dragon, Ed Langley, Katsuji Adachi, Negro Casas und Stu Hart trainiert.
Lehrlinge Trainierte Bronson Mathews, Giorgia Piscina, Mandy Rose, Sara Lee, Tanner Saraceno und ZZ Loupe.
Finisher Asai Moonsault (Lionsault), Elevated Boston Crab (Walls of Jericho/Liontamer), Full Nelson Facebuster (Breakdown) und Running Double Knee Facebreaker (Codebreaker)
Typische Aktionen Armbar, Double Powerbomb, Double Underhook Backbreaker, Double Underhook Powerbomb, Enzuigiri, Giant Swing, Huracánrana (Jericho Spike), Jumping Forearm, Missile Dropkick, Running Knee Strike, Sleeperslam, Spinning Heel Kick, Spinwheel Kick, Springboard Back Elbow, Springboard Dropkick, Springboard Plancha, Step Up Enzuigiri und Triple Powerbomb
Tag Teams Canadian Wildcats mit Tigre Canadiense (als León d'Oro)
Christian & Jericho mit Christian (als Chris Jericho)
Jeri-KO mit Kevin Owens (als Chris Jericho)
Jeri-Show mit Big Show (als Chris Jericho)
Sudden Impact mit Lance Storm (als Chris Jericho)
Team Bischoff mit Christian, Mark Henry, Randy Orton und Scott Steiner (als Chris Jericho)
Team WWF [2] mit Big Show, Kane, The Rock und The Undertaker (als Chris Jericho)
Thrillseekers mit Lance Storm (als Chris Jericho)
Y2AJ mit AJ Styles (als Chris Jericho)
Stables Fuyuki-Gun mit Gedo, Go Ito, Hido, Horace Boulder, Jado, Kintaro Kanemura, Kodo Fuyuki, Koji Nakagawa, Miss Mongol, Mr. Gannosuke, Shoichi Arai, Super Leather und Takeshi Ono (als Lion Do)
Gemanagt von Gemanagt von Chyna, Mr. Hughes, Ralphus, Stephanie McMahon, Teddy Long und Trish Stratus.
Turniersiege
WAR International Junior Heavyweight Tag Team Titles Tournament (23. Februar 1996)
Maskengewinne als Chris Jericho gegen Juventud Guerrera (22. Februar 1998)
Hair Matches (Siege) als Corazón de León gegen Cromagnon (30. Mai 1993)
als Chris Jericho gegen Kevin Nash (18. August 2003)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2392 von Chris Jericho bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Danger Danger - Rock America
White Zombie - Electric Head - Part 2 (The Ecstasy)
White Zombie - Soul Crusher
White Zombie - Thunder Kiss '65
WCW Theme Library - The Days Of My Life (B) (1996 bis 1997)
William Allan Bookheim - One Crazed Anarchist (1997 bis 1999)
Adam Morenoff - Break the Walls Down (August 1999 bis ???)
Saliva - King of My World (2002)
Fozzy - Don't You Wish You Were Me (2004)
Maylene & The Sons of Disaster - Crank the Walls Down (Juli 2009 bis Januar 2010)
Filmauftritte Albino Farm, Android Apocalypse, Immortal Combat, MacGruber und Sharknado 3: Oh Hell No!
Moderierte Medien Breaking the Code: Behind the Walls of Chris Jericho
Als Gast zu sehen Steve Austin: The Bottom Line on the Most Popular Superstar of All Time, The True Story of WrestleMania und Top 50 Superstars of All Time
DVD-Portraits Before They Were Superstars 2 und Breaking the Code: Behind the Walls of Chris Jericho
Buch-Portraits Lion's Tale: Around the World in Spandex, Rulers of the Ring: Wrestling's Hottest Superstars, Undisputed: How to Become the World Champion in 1,372 Easy Steps und WWE Heroes #4
Geschriebene Bücher Lion's Tale: Around the World in Spandex und Undisputed: How to Become the World Champion in 1,372 Easy Steps
Spielbar mit Aftershock, All Stars, Crush Hour, Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Mayhem, Mobile Madness Hardcore, Nitro, No Mercy, RAW, RAW 2, Revenge, Road to WrestleMania, Road to WrestleMania X8, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, Survivor Series, Thunder, WrestleMania 21, WrestleMania X8, WrestleMania XIX und WWE 13
Verhaftungen 27. Januar 2010: Trunkenheit in der Öffentlichkeit
Interviews
Exklusivinterview (28. Juni 2002)
Interview (12. Dezember 2002)
Interview (14. April 2003)
Interview (6. Dezember 2003)
Interview (7. Juli 2007)
Interview (November 2007)
Interview (Mai 2008)
Interview (26. August 2008)
Interview (30. Oktober 2010)
Interview (22. Februar 2011)
Interview (2. September 2012)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
1 von Chris Jericho kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- sein Vater Ted Irvine war ein erfolgreicher Eishockeyspieler in der NHL
- entschied sich dazu Wrestler zu werden, nachdem ihn sein Vater zu mehreren Shows mitnahm, seine Lieblingswrestler waren
Baron Von Raschke, Owen Hart und Hulk Hogan
- trainierte ab Januar 1989 unter Ed Langley in der Hart Brothers Pro Wrestling School, wo er auf Lance Storm und Victor DeWilde traf
- hatte zusammen mit Storm auch sein erstes Match, trat später mit ihm zusammen als "Sudden Impact" auf
- Promoter Bob Puppets wollte ihm den Namen "Rob Benoit" verpassen und als Bruder von Chris Benoit auftreten lassen, doch er wehrte sich dagegen und nannte sich schlussendlich "Chris Jericho"
- tingelte mehrere Jahre durch die kanadische Independent-Szene ohne nennenswerten Erfolg, unter anderem mit Bret Como und Mike Lozanski
- fiel allerdings dann Mr. Hito auf, der ihn im Hart Dungeon trainierte
- machte sein Mexiko-Debüt unter Carlos Elizondo, der ihn als Teenie-Star in Monterrey aufbauen wollte, unter dem Namen He-Man, Jericho wehrte sich dagegen und trat als "León d'Oro" an der Seite von Lozanski als "Canadian Wildcats" auf
- traf in dieser Zeit unter anderem auch auf Mil Máscaras, Fabuloso Blondy und Black Magic
- Elizondo hatte außerdem die Idee, ihm als Anlehnung auf El Vampiro Canadiense den Namen "Vampiro Americano" zu geben, den bekam Jahre später allerdings John Charles Layfield
- nach den Shows in Monterrey traf er sich mit Paco Alonso, der ihn als "Corazón de León" zur CMLL brachte
- Haku, Héctor Guerrero, Felino, und Negro Casas waren seine wichtigsten Mentoren in Mexiko, der Letztgenannte trainierte ihn im Lucha Libre-Stil
- hier zeigte Jericho zum ersten Mal den Lionsault, eine Idee von seinem Freund Lenny St. Clair
- kam nach Aufenthalten in Japan und Mexiko Anfang 1996 zu Extreme Championship Wrestling, wurde dort nach kurzer Zeit von World Championship Wrestling entdeckt und wechselte Ende 1996 dorthin
- nach einigen Jahren als Midcarder kam er 1999 in die WWF und wurde dort schon nach kurzer Zeit zum Top Card-Babyface
- 2001 turnte er dann gegen The Rock und wurde zum Top-Heel
- am 9. Dezember 2001 wurde er zum ersten Träger des WWF Undisputed Title, als die Titel der WWF und der WCW vereint wurden
- am 24. September 2003 wurde er erstmals Vater
- am 5. Juli 2004 erhielt er für seine Arbeit mit geistig-behinderten Kindern "The Order of the Buffalo Hunt"
- am 22. August 2005 verlor er ein "You´re fired"-Match gegen John Cena und verließ World Wrestling Entertainment, Hintergrund war sein auslaufender Vertrag und er wollte sich mehr auf seine Gesangskarriere konzentrieren
- ist er der Sänger der Band Fozzy
- Fozzy veröffentlichte bisher sieben Alben: "Fozzy" (2000), "Happenstance" (2002), "All that Remains" (2005), "All that Remains - Relaoded" (2008), "Chasing the Grail" (2010), "Remains Alive" (2011) und "Sin & Bones" (2013)
- lehnte nach seinem Abgang aus der WWE mehrere Angebote, unter anderem von Total Nonstop Action Wrestling, ab
- veröffentlichte aus Spaß auf seiner Homepage eine zweideutige Nachricht, wonach er der neue Raw General Manager werden würde
- tat dies wahrscheinlich, um sein Buch “A Lion’s Tale” zu promoten
- im Oktober 2007 deutete sich dann sein Comeback bei der WWE an, als "Save us"-Promovideos zu sehen waren
- am 20.November 2007 kehrte er dann zu Raw zurück und fehdete mit Randy Orton
- konnte den Titel von Orton wegen eines Eingriffs von John Bradshaw Layfield bei Armageddon 2007 nicht gewinnen und fehdete daraufhin mit Layfield
- qualifizierte sich für das Money In The Bank Match bei WrestleMania XXIV und nahm Jeff Hardy im Vorfeld überraschend den Intercontinental Title ab
- bei WWE Unforgiven am 7. September 2008 sprang er als Ersatz für den (storylinemäßig) verletzten CM Punk im WWE World Heavyweight Title Championship Scramble ein und gewann überraschend den Title
- am gleichen Abend unterlag er vorher noch Shawn Michaels in einem Unsanctioned Match.
- nach No Way Out 2009 begann sein "Feldzug" gegen den Schauspieler Mickey Rourke und Ric Flair und die Legenden von WWE
- bei Wrestlemania 25 konnte er Jimmy Snuka, Roddy Piper und Ricky Steamboat in einem 3 on 1 Handicap Match besiegen
- im Zuge des WWE-Drafts 2009 wurde er im April Teil des Smackdown-Rosters
- Ricky Steamboat unterbach Jerichos Abschieds Zeremonie bei Raw, was zu einem Match bei Backlash führte, welches Jericho gewann
- anschließend fehdete er mit Rey Mysterio bei Smackdown um den WWE Intercontinental Title
- nachdem er bei Judgement Day noch das Nachsehen hatte, gewann er bei Extreme Rules den Titel und verbesserte seinen eigenen Rekord als Rekordhalter noch ein mal auf neun Regentschaften
- musste den IC-Titel bei The Bash allerdings wieder an Mysterio abgegeben
- gewann am selben Abend allerdings noch die Unified WWE Tag Team Titles zusammen mit Edge
- kurz danach verletzte sich Edge schwer und Jericho wurde erlaubt einen neuen Tag Team Partner auszuwählen, Jericho entschied sich beim PPV Night of Champions für Big Show und sie besiegten Priceless
- nach 140 Tagen Regentschaft verloren Jericho und Big Show die Titel an Shawn Michaels und Triple H in einem Tables, Ladders & Chairs Match
- ein paar Woche später verloren Chris Jericho und Big Show abermals gegen DX in einem Match das Jericho zwang bei einer Niederlage Raw verlassen zu müssen
- Jericho bat am 11. Janaur jedoch noch um ein Match zusammen mit Raw Host Mike Tyson gegen die DX, welches im bei Sieg die Möglichkeit gäbe, sowohl bei Raw als auch bei Smackdown aufzutreten
- Tyson turnte am Ende gegen ihn und somit musste Y2J Raw endgültig verlassen
- beim Royal Rumble bekam er die Startnummer 28, wurde jedoch von seinem überraschend zurückkehrendem Ex-Tag Team Partner Edge eliminiert
- bei Elimination Chamber gewann er jedoch den World Heavyweight Title, als er zum Schluss dank der Hilfe von Shawn Michaels den Undertaker eliminierte
- am darauffolgenden Raw kündigte Edge an, seinen Shot den er am Rumble gewonnen hatte, gegen Jericho einzulösen
- dies führte zu einer mehrwöchigen Fehde bei der Jericho Woche für Woche den Spear einstecken musste
- Jericho konnte Edge jedoch bei WrestleMania besiegen und somit seinen Titel verteidigen
- 5 Tage später verlor der noch vom WM Match lädierte Jericho seinen Titel gegen den Money in the Bank Sieger Jack Swagger, da dieser seinen Vertrag einlöste, nachdem Jericho kurz zuvor von Edge mit dem Spear attackiert wurde
- verlor auch das Rematch und wurde zu Raw gedraftet
- fehdete dort erfolglos gegen Evan Bourne
- wurde im Herbst 2010 mit einem Verletzungs Angle aus den Shows geschrieben und verließ WWE zunächst
- ging danach mit seiner Band "Fozzy" auf Tour und veröffentlichte sein zweites Buch
- kehrte Anfang Januar 2012 nach einer Serie von Hypevideos wieder zu WWE zurück
- trat zunächst nur auf ohne zu wrestlen oder etwas zu sagen und turnte so Heel, indem er sich übermäßig lange feiern ließ
- nachdem er seine Sprache wieder gefunden hatte legte er sich mit CM Punk an, von welchem er dann auch ein Match um den WWE Title bei WrestleMania bekam
- verlor jedoch alle Matches um den WWE Title und legte sich danach mit Sheamus an
- in einem Fatal 4 Way Match um Sheamus World Heavyweight Title bei Over the Limit 2012 unterlag er aber auch dem Champion
- war in einen unglücklichen Vorfall am 24.05.12 bei der ersten House Show in Brasilien verwickelt. Er nahm sich die brasilianische Flagge eines Fans und trat sie mit Füßen. Während seines Matches mit CM Punk kam dann ein Referee aus dem Backstage Bereich und redete mit Jericho, worauf dieser sich für das Schänden der Flagge bei der Crowd entschuldigte. Nach dem Match warteten Backstage bereits Polizisten auf Jericho, da auf das Schänden der brasilianischen Flagge in Brasilien sogar Gefängnisstrafe steht. Jedoch wurde Jericho letztlich nicht ins Gefängnis gebracht.
- in Folge dieses Vorfalls entschuldigte sich sowohl Jericho, als auch WWE bei der brasilianischen Bevölkerung und der Regierung
- trotzdem wurde Jericho von WWE auf unbestimmte Zeit suspendiert, ein wenig später verkündete WWE, dass die Suspendierung 30 Tage umfassen würde
- nach Ablauf der Suspendierung kam Jericho als Face zurück und nahm erfolglos am RAW Money in the Bank Match beim gleichnamigen Pay-per-View teil
- danach fehdete er mit Dolph Ziggler, welcher das SmackDown Money in the Bank Match für sich entscheiden konnte
- Ziggler hielt Y2J vor, dass er den "Big One" nicht mehr gewinnen könne
- Wurde bei dessen RAW-Debut von AJ Styles besiegt und fehdete daraufhin gegen diesen.
- Bei Fastlane 2016 verlor er erneut gegen AJ Styles. Dies nötigte Jericho so viel Respekt ab, dass er ihm nach dem Match die Hand schüttelte.
- beim SummerSlam 2012 gewann Jericho dann sein erstes Pay-per-View Match im Jahr 2012 gegen Ziggler
- am nächsten Tag bei RAW setzte General Manager AJ plötzlich ein WWE-Contract vs. Money in the Bank Contract Match an: wenn Jericho gewönne, würde er Ziggler Money in the Bank Koffer bekommen; wenn Ziggler gewönne, sei Jericho gefeuert
- Jericho verlor das Match und verließ WWE dann auf unbestimmte Zeit, um mit seiner Band Fozzy zu touren
- kehrte überraschend beim Royal Rumble 2013 zu WWE zurück
- erhielt bei WrestleMania 29 ein Match gegen Fandango
- fehdete bis zum Sommer mit Intercontinental Champion Curtis Axel
- nach einigen erfolglosen Versuchen verließ er die WWE wieder um mit seiner Band zu touren
- kehrte jedoch überraschend am 30.06.2014 wieder zurück, um The Miz in die Schranken zu weisen; nur Momente danach wurde er von The Wyatt Family angegriffen
- beim folgenden Battleground-PPV konnte er Bray Wyatt besiegen
- wurde im Januar 2016 bei AJ Styles' RAW-Debüt von diesem besiegt und fehdete daraufhin gegen ihn
- bei Fastlane 2016 verlor er erneut gegen AJ Styles. Dies nötigte Jericho so viel Respekt ab, dass er ihm nach dem Match die Hand schüttelte und kurz darauf mit ihm das Tag Team Y2AJ gründete
- turnte nach wenigen Wochen gegen AJ Styles Heel und besiegte diesen bei WrestleMania 32
- tat sich mit Kevin Owens als Jeri-KO zusammen und besiegte mit ihm Enzo & Cass beim SummerSlam 2016
- die beiden splitteten sich jedoch nach einem Angriff von Owens gegen Jericho
- bei WrestleMania 33 verlor Jericho dann seinen WWE United States Title an Owens
- tourte danach mit seiner Band Fozzy und hatte nur vereinzelte Auftritte bei House Shows
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Eine haarige Sache haben wir bei Genickbruch auf die Beine gestellt, nämlich eine Datenbank zu Hair Matches. Intensive Fehden werden oft auf diese Art zu Ende geführt, wenn der unterlegene Recke durch das Abschneiden der Haartracht gedemütigt wird und sich in der Folge nur ungern beim Sieger blicken lässt. Besonders verbreitet sind Hair Matches in Mexiko, aber auch in den Big Four kam es in der Vergangenheit zu dieser Stipulation, sogar ganz ohne Beteiligung von Brutus Beefcake. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite