Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.449 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.071 Biografien8.884 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Dean Ambrose

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jonathan Good
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Cincinnati, Ohio (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 7. Dezember 1985 (31 Jahre)
Debüt Juni 2004
 
 Bild 1/6: 2016 als Dean Ambrose bei WWE

Meinung zu Dean Ambrose abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 312
Notendetails
1
   
59%
2
   
25%
3
   
10%
4
   
4%
5
   
2%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Dean Ambrose, Jonathan Moxley, Jon Moxley, Moxley Moxx
Spitznamen The Eccentric One, The Lunatic Fringe, The Streetdog
Verwandtschaft Dean Ambrose ist der Ehemann von Renee Young.
Trainer Wurde von Cody Hawk und Les Thatcher trainiert.
Finisher Double Chickenwing into Sitdown Facebuster (Hook & Ladder), Double Underhook DDT (Dirty Deeds), Headlock Driver (Dirty Deeds), Spinning Side Slam (The Moxicity) und Vertical Suplex into DDT (One Hitter)
Typische Aktionen Air Raid Crash, Crossface Chickenwing, Diving Elbow Drop, Elbow Drop, Figure-Four Leglock, Fujiwara Armbar, Lariat, Modified STF, Running Knee Lift, Suicide Dive, Superplex, Suplex into Sitdown Powerbomb (Orange Crush), Swinging Neckbreaker und Thesz Press
Tag Teams British Militia mit Hade Vansen (als Jon Moxley)
Necessary Roughness mit Jimmy Turner (als Jon Moxley)
Royal Violence mit King Vu (als Jon Moxley)
Switchblade Conspiracy mit Joe Gacy und Sami Callihan (als Jon Moxley)
Stables The Authority [3] mit Kane, Randy Orton, Roman Reigns, Seth Rollins, Stephanie McMahon und Triple H (als Dean Ambrose)
KAMIKAZA USA mit Akira Tozawa, Gran Akuma, SHINGO und YAMATO (als Jon Moxley)
The Shield mit Roman Reigns und Seth Rollins (als Dean Ambrose)
Gemanagt von Gemanagt von Christina Von Eerie und Trina Michaels.
Turniersiege
wXw Tag Team Tournament 2009 (3. Oktober 2009)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1273 von Dean Ambrose bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - Special OP (November 2012 bis Juni 2014)
CFO$ - Retaliation (Juni 2014 bis ???)
DVD-Portraits Best on the Indies: Stories from the Streets - The Jon Moxley Story
- ist der jüngste HWA Champion aller Zeiten
- bestreitet auch gelegentlich Death Matches
- hatte schon einen Auftritt in der
WWE, wurde dort zusammen mit Dick Rick von Big Show besiegt
- im Herbst 2006 kämpfte er an der Seite von Hade Vansen als Gimmick-Engländer im Team der "British Militia" erfolgreich in der Tag-Team-Division der Puerto Ricanischen IWA auf Seiten der Rudos
- nachdem Vansen nicht mehr für die Liga antrat, wechselte Good seinen Gimmicknamen in "Moxley Moxx"
- nach einigen Auftritten bei CHIKARA trat er wieder bei HWA ab
- bestritt auch schon ein Dark Match bei ROH
- hielt zwischen 2010 und 2011 gleich 3 World Heavyweight Title gleichzeitig (FIP, CZW und IPW)
- unterzeichnete 2011 einen Vertrag bei WWE und wurde unter dem Namen "Dean Ambrose" zur FCW geschickt
- dort fehdete er vorzugsweise gegen spezielle Gegner wie Mick Foley und William Regal
- nach dem Ende der FCW verschwand Ambrose von der Bildfläche und hatte nur noch Dark Matches bei Houseshows und TV-Tapings
- wenig später wurde er Mitglied des Stables The Shield im Main Roster
- attackierten immer wieder Topstars wie Team Hell No und Ryback, die sie bei TLC 2012 besiegten
- bei Elimination Chamber folgte ein Sieg über John Cena, Ryback und Sheamus
- ihre Siegesserie hielt auch bei WrestleMania 29 an, wo sie Randy Orton, Sheamus und Big Show bezwangen
- gewann bei Extreme Rules 2013 gegen Kofi Kingston den WWE United States Title, am gleichen Abend gewannen die anderen beiden Stablemitglieder Roman Reigns und Seth Rollins die WWE Tag Team Titles von Team Hell No
- Anfang des Jahres 2014 schien es als würde The Shied zerbrechen
- in dieser Zeit erhielt Ambrose mehrfach den Vorwurf seinen US Title nie zu verteidigen
- im März turnte Rollins gegen seine Kollegen, nur um sie wieder näher zusammenzubringen
- als geschlossenes Team turnten sie kurz vor WrestleMania gegen Kane zu Faces
- nach Payback 2014 turnte überraschend nicht Ambrose sondern Rollins gegen Reigns und ihn
- The Shield zerbrach und Ambrose begann eine sehr intensive Fehde gegen Rollins
- im August wurde er durch eine brutale Attacke von Seth Rollins aus den Shows geschrieben, um den Film Lockdown mit ihm in der Hauptrolle zu drehen
- seine Rückkehr feierte er beim Night of Champions-PPV im September, als er Seth Rollins attackierte
- die Fehde gipfelte in einem Hell in a Cell Match im Main Event beim gleichnamigen PPV
- Rollins konnte dieses Match nach einem Eingriff durch Bray Wyatt gewinnen, mit welchem Ambrose fortan fehdete
- Ambrose unterlag sowohl bei der Survivor Series in einem Singles Match, als auch im Main Event von TLC
- beim Royal Rumble 2015 schaffte Dean es unter die Final 4, wurde dann jedoch von Big Show und Kane eliminiert
- Ambrose begann daraufhin eine Fehde mit dem Intercontinental Champion Bad News Barrett
- bei Fastlane wurde Ambrose disqualifiziert, weil er nicht vom in den Seilen hängenden Barrett abließ
- dennoch verließ er die Halle mit dem Titel und beanspruchte den Titel fortan für sich
- infolgedessen erhoben 5 weitere Wrestler ihren Anspruch auf den Titel
- dies gipfelte in einem 7-Way Ladder-Match um den WWE Intercontinental Title bei WrestleMania 31
- Ambrose verlor, nachdem er eine Powerbomb von Luke Harper durch eine Leiter einstecken musste
- er begann eine Fehde mit eben diesem, welche er bereits einen Monat später bei Extreme Rules für sich entscheiden konnte
- in der Folgezeit gewann er ein Match gegen den mittlerweile WWE World Heavyweight Champion Seth Rollins und qualifizierte sich somit für sein erstes WWE World Heavyweight Title Match im Mai 2015 bei Payback
- nach dem verlorenen Fatal Four Way Match bei Payback, bekam Ambrose einen Single Shot auf den Titel
- bei Elimination Chamber gewann er tatsächlich das Championship Match und feierte bereits mit den jubelnden Fans; der Ringrichter entschied sich jedoch letzten Endes für einen Disqualifikationssieg; ähnlich wie bei Barrett verließ Ambrose dennoch mit dem Titel die Halle und hielt sich für den rechtmäßigen Champion
- das Rückmatch bei Money in the Bank entschied Rollins knapp für sich und Ambrose hielt im Anschluss eine bewegende Rede zu seiner Niederlage und seinen Beweggründen, warum er den Titel gestohlen hat
- nachdem er nun drei aufeinander folgende PPVs headlinen durfte, fand er sich bei Battleground nicht einmal auf der Card wieder
- half daraufhin seinem besten Kumpel Roman Reigns gegen den alten Rivalen Bray Wyatt und dessen Handlanger Luke Harper
- konnte mit Reigns ein Tag Team Match gegen die Wyatts beim Summerslam gewinnen
- suchte mit Reigns für Night of Champions einen neuen Partner, da die Wyatts durch den Hünen Strowman zu neuer Stärke fanden
- verlor mit Reigns und Jericho das Night of Champions 6-Man Tag Team Match
- beim Hell in a Cell PPV stand er erneut nicht auf der Card
- begann eine Fehde mit Kevin Owens, allerdings wurde diese zugunsten des WWE World Title Turniers aufgeschoben
- Ambrose besiegte Tyler Breeze und Dolph Ziggler in den Vorrunden
- bei der Survivor Series besiegte er Owens im Halbfinale, unterlag aber im Finale seinem Shield Bruder Roman Reigns
- die Fehde mit Kevin Owens wurde zum TLC-PPV wieder aufgegriffen, wo er diesen schließlich besiegen und sich somit die WWE Intercontinental Championship sichern konnte
- holte sich bei TLC 2015 den IC-Title von Kevin Owens
- verteidigte den Titel beim Royal Rumble 2016 in einem Last Man Standing Match gegen Owens
- erreichte zum zweiten Mal in Folge die Final Four des Royal Rumbles und wurde als Letzter von HHH eliminiert
- kurz vor Fastlane verlor er seinen Intercontinental Title in einem Fatal 5 Way Match gegen Stardust, Ziggler, Breeze und Owens an Owens, nachdem dieser Breeze pinnen konnte
- bei Fastlane 2016 stand er Lesnar und Reigns in einem Match um den Platz als #1 Contender für HHHs World Titel gegenüber
- Verpasste bei Roadblock 2016 nur ganz knapp den WWE Titelgewinn gegen Triple H, weil beim 3-Count sein Bein unter dem Seil war, später konnte dann Triple H das Match gewinnen
- bei Wrestlemania 32 trat er gegen Brock Lesnar an; nach 13 Minuten wurde er bereits von Lesnar gepinnt
- erfolgreicher verlief die Fehde gegen Chris Jericho, die sich über die PPVs Payback und Extreme Rules zog; Ambrose gewann beide Aufeinandertreffen und beendete die Fehde im neu kreierten Asylum Match
- bei "Money in the Bank 2016" gewann er den prestigeträchtigen Koffer, welchen er bereits eine Stunde später gegen den frisch gebackenen Champion Seth Rollins eincashte; Ambrose wurde somit als letztes Mitglied des ehemaligen Shields zum World Champion
- brachte den Titel nach einer Titelverteidigung in einem 3-Way Match gegen Seth Rollins und Roman Reigns bei Battleground im Zuge des erneuten Brand Splits zum SmackDown! Brand
- dort begann er eine Fehde mit Dolph Ziggler, der ein 4-Way Match um den #1-Contender Spot gewann
- beim SummerSlam besiegte er Ziggler
- Bei "Backlash 2016" verlor er seinen Title an AJ Styles
- Bei "No Mercy 2016" hatte er in einem 3-Way Match gegen Styles und John Cena die Möglichkeit, sich den Titel zurück zu holen, allerdings konnte AJ nach einem Chair Shot gegen Cena das Match gewinnen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite