Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

356.192 Shows4.567 Titel1.485 Ligen27.131 Biografien8.910 Teams und Stables3.764 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Ed Wiskoski

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Edward Wiskoski
Gewicht und Größe 270 lbs. (122 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in St. Joseph, Missouri (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 10. Januar 1945 (72 Jahre)
Debüt 1972
 
 Bild 1/2

Meinung zu Ed Wiskoski abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3520
Notendetails
1
   
7%
2
   
27%
3
   
33%
4
   
7%
5
   
0%
6
   
27%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Col. DeBeers, Colonel DeBeers, The Convict, Derek Draper, Ed Kowalski, Edward Wiskoski, Ed Wiskoski, Ed Wiskowski, Masked Ox, Mega Maharishi, Mighty Yankee #2, Polish Prince
Trainer Wurde von Harley Race, Lord Littlebrook und Ronnie Etchison trainiert.
Lehrlinge Trainierte Caden Mathews, Cameron Star, Derek Drexl, Draven Vargas, Ian W. Sutton, Jim Freeman, J-SIN Sullivan, Larry Sweeney, Lylah Lodge, Mary Jane Payne, Nate Andrews, Patrick Large und Quiz.
Finisher Pedigree (Debeers Piledriver)
Typische Aktionen Front Piledriver
Management Managte Kendo Nagasaki.
Gemanagt von Gemanagt von Diamond Dallas Page (als "Col. DeBeers"). Gemanagt von Paul E. Dangerously (als "Colonel DeBeers"). Gemanagt von Skandar Akbar (als "Ed Wiskoski").
Hair Matches (Siege) als Ed Wiskowski gegen Luke Williams (22. Juli 1980)
als Ed Wiskowski gegen Brute Miller (22. Juli 1980)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1602 von Ed Wiskoski bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
- er war lt. eigener Aussage das erste Mitglied seiner Familie, dass ein College besuchte
- bevor er Wrestler wurde, versuchte er sich als Footballspieler in der NFL, wo er allerdings nur sehr kurz war, er spielte für die Cincinatti Bengals, die Mannschaft, für die auch
Brian Pillman spielte
- im Nordwesten der USA lange Zeit aktiv als Ed Wiskoski
- war dort oftmals das Megaheel schlechthin und teamte mit Buddy Rose
- wurde Anfang der 80er bei Championship Wrestling USA kurz zu Mega Maharishi, einem Sektenführer, nachdem das Thema in Oregon in dieser Zeit sehr brisant war
- hatte einige Deutschlandtouren in den 80'er Jahren
- wurde später, vor allem in der American Wrestling Association, als Colonal DeBeers bekannt
- Colonal DeBeers hatte das Gimmick eines Apartheidbefürworters aus Südafrika
- der Name sollte, obwohl es nie erwähnt wurde, auf DeBeers Group hinweisen, eine Handelsfirma, die in Südafrika Diamantenminen unterhielt
- fehdete dort u. a. gegen Jimmy Snuka
- die geschmacklose Story beinhaltete, dass er sich weigerte, mit Snuka in den Ring zu steigen, da dieser nicht weiß war
- obwohl Gimmicks mit rassistischem Hintergrund im Wrestling nichts neues waren, gelang es Wiskoski die Zuseher mit seiner überzeichneten Darbietung die Leute regelrecht zu schocken
- als es mit der AWA zu Ende ging, nahm er an der Team Challenge Series teil, die mehr Zuseher anlocken sollte, aber eher Absurditäten hervorbrachte, so trat er gegen Jake Milliman in der "Great American Turkey Hunt" an, Ziel des Matches war es, einen unzubereiteten Truthahn zu erobern, der an einer Stange in einer der Ringecken gebunden war, DeBeers unterlag
- mit dem Apartheidsgimmick trat er später auch in Bill Watts' Universal Wrestling Federation auf
- von 2001 bis 2006 leitete er gemeinsam mit Buddy Rose seine eigene Wrestlingschule, sein Lehrling Caden Mathews konnte ein Probematch bei World Wrestling Entertainment bestreiten
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die 90er Jahre brachten uns nicht nur den ersten Golfkrieg, sondern auch jede Menge anderer Ereignisse, auf die unsere Welt gerne verzichtet hätte. In einer 11teiligen Serie hat Genickbruchs Mitarbeiter Ben die schlimmsten Gimmicks zusammengetragen, die in den letzten Atemzügen des vorigen Jahrtausends verbrochen wurden. Wundert und schämt euch mit ihm auf seiner Zeitreise durch das Kuriositätenkabinett der Booker. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Ihren Status als Berühmtheiten, sei es landesweit oder sogar über die Grenzen der USA hinaus, konnten Wrestler in der Vergangenheit immer wieder nutzen, um auch in Hollywood oder anderen Filmschmieden unterzukommen. Gerne werden sie als Fieslinge und Bösewichte eingesetzt, aber auch so manche überraschende Hauptrolle wurde bereits ergattert. Genickbruch bietet einen umfangreichen Überblick über die schauspielerischen Aktivitäten der Wrestlingwelt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite