Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.392 Shows4.704 Titel1.510 Ligen27.506 Biografien9.014 Teams und Stables3.835 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Barry Windham

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Barry Clinton Windham
Gewicht und Größe 273 lbs. (124 kg) bei 6'6'' (1.98 m)
Geboren in Sweetwater, Texas (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 4. Juli 1960 (57 Jahre)
Debüt 1979
 
 Bild 1/5: im Jahre 2009

Meinung zu Barry Windham abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 993
Notendetails
1
   
24%
2
   
51%
3
   
24%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Barry Windham, Blackjack Mulligan Jr., Blackjack Windham, The Stalker, The Widow Maker, Yellow Dog
Spitzname Lone Wolf
Verwandtschaften Barry Windham ist der Sohn von Blackjack Mulligan, der Onkel von Bo Dallas, der Onkel von Bray Wyatt, der Cousin von Chip Stetson, der Bruder von Kendall Windham und der Schwager von Mike Rotunda.
Lehrlinge Trainierte Dan Spivey und Scott Hall.
Finisher Superplex
Typische Aktionen DDT, Iron Claw (The Claw), Lariat und Running Bulldog
Tag Teams New Blackjacks mit Blackjack Bradshaw (als Blackjack Windham)
US Express mit Mike Rotunda (als Barry Windham)
Stables Extreme Horsemen mit CW Anderson, Justin Credible, Simon Diamond und Steve Corino (als Barry Windham)
Four Horsemen mit Arn Anderson, J.J. Dillon, Ole Anderson, Ric Flair, Sid Vicious, Sting und Tully Blanchard (als Barry Windham)
Sting's Squadron mit Dustin Rhodes, Nikita Koloff, Ricky Steamboat und Sting (als Barry Windham)
West Texas Rednecks mit Bobby Duncum Jr., Curly Bill, Curt Hennig und Kendall Windham (als Barry Windham)
Gemanagt von Gemanagt von Hiro Matsuda, James J. Dillon und Lou Albano (als "Barry Windham"). Gemanagt von Jim Cornette (als "Blackjack Windham").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2711 von Barry Windham bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Def Leppard - Let it Go
Jimmy Hart & Howard Helm - Four Horsemen Theme
Richard Strauss - Also sprach Zarathrusta
WCW Theme Library - Brain Decay
WCW Theme Library - Far From Over
WCW Theme Library - Groover
WCW Theme Library - Hardline
WCW Theme Library - He's Smoking
WCW Theme Library - I Hate Rap (Instrumental)
WCW Theme Library - Operation Punch
WCW Theme Library - Road to Glory
WCW Theme Library - Star Presentation
WCW Theme Library - Turbo Charge
WCW Theme Library - White Train
WCW Theme Library - Z-Custom
West Texas Rednecks - Good Ol' Boys
West Texas Rednecks - Rap is Crap
WCW Theme Library - Coast (1990 bis 1991)
WCW Theme Library - Rock Star Blues (1990 bis 1991)
DVD-Portraits Ric Flair & The Four Horsemen und The Most Powerful Families in Wrestling
Spielbar mit Mayhem und SuperBrawl Wrestling
- Wrestler der zweiten Generation
- begann seine Karriere independent in der Gegend um Florida
- trat hier für
Eddie Grahams Championship Wrestling from Florida an
- wechselte in relativ jungen Jahren in die World Wrestling Federation
- bildete dort mit Mike Rotunda den US Express
- obwohl er recht erfolgreich war, fühlte er sich falsch eingesetzt und verließ die Liga
- mit Rotunda trat er Mitte der 80er auch für Verne Gagnes American Wrestling Association an
- war Ende der 80er bis Anfang der 90er bei World Championship Wrestling sehr erfolgreich (u. a. Mitglied der Four Horsemen)
- kehrte 1989 zur WWF als Widowmaker zurück, doch verließ sie schon nach wenigen Wochen wieder in Richtung WCW
- er sollte wieder bei den Horsemen aufgenommen werden, lehnte aber das Angebot ab
- Ende 1990 trat er dann doch wieder gemeinsam mit den Horsemen an und traf mit Arn Anderson bei Starrcade in einem Streetfight auf Doom (Ron Simmons & Butch Reed)
- 1991 hatte er eine harte Fehde gegen Brian Pillman den er beim Clash of the Champions am 14.06.1991 gemeinsam mit Arn Anderson in einem Loser leaves Town Match besiegen konnte, Pillman wurde von El Gigante unterstützt
- 1996 ging wieder zur WWF, diesmal als Stalker
- hatte mit diesem Gimmick sein In-Ring-Debut bei RAW #175 (09.09.1996)
- dieses Gimmick war nicht sehr erfolgreich und er gründete mit Bradshaw die New Blackjacks
- später verbündete er sich mit dem von WCW zurückgekehrten Jeff Jarrett und war Teil des kurzlebigen NWA-Stables
- zurück in der WCW fehdete er erst gegen Ric Flair und später war er Teil der West Texas Rednecks
- bei MLW war er Teil der Extreme Horsemen
- wurde Ende März 2006 neuer Road Agent bei WWE, nachdem diese Stelle durch die Entlassung von Bob Orton Jr. frei wurde
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Shoot beim Wrestling hat zwar nicht direkt etwas mit Schusswaffen zu tun, ist aber gelegentlich ein Schuss in den Ofen. Wenn sich zwei Wrestler tatsächlich nicht mehr riechen können und im Ring nicht kooperieren, oder ein Worker aus diversen Gründen seinen Arbeitgeber anschwärzt, dann ist das eben ein Shoot. Genickbruch hat für die Leser über 60 solcher Vorfälle in einer Rubrik zusammengetragen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Montreal in Kanada ist die zweitgrößte Stadt Kanadas, war bereits Gastgeber der Olympischen Spiele 1976 und bietet viele Sehenswürdigkeiten. Doch auch die Wrestlinggeschichte ist untrennbar mit dieser Stadt verbunden, denn dort fand der berühmte Montreal Screwjob statt. Mittlerweile hat sich Bret Hart wieder mit Shawn Michaels und Vince McMahon versöhnt, wir blicken hier aber ausführlich auf die Ereignisse des denkwürdigen Sonntags im Jahr 1997 zurück. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite