Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.887 Shows4.908 Titel1.530 Ligen28.167 Biografien9.227 Teams und Stables4.034 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
André the Giant

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name André René Roussimoff
Gewicht und Größe 500 lbs. (227 kg) bei 7'1'' (2.16 m)
Geboren in Coulommiers, Île-de-France (Frankreich)
Geburtstag 19. Mai 1946
Debüt 1964
Todestag 27. Januar 1993 [Herzinfarkt]
 Bild 1/6: als André the Giant

Meinung zu André the Giant abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1086
Notendetails
1
   
35%
2
   
36%
3
   
18%
4
   
7%
5
   
3%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias André el Gigante, André Ferré, André Rousimoff, André the Giant, Géant Ferré, Giant Machine, Jean Ferré, Monster Rousimoff, Polish Giant
Spitzname The Eighth Wonder of the World
Trainer Wurde von Fédération Française de Lutte Professionnel Dojo trainiert.
Finisher Elbow Drop und Tombstone Piledriver
Typische Aktionen Bearhug, Big Splash, Bodyslam, Butterfly Suplex und Headbutt
Tag Teams Colossal Connection mit Haku (als André the Giant)
The Heenan Family mit Arn Anderson, Bobby Heenan und Haku (als André the Giant)
Mega Bucks mit Ted DiBiase (als André the Giant)
Stables The Heenan Family [3] mit The Barbarian, Big John Studd, Bobby Heenan, Brooklyn Brawler, Haku, Harley Race, Hercules, Ken Patera, King Kong Bundy, Missing Link, Mr. Perfect, Paul Orndorff, Rick Rude, Tama und Terry Taylor (als André the Giant)
The Machines mit Animal Machine, Big Machine, Crusher Machine, Hulk Machine, Piper Machine und Super Machine (als Giant Machine)
Gemanagt von Gemanagt von Arnold Skaaland, Bobby Heenan, Lou Albano und Ted DiBiase.
Turniersiege
The 5th MSG Series (1. April 1982)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3174 von André the Giant bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken E-Project - Giant Press
Lalo Schifrin - Jaws
Filmauftritte B.J. and the Bear (Serie), Conan the Destroyer, The Fall Guy, The Greatest American Hero, Hulk Hogan's Rock 'n Wrestling, I Like to Hurt People, Micki and Maude, The Princess Bride, The Six Million Dollar Man, Trading Mom, The Wrestling Queen und Zorro
DVD-Portraits André the Giant, André the Giant, Andre the Giant: Larger than Life, Legends of Wrestling: Andre the Giant and the Iron Sheik und Top 50 Superstars of All Time
Buch-Portraits André the Giant: A Legendary Life, Tributes - Remembering Some of the World's Greatest Wrestlers und Tributes II: Remembering More of the World's Greatest Wrestlers
Spielbar mit All Stars, Appoooh, Day of Reckoning, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Legends of WrestleMania, Legends of Wrestling II, No Mercy, Showdown - Legends of Wrestling, SmackDown vs. RAW, SmackDown! vs. RAW 2006, Super Star Pro Wrestling, Superstars, The Main Event, Virtual Pro Wrestling 2, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. The World, WrestleMania, WrestleMania 21 und WrestleMania Challenge
Verhaftungen August 1989: Verprügelung eines Kameramannes
Interessante Links
Artikel im "Modern Drunkard Magazin"
- litt an einer Wachstumshormonstörung, durch die seine enorme Größe bedingt war
- begann Mitte der 1960er in seinem Heimatland Frankreich mit dem Wrestling unter dem Namen The Butcher, zog 1970 nach Nordamerika und machte sich dort schnell einen Namen
- tauchte 1972 als Monster Roussimoff das erste Mal in Japan auf
- begann 1973 als Andre the Giant in der
WWWF zu wrestlen, war dort die meiste Zeit Babyface
- wurde von Vince McMahon an andere Organisationen ausgeliehen
- aufgrund seiner Popularität und seiner Fähigkeiten wurde das Footballteam der Washington Redskins auf ihn aufmerksam und er bekam ein Tryout
- besiegte 1976 den 1,97 m großen Boxer Chuck Wepner in einem Showkampf
- brach sich 1981 real den Fußknöchel, was für seine Fehde mit Killer Khan genutzt wurde
- trat ab Ende 1985 maskiert als Giant Machine im Stable The Machines auf
- turnte 1987 zum Heel un nahm sich Bobby Heenan als Manager
- teamte ab 1989 gemeinsam mit Haku als Colossal Connection
- die Colossal Connection gewann am 13. Dezember 1989 mit einem Sieg über Demolition die WWF World Tag Team Titles
- rund 4 Monate später mussten sie die Titles bei Wrestlemania 6 wieder an Demolition abgeben
- nach dem Match kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Andre the Giant und Bobby Heenan, nach welcher Andre gegen Heenan und somit wieder zum Face turnte
- nach einer Attacke der Natural Disasters [2] fehdete Andre 1991 noch gegen Typhoon und Earthquake
- bestritt seine letzten Matches 1992 in Japan und Mexiko
- starb 1993 im Schlaf an Herzversagen, wenige Tage nachdem er zur Beerdigung seines Vaters nach Frankreich gereist war
- wurde eingeäschert und die Asche auf seiner Ranch in Ellerbe, North Carolina verstreut
- züchtete auf seiner Ranch Rinder und Pferde
- hat seit 1979 mit Robin Christensen eine uneheliche Tochter
- in den 1980ern entwickelte sich aus einer Zeichnung Frank Shepard Fairey eine Skater-Street Art Kampagne namens "Andre the Giant Has a Posse", die bis heute populär ist (allerdings inzwischen OBEY GIANT genannt wird, OBEY ist hierbei eine Referenz an den Film "They Live!")
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Einblick in Eichenberg (bei Jena)
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite