Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.005 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.753 Biografien9.168 Teams und Stables3.964 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Chris Benoit

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Christopher Michael Benoit
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Montréal, Quebec (Kanada)
Geburtstag 21. Mai 1967
Debüt 22. November 1985 (vor 31 Jahren)
Todestag 24. Juni 2007 [Selbstmord]
 Bild 1/3: Chris Benoit

Meinung zu Chris Benoit abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 248
Notendetails
1
   
68%
2
   
18%
3
   
4%
4
   
3%
5
   
1%
6
   
5%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Chris Benoit, Pegasus Kid, Wild Pegasus
Spitznamen Canadian Crippler, Dynamite Chris
Verwandtschaft Chris Benoit war der Ehemann von Woman.
Trainer Wurde von NJPW Dojo und Stu Hart trainiert.
Lehrlinge Trainierte Skye und Terry Frazier.
Finisher Crossface (Crippler's Crossface)
Typische Aktionen Chop, Diving Headbutt, Rolling German Suplexes, Scorpion Deathlock (Sharpshooter) und Snap Suplex
Tag Teams Angle & Benoit mit Kurt Angle (als Chris Benoit)
Vice Busters mit Brian Pillman und Bruce Hart (als Chris Benoit)
Stables Four Horsemen mit Arn Anderson, Brian Pillman, Curt Hennig, Dean Malenko, Jeff Jarrett, Ric Flair und Steve McMichael (als Chris Benoit)
Radicalz mit Dean Malenko, Eddie Guerrero, Perry Saturn und Terri (als Chris Benoit)
The Revolution [2] mit Dean Malenko, Perry Saturn und Shane Douglas (als Chris Benoit)
Triple Threat mit Dean Malenko, Francine und Shane Douglas (als Chris Benoit)
Gemanagt von Gemanagt von Asya, Shane McMahon und Woman.
Turniersiege
NJPW Super J Cup 1994 (16. April 1994)
WWE Tag Team Titles Tournament (20. Oktober 2002)
WWE Royal Rumble 2004 (25. Januar 2004)
Maskenverluste als Pegasus Kid durch Jushin Thunder Liger (4. Juli 1991)
als Pegasus Kid durch Villano III (3. November 1991)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2625 von Chris Benoit bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Aerosmith - Back in the Saddle
Deep Purple - Perfect Strangers
Eskimo - Jump (DJ Power Mix)
Jim Johnston - Radical
Jimmy Hart & Howard Helm - Four Horsemen Theme
Richard Strauss - Also sprach Zarathrusta
WCW Theme Library - Oh Canada (1992)
WCW Theme Library - Coast (1996 bis 1997)
WCW Theme Library - Dungeon of Doom Theme (Mai 1996)
WCW Theme Library - Black Knight (1998)
WCW Theme Library - Warped Mind (1998)
WCW Theme Library - Revolution Theme (1999)
WCW Theme Library - Too Much Information (1999 bis 2000)
Jim Johnston - Shooter (April 2000 bis Mai 2002)
Our Lady Peace - Whatever (Juni 2002 bis Juni 2007)
Ausfallzeiten
Nackenverletzung (von Juni 2001 bis Juni 2002)
Schulterverletzung (von Mai 2006 bis Oktober 2006)
Filmauftritte Malcolm in the Middle
Als Gast zu sehen The Rise and Fall of ECW
DVD-Portraits Hard Knocks: The Chris Benoit Story
Buch-Portraits Benoit: Wrestling with the Horror that Destroyed a Family and Crippled a Sport, Chris & Nancy: The True Story of the Benoit Murder-Suicide and Pro Wrestling's Cocktail of Death, Chris Benoit: The Definitive Story of Murder, Drugs and Wrestling's Darkest Hour, Dungeon of Death: Chris Benoit and the Hart Family Curse und Ring of Hell: The Story of Chris Benoit & The Fall of the Pro Wrestling Industry
Spielbar mit 94: Battlefield in Tokyo Dome, 95: Tokyo Dome Battle 7, Aftershock, Crush Hour, Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling 2nd Bout, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Mayhem, Nitro, No Mercy, RAW, RAW 2, Revenge, Road to WrestleMania, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium, Survivor Series, Thunder, Toukon Retsuden 2, Toukon Retsuden 3, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. nWo World Tour, WCW vs. The World, WrestleMania 21, WrestleMania X8 und WrestleMania XIX
Interviews
Interview (13. April 2004)
- trat in New Japan Pro Wrestling als der maskierte "Pegasus Kid" an, verlor seine Maske in einem Match gegen Jushin Thunder Liger und nannte sich in Japan seitdem "Wild Pegasus" Chris Benoit
- in Mexiko war er mit dem selben Gimmick unterwegs und verlor seine Maske nur wenig später gegen Villano III
- gewann am 16. April 1994 das wohl größte Cruiserweight Turnier aller Zeiten in Japan
- debütierte bei Clash of the Champions 1992 für World Championship Wrestling
- 1994 ging er zur ECW, bis er Mitte 1995 von der WCW abgeworben wurde
- bekam seinen "Crippler"-Spitznamen in der ECW, als er im November 1994 Sabu schwer an der Wirbelsäule verletzte
- dort wurde er Teil der Four Horsemen und fehdete gegen den Dungeon of Doom
- lieferte sich dabei harte Schlachten mit seinem ärgsten Rivalen Kevin Sullivan, den er letztendlich mit einem Sieg in einem Retirement Match in Rente schickte
- später fehdete er dann gegen Raven's Flock und gegen Diamond Dallas Page um den WCW United States Heavyweight Title
- es folgte ein Programm mit Booker T und Finlay um den WCW World Television Title
- später trat er im Tag Team mit Dean Malenko an und gemeinsam konnte man auch das Tag Team Gold der WCW erringen
- gemeinsam mit Shane Douglas, Perry Saturn und Dean Malenko gründete Benoit die Revolution
- Anfang 2000 wechselte er zusammen mit Malenko, Saturn und Eddie Guerrero in die WWF, auch hier schaffte er es zuerst nicht ganz bis in die Top Card
- nach einer schweren Verletzung, die er sich 2001 zuzog und wegen der er lange pausieren mußte, kehrte er 2002 in die WWE zurück
- schaffte es nach all den Jahren bei Wrestlemania XX den WWE World Heavyweight Title zu gewinnen
- verlor den Titel beim SummerSlam an Randy Orton
- im Zuge des Rosterdrafts 2005 wurde er zu Smackdown gedraftet
- beim ECW One Night Stand 2005 gewann er gegen Eddie Guerrero
- fehdete anschleißend mit Orlando Jordan um den WWE United States Title und demontierte Jordan dabei mit schnellen Submission-Erfolgen
- danach folgte eine Fehde mit einer Best of Seven Serie um den US-Title gegen Booker T und dessen Frau Sharmell
- musste sich im Mai 2006 einer Behandlung seiner lädierten Schulter unterziehen und fiel mehrere Wochen aus
- dadurch musste auch das Eddie Guerrero Tributmatch gegen Dean Malenko beim zweiten ECW PPV gecancelt werden
- Kehrte im Oktober 2006 bei No Mercy zurück und besiegte William Regal
- Schon bei der nächsten SmackDown!-Ausgabe sicherte er sich den US Title von Mr. Kennedy
- fehdete anschließend von November 2006 bis Januar 2007 gegen Chavo Guerrero Jr. um den US Title
- begann im März 2007 ein Programm mit Montel Vontavious Porter, das sich bis in den Sommer hinzog und schließlich zum Titelverlust Benoits führte
- wurde dann zur neuen ECW gedrafted und griff sofort ins Titelrennen ein
- im Juni 2007 sollte er eigentlich gegen CM Punk um den ECW Title antreten, doch Benoit tauchte nicht auf und teilte dem Management mit, er müsse sich um seine kranke Familie kümmern
- stattdessen aber ermordete Benoit seine Frau Nancy, seinen Sohn und anschließend sich selbst
- seine Obduktion ergab schwere Hirnschäden, in Folge etlicher Gehirnerschütterungen
- auch über Spätfolgen des Steroidmissbrauchs wurde diskutiert, WWE verschärfte in der Folge die Gesundheitsbestimmungen hinsichtlich des Medikamentenmissbrauchs
- als Folge des Doppelmordes strich WWE Benoit aus sämtlichen Werbematerialien, sein Name wird absolut nicht mehr beworben (zum Beispiel in Hype-Videos zum Royal Rumble, den Benoit selbst gewann), aber auch nicht komplett gestrichen, so steht er weiterhin in Titelhistorien oder in der WWE-Enzyklopädie
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Rick Warren
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite