Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.666 Shows4.710 Titel1.515 Ligen27.516 Biografien9.016 Teams und Stables3.837 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Cody Rhodes

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Cody Garrett Runnels
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Marietta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 30. Juni 1985 (32 Jahre)
Debüt 13. Mai 2006 (vor 11 Jahren)
 
 Bild 1/9: 2016 als Cody Rhodes

Meinung zu Cody Rhodes abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1637
Notendetails
1
   
21%
2
   
45%
3
   
21%
4
   
5%
5
   
3%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Cody, Cody R, Cody Rhodes, Cody Runnels, Stardust
Spitznamen The American Nightmare, Dashing, The Essence of Mustachioed Magnificence, The Prince, The Prince of Dark Matter
Verwandtschaften Cody Rhodes ist der Ehemann von Brandi Rhodes, der Sohn von Dusty Rhodes, der Neffe von Fred Ottman, der Halbbruder von Goldust und der ehemalige Schwager von Terri.
Trainer Wurde von Al Snow, Dusty Rhodes, Glacier, Sally Boy und Steve Day trainiert.
Finisher Diamond Dust, Reverse Figure Four Leglock (American Nightmare), Reverse STO (Dark Matter), Rolling Cutter (Cross Rhodes/The Queen's Crossbow), Sleeper Hold (Runnels Choke) und Snap DDT (Silver Spoon DDT)
Typische Aktionen Bionic Elbow, Bulldog, Diving Crossbody, Dropkick, Figure-Four Leglock, Knee Drop, Lifting Reverse DDT, Moonsault, Russian Legsweep, Scoop Powerslam und Superplex
Tag Teams The Brotherhood [9] mit Goldust (als Cody Rhodes)
Dashing Ones mit Drew McIntyre (als Cody Rhodes)
Gold & Stardust mit Goldust (als Stardust)
High Flyers [2] mit Shawn Spears (als Cody Runnels)
Holly & Rhodes mit Hardcore Holly (als Cody Rhodes)
Team Rhodes Scholars mit Damien Sandow (als Cody Rhodes)
Stables BULLET CLUB mit Adam Cole, Bad Luck Fale, Bone Soldier, Chase Owens, Frankie Kazarian, Hangman Page, Kenny Omega, Marty Scurll, Matt Jackson, Nick Jackson, Tama Tonga, Tanga Roa und Yujiro Takahashi (als Cody)
The Cosmic Wasteland mit Konnor und Viktor (als Stardust)
Legacy mit Randy Orton und Ted DiBiase Jr. (als Cody Rhodes)
Priceless mit Manu und Ted DiBiase Jr. (als Cody Rhodes)
Gemanagt von Gemanagt von Cherry.
Turniersiege
#1-Contenders Tournament (WWE Tag Team Titles) (22. Oktober 2012)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1633 von Cody Rhodes bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Billy Lincoln - Out To Kill (Juli 2007 bis Juni 2008)
Jim Johnston - How do you like me now (August 2007 bis Juni 2008)
Jim Johnston - Priceless (Juni 2008 bis Januar 2009)
Jim Johnston - Priceless (Remix) (Januar 2009 bis Mai 2009)
Adelitas Way - It's a New Day (Juni 2009 bis März 2010)
Billy Lincoln - Out To Kill (März 2010 bis Juli 2010)
TV/TV - Smoke & Mirrors (Juli 2010 bis März 2011)
Jim Johnston - Only One Can Judge (März 2011 bis November 2011)
Jim Johnston & Emphatic - Smoke & Mirrors (November 2011 bis Juni 2014)
Jim Johnston - Gold Lust (Oktober 2013)
Jimmy Hart & J.J. Maguire - Common Man Boogie (Oktober 2013)
Jim Johnston - Gold N' Smoke (Oktober 2013 bis Juni 2014)
Jim Johnston - Written in the Stars (Juni 2014 bis Mai 2016)
Downstait - Kingdom (August 2016 bis ???)
Ausfallzeiten
Schulterverletzung (von November 2012 bis Dezember 2012)
Filmauftritte Warehouse 13
Als Gast zu sehen Best Pay-Per-View Matches 2009/2010
Spielbar mit All Stars, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interviews
Interview (24. März 2011)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Offizieller Twitter-Account 2
Kommentierte Shows
2 von Cody Rhodes kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- nach seiner Highschool-Zeit besuchte er eine Schauspielschule
- Halbbruder von "Goldust"
Dustin Rhodes, führte mit ihm seinen Vater in die WWEHall of Fame 2007 ein
- wurde eigentlich schon fast vor seinem Debüt unter einen WWE-Vertrag genommen
- wurde dann zur Development Liga Ohio Valley Wrestling geschickt, wo er in kürzester Zeit den OVW Heavyweight Title, den OVW Television Title und zusammen mit Shawn Spears die OVW Southern Tag Team Titles gewinnen konnte
- wurde im Juli 2007 ins Main Roster berufen und unterstützte seinen Vater in dessen Fehde gegen Randy Orton
- nach dieser Fehde hatte er es mit Daivari, Shelton Benjamin und Charlie Haas, die er alleine und mit Hilfe von Paul London und Brian Kendrick besiegen konnte, so blieb er bis Ende September dann unbesiegt (abgesehen von anfänglichen Niederlagen gegen Orton), bis er dann vom zurückkehrenden Hardcore Holly besiegt wurde
- bildete mit ihm dann ein erfolgreiches Tag Team, welches die WWE World Tag Team Titles erringen konnte
- turnte nach einiger Zeit gegen Holly und wechselte auf die Seite des Neulings Ted DiBiase Jr., die zusammen die Belts verteidigten
- verloren die Titel zwar gegen Batista und John Cena, holten sie aber schon in der nächsten Woche zurück
- beide bekamen Manu als Partner an die Seite gestellt, womit der Grundstein für ein "Next Generation"-Stable gelegt wurde
- zu dritt namen sie bei Unforgiven unter den Augen von Randy Orton CM Punk auseinander, sodass dieser seinen WWE World Heavyweight Title nicht verteidigen konnte und ihn kampflos abgab
- in der Folge fehdete man mit Punk und Kofi Kingston, an die man dann auch bei RAW im Oktober nach dem Cyber Sunday die World Tag Team Titles verlor
- danach schaltete sich Randy Orton ein und kritisierte die drei immer wieder und gab ihn Verbesserungsvorschläge
- bei der Survivor Series 2008 konnte Rhodes an der Seite von Orton als Einziges überleben, in der Folge gründete Orton Legacy mit den drei Youngstern
- Während Manu und der ebenfalls an der Gruppierung interessierte Sim Snuka die Bewährungsproben nicht schafften, wurden DiBiase und Rhodes zu vollwertigen Mitgliedern des Stables
- Beim Royal Rumble 2009 verhalfen Rhodes und DiBiase ihrem Mentor zum Sieg im eigentlichen Rumble Match
- hiernach begannen die drei eine Fehde mit Triple H und der McMahon Familie, besonders mit Shane McMahon
- bei Backlash 2009 setzte sich Legacy gegen Shane, Triple H und Batista durch, Orton gewann hier durch die Regeln den WWE Title
- nachdem sich Triple H wieder mit Shawn Michaels als D-Generation X formierte, fehdeten die Beiden gegen Rhodes und DiBiase
- bei Breaking Point konnten sich Rhodes und DiBiase in einem Submissions Count Anywhere Match durchsetzen, verloren aber ein Hell in a Cell Match beim gleichnamigen PPV im Oktober 2009
- im Dezember 2009 erwägte Randy Orton dann, die Legacy aufzulösen
- die Probleme innerhalb von Legacy verschlechtetern sich, als Cody beim Royal Rumble 2010 in das WWE Title Match von Randy gegen Sheamus eingriff, woraufhin Randy disqualifiziert wurde
- besiegte mit der Hilfe von Sheamus Randy 2 Wochen später sogar in einem Singles Match, was zu weiteren Spannungen bei der Gruppierung führte
- während des Rematches um den WWE Title für Orton sorgte Legacy erneut für eine DQ gegen Orton
- beim Raw Chamber Match von Elimination Chamber 2010 brachte Cody Ted von aussen ein Stahlrohr, welches dieser nutzte, um Randy zu pinnen
- einen Tag danach bei Raw hatte Orton dann genug und attackierte seine beiden Legacy Mitglieder während eines gemeinsamen 6-Man Tag Team Match
- in der nächste Woche taten es Rhodes und Dibiase ihrem ehemaligen Mentor gleich und griffen Orton an
- dies führte zu einem Triple Threat Match bei Wrestlemania XXVI, welches "The Viper" für sich entscheiden konnte
- wurde darauf im Rahmen des Supplemental Drafts zu Smackdown! gedrafted und somit auch von Dibiase getrennt
- feierte dort bei seinem Debut Match einen Sieg über John Morrison
- nach nur sporadischen Einsätzen bekam er ein neues Gimmick verpasst und nannte sich fortan nur noch "Dashing" Cody Rhodes
- gab seit dann während den Smackdown! Shows gelegentlich Beauty Tipps für Männer
- wurde Pro in der zweiten Staffel von NXT und coachte Husky Harris, welcher am Ende Vierter wurde
- bildete dann mit Drew McIntyre The Dashing Ones und sicherte sich mit ihm bei Night of Champions 2010 die WWE Tag Team Titles in einem Tag Team Turmoil Match gegen vier andere Teams
- bei Bragging Rights 2010 gaben sie die Titel dann gegen John Cena und David Otunga ab
- kurz nach dem Titelverlust gingen die beiden auch schon wieder getrennte Wege und standen sich sogar in einem Triple Threat Match gegenüber
- bei Survivor Series und King of the Ring setzte es frühe Niederlagen
- startete dann eine intensive Fehde mit Rey Mysterio und trug jetzt eine durchsichtige Maske
- statt mit seinem Aussehen zu prahlen, klagte er nun darüber, durch eine Aktion Mysterios entstellt worden zu sein
- besiegte Mysterio bei Wrestlemania XXVII
- darauf folgende Matches gegen Mysterio bei Extreme Rules 2011 und SmackDown verlor er allerdings
- konnte sich am 09. August 2011 den WWE Intercontinental Title von Ezekiel Jackson sichern
- änderte kurz darauf der Design des Gürtels zurück zur WWF-Version mit weißem Leder
- ging kurz danach eine Fehde mit Ted DiBiase Jr. ein
- fehdete Ende 2011 mit Booker T und attackierte dabei auch seinen Bruder Dustin Rhodes
- zu WrestleMania XXVIII fehdete er gegen Big Show um den Intercontinental Title, den er dort zwar verlor, einen Monat später aber zurückgewann
- verlobte sich Ende 2012 mit Eden Stiles
- bildete mit Damien Sandow das Team Rhodes Scholars
- legte sich einen neuen wunderschönen Schnurrbart zu
- wurde bei Money in the Bank 2013 knapp von Sandow im Kampf um den Koffer geschlagen, was das Ende des Team bedeutete
- wurde im September 2013 von Triple H "gefeuert"
- fehdete daraufhin zusammen mit seinem Bruder Goldust und seinem Vater Dusty Rhodes gegen The Shield
- bei Battleground traten sie gemeinsam gegen The Shield an, mit der Stipulation, dass sie bei einem Sieg neue Verträge bekommen würden
- die Rhodes-Familie besiegten The Shield auch und durften daher weiterhin bei World Wrestling Entertainment antreten
- sie konnten im Oktober 2013 gemeinsam sogar die WWE Tag Team Titles von The Shield gewinnen
- verloren das Gold im Januar 2014 beim Royal Rumble an die New Age Outlaws
- es begann eine Niederlagenserie, bei der Cody Rhodes sich selbst als den schwachen Teil des Teams bezeichnete
- er ließ Goldust in der Folge zusammen mit Kofi Kingston und Sin Cara gegen Ryback und Curtis Axel antreten (und verlieren) bevor er behauptete, den besten Partner überhaupt für seinen Bruder gefunden zu haben
- im Juni 2014 debütierte er daher als "Stardust", eine Hommage an Goldust mit einem schwarzen Stern im Gesicht, gemeinsam besiegten sie dann RybAxel
- kurze Zeit später turnten beide zu Heels und besiegten The Usos bei Night of Champions um erneut Träger der Tag Titles zu werden
- schon wenige Monate später, bei Survivor Series, verloren sie Titel in einem Fatal 4-Way an The Miz und Damien Mizdow
- im Februar 2015 begann es zwischen den Brüdern zu knistern, was zum Turn von Stardust gegen Goldust führte
- bei WWE Fastlane, mittlerweile hatte sich auch Dusty Rhodes eingeschaltet, besiegte Goldust seinen Bruder in einem schnellen Match
- es folgte eine weitere Attacke von Stardust gegen Goldust, jedoch führte WWE die Fehde für WrestleMania 31 nicht fort
- Stardust wurde stattdessen ins Ladder Match um den Intercontinental Title gesteckt, konnte den Titel aber nicht gewinnen
- teaste danach immer wieder eine Storyline mit dem Darsteller von Oliver Queen in der Superhelden-Serie "Arrow", Stephen Amell
- begann danach eine Fehde mit Neville über mehrere Monate
- diese gipfelte in einem Tag Team beim SummerSlam, hierbei verloren er und King Barrett gegen Neville niemanden anderen als Stephen Amell
- am Tag darauf attackierte Stardust Barrett und beendete die kurze Partnerschaft
- gründete mit The Ascension [2] ab September das Stable "The Cosmic Wasteland", welche es auf Cesaro abgesehen hatten
- aufgrund von Cesaro's Schulterverletzung wurde daraus nichts und Cosmic Wasteland traten nur sporadisch gemeinsam auf
- es folgte eine, für Stardust weniger erfolgreiche, Kurzfehde mit Titus O'Neil
- für WrestleMania 32 nahm er erneut am Intercontinental Championship-Ladder-Match teil, wieder ohne Erfolg
- trat danach kaum noch auf, hatte nur noch eine Kurzfehde mit Apollo Crews
- kündigte im Mai 2016 überraschend seinen Abschied von WWE an und veröffentlichte ein Statement bei dem er hart mit seinem Ex-Arbeitgeber ins Gericht ging
- tauchte in August 2016 bei EVOLVE Wrestling und WCPW auf
- unterschrieb anschließend einen Vertrag mit TNAW und Ring of Honor, behielt sich aber vor auch für andere anzutreten
- debütierte für TNAW bei Bound for Glory 2016 und attackierte mit seiner Frau Brandi Rhodes The Miracle und Maria
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Hinter jedem guten Sportler steckt auch ein guter Trainer - diese Weisheit trifft auf das Wrestling genauso zu, wie auf andere Sportarten. Niemand erlernt das Wrestling ohne entsprechende Ausbildung, je besser der Lehrmeister, desto besser häufig auch der Schüler. Wir haben uns die Mühe gemacht, diese Ausbidlungsverhältnisse in unserer Datenbank zu erfassen, so bleibt ihr im Bilde darüber, wer die aktuellen Superstars zu dem gemacht hat, was sie heute sind. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Von Cowboy Bob bis hin zu Randy - die Geschichte der Ortons ist lang und dabei derzeit noch gar nicht zu Ende geschrieben. Neben vielen Höhen und Titelgewinnen enthält sie aber auch Tiefen, wie Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs und Drogengeschichten. Unsere Kolumne Family Tradition beleuchtet die Ereignisse im Hause Orton und stellt die Protagonisten der Familie für unsere Leserschaft vor. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite