Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.417 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.068 Biografien8.884 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Brutus Beefcake

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Edward Harrison Leslie
Gewicht und Größe 270 lbs. (122 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Tampa, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 21. April 1957 (60 Jahre)
Debüt 1978
 
 Bild 1/10: im Jahre 2016

Meinung zu Brutus Beefcake abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3645
Notendetails
1
   
7%
2
   
11%
3
   
29%
4
   
30%
5
   
16%
6
   
7%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Booty Man, Brother Brutti, Brute Force, Brutus Beefcake, The Butcher, The Disciple, Dizzy Hogan, Eddie Boulder, Eddie Hogan, Ed Leslie, Man With No Name, Mystery Man, The Zodiac
Spitznamen The Barber, Dizzy
Trainer Wurde von Hulk Hogan und Ivan Koloff trainiert.
Finisher Sitdown Jawbreaker (The Apocalypse)
Typische Aktionen High Knee und Sleeper Hold
Tag Teams Dream Team mit Greg Valentine (als Brutus Beefcake)
The Dream Team [2] mit Dusty Rhodes, The Red Rooster und Tito Santana (als Brutus Beefcake)
Mega Maniacs mit Hulk Hogan (als Brutus Beefcake)
Stables Dungeon of Doom mit The Barbarian, Big Van Vader, The Giant, Hugh Morrus, Jimmy Hart, Kamala, Kevin Sullivan, Konnan, Lex Luger, Loch Ness, The Master, Meng, One Man Gang, The Shark und The Yeti (als The Zodiac)
nWo (alias nWo Hollywood) mit Brian Adams, Buff Bagwell, Curt Hennig, Dennis Rodman, Dusty Rhodes, Eric Bischoff, The Giant, Hollywood Hogan, Kevin Nash, Konnan, Louie Spicolli, Miss Elizabeth, Randy Savage, Rick Rude, Scott Hall, Scott Norton, Scott Steiner und Vincent (als The Disciple)
One Warrior Nation mit Ultimate Warrior (als The Disciple)
Three Faces of Fear mit The Avalanche und Kevin Sullivan (als The Butcher)
Gemanagt von Gemanagt von Booty Babe (als "Booty Man"). Gemanagt von Jimmy Hart und Johnny Valiant (als "Brutus Beefcake").
Maskengewinne als Brutus Beefcake gegen Johnny V. (28. August 1987)
Hair Matches (Siege) als Brutus Beefcake gegen Ron Bass (7. Dezember 1988)
als Brutus Beefcake gegen Kevin Knight (9. Februar 2007)
als Brutus Beefcake gegen Johnny Puma (23. August 2007)
als Brutus Beefcake gegen Brandon Haze (5. Dezember 2009)
als Brutus Beefcake gegen Salvatore Sincere (21. September 2012)
als Brutus Beefcake gegen Damien Darling (22. September 2012)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1794 von Brutus Beefcake bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - Struttin' and a Cuttin'
Jimmy Hart - March of Death
Stanley Clarke & George Duke - Put it on the Line
WCW Theme Library - Dungeon of Doom Theme
Jimmy Hart & Howard Helm - Big Brother Booty (1996)
Frank Shelley - Rockhouse (1998)
Rick DiFonzo - Short but Thick (1998)
WCW Theme Library - Jungle Express (1999)
Filmauftritte McCinsey's Island, Mr. Nanny, Santa with Muscles, Suburban Commando und Thunder in Paradise (Serie)
DVD-Portraits Brutus "The Barber" Beefcake
Spielbar mit Day of Reckoning, Legends of WrestleMania, SmackDown vs. RAW, Thunder und WrestleMania Challenge
Interviews
Interview (21. Mai 2004)
- wuchs in Florida auf, lernte als Jugendlicher Hulk Hogan kennen und wurde einer seiner besten Freunde
- nach einigen Jahren independent unter verschiedenen Namen nannte er sich "Brutus Beefcake" und kam bald darauf in die WWF
- gehörte dort als "The Barber" zu den Top-Faces
- hatte am 4. Juli 1990 einen schweren Paragliding-Unfall, bei dem er lebensgefährlich verletzt wurde
- trat 1991 bei WWF kurzzeitig als "Mystery Man" auf, hatte hierbei stets andere Outfits an und attackierte Heels... das Gimmick hielt vielleicht zwei oder drei Shows an.
- stieg 2,5 Jahre später schon wieder in den Ring, teamte eine kurze Zeit mit Hogan als "Mega-Maniacs"
- als Hogan die WWF verließ, nahm er Leslie mit zu World Championship Wrestling
- bekam dort ein neues Gimmick nach dem anderen, stand mal auf Hogans Seite, mal auf der gegnerischen
- verschwand zu Anfang der nWo aus der WCW, kehrte aber 1998 wieder an Hogans Seite als "Disciple" zurück
- wurde kurz darauf das einzige Mitglied der "One Warrior Nation", dem "Stable" des Ultimate Warriors, verlor ein Loser-leaves-WCW-Match gegen Hogan und verschwand dann von der Bildfläche und kehrte dem Wrestling komplett den Rücken
- erschien im Frühjahr 2004 noch einmal in den Schlagzeilen, als an dem U-Bahn-Schalter, an dem er arbeitete, ein Tütchen mit weißem Pulver gefunden wurde, das erst für Anthrax gehalten wurde, sich dann aber als Kokain herausstellte
- inzwischen tritt er wieder gelegentlich independent an
- agierte Ende 2008 als Coach für die Show "Hulk Hogan's Celebrity Championship Wrestling"
- versteigerte sich einmal selbst bei Ebay
- arbeitet inzwischen als Manager eines Fitness Studios
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist eine Sportart, die ihren Tribut am Körper einfordert und leider passiert es allzu oft, dass Wrestler viel zu früh von uns scheiden. Ob durch natürliche Tode oder Unfälle, ob in jungen Jahren oder im hohen Alter, unsere Datenbank hat die Todestage und -ursachen von weit über 2000 Recken erfasst um euch auch über dieses traurige Kapitel unseres Lieblingssports zu informieren. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite