Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.522 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.963 Biografien9.206 Teams und Stables3.991 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Jay Briscoe

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jamin Pugh
Gewicht und Größe 195 lbs. (88 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Laurel, Delaware (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 25. Januar 1984 (33 Jahre)
Debüt 20. Mai 2000 (vor 17 Jahren)
 
 Bild 1/3: 2013 bei Ring of Honor

Meinung zu Jay Briscoe abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 592
Notendetails
1
   
41%
2
   
41%
3
   
13%
4
   
1%
5
   
2%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Jay Briscoe, Kenny Murdoch
Verwandtschaften Jay Briscoe ist der Bruder von Mark Briscoe und der Sohn von Mike Briscoe.
Trainer Wurde von CZW Wrestling School, Glen Osbourne und Jon Dahmer trainiert.
Lehrlinge Trainierte Christian Tarr und Dustin Tarr.
Finisher Double Underhook Piledriver (J-Driller)
Typische Aktionen Boston Crab (Briscoe Crab), Cannonball Senton, Double Underhook Powerbomb (Jay Bomb), Falcon Arrow (The Crucible), Gorilla Press into Death Valley Driver, Second Rope Ace Crusher (Briscoe Cutter) und Yakuza Kick
Tag Teams Briscoe Brothers mit Mark Briscoe (als Jay Briscoe)
The Briscoes mit Mark Briscoe und Mike Briscoe (als Jay Briscoe)
Midnight Outlaws mit Keno Murdoch (als Kenny Murdoch)
Gemanagt von Gemanagt von Daizee Haze und Jim Cornette.
Turniersiege
RCW Tag Team Titles Tournament (3. Oktober 2009)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 754 von Jay Briscoe bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Adam Massacre - Reach for the Sky
Full Devil Jacket - Green Iron Fist
Nas - The Cross
Powerman 5000 - Automatic
DVD-Portraits Briscoe Brothers: Since Day One, Briscoe Brothers: The Baddest Tag Team on the Planet und Tag Team Excellence: Best of the Briscoe Brothers
Interessante Links
Offizielle Homepage
- sowohl er als auch Mark gingen zur ihrer Anfangszeit noch zur Schule und ihre Eltern saßen bei jedem Match in der Halle und schauten zu
- die beiden bestritten im Mai 2000 ihr erstes Match und kamen im Januar 2001 in die CZW
- als Mark verletzt war, konnte Jay sich auch in Singles-Matches behaupten
- bei CZW-Shows in Philadelphia traten sie teilweise als "Midnight Outlaws" unter Masken an
- nachdem sie die CZW verlassen haben, traten sie independent an und auch öfters für die
ROH
- dort fehdeten sie zunächst gegeneinander
- am 1. November 2003 konnte sich die Briscoe Brothers mit einem Sieg über Special K zum ersten Mal die ROH World Tag Team Titles sichern
- am 15. Mai 2004 wurden sie mit einem Sieg über Dan Maff und BJ Whitmer erneut RoH Tag Team Champions, aber sie verloren die Titles bereits am gleichen Abend wieder gegen CM Punk und Colt Cabana
- fehdeten dann gemeinsam mit Samoa Joe gegen Homicide und die Havanna Pitbulls
- dann pausierten Jay und Mark für ca. 2 Jahre
- gegen Ende des Jahres 2005 kehrten die beiden zurück und traten bei JAPW und PWU an
- 2006 kehrten sie dann zu RoH zurück
- am 14. Oktober 2006 holten sie sich die FIP Tag Team Titles mit einem Sieg über den Heartbreak Express
- 2007 debutierten sie bei NOAH
- mit einem Sieg über Christopher Daniels und Matt Sydal wurden Jay und Mark dann zum 3. Mal RoH Tag Team Champions
- verloren die Titles dann an SHINGO und Naruki Doi, konnten sie sich aber wenig später zurückholen
- starteten nun eine Fehde gegen Kevin Steen und El Generico
- nachdem sie diese spannende Fehde voller sehenswerter Matches siegreich abschlossen, folgte eine Storyline mit dem neuen RoH-Stable The Age of the Fall
- gegen die Age of the Fall, vertreten durch Jimmy Jacobs und Tyler Black, verloren die Briscoes ihre RoH World Tag Team Titles bei RoH Final Battle 2007
- besiegte Kevin Steen in einem beeindruckenden Match um den ROH World Title im April 2013
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite