Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

367.526 Shows4.715 Titel1.516 Ligen27.554 Biografien9.042 Teams und Stables3.844 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Kofi Kingston

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Kofi Sarkodie-Mensah
Gewicht und Größe 218 lbs. (99 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Ghana
Geburtstag 14. August 1981 (36 Jahre)
Debüt 24. Februar 2006 (vor 11 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2016 als Teil von The New Day bei WWE

Meinung zu Kofi Kingston abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1836
Notendetails
1
   
17%
2
   
41%
3
   
27%
4
   
10%
5
   
3%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Kofi Jamaica, Kofi Kingston, Kofi Nahaje Kingston
Spitznamen The Angry Jamaican, The Jamaican Sensation, The Wildcat
Trainer Wurde von Killer Kowalski und Mike Hollow trainiert.
Finisher 540° Kick (Trouble in Paradise / Cool Runnings)
Typische Aktionen Crucifix, Double Leg Drop (Boom Drop), Gannosuke Clutch (SOS), High Cross Body, Monkey Flip und Superman Punch
Tag Teams Air Boom mit Evan Bourne (als Kofi Kingston)
Commonwealth Connection [2] mit Harry Smith (als Kofi Kingston)
Stables The New Day mit Big E und Xavier Woods (als Kofi Kingston)
Turniersiege
WWE Intercontinental Title Tournament (11. Mai 2010)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1644 von Kofi Kingston bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Baby Cham and Junior Reid - This Is Why I'm Hot
Damian Marley - Confrontation
Jim Johnston feat. Collie Buddz - S.O.S. (Januar 2008 bis Dezember 2014)
Collie Buddz & Mutiny Within - Born to SOS (September 2011 bis Oktober 2011)
Jim Johnston - Boom (Oktober 2011 bis Januar 2012)
Jim Johnston - New Day, New Way (Dezember 2014 bis ???)
Ausfallzeiten
Knöchelverletzung (von April 2017 bis ???)
Filmauftritte Fact or Faked (Serie), Ghost Hunters (Serie) und Kickin' It (Serie)
Als Gast zu sehen Best Pay-Per-View Matches 2009/2010 und Top 50 Superstars of All Time
DVD-Portraits CW: Chaotic Kofi, Kofi Kingston: Boom! Boom! Boom! und Superstar Collection: Kofi Kingston
Buch-Portraits Kofi Kingston
Spielbar mit All Stars, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SummerSlam Slingshot, Superstar Slingshot, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interviews
Interview (August 2010)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
1 von Kofi Kingston kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- unterschrieb im September 2006 einen Development Vertrag mit der WWE
- wurde daraufhin zur DSW geschickt
- trat zwischendurch dann bei OVW an und landete danach wieder bei DSW
- im Juni 2007 ging es für ihn zur neuen Development-Liga FCW
- trat das ganze Jahr 2007 über immer wieder bei House Shows von WWE an
- außerdem hatte er Dark Matches u.a. gegen Steven Richards, Trevor Murdoch
- im Dezember 2007 gab es dann erste Videos zu seinem Debüt bei ECW on Sci-Fi
- im Januar 2008 debütierte mit einem Jamaika-Gimmick bei ECW on Sci-Fi
- wurde auf Grund seiner guten Leistungen beim 2008er Draft zu RAW gedraftet
- dort besiegte er gleich bei seinem erste Match Chris Jericho um den WWE Intercontinental Title und wurde somit der erste Ghanaer der je einen Titel bei WWE gewinnen konnte
- bei Unforgiven 2008 rettete er Champion CM Punk vor Cody Rhodes, Ted DiBiase Jr. und Manu, was dazu führte das die beiden regelmäßig als Team antraten
- bei No Way Out 2009 hätte er sogar an der Elimination Chamber teilnehmen sollen, wurde jedoch von Edge attackiert, der ihm seinen Startplatz klaute
- fehdete danach gegen Matt Hardy und William Regal und konnte sich durch Siege gegen beide einen Shot auf den WWE United States Title von Montel Vontavious Porter sichern
- es gelang ihm dann tatsächlich, den US Title zu gewinnen, ehe er ihn wieder an The Miz verlor
- es folgte eine Fehde gegen Randy Orton und dessen Legacy, die Kofi einen weiteren Karriereschub bescherte
- danach geriet sein Aufstieg etwas ins Stocken und beim Draft 2010 wurde er zu SmackDown geschickt
- konnte dort schnell ein Turnier gewinnen, was ihm erneut den Intercontinental Title eingebracht hätte, wäre dieser nicht als Teil einer Storyline an den vorherigen Halter Drew McIntyre zurück gegeben worden
- bekam dafür aber ein Title Match gegen diesen bei Over the Limit 2010 und konnte auch den Sieg davon tragen
- nahm an der 2. Staffel von NXT als Coach von Michael McGillicutty teil, welcher am Schluss den zweiten Platz belegte
- mit der Hilfe von Theodore Long gewann Kofi auch das Rematch gegen McIntyre bei Fatal 4-Way 2010
- qualifizierte sich für das Smackdown Money in the Bank Match beim gleichnamigen PPV, musste sich aber Kane geschlagen geben
- begann eine Fehde mit Dolph Ziggler und dessen Verehrerin Vickie Guerrero und verlor Ende Juli 2010 seinen Intercontinental Title an ihn
- unternahm viele Anläufe sich den Titel zurückzuholen, scheiterte aber hauptsächlich wegen den Eingriffen von Vickie Guerrero bei jedem Versuch
- schaffte es dann in das Team Smackdown! bei Bragging Rights 2010, wurde dort aber als erster seines Teams von RAW's Sheamus eliminiert
- auch bei den Survivor Series war er in einem Elimination Tag Team Match, auch hier beim siegreichen Team (Team Mysterio)
- versuchte dann wieder Dolph Ziggler den Intercontinental Titel abzunehmen, musste sich Ziggler aber sowohl bei Smackdown!, als auch in einem 3-Way mit Jack Swagger bei TLC 2010 geschlagen geben
- kam dann mit dem Draft 2011 zurück zu RAW und erlangte recht schnell den WWE United States Title von Sheamus
- nur einen Monat später verlor er ihn wieder an seinen Langzeitrivalen Dolph Ziggler
- später teamte er mit Evan Bourne und bildete das Team Air Boom und gewann so die WWE Tag Team Titles
- nach Bourne's Marihuana-Skandal verloren sie die Titel an Epico & Primo
- im April 2012 durfte Kingston die Tag Team Titel nochmal mit R-Truth erringen
- beide gingen nach dem Verlust der Titel an Team Hell No im Guten auseinander
- nur zwei Monate später erhielt Kingston zum vierten Mal den Intercontinental Title, diesmal von The Miz, da er den Titel durch eine neue leicht aggressivere Art erlangen konnte gab man ihm den Spiznamen "Wildcat"
- es gab in der Folgezeit immer wieder Gerüchte, dass er einen Heel-Turn hinlegen sollte
- schloss sich schlussendlich mit Big E und Xavier Woods zum Face-Stable The New Day zusammen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Geschichte der McMahons ist untrennbar mit der Geschichte von World Wrestling Entertainment und ihren Vorgängern verbunden. Was der Urgroßvater von Shane und Stephanie als Nebenprodukt seiner Tätigkeit als Boxpromoter startete, ist heute ein globales Medienunternehmen mit einem Umsatz von hunderten Millionen US-Dollar. Unsere Kolumne Family Tradition stellt die Mitglieder des McMahon-Clans vor, dessen Geschichte noch lange nicht zu Ende geschrieben sein dürfte. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite