Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.528 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.964 Biografien9.206 Teams und Stables3.991 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Braun Strowman

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Adam Scherr
Gewicht und Größe 385 lbs. (175 kg) bei 6'8'' (2.03 m)
Geboren in Sherrills Ford, North Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 6. September 1983 (34 Jahre)
Debüt 19. Dezember 2014 (vor 2 Jahren)
 
 Bild 1/3: 2016 als Braun Strowman bei WWE

Meinung zu Braun Strowman abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2022
Notendetails
1
   
21%
2
   
38%
3
   
15%
4
   
17%
5
   
7%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Victus
15.11.2017 10:45 Uhr
vergab Note 1
Ich mag den Kerl einfach. Hoffe stark, dass er nicht dem nächsten Reigns /Shield Push geopfert wird.
ycg
10.10.2017 16:45 Uhr
vergab Note 2
Sein aktuelles Gimmick ist eindrucksvoll und unterscheidet sich von den anderen Wrestlern. Außergewöhnlich ist bei ihm das Duett aus Beweglichkeit und Kraft. Mal sehen wo die Reise hingeht.
Maximus Decimus
21.08.2017 17:37 Uhr
vergab Note 1
Jaja, der gute Braun Strowman war mal das schlechteste Teil der Wyatt Family. Und was ist jetzt? Jetzt ist er der Monsterheel der sogar einen Brock Lesnar im Ring herumschmeißt wie einen nassen Fetzen. Strowman ist auf seinem Weg der Zerstörung so dermassen cool und unterhaltsam. Ich kann mittlerweile nicht mehr anders als dass ich ihm eine 1 gebe. Natürlich kann man wrestlerisch keine Wunderdinge erwarten. Obwohl es mich schon manchmal überrascht hat wie schnell der Bursche sein kann wenn er muss. Er stand in Main Events, und mittlerweile muss man sich eingestehen dass er wirklich Main Event Material ist.

Und was mir auch gefällt ist dass er sein Gimmick nicht lebt. In Wahrheit soll er ja nur ein übergroßer liebenswerter Teddybär sein. Wird wohl auch dazu beitragen warum der Bursche trotz seines Heel Status so beliebt ist bei den Fans.
Yavi
21.08.2017 16:58 Uhr
vergab Note 3
Obwohl in Anfangs kein Fan von Strowman war, muss ich zugeben das er mit immer besser gefällt. Er ist auf jeden Fall ein glaubwürdiger Monsterheel und hat den Look und die Austrahlung diese Rolle noch einige Zeit glaubwürdig zu spielen.
dark-crow
18.05.2017 15:01 Uhr
vergab Note 3
Braun Strowman gefällt mir echt gut inzwischen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich bei einem solchen "Big Man" mal wieder interessiert die Matches schaue statt sie bloß zur Kenntnis zu nehmen (zumindest, wenn es nicht so unnötige Nummern sind wie gegen Kalisto).
Hätte ich damals nicht schon Lesnar gegen Big Show gesehen, dann hätte mich der Ringzusammenbruch bei Strowman vs. Big Show sicher auch nachhaltiger geflashed. :D War zwar dadurch dann vorhersehbar, dass das passieren würde, aber war trotzdem schön, dass so ne Aktion auf dem Top Rope mal endlich wieder von nem Big Man ausgeführt wurde, statt wie sonst immer unterbrochen zu werden.
Ich habe zwar immer noch die Befürchtung, dass er irgendwann nur noch Aufbaugegner spielen darf wie die anderen Big Man, aber bis dahin vergeht hoffentlich ganz viel Zeit und darf bis dahin auch die "richtigen" Superstars dominieren.
Ezechiel23,20
16.05.2017 20:44 Uhr
"Die ganzen Monster-Heels tanzen alle irgendwann den Totentanz ihrer Karriere"
Schön gesagt.

Das Problem ist, dass so ein Monsterheel-Gimmick nach dem Ende der Territorien für den Träger echt problematisch geworden ist. Die das Unbesiegbare-Monster-zerstört-alles-bis-sich-ihm-ein-tapferer-Face-entgegenstellt-und-es-nach-anfänglichen-Schwierigkeiten-dann-doch-besiegt-Nummer hat eben schlicht den Hacken, dass der Heel am Ende vor dem Problem steht: was jetzt? Früher ist man dann einfach ins nächste Territorium gegangen und hat die Nummer erneut abgezogen. Aber wenn man das Territorium nicht mehr wechseln kann, steht man bedrödelt da: der Nimbus der Unbesiegbarkeit ist weg und das Gimmick damit im Eimer. Siehe Big Show, siehe Rusev, siehe Khali, usw.

Ich persönlich finde es sehr schade, dass Strowman nicht mehr Teil der Family ist (bzw. den Umgang mit der Family im Allgemeinen). Als Untergebener hätte er einerseits das Monster glaubhaft verkörpern können, andererseits auch die Chance gehabt weisungsgebunden am Siegen gehindert zu werden, wenn's Zoff oder Eifersüchteleien mit dem Chef gibt. Damit hätte man sehr viel mehr Spielraum als bei einem klassischen Monster, das irgendwann einfach besiegt wird, und dann: aus die Maus.
Talent scheint der junge Mann ja durchaus zu haben - v.a. im Vergleich zu so manch einem anderen "Monster".
TDawg
16.05.2017 10:07 Uhr
Ich finde, der Bart muß weg.
Dieser merkwürdige Trend mit den überlangen Bärten war schon bei Daniel Bryan albern.
Und egal was passiert: Nicht tanzen!
Die ganzen Monster-Heels tanzen alle irgendwann den Totentanz ihrer Karriere ... könnte ja wenigstens
einer mal paar Jahre länger durchhalten. Hoffe es für ihn.
Vemperor
05.05.2017 14:40 Uhr
vergab Note 2
Eine zerstörerische Diesellok walzt durch das WWE Universe und darf relativ cleane Siege gegen Roman Reigns einfahren - Wer könnte anders, als Braun dafür zu lieben? :)
Und das vor allem vor dem Hintergrund, dass der Mann vor garnicht allzu langer Zeit ohne Wrestlinghintergrund als Sidekick der Wyatt Family angefangen hat, bei dem sich das Internet einig war, dass aus ihm nichts rauszuholen ist. Heute schmeißt er Krankenwagen um und gewinnt einen PPV-Main Event.
Respekt vor der Entwicklung!
Maracaibo
18.04.2017 18:49 Uhr
Editiert: 18.04.17 18:50
vergab Note 1
Was hat sich dieser Mann gemausert! Wahnsinn! Spätestens nach seinem Match mit Big Show bei RAW, in dem der ganze Ring kollarbierte, bin ich ein großer Fan! Es ist unglaublich wie schnell und agil er für seine Größe ist.Für mich einer der besten oder vielleicht sogar DER beste Monsterheel aller Zeiten! Glatte 1!
Thomas Jay
12.04.2017 9:39 Uhr
vergab Note 2
Hoffentlich wird er weiter gepusht, das Match bei Fastlane gegen Reigns war mordsmäßig gut und richtig hart mit Schmackes.
automatix
03.04.2017 18:10 Uhr
Tja, der übliche Monsteraufbau. Bedrohlich, Bedrohlich, Bedrohlich und dann läßt man ihn gegen einen Topface untergehen und dann ab ins Nirvana. Strowman geht da in die lange Liste der Monster, die nach einem Monsterpush in der Bedeutungslosigkeit untergingen - aber immerhin hat er es sogar in die Wrestlemania PreShow geschafft - dürfte wohl der Karrierehöhepunkt bleiben...
Rumblefish
14.03.2017 10:57 Uhr
vergab Note 3
Tja, der gute Braun ist eigentlich noch too close to call und es müsste die Note 2,5 geben um ihm im Augenblick gerecht zu werden.

Sicher ist:
Toller Körper,
durchaus zu Ausstrahlung und einem gewissen Charisma fähig,
im Ring mit guten Ansätzen.

Er hat leider den Nachteil, dass er ein bisschen zu groß ist. 10-15 Zentimeter weniger und er wäre das Total Package.
Was er im Ring noch nicht so gut kann, ist das Selling - was aber natürlich auch daran liegt, dass er nicht sellen soll.
Dies führt aber zum üblichen Dilemma namens Brock Lesnar:
Während Braun Hits von Roman, Biggy oder Kane - Hits, die durchaus Schmackes haben - relativ locker wegstecken kann, muss er bei Lesnars Hits herumtorkeln wie ein waidwunder Elefant.
Das ist irgendwie schade.

Jedenfalls gebe ich ihm, sozusagen unter Vorbehalt, erstmal die Note 3, mit dem Gefühl, dass daraus in einem Jahr eine 2 geworden sein könnte.
Leuco
07.03.2017 20:02 Uhr
vergab Note 1
Hut ab vor der Leistung bei Fastlane. Das match hat mich richtig gut unterhalten. Die Schnelligkeit dieses Kolosses ist beeindruckend. Die Flugeinlage war dann das I Tüpfelchen. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihm weiter geht. Ich denke die Chancen das er es bis ganz nach oben schafft stehen nicht schlecht. Wenn er sich weiter so entwickelt ehr früher als später.
DaDamien
21.12.2016 22:28 Uhr
Editiert: 21.12.16 22:29
vergab Note 2
Ein Wrestler mit bisher bockstarker Entwicklung. Gefällt mir im Moment wirklich prima. Ich nehme ihm seine Intensität ab und mag mir das ganze auch gern im Ring ansehen. Dafür, dass er erst 3 Jahre im Business ist, scheint da auch noch Luft nach oben zu sein. Konsequent gebookt könnte er den Bigman Ersatz darstellen, den die WWE im Moment dringend braucht.
Rengal
23.11.2016 18:11 Uhr
vergab Note 2
Endlich frischer Wind in der Big-Man Szene. Dominant dargestellt und Braun bringt seinen Charakter glaubhaft rüber. Starke Stimme, guter Look. Seine Moves sind allesamt solide. Ich bin ein Strowman Fan =)
dark-crow
24.10.2016 21:16 Uhr
vergab Note 3
Von "wertvoll" hab ich ja auch nicht gesprochen. Es entstand natürlich vor allem nichts Relevantes, weil die Booker es nicht ausgenutzt haben. Wenn sie Strowman irgendwann mal Persönlichkeit verpassen oder er Entertainment-Qualitäten zeigt, dann hat er auch die Chance sich länger zu etablieren, selbst wenn er keinen ernstzunehmenden Push erhält, denn er jetzt am Anfang unbedingt bräuchte.

Klar brauch man auch so "Monster"-Leute für die Vielfalt, aber ich seh in ihm einen der vielen anderen Riesen, die schnell wieder verschwunden waren. Meistens weil sie auch direkt wieder mies gebookt wurden nach nem kurzen Push. Bedrohlich --> Comedy/Tag Team --> Jobber --> Goodbye.
Ich wünsche ihm das zwar nicht, aber es reicht nur eine blöde Catchphrase um dahinzukommen.^^

Man ist auf der Suche ist nach Nachfolgern für Mark Henry, Big Show, Kane und Taker, aber dazu müssten solche Leute wie Strowman auch nen brauchbares Gimmick haben und mal länger als paar Monate nen Aufbau bekommen und wirklich bedrohlich wirken. Der einzige der so einen langfristigen Push bekommen hat nach der Jahrtausendwende ist Lesnar (wenn man ihn als "Monster" zählt).


Vergleiche mit Undertaker und Kane sind eh unfair, da sie aus ner Zeit stammen wo fast jeder noch "richtige" Gimmicks hatte und sie vor allem dadurch funktioniert haben. Warten wir mal ab und hoffen das Beste.
Diabolos
24.10.2016 14:57 Uhr
Die Frage ist halt immer was ein "wertvoller" Worker ist @dark-crow. Der Kader soll ja vielfältig sein und aktuell gibt es aus meiner Sicht einen Überschuss an flinken Kerlen aus den Indies, aber keinen ernsthaften Schrank wie Leute vom strowmannschn Schlag. Der Undertaker zum Beispiel hat, abseits von mal kurz mit Hogan im Main Event flirten, die ersten 4 Jahre mit dem Gimmick auch nichts Relevantes beigetragen, aber da man ihm Zeit gab und beschützte, wurde daraus einer der beliebtesten Wrestler aller Zeiten. Keine Ahnung ob Braun ähnliches Potential hat. Niemand weiß das. Aber ihm Potential prinzipiell abzusprechen bevor er sich entwickeln kann, finde ich irgendwie unfair.
dark-crow
24.10.2016 7:00 Uhr
Editiert: 24.10.16 7:02
vergab Note 3
Ich finde ihn als Monster-Heel zwar langweilig, aber ich glaube, dass er mit einem anderen Gimmick ganz brauchbar wäre. Jobber-Squash-Matches reichen natürlich nicht um irgendwie Interesse zu wecken. Fände es aber sehr schade, wenn sich talentierte Wrestler gegen ihn hinlegen müssten, denn langfristig sehe ich Strowman eh nicht bei WWE, wenn das Gimmick beibehalten werden sollte.

Schlimmste ist, dass er jetzt schon 1 Jahr auf dem Schirm zu sehen war und bisher nichts relevantes dabei herauskam. Entweder man pusht ihn konsequent oder man lässt es gleich bleiben. Mittelmäßige Monsterpushes sind mit das schlimmste an Zeit- und Workerverschwendung.
Diabolos
23.10.2016 12:15 Uhr
Langsam fang ich an Braun Stronkmann zu mögen. Er hat auf jeden Fall eine gewisse Präsenz, die ein Monsterheel braucht.
Und wenn man dem Observer glauben darf, dann bestreitet er bei House Shows bereits 7-8 Minuten Matches mit steigender Tendenz, soll heißen WWE bereitet ihn ordentlich auf eine erste richtige Fehde vor. Bin gespannt wie weit er kommt.
MatureBoy
20.09.2016 23:13 Uhr
vergab Note 2
Der Split der Wyatt Family könnte ihm gut tun. Ich hoffe nur, dass die Jobber-Matches bald ein Ende finden und er in eine vernünftige Fehde gepackt wird.
Aktuell: Note 4 mit Potenzial nach oben.
Seite: 1 2


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite