Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

375.697 Shows4.806 Titel1.524 Ligen27.663 Biografien9.125 Teams und Stables3.916 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Ahmed Johnson

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Tony Norris
Gewicht und Größe 325 lbs. (147 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Pearl River, Mississippi (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 6. Juni 1970 (47 Jahre)
Debüt 1992
 
 Bild 1/3: im Jahre 2012

Meinung zu Ahmed Johnson abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3931
Notendetails
1
   
2%
2
   
11%
3
   
21%
4
   
36%
5
   
23%
6
   
7%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Ahmed Johnson, Big T, Moadib, The Night Breeder, Regulator, Siva, Tony Norris
Spitzname Pearl River Powerhouse
Finisher Double Underhook Powerbomb (Pearl River Plunge)
Typische Aktionen Brainbuster und Spinebuster
Tag Teams Harlem Heat 2000 mit Stevie Ray (als Big T)
Stables Harlem Heat, Inc. mit J. Biggs, Kash und Stevie Ray (als Big T)
Nation of Domination [2] mit D'Lo Brown, Faarooq, Kama Mustafa, Mark Henry und The Rock/Rocky Maivia (als Ahmed Johnson)
Gemanagt von Gemanagt von Skandar Akbar (als "Ahmed Johnson"). Gemanagt von J. Biggs (als "Big T"). Gemanagt von Skandar Akbar (als "Moadib").
Turniersiege
WWF Kuwait Cup Tournament (12. Mai 1996)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 351 von Ahmed Johnson bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jim Johnston - Pearl River Rip (1995 bis 1996)
Jim Johnston - Pearl River Rip (1997 bis 1998)
Jim Johnston - Nation of Domination (1997 bis ???)
Rene De Wael & Didier Leglise - Rap Sheet (2000)
Filmauftritte Too Legit: The MC Hammer Story und Witness to the Execution
Spielbar mit In your House und War Zone
Verhaftungen 8. Januar 1999: Besitz von Drogen und Kontakt zu drei illegalen Prostituierten
- vor seiner Wrestlingkarriere spielte er für die Dallas Cowboys Football
- war 1995 bei
BJW, wo er unter anderem Somersault Planchas vom Top Rope nach draußen zeigte
- debütierte im Oktober 1995 als Ahmed Johnson in der WWF, hinterließ direkt beim ersten Auftritt einen bleibenden Eindruck, als er Yokozuna bodyslammte
- trat kurzzeitig in der USWA auf, wo er Jerry Lawler den USWA Unified World Heavyweight Title abnehmen konnte
- bei den Survivor Series 1995 besiegten Johnson, Sid Vicious, der The British Bulldog und Shawn Michaels das gegnerisch Team bestehend aus Owen Hart, Yokozuna, Razor Ramon und Dean Douglas
- war nach Lex Luger der zweite Wrestler, dem es gelang, Yokozuna einen Bodyslam zu verpassen
- wurde beim King of the Ring 1996 Intercontinental Champion
- bei In Your House V besiegte Johnson Buddy Landel
- bei In Your House VIII besiegte er dann Jerry Lawler
- am 12. Mai gewann er den Kuwait Cup (ein Turnier, welches die WWF extra in Kuwait veranstaltete), indem er erst Aldo Montoya, Steve Austin, Owen Hart und dann Triple H besiegte
- beim King of the Ring 1996 besiegte er Goldust und sicherte sich den WWF Intercontinental Title und begann dann eine Fehde mit der Nation of Domination
- bei Wrestlemania XIII besiegten Johnson und die Road Warriors Crush, Faarooq und Savio Vega in einem Chicago Streetfight
- bei den Survivor Series 1997 besiegten Johnson, die Road Warriors und Ken Shamrock erneut die Nation of Domination
- sein Kampfstil war sehr unsicher, er verletzte viele seiner Gegner, weshalb er nicht in den Main Event kam
- verletzte den The Sultan bei dessen letzten Auftritt mit einem 2x4 und brach ihm dabei alle Rippen!! Der Sultan bekam danach ein neues Gimmick, Ahmed hatte also auch sein gutes für Fatu
- weigerte sich gegen Kurrgan bei Raw zu verlieren und wurde deshalb gefeuert
- Anfang 1999 wurde er wegen Prostitution und Drogenbesitzes verhaftet
- Anfang 2000 tauchte er in der WCW wieder auf, als er unter dem Namen "Big T." zusammen mit Stevie Ray Harlem Heat 2000 bildete, dabei aber in schlechter körperlicher Verfassung war
- trat danach wieder gelegentlich independent an, unter seinem alten Namen Ahmed Johnson
- rettete 2004 eine Frau davor vergewaltigt zu werden
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die wichtigsten drei Wrestler des Jahres 2004 waren Kensuke Sasaki, Chris Benoit und L.A. Par-K. Doch warum? Die Erklärungen dazu könnt ihr in unserer GB100-Liste jenes Jahres finden - gleichzeitig in der ersten Liste der hundert wichtigsten Wrestler eines Jahres, die wir einst überhaupt hier bei Genickbruch veröffentlicht haben. Auf dem letzten Rang landete damals übrigens Brock Lesnar, womit er den Startschuss für eine Tradition legte. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Informationen über Bacharach
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite