Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

390.314 Shows4.931 Titel1.529 Ligen29.142 Biografien9.281 Teams und Stables4.067 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
King Kong Bundy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Christopher Pailles
Gewicht und Größe 446 lbs. (202 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Atlantic City, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 7. November 1957 (60 Jahre)
Debüt 1981
 

Meinung zu King Kong Bundy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3183
Notendetails
1
   
8%
2
   
20%
3
   
33%
4
   
27%
5
   
11%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Big Daddy Bundy, Boom Boom Bundy, Chris Canyon, King Kong Bundy, Man Mountain Cannon
Trainer Wurde von Larry Sharpe trainiert.
Finisher Avalanche (King Kong Crash) und Big Splash (Bundy Splash)
Typische Aktionen Bodyblock, Bodyslam, Elbow Drop und Powerslam
Tag Teams The Million $ Team mit Bam Bam Bigelow, Jimmy Del Ray, Tatanka und Tom Prichard (als King Kong Bundy)
Stables Devastation Inc. mit Cactus Jack, Kamala, Missing Link, Skandar Akbar und Toni Adams (als King Kong Bundy)
The Heenan Family [3] mit André the Giant, The Barbarian, Big John Studd, Bobby Heenan, Brooklyn Brawler, Haku, Harley Race, Hercules, Ken Patera, Missing Link, Mr. Perfect, Paul Orndorff, Rick Rude, Tama und Terry Taylor (als King Kong Bundy)
Legion of Doom mit Buzz Sawyer, Jake Roberts, Road Warrior Animal, Road Warrior Hawk und The Spoiler (als King Kong Bundy)
Million Dollar Corporation mit 1-2-3 Kid, Bam Bam Bigelow, Fake Undertaker, Irwin R. Schyster, Kama, Nikolai Volkoff, Psycho Sid, Ringmaster, Tatanka und Ted DiBiase (als King Kong Bundy)
Rat Pack mit Jim Duggan, Matt Borne, Mr. Olympia und Ted DiBiase (als King Kong Bundy)
Gemanagt von Gemanagt von Bobby Heenan, Freddie Blassie, Gary Hart, General Adnan, Jimmy Hart, Paul Ellering, Skandar Akbar und Ted DiBiase.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1290 von King Kong Bundy bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Biscaya - Howl in the Sky
Jimmy Hart & J.J. Maguire - It's all about the Money
Van Halen - Everybody Want Some!!
Filmauftritte Bill's Seat, Card Subject to Change, Fight the Panda Syndicate, Married... with Children, Moving und Weird Science
Als Gast zu sehen Ring Roast I: A Comedic Tribute to The Iron Sheik und Ring Roast II: All Funked Up!
Spielbar mit Legends of WrestleMania, Legends of Wrestling, Showdown - Legends of Wrestling und The Main Event
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- seine ersten Matches hatte er als Jobber in der WWWF für die TV Tapings in Allentown und Hamburg, PA
- ging dann nach Knoxville zur Promotion von
Blackjack Mulligan und nach Atlanta
- feierte erste Erfolge in der WCCW als Big Daddy Bundy
- wurde dort zuerst als Face eingestzt
- als er zum Heel turnte wurde er zu King Kong Bundy
- hat seit er ein Hair Match gegen Kevin Von Erich verlor seine markante Glatze
- verlor den WCCW American Heavyweight Title gegen Fritz Von Erich in dessen Retirement Match
- danach ging er zu Mid-South Wrestling
- Bill Watts gab ihm dort das 5-Count Gimmick
- ging dann zu GCW, aber das Territory war schon ziemlich am Ende
- sollte danach eingentlich zu Mid-Atlantic gehen, aber ihm gefiel das Angebot nicht und deshalb ging er stattdessen nach Memphis
- danach absolvierte er eine Tour für New Japan und sollte anschliessend eigentliich bei der AWA anfangen, doch in Japan traf er Hulk Hogan, und er besorgte ihm einen Job in der WWF
- kam zur Zeit der ersten Wrestlemania als Monster Heel in die WWF, wurde schnell zum Gegner Hogans aufgebaut und hatte den Wrestlemania 2 Main Event gegen Hogan in einem Steel Cage Match
- 1988 verlies er die WWF und spielte einige kleinere Rollen in Hollywood
- arbeitete einige Jahre bei einer Firma in der IT-Branche und war Besitzer einer Bar
- wollte dann wieder ins Wrestlingbusiness einsteigen und absolvierte ein Match für ECW
- 1994 hatte er nochmal ein kurzes Comeback in der WWF, aber weder besonders lange noch besonders erfolgreich
- hier war er Teil der Million Dollar Corporation und er fehdete kurz gegen den The Undertaker
- verliess ein Jahr später die WWF wieder da er sah dass sie für ihn keine Verwendung hatten
- seitdem ist er öfters bei Independentshows und bei Conventions anzutreffen
- sein Markenzeichen ist der "Five Count": als Zeichen seiner Überlegenheit läßt er den Ringrichter immer bis 5 anstatt bis 3 zählen. In dieser Weise konnte er einmal sogar Jerry Lawler in Memphis besiegen, welcher dort beinahe unbesiegbar war
- hat seine eigene Wrestlingschule
- ist Promoter der Devastation Wrestling Federation in New Jersey
- ist inzwischen Stand-Up Comedian
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Abbi Glines
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenYEAs 2017PWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite