Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.037 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.753 Biografien9.168 Teams und Stables3.964 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Daniel Bryan

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Bryan Lloyd Danielson
Gewicht und Größe 210 lbs. (95 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Aberdeen, Washington (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 22. Mai 1981 (36 Jahre)
Debüt 4. Oktober 1999 (vor 18 Jahren)
 
 Bild 1/9: 2016 als General Manager von SmackDown bei WWE

Meinung zu Daniel Bryan abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 46
Notendetails
1
   
74%
2
   
16%
3
   
5%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
automatix
24.08.2017 15:13 Uhr
Im Prinzip waren es aber Leute wie Daniel Bryan, die damals dafür gesorgt haben, daß Hogan so groß wurde. Denn ohne gute Worker, die Hogan ausschauen liesen wie ein einigermaßen passabler Worker wäre der nie der Megastar geworden. Aber egal, Hogan kennt jeder und jeder hat gesehen, was Hogan anrichten kann, wenn man ihm lässt. Daniel Bryan ist halt einfach ein Wrestler, einer, der mit jedem gute Matches machen kann, der enormes Entertainment Value hat und ich hoffe, daß er, wenn er jetzt mal zwei oder drei Jahre Pause hatte nochmal zurückkommt für einen epischen Run. Muß ja kein Vollzeit Return sein, aber einen oder zwei Kämpfe pro Monat wären schon toll. Rückkehr als Nr. 30 beim Rumble, Rumblesieg, dann WM Main Event mit Titelgewinn das hätte schon was geniales.....
PrinceDevitt
02.07.2017 12:14 Uhr
vergab Note 1
Technisch begnadet, vergleichbar mit Kurt Angle & Chris Benoit... Bei ROH die besten Matches seiner Karriere gewrestlet, bei WWE gezeigt das er auch am Mic worken kann... Verdient den Mania Spot samt Titelgewinn erhalten, daher für immer eine Legende des Sports...
Waluigi2
08.12.2016 20:13 Uhr
vergab Note 1
Selbst als General Manager eine Marke für sich. Ich möchte mit Bryan mal einen Tee trinken gehen. Er ist ein normaler Typ, der einfach ein begnadeter Wrestler war und Wrestling über alles liebt. Er hat es immer noch nicht akzeptiert und viele Fans wohl auch nicht. Diese Woche kam er für eine Promo raus als GM und die Fans sind bei SmackDown LIVE ausgerastet. Immer noch. Dabei ist er kein aktiver mehr. Er ist verantwortlich für die größten langfristigen Reaktionen seit Stone Cold Steve Austin und sie sind zu meiner Verwunderung kaum abgeschwächt, vielleicht sogar gar nicht. Die ganze Story mit The Miz und dem Lockerroom von SmackDown ist so real und so gut gemacht. Alles passt, man will wissen was als nächstes kommt und man merkt, dass man bei WWE sehr viel Freude daran hat mit der tragischen Situation zu arbeiten. Klingt makaber, aber letztendlich kommt dabei gutes Fernsehen raus und langfristige Storylines mit Tiefe, die sogar jahrelang zurückliegende Fakten aufgreift, gab es ewig nicht mehr. Ich dachte auch zunächst, dass ich mir Talking Smack nie ansehen werde, aber verdammt The Miz und Daniel Bryan zwingen einen ja regelrecht dazu.
Auf der anderen Seite wird es schwierig für Bryan sein, kam erst jüngst heraus, dass Bryan seit seinem Karrierende unter Depressionen leidet. Jetzt wird er täglich damit konfrontiert, muss Total Bellas und Total Divas drehen, obwohl ihm das offensichtlich wenig Freude bereitet. Zumindest deutlich weniger als dem Zuschauer, wie mir, der einfach sehen will wie es Bryan ergeht. Es tut mir sehr leid für ihn, er scheint zwar bei WWE und beim Wrestling sein zu wollen, weil er es liebt, aber das was er aktuell macht schmerzt ihn auch. Er bleibt wohl auch letztendlich für seine Frau und sein baldiges Kind bei WWE. Ich wünsche ihm einfach, dass er glücklich wird und er trotzdem irgendwie Freude in die Wrestling-Welt bringen kann.
CanadianDestroyer
04.12.2016 21:34 Uhr
vergab Note 1
Hogan hat es überhaupt erst ermöglicht das jemand wie Bryan bemerkt wurde.Sicher waren die Matches besser aber Hogan war viel Erfolgreicher.Das darf man nicht vergessen!Im Herzen ist Bryan der bessere Wrestler , aber in der Realität hat Hogan Stadien ausverkauft und Wrestling und Wrestlemania erst richtig Salonfähig gemacht.Daniel Bryan hat auch viel Fans und ich würde es ihm wünschen besser als Hogan zu sein.Doch wird es vermutlich keine Stautue von ihm geben.Er ist nicht Immortal.
Maracaibo
04.12.2016 1:24 Uhr
Editiert: 04.12.16 1:42
vergab Note 1
Daniel Bryan überhaupt mit Hulk Hogan zu vergleichen ist wie der Vergleich zwischen einer Erdbeere und einer Kartoffel. Da gibt es keine Ähnlichkeiten und das ist auch sehr gut so! Bryan war ein Spitzentechniker und Highflyer, der sich für keine High Risk Aktion zu schade war. Hogan war dafür in einer ganz anderen Zeit ein Spitzenentertainer der auffiel wie eine Ampel und er war der absolute Topheld meiner Kindheit. Für mich sind beide eine deutliche 1 wert. Zum Glück gibt es verschiedene Talente, sonst wäre die WWE doch ziemlich langweilig!
tough s.o.b
03.12.2016 10:04 Uhr
vergab Note 1
Wenn jemandem ein Daniel Bryan zu langweilig ist, man aber Hulk Hogan, den Könner schlechthin im Ring oder Triple H, den Berufsschwiegersohn mit seiner Schaufel mit 1, dann kann man seine Bewertungen nicht ernst nehmen. Das hat schon nichts mehr mit "Ist halt meine Meinung!" zu tun. Wie du schon sagtest, jeder, der Ahnung von Wrestling hat, weiß das.
Man braucht sich nur mal die In Ring Arbeit von Hogan und Bryan anschauen und vergleichen.
Sascha841
03.12.2016 8:29 Uhr
vergab Note 1
Bryan nur ein D+?? Really??
Bryan ist eine glatte 1.
Begründung: Muß man dazu wirklich noch was sagen?
Er ist (war) einer der Besten auf dem Planeten. Und jeder der Ahnung von Wrestling hat, weiß das auch.
Hispanobulle
01.12.2016 14:24 Uhr
vergab Note 4
Auch wenn ein Aufschrei kommen sollte, ich konnte mit dem kleinen Mann nie etwas anfangen, durchaus Kämpferqualitäten und ein beim Publikum beliebtes Outsider/Underdog Image aber so wie die meisten Reigns und Cena haten, so war für mich Bryan immer ein rotes Tuch. Sieg gegen Kane, Sieg gegen Triple H. WtF, einfach unrealistisch, zugegebenermaßen ein Energiebündel aber ich fand ihn nervig und wurde nie mit ihm als Wrestler warm, wollte ihm erst eine knappe 3 geben aber im vergleich zu Punk gefällt er mir einfach noch ne Ecke weniger. Da bin ich ganz bei der Storyline der Authority, er ist höchstens ein B+ Player, für mich gar nur D+, ergo 4+. And that´s the bottom line cause Hispano said so....
decay
02.05.2016 1:11 Uhr
vergab Note 2
Er ging mir immer tierisch auf den Keks, Gott..... Ich fand ihn ausserhalb des Rings wirkllich UNunterhaltsam, besonders diese lächerliche Kane Nummer. Aber hey, er ist ein un fass barer Techniker, jahrelang absolute Weltspitze. Ginge es also um ihn als Techniker, wäre hier eine klare 1 angebracht. Aber es ist eben Wrestling Entertainment. Ich würde ihm daher eigtl eine drei geben, aber er war einfach zu gut im Ring - was ja schließlich das ist, was mich unterhält ;)
Zipfelwalter
25.04.2016 16:16 Uhr
Editiert: 25.04.16 16:18
vergab Note 1
Es aat zwar lange gedauert, bis ich mit ihm " warm wurde ", aber gut. Was bleibt von D. Bryan bei mir hängen ?

Leider eine viel zu früh beendete Karriere, aber trotzdem hat er alles richtig gemacht - die Gesundheit geht nun mal vor. Besser den richtigen Absprung finden, als später irgendwann mal im Rolli enden ( oder noch schlimmer ).

Daniel verstand es, die Massen zu begeistern und mitzureißen, wie wenige andere. Ich fand ihn einfach eine Super-Kombination aus Ringskills und Charisma. Und ich muß sagen, ich vermisse ihn definitiv in den Shows. Seine Abschiedsrede war einer der bewegendsten Momente bei WWE - die Reaktionen des Publikums sprachen Bände. Vielleicht hätte man ihn auch einfach außerhalb des Ringes noch irgendwie einsetzen sollen ...

YES ! YES ! YES !

Von mir als Gesamtpaket eine glatte 1 !
automatix
21.04.2016 15:28 Uhr
Persönlich finde ich ja, es ist ein Riesenfehler der WWE, DB nicht mehr einzusetzen. Klar, er kann nicht mehr in den Ring steigen, aber als Leader eines Stables - dem Yes! Movement, zusammen mit den vielen coolen Indywrestler, die die WWE hat könnte man ihn noch jede Woche bei Raw bringen. Einfach schade, daß man das Momentun so verpuffen hat lassen, nur weil er nicht mehr in den Ring steigen kann.
PappHogan
20.04.2016 9:57 Uhr
Tja, leider ist er nicht mehr da, aber er hat weise gehandelt, bevor es zu schlimm wird.
War over wie kaum einen anderer seit langem, ob als Hell-No Tem mit Kane, das YES!-Movement.
Begnadeter Wrestler, als American Dragon, in der WWE, vielleicht nicht immer sd überzeugend eingesetzt, aber er war einer der Hauptgründe für mich, überhaupt noch WWE zu gucken.
Wo jetzt Klötze wie Brock Lesnar gehypt werden...
Machs gut, Goatface!
BMG43v3r
20.04.2016 9:42 Uhr
vergab Note 1
Daniel Bryan also. Was waren das für Zeiten, als er bei WWE angefangen hat? Als Rookie bei NXT...als eher unwilliges Mitglied des Nexus. Aus diesem Stable bei weitem der Erfolgreichste, wobei man natürlich seine jahrelange Indy-Erfahrung einrechnen muss. Hat in 5 Jahren alles gewonnen, hat für Momente gesorgt, an die man sich erinnern wird. War auch immer für einen Spaß zu haben (Team Hell-No). Und, so nervig, wie das YES-Movement hier oft beschrieben wird, finde ich es gar nicht. Den Crowds wurde ein Chant spendiert und vor allem in Kombination mit seiner Musik finde ich es überragend. :) Bryan hat mich stets unterhalten, im Ring, am Mic und auch auf allen anderen Ebenen. Hat es weit gebracht, bei seiner Größe. ;) Für die Zukunft alles Gute, werde mir einige seiner Momente sicher noch des öfteren ansehen. :)

P.S.: Der Zottel-Look war super. Besser als der glatte Typ aus dem Nexus.^^
EG1991
13.02.2016 20:28 Uhr
Definitiv ein persönliches Szenario was sich keiner der Leute wünscht. Daniel aber hat genau das Richtige gemacht und seine Karriere beendet bevor er noch zum Krüppel gewurden wäre. Für ihn persönlich sehr schade, auch wenn ich nie einer seiner Fans gewesen bin tut es mir schon sehr leid, da man doch gesehen hat wie schwer es für ihn war diesen Abschied auch zu verkünden. Da hat man Emotionen gespürt. Ich hoffe trotzdem das er der WWE erhalten bleibt. Vielleicht als Trainer oder einer anderen Funktion hinter den Kulissen.

Alles Gute Bryan Danielson
CanadianDestroyer
12.02.2016 6:57 Uhr
vergab Note 1
Ich bin Daniel Bryan Fan und finde es gut , dass er endlich mal eingesehen hat , dass er nicht länger Wrestlen kann.

Er war ein Besonderer Wrestler auch mit seiner kurzen WWE Karriere konnte er für große Highlights sorgen.

Ich werde nie vergessen wie er und die Yes!-Movement RAW eingenommen haben und Hunter und Steph alt aussehen ließen auch sein Wrestlemania Triumph wird mir für immer in Erinnerung bleiben.

Er wird weiterhin Anfälle haben , da er zu viele Hirnschäden genommen hat und das ist schon sehr traurig.

Immerhin bleibt uns hoffentlich bei ihm so ein Alptraum erspart wie wir ihn leider aufgrund von Hirnschäden schon hatten.Ich wünsche ihm , dass er Vater wird und ein schönes Leben führt und damit leben kann, dass er nie mehr gegen jemanden im Ring antreten wird.
BlindingTear
11.02.2016 21:51 Uhr
Editiert: 11.02.16 21:54
Selbst wenn einige ihn nicht ausstehen konnten, man muss ihm zugestehen dass er eine Wirkung auf die Zuschauer hat/hatte die im derzeitigen Roster niemand sonst hat und auch in absehnbarer Zeit niemand mehr haben wird. Großer Verlust für die WWE
Paige
09.02.2016 17:44 Uhr
Editiert: 09.02.16 17:49
vergab Note 1
Wie er bei den Fans ankommt ist einzigartig.
JohnSmith
09.02.2016 12:57 Uhr
vergab Note 1
Sein Karriereende ist ein herber Verlust für die Wrestlingfans der Zukunft. Hier geht DER Wrestler der letzten 15 Jahre nach Hause.
Ähnlich wie bei Shawn Michaels erstem Karriereende ein absoluter Schock für die Wrestlingwelt!
Die Fußstapfen bezüglich In-Ring-Fähigkeiten und Publikumswirksamkeit des American Dragon werden schwierig von nur einer Person auszufüllen sein.
Danke für die großartigen Ring-Momente!
Denis
31.12.2015 22:22 Uhr
vergab Note 1
Ich verstehs manchmal nicht wenn ich mir ihn ansehe, aber der Typ hat die ganze Halle im Griff... JEDEN EINZELNEN FAN ^^ Unterhaltungsfaktor hoch 10! Klare 1!!
Abraxas Baal
09.10.2015 12:35 Uhr
Ich gebe hier einen Kommentar zum WWE-Daniel-Bryan ab, nicht zum Indy-American-Dragon, da ich mich mit Letzterem noch nicht beschäftigt habe.
Mich spricht er nicht an, kann nichts mit ihm anfangen - sprich: Ich finde ihn langweilig. Und ja: Das Yes-Movement nervt tierisch.
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Zu besonderen Anlässen werden in Wrestlingligen immer wieder besondere Matcharten ausgepackt, um einer Fehde einen ganz besonderen Höhepunkt zu verpassen. In der langen Geschichte von WWE gab es viele solcher Highlights, die in Käfigen ausgetragen wurden, Leitern beinhalteten, bis zur Aufgabe oder über 60 Minuten geführt wurden. In einer Kolumne präsentieren wir zehn der herausragendsten Gimmickmatches aus der Vergangenheit von WWE. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Details zu Idenheim
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite