Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.325 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.773 Biografien9.170 Teams und Stables3.967 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sabu

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Terry Michael Brunk
Gewicht und Größe 220 lbs. (100 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Detroit, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 12. Dezember 1964 (52 Jahre)
Debüt 1984
 
 Bild 1/2: im März 2010 als Sabu

Meinung zu Sabu abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 698
Notendetails
1
   
39%
2
   
39%
3
   
16%
4
   
5%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Sabu, Samu, Santa-Bu, Terry Essar, Terry Michael Brunk
Spitzname The Homicidal, Suicidal, Genocidal, Death-Defying
Verwandtschaften Sabu ist der Neffe von Joyce Farhat und der Neffe von The Sheik.
Trainer Wurde von The Sheik trainiert.
Lehrlinge Trainierte CJ Otis und Crazy Boy.
Finisher Somersault Legdrop (Flying Arabian Facebuster) und Triple Jump Moonsault
Typische Aktionen Asai Moonsault, Camel Clutch, Diving Crossbody, Guillotine Legdrop, Plancha, Scoop Slam Piledriver, Springboard Leg Lariat, Springboard Tornado DDT, Sunset Flip Powerbomb, Top Rope Frankensteiner und Triple Jump Legdrop
Tag Teams Hardcore Dream Team mit Raven (als Sabu)
Sabu & Rob Van Dam mit Rob Van Dam (als Sabu)
The XLAW Originals mit Super Crazy (als Sabu)
Stables ECW Originals mit Rob Van Dam, The Sandman und Tommy Dreamer (als Sabu)
EV 2.0 mit Al Snow, Bill Alfonso, Brian Kendrick, Brother Devon, Brother Ray, Guido Maritato, Jerry Lynn, Mick Foley, Raven, Rhino, Rob Van Dam, The Sandman, Simon Diamond, Stevie Richards, Tommy Dreamer und Tony Luke (als Sabu)
Funkin' Army mit The Sandman, Steve Williams und Terry Funk (als Sabu)
La Legión Extranjera mit Alex Koslov, Ayako Hamada, Black Bufalo, Black Magic, Bryan Danielson, Christopher Daniels, Cuervo, Dorian Roldan, Electroshock, Escoria, Espíritu, Gran Hamada, Head Hunter A, Head Hunter B, Hernandez, Jack Evans, Jennifer Blake, Josh Raymond, Kaoru Ito, Kenzo Suzuki, Konnan, L.A. Par-K, Lorelei Lee, El Mesías, Mike Modest, Nate Webb, Nicho el Millonario, Ozz, El Padrino, Rain, Rellik, Rikishi, Rocky Romero, Ron Killings, Roxxi, Sean Waltman, Silver King, Taiji Ishimori, Takeshi Morishima, Teddy Hart und El Zorro (als Sabu)
Team WWF mit Bill Alfonso, Brakkus, Darren Drozdov, Doug Furnas, Jerry Lawler, Lance Wright, Phil Lafon, Rob Van Dam und Stevie Richards (als Sabu)
Gemanagt von Gemanagt von 911, Bill Alfonso, Josh Lazie und Tammy Lynn Sytch.
Turniersiege
XPW World Heavyweight Title Tournament (29. April 2000)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1510 von Sabu bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Artist unknown - Sibs
Cairo - Conception
Fight - Little Crazy
Harry Slash & The Slashtones - Huka Blues
William Allan Bookheim - Parental Advisory: Explicit Acts (1995)
Ausfallzeiten
Rippenbruch (unbekannte Ausfallzeit)
Genickbruch (von November 1994 bis Dezember 1994)
eingerissener Bizeps (von August 1997 bis September 1997)
Genickbruch (im Dezember 1998)
Kieferbruch (von März 1999 bis Mai 1999)
Rückenverletzung (von August 2004 bis Mai 2005)
Virusinfektion (von August 2004 bis Mai 2005)
Armbruch (im April 2006)
Rückenverletzung (von Januar 2008 bis September 2008)
Hüftverletzung (von Februar 2008 bis März 2008)
Geleitete Liga National Wrestling Alliance Sabu
Filmauftritte Big Money Rustlas und Card Subject to Change
Als Gast zu sehen Timeline: The History of ECW 1997 - As told by Sabu und YouShoot with Sabu
DVD-Interviews Forever Hardcore
DVD-Portraits Best of Eliminators vs. Sabu & Rob Van Dam, Best of Sabu & Rob Van Dam: Rolling Thunder Tour, Best of the Arena, Hardcore Feuds: Civil War Continue, History of Sabu in ECW Vol. 1, History of Sabu in ECW Vol. 2 und History of Sabu in ECW Vol. 3
Spielbar mit Backyard Wrestling: Don't try this at Home, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Fire Pro Wrestling Returns, Fire Pro Wrestling S: 6Men Scramble, Hardcore Revolution, Legends of Wrestling, Legends of Wrestling II, Showdown - Legends of Wrestling, SmackDown vs. RAW 2008, Super Fire Pro Wrestling 3 Easy Type, Super Fire Pro Wrestling 3 Final Bout, Super Fire Pro Wrestling Special, Super Fire Pro Wrestling X, Super Fire Pro Wrestling X Premium und WCW vs. The World
- begann seine Karriere als Amateur, dann in diversen US-Indy-Ligen, und trat nebenbei auch in Japan an
- eignete sich dort den extremen Highflying-Stil an, den man von ihm kennt, und machte damit schon bald in den USA auf sich aufmerksam
- kam Ende 1993 in die noch junge
ECW und prägte deren Stil für die kommenden Jahre entscheidend
- hatte nur wenige Matches bei World Championship Wrestling, eines gegen Alex Wright, bei dem er sich nicht an die Absprachen hielt
- aus diesem Grund und da man bei WCW seinen Stil nicht mochte, bekam er keinen festen Vertrag
- war Teil der ersten ECW-Invasion bei Raw
- abgesehen von diesem kurzen Zwischenspielen in WCW und Japan blieb Sabu bis Anfang 2000 in der ECW, verließ sie dann wegen Differenzen mit Paul Heyman
- sollte 2000 von der WCW verpflichtet werden, doch aufgrund Vertragskomplikationen mit der ECW, kam es zu keinem Auftritt
- im März 2000 sollte er ein Triangle Match gegen Super Crazy und CW Anderson verlieren, doch Sabu weigerte sich anzutreten und verließ die ECW
- kam kurze Zeit später zu XPW, wurde dort direkt zum Heavyweight Champion gepusht und hielt diesen Titel über ein Jahr
- verließ XPW im Sommer 2001
- wrestlete später auch für NWA-TNA, bevor er sich bei einer Indyshow schwer verletzte
- feierte bei Hardcore Homecoming seine Rückkehr in den Ring
- war Teil von ECW One Night Stand
- danach zeigte WWE großes Interesse an ihm
- tauchte aber wieder bei TNAW auf und teamte mit Raven
- brach sich im April 2006 den Arm bei einer Show in Mexiko
- unterschrieb im Mai 2006 einen Vertrag mit WWE und wurde Teil der neuen ECW
- wurde zusammen mit Rob Van Dam Anfang Juli mit Drogen erwischt und ihm wurde daraufhin eine Geldstrafe von 1000$ aufgebrummt
- war Teil des ECW Originals Stables, bestehend aus ihm, Rob Van Dam, Tommy Dreamer und The Sandman
- Mitte Mai wurde er schließlich entlassen, nach dem er sich respektlos verhielt und er sowieso unzufrieden mit seiner Situation war
- im Mai 2008 wurde bekannt, dass sein Rücken in einem schlimmen Zustand sein soll und eine OP mit einer anschließenden 1-jährigen Pause unumgänglich sei
- 2010 kehrte er zu TNAW zurück und verbündete sich mit weiteren ECW Originals, um gegen Fortune zu fehden
- wurde Mitte 2010 wieder entlassen
- tritt seit dort Independent an, vor allem in den USA und Südamerika
- saß im Dezember 2013 wegen rassistischer Äusserungen eine Woche im Gefängnis
- wird seit Dezember 2014 von Melissa Coates (seiner "Super Genie") gemanagt, mit der er auch liiert ist
- heiratete an Heiligabend 2015 seine Managerin Melissa Coates
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In einer Zeit als die Grenzen zwischen Work und echten Matches noch sehr vage waren und Promotions im heutigen Sinn eher unbekannt, entwickelte sich ein Junge aus Wisconsin zu einer der absoluten Größen des Sports. Mehrstündige Matches, Double-Crosses und Einnahmenrekorde bestimmten die Laufbahn von Ed 'Strangler' Lewis und wir blicken hier bei Genickbruch auf seine ereignisreiche Karriere zurück! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite