Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

386.566 Shows4.903 Titel1.530 Ligen28.164 Biografien9.221 Teams und Stables4.028 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Batista

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name David Michael Bautista Jr.
Gewicht und Größe 290 lbs. (132 kg) bei 6'6'' (1.98 m)
Geboren in Washington, District of Columbia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 18. Januar 1969 (48 Jahre)
Debüt 11. Juli 1997 (vor 20 Jahren)
 
 Bild 1/7: 2016

Meinung zu Batista abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2384
Notendetails
1
   
20%
2
   
29%
3
   
24%
4
   
16%
5
   
7%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Batista, Dave Batista, Deacon Batista, Khan, Leviathan
Spitznamen The Animal, The Demon, The Demon of the Deep, Guardian of the Gates of Hell
Verwandtschaft Batista ist der Cousin von Jay Batista.
Trainer Wurde von Afa trainiert.
Finisher Scissored Armbar Submission (Batista Bite) und Sitdown Powerbomb (Batista Bomb)
Typische Aktionen Powerslam, Spear und Spinebuster
Tag Teams Batista & Flair mit Ric Flair (als Batista)
Batista & Mysterio mit Rey Mysterio (als Batista)
Stables The Authority [3] mit Billy Gunn, Kane, Randy Orton, Road Dogg, Stephanie McMahon und Triple H (als Batista)
Disciples of Synn mit Connie Swail, Damien, Payne, Seven, Slash, Synn und Travis Bane (als Leviathan)
Evolution mit Randy Orton, Ric Flair und Triple H (als Batista)
Gemanagt von Gemanagt von Reverend D-Von (als "Deacon Batista"). Gemanagt von Synn (als "Leviathan").
Turniersiege
WWE Royal Rumble 2005 (30. Januar 2005)
WWE Royal Rumble 2014 (26. Januar 2014)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1019 von Batista bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Deborah di Fonzo - Attitude
Jim Johnston - Monster
Godsmack - Voodoo (Juli 2000 bis Mai 2002)
Jim Johnston - Eyes of Righteousness (Mai 2002 bis Oktober 2002)
Jim Johnston - Animal (Oktober 2002 bis 2005)
Jim Johnston - Evolve (2003)
Motörhead - Line in the Sand (2003 bis 2005)
Saliva - I Walk Alone (2005 bis ???)
Ausfallzeiten
Trizepsriss (von März 2003 bis November 2003)
Trizepsriss (von Januar 2006 bis Juni 2006)
Oberschenkelverletzung (von Dezember 2008 bis April 2009)
Bizepsriss (von Juni 2009 bis September 2009)
Filmauftritte Chuck (Serie), Dave the Barbarian (Serie), Guardians of the Galaxy, Head Case (Serie), House of the Rising Sun, The Man with the Iron Fist, My Son, My Son, What Have Ye Done, Neighbours (Serie), Relative Strangers, Riddick, Riddick: Dead Man Stalking, The Scorpion King 3 - Battle for Redemption, Smallville (Serie) und Wrong Side of Town
DVD-Interviews Triple H - Thy Kingdom Come
DVD-Portraits Batista: I Walk Alone, Best of WWE Vol. 3: Batista, Best of WWE Vol. 8: Undertaker vs. Batista und The Best of RAW & SmackDown Vol. 4: The Return of Batista
Buch-Portraits Batista Unleashed
Geschriebene Bücher Batista Unleashed
Spielbar mit Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, RAW 2, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain, WrestleMania 21, WrestleMania XIX und WWE 12 - First Edition
Interviews
Exklusivinterview (30. Dezember 2002)
Interview (25. November 2007)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- Dave Batista war vorher professioneller Bodybuilder und nebenbei Rausschmeißer
- versuchte im Power Plant von
WCW unterzukommen, doch dort wurde ihm gesagt, dass aus ihm niemals ein Wrestlingstar werde
- nach gerade mal einem halben Jahr wurde er in die WWE-Farmliga Ohio Valley Wrestling gebracht, wo er unter dem Namen "Leviathan" als Monsterheel antrat
- er verbrachte ca. eineinhalb Jahre bei OVW, in denen er fast alle Gegner dominierte (nur 5 Niederlagen in dieser Zeit, die meisten davon durch DQ oder Eingreifen von außen)
- im Mai 2002 kam er als "Deacon Batista", Reverend D-Vons Leibwächter, zu WWE
- nach nur wenigen Monaten trennte er sich von Dudley und trat seitdem alleine an
- im Januar 2003 gründete Batista zusammen mit Triple H, Randy Orton und Ric Flair die Evolution
- in dieser Zeit fehdete er u.a. gegen Goldberg und Shawn Michaels und sicherte sich mit Ric Flair zweimal die WWE World Tag Team Titles
- durch den Gewinn des Royal Rumble 2005 erkämpfte sich Batista einen Shot auf den WWE World Heavyweight Title bei WrestleMania XXI
- da dieser von seinem Evolution-Gefährten Triple H gehalten wurde, kam es zum Zerwürfnis zwischen Batista und dem Rest der Evolution
- er konnte Triple H bezwingen und sich so zum ersten Mal den World Heavyweight Title sichern, auch in der Folgezeit besiegte er Triple H in diversen Rematches
- im Zuge des Rosterdrafts 2005 wurde er (mit dem World Heavyweight Title) zu Smackdown gedraftet, dort fehdete er anschließend gegen Eddie Guerrero
- verletzte sich im November 2005 schwer, trat aber trotzdem weiterhin für Smackdown an und konnte sogar die WWE Tag Team Titles an der Seite von Rey Mysterio gewinnen
- verletzte sich im Januar 2006 erneut, diesmal am Trizeps, als er sich mitten in einer Fehde mit Mark Henry befand
- er wollte trotz dieser zwei Verletzungen weiterhin antreten, doch das WWE-Management entschied sich, ihm stattdessen den World Heavyweight Titel abzunehmen
- noch im Januar 2006 unterzog er sich einer OP um die Verletzungen auszukurieren
- machte im Mai 2006 dann seltene Auftritte in kleineren Ligen (z.B. MCW) und sein Comeback wurde für Juni angekündigt
- kehrte dann im Juli 2006 zurück und sollte erneut gegen Mark Henry fehden, doch dieser verletzte sich kurz vor dem Great American Bash
- sicherte sich nach einer langen Fehde gegen King Booker bei der Survivor Series 2006 wieder den World Heavyweight Title
- trat bei Armageddon am 16. Dezember zusammen mit Raws WWE Titleträger John Cena gegen Finlay und King Booker an
- musste am 28. Januar seinen Titel beim Royal Rumble gegen Mr. Kennedy verteidigen und gewann diesen Kampf auch
- trat bei No Way Out 2007 zusammen mit seinem WrestleMania 23-Gegner, dem The Undertaker, gegen John Cena und Shawn Michaels an, wobei er den Undertaker mit einem Spinebuster attackierte und den Gegnern den Sieg ermöglichte
- die Fehde mit dem Undertaker spitzte sich bis WrestleMania zu, doch Batista konnte die WrestleMania-Siegesserie des Undertakers nicht beenden (nun 15-0) und verlor den World Heavyweight Title an ihn
- die Fehde der beiden ging weiter, den Titel konnte sich Batista aber nicht zurück holen, stattdessen gewann Edge den Gürtel als er nach einem Cage Match zwischen Batista und dem Undertaker seinen Money In The Bank-Koffer einlöste und den Undertaker innerhalb weniger Minuten besiegte
- Batista versuchte nun den Titel von Edge zu gewinnen, schaffte es jedoch nicht und auch Edge musste - wie der Undertaker zuvor - wegen einer Verletzung den Titel schnell abtreten, neuer Champion wurde in einer Battle Royal The Great Khali
- fehdete gleich mit Khali, sicherte sich auch den World Heavyweight Title wieder und konnte Khali u.a. in einem Punjabi Prison Match bei No Mercy 2007 besiegen
- im Oktober 2007 brachte WWE seine Autobiografie auf den Markt
- verlor seinen Titel dann im Dezember an den zurückgekehrten Edge
- bei RAW am 23.06.2008 wurde er im Rahmen der Draft Lottery zum Flaggschiff von WWE gewechselt, welches er gute drei Jahre vorher auf gleichem Weg Richtung SmackDown! verließ
- er attackierte daraufhin Edge, der sich von seinem Fehdengegner verabschieden wollte, woraufhin dieser den World Heavyweight Title an CM Punk abgeben musste
- beim Cyber Sunday 2008 besiegte er Chris Jericho in einem Match mit Steve Austin als Special Referee
- Ende 2008 steckte er in einer Fehde gegen die Legacy, verletzte sich jedoch schwer und sollte ursprünglich 6-8 Monate ausfallen
- kehrte nach Wrestlemania 25 nach nur 4 Monaten zurück und stellte sich an die Seite von Triple H, Vince McMahon und Shane McMahon gegen die Legacy
- verletzte sich nach kurzer Zeit aber wieder
- kehrte dann wieder zurück und wechselte zu SmackDown
- wurde dort nach einem 4-Way Match zum Heel geturnt und fehdete gegen Rey Mysterio
- kehrte Anfang 2010 zu RAW zurück und dort hatte eine Rivalität gegen John Cena um den WWE Title
- gewann den Titel beim Elimination Chamber, musste ihn aber wieder an Cena bei Wrestlemania 26 abgeben
- versuchte sich in den Folgemonaten in zahlreichen Rückmatches gegen ihn und bestritt sein letztes Match bei Extreme Rules, das er verlor
- wollte nach seiner WWE-Zeit MMA-Kämpfer werden und trainierte bei Cesar Gracie Jiu-Jitsu
- eine mögliche Verpflichtung durch Strikeforce scheiterte daran, dass Zuffa Strikeforce aufkaufte
- sollte als Überraschung im Royal Rumble Match 2014 auftreten, allerdings wurde sein Return vorher bekannt und so verkündete WWE, dass Batista am Rumble teilnehmen wird
- kehrte dann bei der RAW-Ausgabe vom 20.01. zurück und legte sich direkt mit Alberto del Río an, nachdem die Beiden sich zuvor tagelang bei Twitter stritten
- ging ins Royal Rumble Match als Nummer 28 und gewann den Rumble zum zweiten Mal
- bei WrestleMania XXX gab es dann ein Triple Threat Match mit Randy Orton und Daniel Bryan, welches letzterer gewann
- danach fehdete er mit Orton und Triple H gegen The Shield
- verließ die WWE dann wieder um verschiedene Filme wie "Spectre" (James Bond), das Sequel zu "Blade Runner" und "Guardians of the Galaxy 2" zu drehen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite