Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.148 Shows4.670 Titel1.506 Ligen27.159 Biografien8.956 Teams und Stables3.796 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Brock Lesnar

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Brock Edward Lesnar
Gewicht und Größe 286 lbs. (130 kg) bei 6'3'' (1.91 m)
Geboren in Webster, South Dakota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 12. Juli 1977 (39 Jahre)
Debüt 11. Oktober 2000 (vor 16 Jahren)
 
 Bild 1/5: 2013 als Brock Lesnar bei World Wrestling Entertainment

Meinung zu Brock Lesnar abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1667
Notendetails
1
   
38%
2
   
28%
3
   
12%
4
   
8%
5
   
5%
6
   
8%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Brock Lesnar
Spitznamen The Beast, The Next Big Thing
Kampfstil Freistilringen
Verwandtschaft Brock Lesnar ist der Ehemann von Sable.
Trainer Wurde von Brad Rheingans, Curt Hennig, Danny Davis, Dean Malenko, DeathClutch Gym, Doug Basham und Minnesota Martial Arts Academy trainiert.
Lehrling Trainierte Curtis Axel.
Finisher F5 (Verdict), Kimura Armlock (Kimura Lock), Shooting Star Press und Single Leg Argentine Leglock (Brock Lock)
Typische Aktionen Backbreaker, Bearhug, Belly-To-Back Suplex, Double Powerbomb, Fallaway Slam, Fisherman Suplex, German Suplex, Kneelift, Overhead Belly-To-Belly Suplex, Powerslam, Rear Naked Choke, Scoop Powerslam, Shoulderbreaker, Snap Suplex, Spinebuster, Superplex und Triple Powerbomb
Tag Teams Minnesota Stretching Crew mit Shelton Benjamin
Gemanagt von Gemanagt von Mr. McMahon und Paul Heyman.
Turniersiege
WWE King of the Ring 2002 (23. Juni 2002)
WWE Royal Rumble 2003 (19. Januar 2003)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 394 von Brock Lesnar bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Metallica - Enter Sandman
Mötley Crüe - Shout at the Devil
Static-X - Deliver Me
Sunny Ledfurd - Nickel Size Hail (And the Damaging Wings)
Jim Johnston - Here comes the Pain (April 2002 bis Juni 2002)
Jim Johnston - Next Big Thing (Juni 2002 bis ???)
Ausfallzeiten
Divertikulitis (von März 2009 bis März 2010)
Pfeiffersches Drüsenfieber (von Oktober 2009 bis November 2009)
Divertikulitis (von Mai 2011 bis September 2011)
Filmauftritte Death Race
DVD-Portraits Before They Were Superstars 2, Brock Lesnar: Here Comes the Pain und Brock Lesnar: Here Comes the Pain - Collector's Edition
Buch-Portraits Brock Lesnar: The Making of a Hard-Core Legend und Death Clutch: My Story of Determination, Domination, and Survival
Geschriebene Bücher Death Clutch: My Story of Determination, Domination, and Survival
Spielbar mit Crush Hour, Mobile Madness Cage, RAW 2, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Shut your Mouth, Undisputed 2009, Undisputed 2010, Wrestle Kingdom, WrestleMania XIX, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Verhaftungen Januar 2001: Besitz von Drogen (später freigesprochen)
Interviews
Interview (16. März 2004)
Interview (11. Januar 2008)
Interview (3. Juni 2011)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- begann als Amateur Wrestler (Ringer) und wurde 1998 NJCAA Champion
- wechselte dann zur Universität von Minnesota und wurde dort zwei Mal NCAA Heavyweight Champion
- hat auf dem Junior College einen Siegesrekord aufgestellt (56-3) und auch auf der Universität (50-2)
- im Jahr 2000 unterschrieb er dann einen Developmentvertrag bei
WWE und wurde zu OVW geschickt
- bildete dort ein Team mit Shelton Benjamin, die Beiden nannten sich die Minnesota Stretching Crew
- am 13. Februar 2001 holten sich die Beiden die OVW Southern Tag Team Titles, als sie BJ Payne & Damien besiegten
- in einem Dark Match bei Smackdown sicherten sie sich die Titel zum zweiten Mal, als sie erneut die Disciples of Synn besiegten
- im Juli 2001 mussten sie die Titel abgeben, da Benjamin sich verletzte
- die Titel blieben bis zum 29 Oktober 2001 vakant; an diesem Tag holten sich Lesnar und Benjamin die Titel in einem Match gegen den The Prototype und Rico Constantino
- am 18. März 2002 machte Lesnar sein Debüt bei Raw, als er zusammen mit Paul Heyman dort auftauchte
- auf Grund des Rostersplits wurde Lesnar von Ric Flair zu Raw gedraftet
- seinen ersten PPV Sieg schaffte er bei Backlash, als er Jeff Hardy mit einer brutalen Powerbomb besiegte
- beim Judgment Day 2002 besiegten Lesnar und Heyman die Hardy Boys
- in einem King of the Ring Qualifikationsmatch besiegte er Bubba Ray Dudley und später am Abend attackierte er Flair, damit Vince McMahon wieder die alleinige Kontrolle über die WWE haben konnte
- besiegte im King of the Ring Turnier erst Booker T, dann Test und im Finale Rob Van Dam, um King of the Ring Sieger zu werden und damit einen WWE Titelshot beim Summerslam zu bekommen
- nachdem er eine Fehde mit Flair hatte, wechselte er auf Wunsch von Stephanie McMahon am 22. Juli 2002 während Raw zu Smackdown
- dort verteidigte er am 8. August 2002 seinen WWE Titelshot gegen Hulk Hogan um..
- ..beim Summerslam 2002 dann The Rock den WWE Title abzunehmen
- besiegte den The Undertaker in einem Hell in a Cell Match bei No Mercy 2002
- beim Royal Rumble besiegte er Big Show, um einen Platz im Royal Rumble; diesen konnte er, nachdem er den Undertaker aus dem Ring warf, ebenfalls gewinnen
- besiegte bei Wrestlemania XIX Kurt Angle, um sich den WWE Titel erneut zu sichern
- es folgten harte Titelverteidigungen gegen John Cena, gegen Big Show in einem Stretcher Match oder gegen Big Show und Kurt Angle in einem Triple Threat Match
- am 16. September 2003 besiegte er Kurt Angle in einem 60 minütigem Iron Man Match, um sich zum dritten Mal den WWE Titel zu sichern
- bei No Mercy 2003 besiegte er den Undertaker in einem Biker Chain Match
- Anfang 2004 unterschrieb er dann einen 7-Jahres Vertrag mit der WWE, welcher 10.5 Millionen $ wert war
- bei Wrestlemania XX bestritt er sein letztes WWE (und Wrestling) Match gegen Goldberg
- er erfüllte sich dann einen Lebenstraum und begann seine NFL Karriere
- am 27. Juli 2004 unterschrieb Lesnar einen Vertrag bei den Minnesota Vikings
- nachdem seine Footballkarriere nicht so verlief, wie er sich das vorstellte, befand er sich Anfang Juli 2005 in Gesprächen mit Vince McMahon, über eine mögliche Rückkehr
- hat wenige Tage später dann wieder einen Vertrag unterschrieben und sein hohes Gehalt soll ein Grund für die Entlassungswelle Anfang Juli 2005 sein
- verhandelte im Juli 2005 kurzfristig wieder mit der WWE, doch seine Klage gegen die WWE verhinderte eine Übereinkunft
- unterschrieb im Oktober 2005 einen Vertrag über mehrere Monate mit der NJPW und konnte in seinem ersten Match den IWGP Heavyweight Title gewinnen; damit ist er der erste Wrestler, der den höchsten Titel Japans und den höchsten Titel Amerikas halten konnte
- im April 2006 gab es eine Einigung zwischen Brock Lesnar und der WWE, wegen der Auftrittverbotsklausel seitens Lesnar
- Ergebnis war, dass Lesnar wieder in anderen Ligen antreten durfte, außer in der TNAW
- im Juli 2006 sollte er den IWGP Titel an Hiroshi Tanahashi abgeben; er hatte kurz vor dieser Show jedoch mysteriöse Probleme, ein Visum zu bekommen; der Titel wurde für vakant erklärt, Lesnar behielt den Gürtel
- im August gab Lesnar schließlich bekannt, einen Vertrag bei K-1 unterschrieben zu haben. Nachdem er einen No-Name besiegte, unterschrieb er im Oktober 2007 bei Ultimate Fighting Championship
- seinen ersten Kampf im Oktagon, verlor er durch einen Anfängerfehler gegen Frank Mir
- sollte dann eigentlich Mitte 2008 gegen Mark Coleman antreten. Nachdem dieser sich verletzte, sprang Heath Herring ein, der von Lesnar ohne Probleme besiegt wurde
- im November gewann er gegen Randy Couture in dessen Comeback den UFC Heavyweight Title
- diesen verteidigte er im Juli 2009 erfolgreich in einem Rückkampf gegen Frank Mir
- nach dem Kampf zeigte er sowohl Mir als auch den Fans den Mittelfinger und beleidigte einen UFC-Hauptsponsor, was ihm einiges an Ärger einbrachte
- sollte eigentlich im November seinen Titel verteidigen, doch er erkrankte er am Pfeifferschen Drüsenfieber, bevor sich etwas später herausstellte, dass er an Divertikulitis, einer Darmerkrankung, litt
- diese beendete nicht nur fast seine Karriere, sondern bedrohte auch sein Leben. Fast zwei Wochen lag er im Krankenhaus, bevor die Heiliung einsetzte
- Mitte 2010 kehrte er ins Oktagon zurück und verteidigte seinen Titel gegen Shane Carwin durch einen Submission-Sieg in der zweiten Runde, nachdem er in der ersten am Rande einer Niederlage stand
- schaffte es dann gegen Cain Velasquez allerdings nicht den Titel zum dritten Mal zu verteidigen. Lesnar unterlag durch TKO in der ersten Runde
- nach dem Kampf kam es zu einer kleinen Konfrontation mit dem Undertaker, was Gerüchte über eine Rückkehr zum Wrestling aufkommen lies
- war einer der beiden Trainer in der 13. Staffel von "The Ultimate Fighter", konnte am Ende der Staffel aber nicht gegen Junior dos Santos antreten, weil beim ihm wieder Divertikulitis ausbrauch
- musste daraufhin operiert werden und ihm wurden 30cm des Dickdarms entfernt
- im Dezember 2011 kehrte er zurück ins Oktagon, musste sich allerdings Alistair Overeem geschlagen geben und verkündete daraufhin sein Karriereende
- kehrte einen Tag nach Wrestlemania XXVIII bei RAW zu WWE zurück und verpasste John Cena einen F5
- sein erstes Match nach der Rückkehr verlor er allerdings gegen Cena bei "Extreme Rules"
- als nächstes fehdete er gegen Triple H, den er beim SummerSlam besiegte
- bei WrestleMania 29 unterleg er Triple H im Rematch
- gewann bei der darauffolgenden Großveranstaltung Extrem Rules gegen Triple H in einen Steel Cage Match
- startete dann bei RAW #1083 ein Programm mit dem Undertaker, den er zu einem WrestleMania-Match herausforderte
- schaffte es dann als erster Wrestler bei WrestleMania 30 den Undertaker bei einer WrestleMania zu besiegen und beendete seine Streak mit 21-1
- kurz vor SummerSlam kehrte Brock Lesnar dann ins Programm der WWE zurück und startete eine Fehde mit John Cena
- diesen besiegte er beim SummerSlam deutlich und nahm diesem den Titel ab
- beim Royal Rumble 2015 konnte Lesnar den Titel in einem 3-Way Match gegen John Cena und Seth Rollins verteidigen
- startete dann ein Programm mit dem Rumble-Sieger Roman Reigns
- die Fehde gipfelte bei WrestleMania 31, wo Lesnar den Titel an Seth Rollins verlor, der seinen MitB-Koffer einlöste und Roman Reigns pinnen konnte
- wütete einen Tag später bei RAW, als ihm Rollins ein Rematch verweigerte, verpasste einem Kameramann einen F-5 und wurde daraufhin von Stephanie McMahon suspendiert
- kehrte mitte Juni zurück und wurde von Triple H als neuer Herausforderer auf den WWE World Heavyweight Title präsentiert
- vernichtete bei Battleground 2015 Seth Rollins in einem einseitigen Match, doch kurz vor seinem möglichen Titelgewinn kehrte The Undertaker zurück und attackierte Lesnar
- besiegte Dean Ambrose bei Wrestlemania 32 und später Randy Orton beim Summerslam 2016
- wurde bei der Survivor Series 2016 von dem zurückgekehrten Goldberg innerhalb von 86 Sekunden besiegt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein paar kleine Inseln im Pazifik bilden den Ursprung einer der größten Familiengeschichten im Pro Wrestling. Samoa ist die Heimat der Anoa'i Familie, deren bekanntester Sproß wohl The Rock ist, deren Ableger aber auch Umaga, Rikishi, Rosey oder Yokozuna umfassen. Wie die Herrschaften miteinander verwandt sind und wie es zur langen Tradition der Samoaner im Wrestling kam, verrät ein Kapitel unserer Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In 11 vor Sarkasmus triefenden Episoden philosophierte Genickbruchs hauseigener Kritiker Sudel-Axel unter Zuhilfenahme verschiedener Quellen über allerlei Bizarres und Katastrophales aus der Wrestlingwelt. In den Ausgaben des schwarzen Kanals könnt ihr nachlesen, was er damals an der Wrestlingwelt zu mokieren hatte und findet vielleicht einige Parallelen zu aktuellen Ereignissen. Viel Spaß! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite