Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

374.872 Shows4.799 Titel1.524 Ligen27.654 Biografien9.117 Teams und Stables3.914 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Shelton Benjamin

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Shelton James Benjamin
Gewicht und Größe 245 lbs. (111 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Orangeburg, South Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 9. Juli 1975 (42 Jahre)
Debüt 2. Mai 2000 (vor 17 Jahren)
 
 Bild 1/7: 2014 bei New Japan Pro Wrestling

Meinung zu Shelton Benjamin abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 546
Notendetails
1
   
39%
2
   
46%
3
   
12%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Shelton Benjamin
Spitznamen The Gold Standard, X
Trainer Wurde von Danny Davis, Dean Malenko und Doug Basham trainiert.
Finisher Exploder Suplex into Powerslam (T-Bone Suplex) und Running Leaping Reverse STO (Paydirt)
Typische Aktionen 450° Splash, Diving Inverted Bulldog, Dragon Whip, German Suplex, Somersault Plancha und Superkick
Tag Teams The Best Damn Tag Team Period mit Charlie Haas
Black and Bold mit Redd Dogg
Black Dynamite mit MVP
Dogg Pound mit Redd Dogg
Minnesota Stretching Crew mit Brock Lesnar
The World Greatest Tag mit MVP
The World's Greatest Tag Team mit Charlie Haas
Wrestling's Greatest Tag Team mit Charlie Haas
Stables Nightmares mit Danny Davis, Ken Wayne, Nick Dinsmore, Redd Dogg und Rob Conway
Suzuki-gun mit Davey Boy Smith Jr., El Desperado, Hiro Tonai, Kengo Mashimo, Lance Archer, Minoru Suzuki, Taichi, TAKA Michinoku, Takashi Iizuka, Takashi Sugiura und Yoshinobu Kanemaru
Team Angle mit Charlie Haas und Kurt Angle
Turniersiege
OVW Danny Davis Invitational Tournament (21. November 2015)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1458 von Shelton Benjamin bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken AC/DC - T.N.T.
Anthony P Brown - Desperate Times
James Hanford II & Phraze - Shout Out
Zack Tempest - Hell & High Slaughter
Jim Johnston - Medal (2002 bis 2004)
Lou$tar - Ain't No Stoppin' Me (2004 bis 2008)
Jim Johnston - Heroes (2006 bis 2008)
Axel - Ain't No Stoppin' Me (2008 bis April 2010)
Yonosuke Kitamura - Gold Standard (2012 bis 2013)
Yonosuke Kitamura - X (2013 bis Juli 2016)
Ausfallzeiten
Schulterverletzung (von August 2016 bis ???)
DVD-Portraits WGTT: The Anthology Vol. 1
Spielbar mit Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain und WrestleMania 21
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- war schon auf der High School ein herausragender Sportler (Amateurringen, 100m-Lauf und Football)
- danach ging er zuerst in Florida und dann in Minnesota aufs College und glänzte an beiden Colleges im Ringen
- entschloß sich dann zum Wrestling zu wechseln und bekam schon bald einen Developmentvertrag bei der WWE, woraufhin er dann zu
Ohio Valley Wrestling geschickt wurde
- bei OVW wurde er mit Brock Lesnar und Redd Dogg Tag Team Champion
- Anfang 2003 debütierte er zusammen mit Charlie Haas, einem weiteren OVW-Wrestler, in der WWE als "Team Angle" als Gehilfen von Kurt Angle
- gemeinsam konnten sich Haas und Benjamin die WWE Tag Team Titles sichern
- mit dem Roster Draw wurde er von Haas getrennt
- Benjamin wechselte zu Raw und fehdete dort mit Triple H
- nach einer kleinen Verletzungspause kehrte er bei Taboo Tuesday 2004 zurück zur WWE und holte sich den WWE Intercontinental Title
- erst im Juni 2005 verlor er den Titel wieder
- war Trauzeuge bei Charlie Haas und Jackie Gaydas Hochzeit
- begann eine Fehde mit Kerwin White, welchen er bei Unforgiven besiegen konnte
- legte danach eine lange Niederlagenserie hin
- beendete diese mit einem Sieg über Viscera bei New Year's Revolution, dank der Hilfe seines Mentors = seine Mum
- seine Mum verschwand dann wieder aus dem TV und Shelton war alleine unterwegs, bis er gemeinsam mit Charlie Haas wieder das World's Greatest Tag Team bildete
- fehdete gemeinsam mit Haas gegen Paul London und Brian Kendrick, sowie JTG und Shad Gaspard
- wechselte Ende 2007 überraschend in den ECW-Brand als Kumpel von Elijah Burke, womit das Team mit Haas wieder Geschichte war
- nannte sich dort "Gold Standard" und wollte sich über Tommy Dreamer für den ECW Title empfehlen
- bei WrestleMania XXIV nahm er dann an seinem dritten (von vier) Money In The Bank Matches teil
- startete anschließend eine Fehde mit Kofi Kingston und konnte ihm bei der 100sten ECW on Sci-Fi-Ausgabe dessen erste Niederlage beibringen
- beim Draft wurde er zu SmackDown zurück gedraftet und gewann dort von Matt Hardy den WWE United States Title
- verlor trotzdem die meisten Matches und schließlich auch den Titel
- war danach meist in der unteren Hälfte der Card unterwegs und wurde im Frühjahr 2010 entlassen
- tat sich danach wieder mit Charlie Haas zusammen und beide gingen fest zu Ring of Honor
- headlinten PPVs gegen The Kings of Wrestling [2] und die Briscoe Brothers
- gewannen dann am 1. April 2011 die ROH World Tag Team Titles von den Kings of Wrestling
- am 26.07.2016 wurde seine Rückkehr zu SmackDown Live! und damit zu WWE bekannt gegeben
- verkündete am 07. August, dass bei ihm eine schwerere Schulterverletzung festgestellt wurde, sein Return müsse warten
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wer hat in einem Land die meisten Siege erkämpft? Wer trat im Jahr 2012 am Häufigsten in Deutschland an? Gab es in Afghanistan bereits Wrestlingshows und wenn ja, wer waren die Teilnehmer? Unsere Datenbank lässt sich auch nach Orten durchsuchen um Fragen wie diese zu klären. Neugierige Besucher können sich so unzählige Kombinationen zusammenklicken um bestens im Bilde zu sein. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite