Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

368.041 Shows4.724 Titel1.516 Ligen27.570 Biografien9.055 Teams und Stables3.845 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Brian Kendrick

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Brian David Kendrick
Gewicht und Größe 157 lbs. (71 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in Fairfax, Virginia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 29. Mai 1979 (38 Jahre)
Debüt 8. Oktober 1999 (vor 17 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2016 als Brian Kendrick bei WWE

Meinung zu Brian Kendrick abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1399
Notendetails
1
   
23%
2
   
46%
3
   
20%
4
   
5%
5
   
4%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Brian Kendrick, The Brian Kendrick, Diamondback, The Jet, Leonardo Spanky, Pittsburgh Penguin, River Rat, The Rough Rider, Spanky, The Titan
Spitznamen The Man With A Plan, The Post-Apocalyptic Scavenger, The Show Stopper, The Wizard of Odd
Verwandtschaft Brian Kendrick ist der Ehemann von Taylor Matheny.
Trainer Wurde von Rudy Boy González, Shawn Michaels und William Regal trainiert.
Lehrlinge Trainierte Eva Marie, Joey Ryan, Lil' Nate, Mada, Ross Saxon, Saxon Huxley, Sonya Deville und Tommy Wilson.
Finisher Grounded Reverse Chinlock (Bully Choke/Captain's Hook), Shiranui (Sliced Bread #2 / The Kendrick) und Springboard Tornado DDT (Cyclone DDT)
Typische Aktionen Camel Clutch, Cobra Clutch, Corner Backflip Dropkick (Dr. Smoothe’s Secret Recipe), Knee Smash off an elevated position (Electric Mayhem), Somersault Corkscrew Plancha (Whirling Twirlixer), Tornado DDT und Turning Frog Splash (Left Turn At Albuquerque)
Tag Teams Kendrick & London mit Paul London (als Brian Kendrick)
Stables CHAOS mit Davey Richards, Gedo, Jado, Kazuchika Okada, Low-Ki, Masato Tanaka, Rocky Romero, Shinsuke Nakamura, Takashi Iizuka, Tomohiro Ishii, Toru Yano, YOSHI-HASHI und Yujiro Takahashi (als Brian Kendrick)
The Embassy mit Abyss, Alex Shelley, Angel Williams, Daizee Haze, Diablo Santiago, eXceSs 69, Fast Eddie, Jade Chung, Jimmy Rave, John Walters, Josh Daniels, Matt Sydal, Mike Kruel, Oman Tortuga, Petey Williams, Prince Nana, Puma, Ricky Morton, Sal Rinauro, Vanessa Harding und Xavier (als Spanky)
EV 2.0 mit Mick Foley, Raven, Rhino, Rob Van Dam, Sabu, Stevie Richards und Tommy Dreamer (als Brian Kendrick)
Gemanagt von Gemanagt von Ezekiel Jackson (als "The Brian Kendrick"). Gemanagt von Ashley (als "Brian Kendrick").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1114 von Brian Kendrick bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Celine Dion - My Heart Will Go On (Dane Remix)
Dale Oliver - Wizard of Odd
Dirty Heads - Shine
Jim Johnston - Rocker
King Keleze - Make Em' Say
Kito feat. Reija Lee - Sweet Talk
Jim Johnston - Man With A Plan (Juli 2008 bis ???)
Geleitete Liga Brian Kendrick's Wrestling Pro Wrestling
Filmauftritte Betas und Slammed
DVD-Interviews Brian Kendrick & Paul London's Bogus Journey und Brian Kendrick & Paul London's Excellent Adventure
DVD-Portraits Danger! Danger!: The Best of Spanky
Spielbar mit Fire Pro Wrestling Returns, SmackDown vs. RAW 2009 und SmackDown vs. RAW 2010
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- wuchs zunächst in Fairfax, Virginia auf, ehe er nach Olympia, Washington zog und in Lacey, Washington zur Highschool ging
- arbeitete während seines Abschlussjahres als Tellerwäscher und Pizzabote und sparte das Geld für einen Wrestlingschulbesuch
- war zu der Zeit u.a. Fan von
Ultimate Warrior, The Blue Blazer und Koko B. Ware
- zog 1999 nach Texas und begann sein Training bei einer NWA-Wrestlingschule, ehe er zu Shawn Michaels' Schule kam
- erhielt dort dann auch den Namen "Spanky" aufgrund seiner Methode während langen Fahrten wach zu bleiben
- feierte sein Debüt schließlich in der TWA gegen American Dragon und bekam nach einem Time Limit Draw Standing Ovations
- unterschrieb im Februar 2000 einen WWF-Developmentvertrag und wurde zur Farmliga MCW geschickt
- konnte dort im Laufe der Zeit sowohl den MCW Light Heavyweight Title als auch die MCW Tag Team Titles gewinnen
- wurde dann allerdings wieder entlassen, nachdem die Liga schließen musste
- nahm im Oktober 2001 am King of the Indies Tournament teil, unterlag in der 1. Runde aber American Dragon
- trat am 23.02.02 beim ROH-Debüt an und verdiente sich dabei einen Vertrag
- wrestlete anschließend u.a. noch bei der HWA und bei APW und konnte auch in Japan große Erfolge bei ZERO1 feiern
- absolvierte seine Kämpfe dabei als "Leonardo Spanky", da er laut Shin'ya Hashimoto Leonardo DiCaprio ähnlich sah
- unterschrieb im Herbst einen neuen WWE-Developmentvertrag, musste aber zunächst noch seine Indybookings wahrnehmen
- debütierte schließlich am 09.01.03 bei Velocity als Maskotchen des lokalen Sportteams
- trat in den Folgewochen stets maskiert und mit einer anderen Identität an, bis er als Big Shows Postbote agierte
- sollte dabei The Undertaker etwas ausrichten, wofür er schließlich eine Powerbomb abbekam
- tauchte anschließend mehrfach in den Shows auf und versuchte Stephanie McMahon zu beeindrucken
- bekam Anfang Mai seine erste größere Storyline, als er eine Rap-Promo von John Cena unterbrach und eine Minifehde entstand
- teamte ab Oktober mit Paul London, bis er im Januar 2004 um eine Vertragsauflösung bat, um u.a. wieder in Japan zu wrestlen
- war dabei auch unzufrieden, dass Ex-"Tough Enough"-Teilnehmer sofort Pushs erhielten, während er hart für seinen Platz kämpfte
- konnte kurz darauf mit Low-Ki die NWA International Lightweight Tag Team Titles gegen Dick Togo & Ikuto Hidaka gewinnen
- verlor jene dann einige Montate später, konnte sie aber mit Kaz Hayashi wiederum schnell zurückgewinnen
- war im November kurzzeitig bei TNAW aktiv, wobei er u.a. beim 1. monatlichen PPV in einem Gauntlet antrat
- gewann im Dezember den 1. Florida Rumble von FIP
- trat in einem ROH Trios Tournament mit James Gibson und Nigel McGuinness an
- gab im Juli 2005 seine WWE-Rückkehr bekannt, was schließlich am 22.08.05 bei einer Liveshow geschah
- reformierte im September sein Team mit London und trug mit ihm ab Dezember theaterähnliche Masken beim Ringentrance
- startete mit ihm wenig später eine Titelfehde gegen MNM und konnte bei Judgment Day die WWE Tag Team Titles gewinnen
- verteidigte mit ihm danach mehrfach die Titel gegen die vorherigen Champions
- verlor im August ein Tag Team Match gegen Idol Stevens und KC James, wodurch eine neue Fehde entstand
- erhielt mit ihm kurz darauf Unterstützung durch Ashley Massaro, da Michelle McCool die Herausforderer unterstützte
- konnte die Fehde schließlich gewinnen, wonach u.a. eine Kurzfehde The Hardys herausspang
- verlor mit ihm die Titel nach fast einjähriger Regentschaft im April 2007 an Deuce 'N' Domino
- kam mit ihm im Juni durch den Supplemental Draft zu RAW und gewann im September ein #1-Contenders Match
- startete daraufhin mit ihm eine Titelfehde gegen Lance Cade und Trevor Murdoch
- gewann mit ihm bei einer Houseshow am 05.09.07 die WWE World Tag Team Titles, verlor sie aber 3 Tage später wieder
- trat danach zumeist nur noch bei Heat an, ehe sich London gegen Ende 2007 verletzte
- wurde dadurch nur noch als Aufbaugegner bei RAW eingesetzt, bis London Anfang 2008 wieder einsatzbereit war
- musste im März mit ihm in einem Handicap Match gegen Umaga antreten und ließ London alleine zurück
- teamte wenig später allerdings ohne eine diesbezügliche Auswirkung wieder mit ihm
- erhielt mit ihm dann eine Minifehde gegen die amtierenden Champions Cody Rhodes und Hardcore Holly, verlor jene aber
- wurde schließlich im Juni von ihm getrennt, da er durch den Supplemental Draft 2008 zu SmackDown kam
- trat dort zunächst nur in Dark Matches an, ehe er seine Rückkehr mit einem Sieg über Jimmy Wang Yang feierte
- benutzte dabei den Namen "The Brian Kendrick" und wurde von seinem neuen Bodyguard Ezekiel Jackson begleitet
- erhielt sogleich einen größeren Push und konnte sich für ein Scramble Match bei Unforgiven qualifizieren
- teamte wenig später des Öfteren mit Jackson und führte eine Titelfehde gegen The Colóns
- wurde im April 2009 von ihm getrennt, da er durch den Supplemental Draft 2009 wieder zu RAW kam
- erklärte im Mai, dass er die Unified Tag Team Titles gewinnen will und machte sich daraufhin auf die Suche nach einem Partner
- versuchte es dabei u.a. mit Goldust und Festus, allerdings blieb der Erfolg stets aus
- unterlag Ende Juli Kofi Kingston in einem Match nach 9 Sekunden, da er sich von Jerry Lawler ablenken ließ
- wurde kurz darauf entlassen, unterschrieb aber schon eine Woche später einen DGUSA-Vertrag
- kehrte Ende August als Heel zu PWG mit einem Sieg über Bryan Danielson zurück
- verbündete sich dort dann schnell mit den Young Bucks und fehdete gegen Colt Cabana, Kenny Omega und El Generico
- kehrte Mitte Januar 2010 bei Genesis in einem Match gegen The Amazing Red zu TNAW zurück
- kündigte kurz darauf an, ihn beim nächsten Mal zu besiegen
- tat dies am 28. Januar 2010 an der Seite der Motor City Machine Guns dann auch gegen Red und Generation Me
- wechselte sich dabei selbst ein und holte den Pinfall gegen Red, obwohl die Guns ihn bereits nahezu besiegt hatten
- wurde im Rahmen einer Storyline gepusht und gewann bei "Destination X" 2011 den TNAW X-Division Title von Abyss, den er dann aber bei "No Surrender" wieder an Austin Aries verlor
- trat danach nur noch vereinzelt auf und im Februar 2012 gingen er und TNA getrennte Wege
- trat danach Independent an
- eröffnete im August 2012 eine Wrestlingschule in Kalifornien
- trainierte hier zeitweise u.a. auch Eva Marie
- die führte zu einigen In-Ring-Auftritten bei WWE's NXT in 2015
- nahm im Sommer 2016 an World Wrestling Entertainment's Cruiserweight Classic Turnier teil
- schied im Viertelfinale gegen Kota Ibushi aus
- danach gab es Standing-Ovations und sein guter Freund Daniel Bryan umarmte ihn im Ring
- unterschrieb wieder einen festen Vertrag bei WWE und wurde Teil der neuen Cruiserweight Division
- er wurde sofort zum No.1 Contender auf den neuen WWE Cruiserweight Title
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
In den frühen achtziger Jahren reiste Ric Flair in die Dominikanische Republik, um dort den NWA World Heavyweight Title aufs Spiel zu setzen. Diese Reise sollte nicht so enden, wie er sich das vorgestellt hatte, denn für Flair und seinen Begleiter Roddy Piper stand am Ende eine Flucht in einer Ambulanz und ein Spucknapf voller Kokain zu Buche. Wie es dazu kam, das könnt ihr in unserer Skandale-Rubrik nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Der Erfolg einer im TV ausgestrahlten Wrestlingsendung wird an ihrer Einschaltquote gemessen. Je besser die Show, desto mehr Zuseher sollte sie vor die TV-Geräte locken können. Bei Genickbruch wurden über die Jahre tausende solcher Ratings zusammengetragen und sind in unserer Datenbank zu finden. Vergleicht ligenintern und zwischen den Ligen oder informiert euch über PPV-Bestellungen in unserer Quotenrubrik! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite