Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

367.965 Shows4.720 Titel1.516 Ligen27.565 Biografien9.053 Teams und Stables3.845 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Jeff Hardy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jeffrey Nero Hardy
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Cameron, North Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 31. August 1977 (39 Jahre)
Debüt 15. Oktober 1993 (vor 23 Jahren)
 
 Bild 1/12: 2017 als Jeff Hardy bei WWE

Meinung zu Jeff Hardy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1408
Notendetails
1
   
38%
2
   
30%
3
   
15%
4
   
7%
5
   
4%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Brother Nero, Conquistador #1, Iceman, Ingus Jynx, Itchweeed, Jeff Hardy, Jeff Harvey, Keith Davis, Masked Mountain, Mean Jimmy Jack Tomkins, Willow, Willow the Whisp, Wolverine
Spitzname Charismatic Enigma
Verwandtschaften Jeff Hardy ist der Bruder von Matt Hardy und der Schwager von Reby Sky.
Trainer Wurde von Dory Funk Jr. und Italian Stallion trainiert.
Lehrlinge Trainierte Andrew Everett, Caprice Coleman, Joey Abs, Kirby Mack, Marty Garner, Shannon Moore und Trevor Lee.
Finisher Senton Bomb (Swanton Bomb)
Typische Aktionen 450° Splash, Crotch Legdrop, Diving Leg Drop, Dropkick, Front Facelock into Jumping Cutter (Twist of Fate), Front Facelock into Stunner, Sitdown Jawbreaker, Sleeperslam und Standing Corkscrew Senton (Whisper in the Wind)
Tag Teams The Broken Hardys mit Matt Hardy (als Brother Nero)
Los Conquistadores [4] mit Conquistador #2 (als Conquistador #1)
The Enigmatic Assholes mit Mr. Anderson (als Jeff Hardy)
The Hardys mit Matt Hardy (als Jeff Hardy)
Jynx Brothers mit Wildo Jynx (als Ingus Jynx)
Stables Immortal mit Abyss, AJ Styles, Douglas Williams, Eric Bischoff, Gunner, Hulk Hogan, James Storm, Jeff Jarrett, Kazarian, Matt Hardy, Matt Morgan, Murphy, Ric Flair, Robert Roode und Rob Terry (als Jeff Hardy)
New Brood mit Gangrel und Matt Hardy (als Jeff Hardy)
Team Xtreme mit Lita und Matt Hardy (als Jeff Hardy)
Gemanagt von Gemanagt von Gangrel, Lita, Michael Hayes, Terri Runnels und Trish Stratus.
Turniersiege
#1-Contender Tournament (NWA World Heavyweight Title) (12. Oktober 2004)
TNAW World Heavyweight Title Tournament (10. Oktober 2010)
TNAW Bound for Glory Series 2012 (9. September 2012)
#1-Contenders Tournament (TNAW World Tag Team Titles) (18. September 2014)
TNAW World Tag Team Titles Tournament (16. März 2015)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1727 von Jeff Hardy bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Chucho Merchan - Merengue
Dred / Freebie / The Bean - Chase Manhattan
Stone Temple Pilots - Dead and Bloated (1997 bis 1998)
Zack Tempest - Loaded (1999 bis ???)
Marilyn Manson - Tourniquet (2003)
Peroxwhy?gen - Modest (2004 bis 2011)
EndeverafteR - No more Words (2008 bis August 2009)
Dale Oliver & Jeff Hardy - Another Me (2010 bis 2011)
Dale Oliver - Immortal Theme (2010 bis 2011)
Dale Oliver & Jeff Hardy - Ressurected (2011 bis 2012)
Peroxwhy?gen - Similar Creatures (2012 bis 2013)
Dale Oliver & Jeff Hardy - Time & Fate (Oktober 2013 bis Februar 2015)
Dale Oliver & Jeff Hardy - Willow's Way (März 2014 bis Juli 2014)
Peroxwhy?gen - Reptillian (Juli 2014 bis September 2015)
Peroxwhy?gen - Placate (Oktober 2015 bis Juni 2016)
PeroxWhy?Gen - Obsolete (Acapella Loop) (Juli 2016 bis März 2017)
Rebecca Hardy - Obsolete Suite (Oktober 2016 bis März 2017)
Ausfallzeiten
Bandscheibenvorfall (von August 2009 bis März 2010)
Nackenverletzung (von August 2009 bis März 2010)
Beinbruch (von April 2015 bis Januar 2016)
Geleitete Liga Organization of Modern Extreme Grappling Arts
Filmauftritte That 70's Show
Moderierte Medien Jeff Hardy: My Life, My Rules
Als Gast zu sehen Best of Asylum Years Vol. 1 und Wrestling's Greatest Moments
DVD-Portraits Before they were Superstars, Enigma: The Best of Jeff Hardy, Enigma: The Best of Jeff Hardy Vol. 2, Hardy Boyz: Leap of Faith, Jeff Hardy: My Life, My Rules und Twist of Fate: The Matt and Jeff Hardy Story
Buch-Portraits The Hardy Boyz: Exist 2 Inspire
Geschriebene Bücher The Hardy Boyz: Exist 2 Inspire
Spielbar mit Crush Hour, No Mercy, RAW, Road to WrestleMania, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, WrestleMania X8 und WrestleMania XIX
Verhaftungen 11. September 2009: Drogenhandel
Interviews
Interview (12. Januar 2001)
Interview (26. August 2001)
Interview (23. März 2003)
Interview (10. August 2004)
Interview (23. Januar 2008)
Interview (8. Oktober 2008)
Interview (18. November 2011)
Interview (12. Oktober 2012)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- begann im Alter von 16 Jahren als Jobber bei der WWF - er war damals noch in der High School
- sein WWF RAW-Debut als Jobber ist in der Ausgabe #118 (ausgestrahlt am 03.07.1995) zu bewundern
- der Stallion zockte die Hardys aber mehr oder weniger ab - unter anderem mussten sie Anteile von ihren Gehältern abgeben die sie bei den Jobber-Kämpfen bekamen
- wrestlete danach zusammen mit seinem Bruder
Matt Hardy parallel in Indie-Ligen und weiterhin als WWF-Jobber
- die Hardys hatten mit ihren Freunden die Liga "OMEGA"
- schließlich erkannte die WWF das Talent der beiden und bot ihnen 1998 feste Verträge an
- in der folgenden Zeit waren sie an einigen der spektakulärsten Ladder- und Table- Matches der WWF/WWE beteiligt
- nach gut drei Jahren als Team zerstritten trennten sich die beiden, und Jeff wrestlete zuerst alleine
- 2003 verließ er World Wrestling Entertainment, weil er sich auf seine Musikkarriere konzentrieren wollte
- Gerüchte besagen ebenfalls, dass er aufgrund von Drogenkonsums aus der WWE entlassen wurde
- ihm merkte man zur Schlussphase seiner WWE Zeit deutlich an wie sehr er die Lust am Wrestling verloren hatte
- nach seiner Entlassung gründete er die Band Peroxwhy?gen, die sich aber Mitte 2004 wieder auflöste
- ebenfalls trat er wieder bei OMEGA als Willow the Whisp an und bei Ring of Honor, wo er aber heftigst ausgebuht wurde und seinen Einmarsch vermasselte
- im Juni 2004 trat er überraschend bei Total Nonstop Action Wrestling als Mystery Opponent von AJ Styles an
- wenige Wochen später unterschrieb er einen Vertrag mit TNA Wrestling und wurde zum Titelanwärter gepusht
- bei Hard Justice im Mai 2005 tauchte er nicht auf und wurde bis zu PPV Sacrife (August 2005) suspendiert
- durch seine Reiseschwierigkeiten wurde er danach auch wieder fallen gelassen und tritt höchstens bei House Shows für TNA Wrestling an
- kehrte am 21. August 2006 wieder zur WWE zurück und legte sich bei RAW mit Edge an und gewann ein Match gegen ihn durch DQ
- sicherte sich anschließend den WWE Intercontinental Title von Johnny Nitro, in der Fehde mit ihm wechselte der Titel mehrere Male hin und her
- stellte zusammen mit seinem Bruder Matt eine offene Herausforderung für den ECW PPV "December to Dismember", die von Johnny Nitro und Joey Mercury beantwortet wurde, nach den Hardys formierten sich also auch MNM wieder
- Die Hardys traten anschließend noch öfter gemeinsam an, u.a. bei Armageddon in einem Leitermatch gegen MNM, Brian Kendrick und Paul London sowie Dave Taylor und William Regal um die WWE Tag Team Titles. Hierbei brach Jeff Joey Mercury die Nase, als er ihm eine Leiter unglücklich ins Gesicht trat
- verlor seinen Intercontinental Title im Vorfeld von Wrestlemania an Umaga, der durch den Titelgewinn einen weiteren Push erhalten sollte
- Früh 2007 gewann er mit seinem Bruder die WWE World Tag Team Titles bei RAW, bis sie sie im Juni wieder verloren
- wurde danach wieder als Single Wrestler gepushed, holte den WWE Intercontinental Title in einer Fehde von Umaga zurück und durfte dann sogar beim Royal Rumble 2008 gegen Randy Orton um dessen WWE Title antreten, verlor allerdings knapp
- nachdem er sich für das Money In The Bank Match bei WrestleMania XXIV qualifizierte, verlor er zum einen den Intercontinental Title an Chris Jericho und zum anderen wurde er Anfang März aufgrund eines Drogenvergehens für 60 Tage suspendiert
- nach seiner Rückkehr begann er umgehend eine erneute Fehde gegen Umaga, den er schlussendlich im Juni bei One Night Stand auch besiegen konnte
- wurde am 23.06.2008 während der Draft Lottery zu SmackDown! getradet, wodurch es zu einer kurzzeitigen Wiedervereinigung des Tag Teams mit seinem Bruder kam, bevor dieser zum ECW-Brand wechseln musste
- bei SmackDown versuchte sich Jeff mehrere Male den WWE Title von Triple H zu sichern, zog aber fast immer den Kürzeren und konnte sich den Title nicht sichern
- bei den Survivor Series 2008 sollte Hardy eigentlich eine weitere Chance auf den Title erhalten, wurde aber im Vorfeld der Veranstaltung von einer unbekannten Person attackiert; stattdessen zog Edge in das Title Match und gewann den Title auch
- einen Monat später bei Armageddon 2008 im Dezember konnte sich Hardy per Pin an Edge aber endlich den heißersehnten Title sichern...
- ... musste ihn allerdings schon beim Royal Rumble wieder an Edge abgeben
- dem vorausgegangen war ein überraschender Angriff von Matt Hardy, der Jeff erst unterstützen wollte, ihm dann aber einen Stuhl über den Kopf zog
- Matt offenbarte sich hiernach als unbekannter Attentäter (neben dem Hotelangriff gab es noch diverse andere Angriffe auf Jeff) und forderte seinen Bruder zu einem Match heraus
- das Match fand dann bei Wrestle Mania XXV statt, wo sich Jeff Matt geschlagen geben konnte
- bei Backlash konnte sich Jeff allerdings in einem I Quit Match gegen seinen Bruder revanchieren und besiegte diesen
- bei Extreme Rules 2009 gewann Hardy dann den World Heavyweight Title gegen Edge, nur um ihn anschließend gegen CM Punk zu verlieren, der seinen Money in the Bank Koffer einlöste
- Hardy bekam ein Re-Match beim Bash, gewann es allerdings nur durch DQ, was bedeutete, dass der Titel bei Punk blieb
- bei Night of Champions gewann Hardy den Titel dann wieder zurück nur um ihn beim Summerslam nach einem TLC Match gegen Punk abzugeben
- am 28. August 2009 verlor Hardy dann ein weiteres Title Match gegen Punk, dass ihn Storylinemäßig dazu zwang, WWE zu verlassen
- damit kaschierte man die Tatsache, dass sein Vertrag ausgelaufen war und er sich eine schöpferische Pause gönnen wollte
- wurde am 11. September 2009 aufgrund von Drogenbestizes verhaftet
- am 04. Januar 2010 trat Hardy dann zusammen mit Shannon Moore überraschend bei TNAW Impact auf, die erste Show die Live gegen Raw lief, wo er Homicide attackierte
- erst am 8. März war Hardy dann wieder zu sehen, als er D'Angelo Dinero, Abyss und Hulk Hogan vor AJ Styles, Ric Flair und Desmond Wolfe rettete
- gewann in der folgenden Woche ein Match gegen TNAW World Heavyweight Champion AJ Styles, was allerdings ein Non-Title Match war
- wurde in der Folgezeit Mitglied des Team Hogan für das Lethal Lockdown Match bei TNAWs Lockdown, was sein Team auch gewann
- besiegte beim PPV "Sacrifice" Mr. Anderson, der am Tag darauf zum Face turnte und mit im ein Tag Team bildete
- konnten bei Slammyversary VIII als The Enigmatic Assholes Beer Money Inc. besiegen
- am 19. August 2010 wurde der TNA Worldheavyweight Title für vakant erklärt und Hardy nahm am Titel Turnier teil
- dort konnte er in der ersten Runde Rob Terry besiegen und musste im Halbfinale an "No Surrender" gegen Kurt Angle antreten
- beide kämpften zu einem Draw, auch nach 5 Minuten extra Zeit war der Kampf noch nicht beendet und endete im No Contest
- daraufhin wurde entschieden dass sowohl Angle als auch Hardy bei Bound for Glory gegen den Finalisten Mr. Anderson antreten müssen
- bei Bound for Glory turnte Hardy dann Heel und wurde mit hilfe von Eric Bischoff und Hulk Hogan der neue Champion
- formte zusammen mit Bischoff, Hogan & Abyss das Stabley "THEY" bis es nach einem Zusammenschluss mit Fortune "Immortal" genannt wurde
- sollte bei "Turning Point" eigentlich gegen Mr. Anderson antreten, verletzte diesen aber echt und musste seinen Titel gegen Matt Morgan verteidigen, was ihm gelang
- präsentierte am darauffolgenden Impact einen neuen Gürtel und nannte ihn TNA Immortal Championship
- konnte bei "Final Resolution" erneut Matt Morgan besiegen, allerdings auch nur dank der Hilfe Bischoffs
- debütierte am 04. Januar 2011 für NJPW und verteidigte dort seinen Titel gegen Tetsuya Naito
- verlor seinen Titel dann am 09. Januar 2011 gegen Mr. Anderson, obwohl dieser kurz davor ein langes Match gegen Matt Morgan hatte
- holte sich den Titel bald darauf wieder zurück, um ihn bei Impact! on Tour an Rückkehrer Sting zu verlieren
- sorgte bei Victory Road 2011 für einen Skandal, als er völlig fertig in der Halle auftauchte und nach wenigen Sekunden im Main Event gepinnt wurde
- wurde daraufhin von den Shows der nächsten Wochen suspendiert
- - am 8. September 2011 wurde er zu 10 Tagen Haft, einer 100.000$ Geldstrafe und 30 Monaten Bewährung verurteilt , am selben Tag gab er sein TV Comeback für TNA
- bewährte sich anschließend in einer Fehde mit Jeff Jarrett
- während sein Bruder Matt mit Eskapaden Schlagzeilen machte, wurde Jeff zwischenzeitlich Vater und bekam allseits Lob für sein ruhiges und unauffälliges Verhalten
- konnte bei No Surrender 2012 die TNA Bound for Glory Series gewinnen und sicherte sich damit ein Titelmatch bei Bound for Glory gegen Austin Aries
- dieses gewann er auch und konnte den Titel bis Lockdown 2013 verteidigen
- dort verlor er den Titel an Bully Ray und schaffte es danach auch nicht, den Titel wieder zu erringen
- in der Bound For Glory Series 2013 schaffte er keine nennenswerten Erfolge und schaffte es auch nicht ins Halbfinale
- im Jahr 2016 erfand sein Bruder das "Broken-Gimmick" neu und verhalf damit TNAW und seiner Karriere zu neuem Erfolg
- Jeff fehdete gegen seinen Bruder und verlor dadurch seinen Namen, er hieß nun "Brother Nero"
- die beiden erhielten im Oktober 2016 eine Chance auf die TNAW World Tag Titles gegen Decay, welche sie erfolgreich nutzen konnten
- nach Übernahme von TNAW durch Anthem Sparts & Entertainment verließen die Hardys die Promotions als Champions
- es kam zu Streitigkeiten, da Anthem der Ansicht war, dass Ihnen die Rechte am "Broken-Gimmick" und allem was damit verbunden ist bei Anthem liegen
- eine schon länger im Raum stehende Herausforderung der Young Bucks nahmen die Hardys bei Ring of Honors Manhattan Mayhem VI an und gewann dort die ROH World Tag Team Titles
- einen Monat später, bei Supercard of Honor XI, gaben die Hardys die Titel wieder an die Bucks ab
- feierten einen Tag später, bei WrestleMania 33, ihre Rückkehr zu WWE und gewannen in einem 4-Way Ladder Match die WWE RAW Tag Team Titles
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Seit dem Jahre 1991 veröffentlicht Bill Apters "Pro Wrestling Illustrated" zum Herbstanfang Listen von jeweils 500 Namen, in denen die nach Meinung der Redakteure wichtigsten Wrestler des Jahres ausgezeichnet werden. Aber keine Sorge, Mantaur war noch nie auf Platz #1 dieser illustren Liste. Wenn ihr wissen wollt, wer in den vergangenen Jahren die unumstrittene #1 des Wrestlings war, klickt auch durch die Listen der verschiedenen Jahre. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn Eltern ein Kind verlieren, ist das ein schwerer Schicksalsschlag. Doch wie schlimm muss es erst sein, wenn gleich fünf Söhne vor dem Vater aus der Welt scheiden? Auch solche schwarzen Geschichten schreibt der Wrestlingssport und wir bringen euch dieses dunkle Kapitel näher. Eine Ausgabe unserer Kolumne Family Tradition blickt zurück auf die Geschichte der Familie Adkisson, besser bekannt als die von Erichs, von Vater Fritz bis zur Enkelin Lacey. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite