Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.394 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.806 Biografien9.170 Teams und Stables3.967 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Jeff Hardy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jeffrey Nero Hardy
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Cameron, North Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 31. August 1977 (40 Jahre)
Debüt 15. Oktober 1993 (vor 24 Jahren)
 
 Bild 1/12: 2017 als Jeff Hardy bei WWE

Meinung zu Jeff Hardy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1417
Notendetails
1
   
37%
2
   
30%
3
   
15%
4
   
7%
5
   
4%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
czauderna
03.08.2017 19:09 Uhr
vergab Note 1
Für mich einer der besten Wrestler überhaupt. Was der schon während seiner ersten Phase bei der WWE im Ring zeigt war einfach nur super - ich habe eigentlich nie so richtig verstanden warum er letztendlich so hinter Edge beispielsweise zurückstehen musste, der allerdings mit dem Mikro besser umgehen konnte, meine ich.
M-Carl
20.10.2016 10:17 Uhr
Jeff hat sich ja diese Ohrring Tunnel machen lassen, aber in Wrestling hat das nichts verloren. Es könnte basieren, Jeff hat ein Match und im Match reißen die Ohrring Tunnel.
DetlefSchrempfFan
29.08.2015 14:23 Uhr
vergab Note 3
Ich bewerte hier wie immer einen Wrestler, von dem ich bereits zahlreiche Matches gesehen habe und den ich seit mehreren Jahren verfolge. Ich bewerte also einen Wrestler, den ich bestens kenne und gebe nicht einfach eine sinnlose, unüberlegte Wertung ab, die einzig und allein dem Zweck dient, die Chartsränge zu beeinflussen. Das ist etwas, das hier manche einfach nicht verstehen, was ich sehr sehr bitter finde.

Hardy ist meines Erachtens selbst im überzeichneten Produkt Pro-Wrestling etwas besonderes. Seine Selbst-Inszenierung, die von seinen Kostümen über seine Bewegungen bishin zu signifikanten Manövern und Match-Abfolgen führt, macht ihn in meinen Augen zu einem einzigartigen Akteur, dem es gelingt, seinem Handwerk eine künstlerische Note abzugewinnen und der auf diese Weise für reichlich Schauwert sorgt. Mit dazu beigetragen hat auch sein die eigene Gesundheit verachtender Stil, der ihm schon in jungen Jahren einen gewissen Kultstatus unter Wrestling-Fans eingebracht hat. Trotz alledem ist Hardy nicht das, was ich mir von einem Pro-Wrestler erwarte. In mancher Hinsicht übertrifft er meine Erwartungen, in anderer untertrifft er sie - und es gilt nun diese Aspekte zu werten und zu gewichten, um ein Mittel zu finden, das seine Benotung ergibt. Letzten Endes gebe ich Hardy eine 3, weil er, obwohl er außergewöhnlich ist, aus der Masse heraussticht und mich in vielen seiner Matches überrascht und bisweilen auch beeindruckt hat, doch ein sehr limitierter Wrestler ist, dessen Kampfstil sich auf Highflying beschränkt und dabei inszenatorische und narrative Elemente völlig über Bord wirft. So kreativ, wie Hardy bei seiner eigenen Darstellung und bei der Suche nach dem nächsten großen, bahnbrechenden Spot ist, so unkreativ ist er meines Erachtens bei der Matchführung, bei der Kreirung von Dramatik und beim Erzählen einer Geschichte. Hardy ist immer für einen kurzen, lauten Knall gut und das schätze ich an ihm - aber ein Top-Wrestler lässt mich für eine halbe Stunde gebannt vor dem Bildschirm sitzen, ohne sich selbst oder seinen Gegner zu verletzen und nicht nur für zwei lebensgefährliche Minuten.
EG1991
23.08.2015 12:52 Uhr
Und wie IMMER bewerte ich hier den Wrestler und Peformer und nicht das was er privat angerichtet hat, worum es bei so einer Bewertung auch geht und was die meißten hier nicht verstehen, schon sehr bitter.

Jeff Hardy war am Anfang ein verdammt brillianter Kopf der auch immer für neue Sachen offen war und auch gerne sich selber mit einbrachte um die Story zu verbessern oder zu ergänzen. Die Tag Team Matches werden wie mein Vorredner schon sagte in die Geschichte eingehen. Aber auch danach war Jeff Hardy mehr als nur Mittelmaß in der WWE oder auch der TNA. Er wusste immer die Crowd in seinen Bann zu ziehen und konnte da was er konnte perfekt umsetzen. Immer wieder habe ich mir auch seine Kriegsbemalungen gerne angesehen die auch seine Persönlichkeit ausgemacht haben. Am Mikro würde ich ihm eine 2-3 geben denn dort hatte er manchmal doch schwirigkeiten, aber niemand ist perfekt. Im Ring für mch eine 1-2. Alle hater hier die ihn den Gewinn der World Belt´s nicht gegönnt haben kann ich hier eh nicht verstehen. Für seine Leistungen die er nunmal geleifert hat, wurde er verdient WWE als auch WHC Champion.

Ich selber würde es begrüßen ihn wieder im WWE Ring sehen zu dürfen, denn ein paar gute Drogenfreie Jahre hat er definitiv noch vor sich. Hier auch nur mal so zur Info. Der Mann ist seit der Geburt seines Kindes CLEAN. Egal was er gemacht hat, als Peformer und Entertainer bleibt er einer die ich sehr gerne gesehen habe. eine 2 in der Endnote.
punkbomb
13.08.2015 20:22 Uhr
vergab Note 5
Früher top heute Flop
MisterKendarson
13.05.2015 14:20 Uhr
vergab Note 3
Carsten Schäfer als Quelle zu nennen ist auch nicht unbedingt das gelbe vom Ei, da Jeff wahrscheinlich nie vor hatte ein Super-Techniker zu sein. Jeff ist die Art von Wrestler, die gerne immer wieder als Spotmonkey bezeichnet wird. Seine Wrestling-Skills sind im Allgemeinen auf dem Mittelmaß, doch weiß er wie er die Crowd in seinen Bann zieht. Er heißt ja auch "The Charismatic Enigma" und nicht "The Technican Enigma", oder? Als zweites wurde seine Drogensucht genannt, die mittlerweile gar nicht mehr besitzt. Wieso? Weil er Vater geworden ist, ganz einfach. Jeff Hardy ist vielleicht ein Spotmonkey, der sich mehr von Leuten wie PAC (Neville) oder Jack Evans distanziert und eher auf die Extreme setzt. Seine Matches zusammen mit den Dudley Boys & Edge und Christian sind einfach Matches, die in die Geschichte eingegangen sind. Zu den zweien vor mir kann ich nurnoch sagen, dass man mehr Ahnung von etwas haben sollte bevor man das Maul aufreißt. Von mir bekommt Hardy eine glatte 2.
styles93
13.05.2015 10:45 Uhr
vergab Note 5
Als Mark früher war das einer meiner Lieblinge aber seit ca. 7 Jahre geht gar nicht zu viele drogenabstörze so wenig moves ich sag nur victory road 2011 dafür müsste man eigentlich eine 6 geben aber Sting hat das schlimmste verhindert und ich gebe ihn eine 5 und schließe mich t. m. Punk an was er gesagt hat
Fox Black
13.05.2015 8:40 Uhr
vergab Note 5
Ein Kiddie- und Girlie-Magnet wie er im Buche steht. Das ist wohl auch der Grund, warum sowohl WWE als auch TNA auf die Schnappsidee gekommen ist einen unzuverlässigen Worker wie Jeff zum World-Titel zu pushen. Denn mal ehrlich, wenn man ihm Aktionen wie die Swanton Bomb und den Whisper in the Wind wegnimmt ist da nicht mehr viel übrig, was Jeff bezüglich des Könnens von anderen 08/15-Midcardern abhebt. Facettenreich ist er jedenfalls nicht. Wenn Carsten Schaefer Jeff Hardy einen Super-Techniker nennt, dann muss ich jedes Mal die Hand auf 'n Kopf schlagen. Angle, Jericho, Rollins und Bryan sind Super-Techniker, aber Jeff gewiss nicht. Mic-Skills? Da ist er auch nicht gerade ein Weltmeister drin. Das einzige was er macht ist sich durch Publikumsreaktionen Rückhalt bzw. Bestätigung zu holen, indem er mal das Mikro in Richtung der Fans hält oder dergleichen Mätzchen. Punk, HBK oder Edge haben so was nie nötig gehabt. Und bei The Rock, Austin und Hogan kamen die Reaktionen von ganz alleine und wurden nicht erzwungen - und das meine ich ernst. Und sein Verhalten gegenüber den Wrestling-Fans lässt ihn auch als charakterarme Erscheinung darstehen. Ständig verklickert er seinen Fans, dass er sich geändert hat und von den Drogen nun weg sei, nur, um kurz darauf wieder für die nächste Schlagzeile zu sorgen. Alles andere als ein richtiges Vorbild. Hoffnungsloser Junkie wäre passender. Kurzum: Jeff Hardy ist kein World Champion-Material, sondern im Grunde nichts anderes als ein glorifizierter Backyard-Wrestler!
Flor1986
02.05.2015 16:14 Uhr
Editiert: 02.05.15 16:17
vergab Note 1
Ich mag Jeff..
Coole Entrance Musik, einer der wenigen Wrestler, die durch ihren Look herausgestochen haben..
Kann die Massen mitreißen.
Einfach nur genial, finde ihn um Längen besser als einen Punk z.b.

@CanadianDestroyer
Naja, die Promo nach seinem Titelgewinn fand ich EXTREMST GENIAL..
Und auch gegen Undertaker fand ich es geil und mit Maria fand ich ihn lustig..
Whroxy
31.01.2015 6:54 Uhr
vergab Note 1
Seine Matches waren einfach immer der Wahnsinn, das Cage-Match gegen Morrison, Whisper in the Wind gegen Umaga von ganz oben. Die Swanton Bomb vom Gestell, oder die von der Leiter auf Punk.
Dieser Mann hat einfach alles für seine Fans riskiert. Er liebte es anderen eine Freude zu machen.
Und er blieb immer dabei egal was der Mann alles durchgemacht hat, Suspendierungen wegen Kleinigkeiten, sein abgebranntes Haus indem sein Hund war.
Für mich einer der besten die je bei der WWE gewesen sind.
Die Fehden gegen Punk und seinen Bruder waren wirklich sehr unterhaltsam.
Gott sei dank hat er noch seinen Run bekommen bevor er ging, absolut gerechtfertigt.
in meinen Augen ganz klare eins. Egal was er bei TNAW veranstaltet.
Er verdient Standing Ovations egal wo er auftritt!
Patrace
13.12.2014 20:13 Uhr
Editiert: 13.12.14 20:15
vergab Note 1
Hardy hat im Ring immer alles gegeben und einige sehr verrückte Bumps genommen. Zudem scheint er äußerst kreativ zu sein und kann sich so noch um ein weiteres trotz seiner Körpergröße von anderen abheben. Am Mic nicht der Beste aber er hat es trotzdem geschafft extrem over zu werden. Wer weiß was passiert wäre wenn er die Sache mit den Drogen gelassen hätte, ein WrestleMania Main Event wäre auf jeden Fall drinnen gewesen.
ibanez
31.07.2014 12:17 Uhr
vergab Note 2
Guter Spotwrestler, der es weiß, die Crowd auf seine Seite zu ziehen. Am Mic sicher ausbaufähig, aber durchaus unterhaltsam.
Crush1887
15.07.2014 19:35 Uhr
vergab Note 2
Ich habe mir gerade sein Hardcore Match gegen Abyss Ono Monster's Ball vom Anfang des Jahres angeschaut und muss sagen - HOLY SHIT!!! Das sind echt kranke Bumps. Hut ab!
Donnerherz
10.04.2014 13:59 Uhr
vergab Note 3
Fand ihn anfangs ziemlich cool (also zu seiner anfänglichen wwe-zeit, von vorher kenn ich nix). hatte gute spots und war unterhaltsam, großes manko damals war allerdings schon, dass er irgendwie "feminin" bei nem schlagabtausch wirkte. weiß nich, wie genau ich das ausdrücken soll. als er dann zum totalen girlie-fav wurde, nervte er dann eher komplett. seine stimme find ich unterirdisch, grad seine momentanen willow-promos find ich eher lustig, als mysteriös oder gruselig, oder was immer sie sein sollen. schade, denn den look find ich ziemlich ok. hat aber durchaus seine daseinsberechtigung im biz, was ich ihm auf keinen fall abstreiten will. trifft nur leider nich (mehr) meinen geschmack. für die große fanbase (die man erstmal haben muss und einen wrestler meiner meinung nach auch auszeichnet) und frühere matches ne verdiente 3.
CanadianDestroyer
10.04.2014 13:03 Uhr
vergab Note 6
Wurde Jeff Hardy nicht mal bei Raw oder Smackdown von Edge und Christian für sein Willow the Wasp Gimmick ausgelacht?Jetzt macht er dass ganze wieder bei TNA und sieht einfach nur noch abgefreakter aus als eh schon.Sein Gekreische und sein minderer Einsatz schlagen bei mir auf.Jetzt macht er einen Splash statt der Swanton Bomb wenn ich das richtig verstanden habe.Für mich hat Willow nichts Interessantes zu bieten daher gibt es eine neue Note die 6.
Nixxkoenna
15.09.2013 12:45 Uhr
Hat sich viel selbst verbockt als Singlewrestler mit seinen ganzen Suspendierungen.Aber mit seinem Bruder gegen E&C und den Dudleys hat das immer richtig Spaß gemacht zuzugucken.Mir ging dann sein Gimmick kurz bevor er gegangen ist ziemlich auf den Nerv.Ich schwanke so zwischen zwei und 3.
Stylistikal
12.09.2013 2:19 Uhr
vergab Note 1
Zwar ein "Spot-Monkey", aber der beste, den ich je gesehen habe
Metzka
09.07.2013 15:30 Uhr
vergab Note 3
Jeff Hardy hat Probleme oder zumindest hatte er welche. Sonst hätte er a) nicht so viele Drogen genommen (Flucht vor der Realität) und b) wäre das Ganze nicht so aus den Fugen geraten, dass er fast seinen Job verloren hätte und in den Knast gewandert wäre. Was bei Victory Road 2011 passiert ist war eine Schande. Eine Schande für ihn, TNA und das ganze Business. Aber egal wie sehr die enttäuschten WWE Kinde Fans mit dem Finger auf ihn zeigen und ihn als Junkie beschimpfen, der Mann hat sich geändert. Und übrigens ist es auch ein Internet Fehler, dass die WWE ihn rausgeschmissen hätte, weil er so ein Junkie ist, sonder ER hat den Vertrag nicht verlängert, weil er sagt er wolle sich um seine Musikkarriere kümmer, tauchte aber einen Monat später bei Impact auf. Der Man wollte zu TNA. Das ist für viele schwer zu verdauern aber ich finde es Klasse^^ Ich schaue mir im Moment einige alte Impact Folgen aus 2011 an. Und mit dem Wissen das ich heute habe, hätte ich sofort gesagt: Der Mann ist auf Drogen! Hardy hatte ein extrem aufgedunsenes Gesicht und zugekniffene Augen. Wenn man ihn heute anschaut, sieht Hardy wesentlich gesünder aus. Vor allem ist er bei TNA zu einem guten Wrestler geworden, dessen Matches man sich wirklich anschauen kann und ist kein reiner Stuntman mehr wie noch zu WWE Zeiten. Natürlich wird er nie ein Danielson, Benoit, Nagata, Angle…. Aber mit dem richtigen Gegner (z.B. Aries oder Roode) kann er durchaus was ordentliches auf die Beine stellen. 3
Rowdy
03.06.2013 19:58 Uhr
vergab Note 3
Ein sehr Innovativer Wrestler, der mehr als Stuntman auf sich aufmerksam gemacht hat: es gibt eigentlich keine noch so riskante Möglichkeit eine Swanton Bomb auszuführen, die er nicht schon ausprobiert hat... Ob er sonst viel auf dem Kasten hat oder nicht, möcht ich garnicht bezweifeln, doch irgendwie wollte der Funke bei mir nie so recht überspringen (Sorry an alle Hardy- Fans)
Ich geb ihm mal 'ne solide 3, nicht mehr und nicht weniger
Big Daddy V
03.06.2013 15:50 Uhr
vergab Note 4
Ich mochte ihn zu anfang wirklich gerne super wrestler und vor allem super tag team mit seinem bruder aber dann in der lezzten zeit bie wwe mochte ich ihn kaum noch er wurde langweilig ich verfolge tna nicht unbedingt und kann daher nichts zu seiner jetzigen verfassung sagen nur schade er hätte ein ganz großer werden können
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
In einer zehnteiligen Serie stellt THU für Genickbruch weltbewegende Matches vor - vielfach aus der WWE-Geschichte. Ihren besonderen Einfluss verdanken sie entweder starkem Wrestling, intensiver Matchführung oder das Business verändernden Matchausgängen. Lest euch ein in die Geschichte von Hogan vs. Andre the Giant, Bret Hart vs. British Bulldog und vielen anderen Matches, die die Welt bewegten! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ironman steht nicht nur im Triathlonsport für einen der härtesten Wettkämpfe, auch im Wrestling zeichnen sich nur die Topathleten in dieser Matchart aus. Zumeist über 60 Minuten bekriegen sich zwei Kontrahenten und versuchen dabei die meisten Punkte aus Pinfalls und Submissions einzufahren. Genickbruch blickt zurück auf die Geschichte dieser Matchart, die nur zu besonderen Zwecken und für besondere Fehden ihre Verwendung findet. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über 100 Matcharten von A bis Z kennt unsere Datenbank, kennt auch ihr sie alle? Es beginnt mit dem klassischen 2 out of 3 Falls Match und endet mit dem Weapon on a Pole Match. Was aber ist wohl ein Iron Circle Match und wie endet ein Distillery Iron Man Match? Bei Genickbruch werdet ihr über die Standardstipulationen ebenso aufgeklärt wie über die verrücktsten Erfindungen der Booker. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite