Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

362.446 Shows4.671 Titel1.506 Ligen27.162 Biografien8.956 Teams und Stables3.806 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
J.J. Dillon

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Jim Morrison
Geboren in Trenton, Michigan (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 26. Juni 1942 (75 Jahre)
Debüt 11. Juli 1962 (vor 54 Jahren)
 
 
 Bild 1/6

Meinung zu J.J. Dillon abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 475
Notendetails
1
   
37%
2
   
52%
3
   
9%
4
   
0%
5
   
2%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias James Dillon, James J. Dillon, Jim Dillon, Jim Morrison, J.J. Dillon, Nature Boy Dillon
Stables Four Horsemen mit Arn Anderson, Barry Windham, Lex Luger, Ole Anderson, Ric Flair und Tully Blanchard (als J.J. Dillon)
Management Managte Arn Anderson, Barry Windham, Big John Studd, Black Bart, Buddy Landell, Butch Reed, CW Anderson, Darin Corbin, Jimmy Garvin, Justin Credible, Kendall Windham, Kendo Nagasaki, Lex Luger, Ole Anderson, One Man Gang, Ric Flair, Ron Bass, Ryan Cruz, Simon Diamond, Steve Corino, Thunderfoot #1 und Tully Blanchard.
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1731 von J.J. Dillon bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Jimmy Hart & Howard Helm - Four Horsemen Theme
Richard Strauss - Also sprach Zarathrusta
WCW Theme Library - Groover
WCW Theme Library - Brain Decay (1990)
WCW Theme Library - Coast (1990 bis 1991)
WCW Theme Library - Rock Star Blues (1990 bis 1991)
Gebookte Ligen Eastern Sports Association und World Wrestling Entertainment
Als Gast zu sehen Being a Horseman, Guest Booker with JJ Dillon: Writing Wrestling Television, Ring Roast II: All Funked Up!, Top 50 Superstars of All Time, Wrestling's Most... Awful Angle!, Wrestling's Most... Controversial Moment! und Wrestling's Most... Over Babyface/Effective Heel
DVD-Interviews Straight Shootin' Series with Jim Cornette & JJ Dillon
DVD-Portraits Ric Flair & The Four Horsemen
Buch-Portraits Wrestlers are like Seagulls: From McMahon to McMahon
Geschriebene Bücher Wrestlers are like Seagulls: From McMahon to McMahon
Interviews
Exklusivinterview (26. Dezember 2007)
Interview (12. August 2008)
Kommentierte Shows
1 von J.J. Dillon kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- kam als Ringrichter ins Wrestlingbusiness
- nachdem er erfolgreich als Wrestler antrat, transformierte er sich mehr und mehr zum Manager und Booker
- in den frühen 80er Jahren trat er für 6 Wochen in Bremen auf
- 1984 kam er in die
Jim Crockett Promotions, allerdings erst als Bookingassistent für Dusty Rhodes und erst später als Manager und er agierte fortan als Manager für Tully Blanchard
- Blanchard und Dillon kooperierten mit Ric Flair, Ole Anderson und Arn Anderson, nachdem diese lose Gruppierung das Bein von Dusty Rhodes brach, waren die 4 Horsemen geboren
- Dillon war Teil der ersten War Games - The Super Powers vs. 4 Horsemen
- die Fehde gegen Rhodes ging weiter und Dillon wrestlete einige Bullrope Matche gegen den Midnight Rider alias Dusty Rhodes
- in den späten 80ern wurde er von Vince McMahon als Booker in die WWF geholt
- Mitte der 90er wechselte er als Booker zur WCW und bekam Ab und Zu eine On-Air-Rolle als Commissioner
- mit der nWo-Storyline wurde seine Rolle weitaus prominenter und er stellte sich als Chairman of the Executive Committee gegen die nWo und Eric Bischoff
- zusammen mit Arn Anderson reformierte er 1998 die Horsemen
- mit der Fehde Horsemen vs. nWo wurde Dillon "gefeuert"
- mit dem drohenden Absturz der WCW verpflichtete Dillon Vince Russo and Ed Ferrara als Booker für die WCW
- mit dem Ende der WCW gab auch Dillon seinen Rücktritt bekannt - dieser war aber nicht von Dauer, denn 2002 trat er kurzzeitig als Commisioner für die NWA-TNA auf
- 2004 agierte er in der MLW als Manager der Extreme Horsemen und im Indybereich als Manager für Tully Blanchard
- 2005 brachte er seine Autobiographie heraus: Wrestlers are like seagulls: from McMahon to McMahon
- im Februar 2006 tauchte er bei CHIKARA als Manager von Darin Corbin und Ryan Cruz im Tag World Grand Prix auf
- im Juli 2006 war er bei ROH Cage of Death zu sehen
- nahm 2008 an der großen Abschiedfeier für Ric Flair bei WWE RAW teil
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn der Vater in den Ring steigt, dann tun dies häufig auch seine Söhne. Genau so verhält es sich auch bei einer Familie aus einer verschlafenen Kleinstadt in Georgia, den Armstrongs, die eigentlich mit Nachnamen James heißen. Von Vater Bob bis hin zum vielleicht bekanntesten Sohn Brian Gerard aka Road Dogg bzw. BJ James erzählt unsere Kolumne Family Tradition. Begebt euch mit uns auf eine Reise durch die Annalen dieser traditionsreichen Südstaatler. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Anfänge des Wrestlings lagen im Ringen und im 19. Jahrhundert waren geworkte Matches noch in der Minderzahl. Evan Lewis, der originale Strangler, entwickelte sich damals in dem noch recht unbedeutenden Sport zu einem der ersten Stars und beeinflusste viele Wrestler nach ihm. Ein Rückblick auf seine Karriere bringt allen interessierten Lesern die faszinierende Anfangszeit unseres Lieblingssports näher. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite