Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.084 Shows4.860 Titel1.527 Ligen27.958 Biografien9.205 Teams und Stables3.987 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Matt Hardy

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Matthew Moore Hardy
Gewicht und Größe 236 lbs. (107 kg) bei 6'2'' (1.88 m)
Geboren in Cameron, North Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 23. September 1974 (43 Jahre)
Debüt 15. Oktober 1992 (vor 25 Jahren)
 
 Bild 1/8: 2017 als Matt Hardy bei WWE

Meinung zu Matt Hardy abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2597
Notendetails
1
   
16%
2
   
27%
3
   
29%
4
   
15%
5
   
6%
6
   
6%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Conquistador #2, High Voltage, The Icon, Matt Hardy, The Rahway Reaper, Surge, Wildo Jynx
Spitznamen Angelic Diablo, Big Money Matt, Black Cloud, Broken, Brother Moore, The Sensei of Mattitude, Version 1.0
Verwandtschaften Matt Hardy ist der Bruder von Jeff Hardy und der Ehemann von Reby Sky.
Trainer Wurde von Dory Funk Jr. und George South trainiert.
Lehrlinge Trainierte Andrew Everett, Caprice Coleman, Joey Abs, Kirby Mack, Marty Garner, Murray Happer, Reby Sky, Shannon Moore und Trevor Lee.
Finisher Front Facelock into Jumping Cutter (Twist of Fate)
Typische Aktionen Belly-To-Back Suplex into Sideslam (Ricochet), Belly-To-Belly Jumping Sideslam (Side Effect), Diving Leg Drop, Diving Leg Drop Bulldog und Moonsault
Tag Teams The Broken Hardys mit Brother Nero (als Matt Hardy)
Los Conquistadores [4] mit Conquistador #1 (als Conquistador #2)
Hardy & MVP mit Montel Vontavious Porter (als Matt Hardy)
The Hardys mit Jeff Hardy (als Matt Hardy)
Jynx Brothers mit Ingus Jynx (als Wildo Jynx)
Neon Xtreme mit Facade (als Matt Hardy)
Stables Immortal mit Abyss, AJ Styles, Bully Ray, Eric Bischoff, Gunner, Hulk Hogan, James Storm, Jeff Hardy, Jeff Jarrett, Karen Jarrett, Kazarian, Murphy, Ric Flair, Robert Roode und Rob Terry (als Matt Hardy)
The Kingdom [2] mit Adam Cole, Maria Kanellis, Matt Taven und Michael Bennett/Mike Bennett (als Matt Hardy)
Mattitude mit Crash Holly und Shannon Moore (als Matt Hardy)
New Brood mit Gangrel und Jeff Hardy (als Matt Hardy)
SCUM mit Cliff Compton, Jimmy Jacobs, Jimmy Rave, Kevin Steen, Rhett Titus, Rhino und Steve Corino (als Matt Hardy)
Team Xtreme mit Jeff Hardy und Lita (als Matt Hardy)
Gemanagt von Gemanagt von Crash Holly, Gangrel, Lita, Michael Hayes, Reby Sky, Ric Flair, Shannon Moore und Terri Runnels.
Turniersiege
#1-Contenders Tournament (TNAW World Tag Team Titles) (18. September 2014)
TNAW World Tag Team Titles Tournament (16. März 2015)
Hair Matches (Siege) als Matt Hardy gegen Billy Blade (27. Oktober 2012)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2043 von Matt Hardy bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Chucho Merchan - Merengue
Dred / Freebie / The Bean - Chase Manhattan
Monster Magnet - Unbroken (Hotel Baby)
Voodoo Johnson - Another White Lie
Voodoo Johnson - Dirty Angel
Zack Tempest - Loaded (1999 bis ???)
Monster Magnet - Live for the Moment (2002 bis Juli 2010)
Dale Oliver - Immortal Theme (Januar 2011 bis August 2011)
Dale Oliver - Rogue and Cold Blooded (Januar 2011 bis August 2011)
Peroxwhy?gen - Reptillian (Juli 2014 bis Januar 2016)
Dale Oliver - SPUD Theme (Februar 2016 bis Juni 2016)
Nicolas James - No. 14, Moonlight Sonata: III (Juni 2016 bis Oktober 2016)
Rebecca Hardy - Obsolete Suite (Oktober 2016 bis März 2017)
Ausfallzeiten
Knieverletzung (von August 2004 bis Juni 2005)
Blinddarmentzündung (von November 2007 bis März 2008)
Hernie (von Juni 2009 bis August 2009)
Geleitete Liga Organization of Modern Extreme Grappling Arts
Filmauftritte That 70's Show
Als Gast zu sehen Best Pay-Per-View Matches 2009/2010 und Jeff Hardy: My Life, My Rules
DVD-Portraits Before they were Superstars, Hardy Boyz: Leap of Faith und Twist of Fate: The Matt and Jeff Hardy Story
Buch-Portraits The Hardy Boyz: Exist 2 Inspire
Geschriebene Bücher The Hardy Boyz: Exist 2 Inspire
Spielbar mit Crush Hour, Day of Reckoning, No Mercy, RAW, RAW 2, Road to WrestleMania, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, WrestleMania 21, WrestleMania X8 und WrestleMania XIX
Verhaftungen 20. August 2011: Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss
12. September 2011: Fahren unter Alkohol-/Drogeneinfluss
14. September 2011: Besitz illegaler Substanzen
19. November 2011: Verstoß gegen Bewährungsauflagen
1. Januar 2014: Körperverletzung
Interviews
Interview (12. Januar 2001)
Interview (23. März 2003)
Interview (22. Dezember 2010)
Interview (13. Januar 2011)
Interessante Links
Offizielle Homepage
Offizieller Twitter-Account
- begann zusammen mit seinem Bruder Jeff Hardy beim Backyard Wrestling
- durch ein paar Beziehungen kamen sie in die WWF, wo sie Anfang der 90er als Jobber eingesetzt wurden - Matt war damals 19
- wrestlete danach zusammen mit seinem Bruder parallel in Indy-Ligen und weiterhin als WWF-Jobber
- sie führten die Liga OMEGA
- bewarb sich mit einem Video bei World Championship Wrestling und trat in diesem Video als High Voltage auf, doch das Power Plant nahm ihn nicht auf - Chris Kanyon enthüllte später, dass man sich im Power Plant das Video mehrmals angeschaut hat und den Namen High Voltage klaute
- schließlich erkannte die WWF das Talent der beiden und bot ihnen 1998 feste Verträge an
- in der folgenden Zeit waren sie an einigen der spektakulärsten Ladder- und Table-Matches der WWF/WWE beteiligt
- nach gut drei Jahren als Team zerstritten und trennten sich die beiden, und Matt wrestlete lange Zeit alleine
- war lange Zeit mit Lita zusammen, sowohl Off-Air als auch On-Air
- er wollte ihr 2005 einen Heiratsantrag machen als er herausfand, dass Lita ihn mit Edge betrog (keine Storyline, sondern Realität)
- wurde kurz danach von WWE entlassen
- Hardy veröffentlichte danach unter dem Pseudonym Angelic Diablo im Internet einige Hasstiraden und wurde dadurch zum heißesten Freelancer überhaupt
- dadurch überlegte es sich WWE anscheinend anders und stellte ihn wieder ein
- Vince McMahon persönlich brachte Hardy offiziell zu WWE bei RAW, nachdem Hardy in den Wochen zuvor Edge attackierte (diese Auftritte waren so gestrickt, dass es so wirken sollte als ob Hardy kein WWE-Wrestler sei)
- fehdete danach gegen Edge
- verlor sehr viele Matches, unter anderem wurde er bei RAW recht deutlich von Snitsky gepinnt
- verlor ein Loser Leaves RAW-Leitermatch gegen Edge
- es muss gesagt werden, dass es zum jetzigen Zeitpunkt kaum zu sagen ist ob die Ereignisse um Hardy Mitte 2005 eine Storyline oder echt waren, Hardy versuchte, anfangs wie auch später, alles wie einen Shoot aussehen zu lassen. Als klar war, dass Hardy wieder bei WWE war, hörte er nicht auf und verscherzte es sich so sehr mit vielen Fans (bei Ring of Honor wurde er ähnlich wie Jeff von den Fans behandelt)
- Nach seiner Niederlage wurde er zu SmackDown! getradet, hier war er sofort in die SmackDown! vs. RAW-Fehde involviert. Dank den Zuschauervotes durfte er zusammen mit Rey Mysterio SmackDown! beim Taboo Tuesday besiegen, die Beiden konnten Chris Masters und Gene Snitsky im Opener besiegen. Snitsky ersetzte hierbei Edge, der keine Lust auf das Match hatte
- Hing anschließend deutlich in der Luft, was ihm belanglose und kurzzeitige Tag-Team Matches mit Tatanka oder Road Warrior Animal einbrachte. Selbst der Turn von Animal gegen Hardy brachte nichts, da Animal kurz darauf entlassen wurde
- Trat bei WrestleMania 22 im Money in the Bank-Laddermatch an, konnte es aber nicht gewinnen
- nachdem Matt einige Zeit bei Velocity antrat, hatte er ab Juli 2006 eine starke Fehde gegen den Cruiserweight Champion Gregory Helms, die Beide wieder/deutlicher ins Rampenlicht brachte
- Die Fehde zog sich bis zum November hin, zu dieser Zeit kam Jeff Hardy zurück zu WWE und auch wenn Jeff bei RAW antrat, taten sich die Hardyz rosterübergreifend wieder zusammen
- stellte zusammen mit seinem Bruder Jeff eine offene Herausforderung für den ECW PPV "December to Dismember", die von Johnny Nitro und Joey Mercury beantwortet wurde, nach den Hardys formierten sich also auch MNM wieder
- Die Hardys traten anschließend noch öfter gemeinsam an, u.a. bei Armageddon in einem Leitermatch gegen MNM, Brian Kendrick und Paul London, sowie Dave Taylor und William Regal um die WWE Tag Team Titles. Hierbei brach Jeff Joey Mercury die Nase, als er ihm eine Leiter unglücklich ins Gesicht trat
- dies brachte Hardy eine Fehde gegen Joey Mercury ein, während Jeff noch immer irgendwie mit Johnny Nitro zu tun hatte, mit dem er sich seit langem um den WWE Intercontinental Title stritt, natürlich kreuzten sich die Wege der Hardys und MNM noch öfters
- war nach Lita kurzzeitig mit Ashley Massaro zusammen
- in der Folgezeit wurden die Hardys noch einmal Tag Team Champions, bis sie die Titles an Lance Cade und Trevor Murdoch verloren
- danach war Matt wieder als Einzelwrestler unterwegs und fehdete gegen Montel Vontavious Porter um den WWE United States Title
- in diesem Zusammenhang wurde er gemeinsam mit seinem Rivalen MVP Tag Team Champion
- die Titles verloren sie im November 2007 an John Morrison und Mike Mizanin
- kurze Zeit später musste er zu einer Blinddarm-Notoperation ins Krankenhaus gebracht werden, weswegen er auch die Survivor Series verpasste
- im Dezember 2007 hatte er einen Kurzauftritt in einem Backstage-Segment mit seinem Bruder Jeff und Randy Orton, in welchem er von Letzterem verprügelt wurde
- feierte im Februar 2008 bei einer Houseshow sein Comeback und legte sich hierbei erneut mit MVP an
- bei WrestleMania XXIV griff er ins Money in the Bank Ladder Match ein und brachte so seinen Langzeitgegner MVP um den Sieg
- kurz darauf errang Hardy seinen bisher größten Erfolg als Einzelwrestler als er Porter den United States Title abringen konnte
- bei RAW am 23.06.2008 wurde sein Bruder im Rahmen der Draft Lottery zu SmackDown! gewechselt und es kam zur Wiedervereinigung der Hardy Boyz, die noch am selben Abend gegen The Miz und John Morrison antreten mussten
- bei der Draft Lottery 2008 wurde durch Matches entschieden, welche Show einen neuen Wrestler erhält, da die Hardys gegen Miz und Morrison verloren, erhielt der ECW-Brand einen Pick und ironischerweise war es Matt Hardy, der fortan für ECW antreten würde
- im Juli 2008 begann er eine Fehde gegen Mark Henry um die WWE-Version des ECW Title
- beim Royal Rumble 2009 turnte er Heel als er ein Rückmatch gegen Jack Swagger um den ECW-Title nicht gewinnen konnte und attackierte seinen Bruder Jeff mit einem Stuhl
- in der Folgewoche erklärte ECW-GM Teddy Long das Matt zu Smackdown zurückkehren werde
- anschließend hatte er eine kurze aber intensive Fehde mit seinem Bruder Jeff, den er sowohl bei Wrestlemania 25 als auch in einem Stretcher-Match eine Woche später besiegen konnte
- im Zuge des WWE-Drafts 2009 wurde er im April Teil des RAW-Rosters
- bereits im Juni 2009 wurde er aber im Rahmen der Fehde von Vince McMahon und Donald Trump wieder zu SmackDown zurückgeschickt
- half dort mehrfach seinem Bruder Jeff, wenn dieser attackiert wurde und entschuldigte sich schliesslich bei ihm für seine vergangenen Taten
- Matt war somit wieder Face und bildete Anfang 2010 ein kurzlebiges Tag Team mit The Great Khali
- fungierte als Pro in der 1 Staffel der neuen WWE Show NXT und coachte Justin Gabriel, welcher am Ende auf dem 3. Platz landete
- nahm am Money in The Bank Match bei Wrestlemania XXVI teil, konnte jedoch nicht gewinnen
- startete dann eine intensive Fehde mit Drew McIntyre und wurde sogar storylinemässig von Mr. McMahon suspendiert, nachdem Hardy in ein Match von Drew eingriff
- wurde aber einige Wochen später von Theodore Long wieder zurückgeholt und konnte McIntyre in einem Match besiegen
- darauf qualifizierte er sich für das Money in the Bank Match des Smackdown! Rosters beim gleichnamigen PPV, musste sich aber Kane geschlagen geben
- spielte in der Folgezeit in den Shows kaum noch eine Rolle, machte aber außerhalb des Seilgevierts Schlagzeilen, als er sich offen gegen World Wrestling Entertainment stellte, wirre Videobotschaften auf YouTube veröffentlichte, WWE auf Twitter kritisierte und behauptete mehrfach um seine Entlassung gebeten zu haben
- diesem Wunsch wurde am 15. Oktober 2010 entsprochen
- debütierte drei Monate später mit neuem Look bei "Genesis 2011" bei Total Nonstop Action Wrestling
- schloss sich der Gruppierung seines Bruders, Immortal, an
- wurde im Sommer von TNAW suspendiert und nach einer Verhaftung im August endgültig entlassen
- es folgten zwei weitere Verhaftungen und eine angebliche Selbstmord-Ankündigung via Youtube
- begab sich im September daraufhin in einen, von WWE bezahlten, Entzug, welcher Bedingung für die Freilassung aus der Untersuchungshaft war
- wurde nach seinem Rauswurf wegen eines positiven Alkoholtests aus dem Entzug sofort wieder verhaftet
- Im Dezember 2011 kam er wieder auf freien Fuß, musste als Auflage jedoch seinen Entzug fortsetzen
- trat in der Folgezeit wieder independent an
- ist seit 2010 mit Reby Sky liiert, die er im Oktober 2013 auch heiratete
- trat ab 2012 oft wieder für Ring of Honor auf und war Teil von SCUM
- ließ im Mai 2013 dann OMEGA wieder aufleben
- wurde im Januar 2014 erneut verhaftet, diesmal zusammen mit seiner Ehefrau nach einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit ihr, bei der er mehrere tiefe Kratzer im Gesicht davon trug
- verkündete im Dezember 2014 zusammen mit seiner Frau, dass sie Nachwuchs erwarten
- kehrte im Jahr 2015 zu TNAW zurück
- gewann bei Bound for Glory 2015 den TNAW World Heavyweight Title in einem 3-Way Match gegen Titelverteidiger Ethan Carter III. und Drew Galloway, wobei sein Bruder Jeff als Special Referee fungierte
- erklärte zwei Tage später, dass er den Titel Aufgrund einer "Klage" seitens EC3 vakantiert
- erfand sich im Jahr 2016 mit dem Broken-Gimmick neu und setzte zu einem Höhenflug bei TNAW an
- sein Bruder Jeff stellte sich als Brother Nero auch wieder an seine Seite
- mit der Übernahme von TNAW durch Anthem Sparts & Entertainment verließen die Hardys Impact Wrestling
- eine schon länger im Raum stehende Herausforderung der Young Bucks nahmen die Hardys bei Ring of Honors Manhattan Mayhem VI an und gewann dort die ROH World Tag Team Titles
- einen Monat später, bei Supercard of Honor XI, gaben die Hardys die Titel wieder an die Bucks ab
- feierten einen Tag später, bei WrestleMania 33, ihre Rückkehr zu WWE und gewannen in einem 4-Way Ladder Match die WWE RAW Tag Team Titles
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Pro-Wrestling faszinierte immer schon die Massen, kein Wunder dass also immer wieder ganze Stadien gefüllt wurden. Wir haben eine Rubrik bei Genickbruch, die sich mit den größten Zuseherzahlen beschäftigt und es verwundert kaum, dass vor allem WrestleMania immer wieder im Spitzenfeld auftaucht. Ob eine der Ausgaben allerdings auch an der Spitze steht, das könnt ihr nur mit einem Klick in diese Rubrik herausfinden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Hilke Müller
 
Interessantes bei GB
Hinter jedem guten Sportler steckt auch ein guter Trainer - diese Weisheit trifft auf das Wrestling genauso zu, wie auf andere Sportarten. Niemand erlernt das Wrestling ohne entsprechende Ausbildung, je besser der Lehrmeister, desto besser häufig auch der Schüler. Wir haben uns die Mühe gemacht, diese Ausbidlungsverhältnisse in unserer Datenbank zu erfassen, so bleibt ihr im Bilde darüber, wer die aktuellen Superstars zu dem gemacht hat, was sie heute sind. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite