Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

382.679 Shows4.861 Titel1.527 Ligen27.965 Biografien9.207 Teams und Stables3.994 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Michael Cole

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Michael Sean Coulthard
Gewicht und Größe 176 lbs. (80 kg) bei 5'7'' (1.70 m)
Geboren in Syracuse, New York (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 8. Dezember 1968 (48 Jahre)
Debüt 1997
 
 Bild 1/8: 2016 bei WWE

Meinung zu Michael Cole abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 3280
Notendetails
1
   
16%
2
   
20%
3
   
25%
4
   
16%
5
   
8%
6
   
15%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Michael Cole
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 12 von Michael Cole bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Age Against the Machine - Get on your Knees
Jim Johnston - Never Thought My Life Could Be This Good
Nickelback - Burn it to the Ground
Moderierte Medien Best Pay-Per-View Matches 2009/2010, RAW 20th Anniversary Collection, RAW: The Best of 2010, Shawn Michaels: My Journey, The Best of RAW 2009 und The Best of SmackDown: 10th Anniversary
Als Gast zu sehen Top 50 Superstars of All Time
Spielbar mit SmackDown 2: Know Your Role und WWE 12 - First Edition
Kommentierte Shows
1739 von Michael Cole kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- war ursprünglich Nachrichtenreporter, verbrachte z. B. 1994 ein Dreivierteljahr in Ex-Jugoslawien, um über den Bürgerkrieg zu berichten
- 1997 kam er in die
WWF, wo er zuerst Moderator von Livewire und Shotgun Saturday Night wurde, und Ende des Jahres wurde er Announcer von RAW
- zudem interviewte er Backstage die Wrestler und war ein williges Opfer für die Scherze von The Rock
- seit dem Start von SmackDown! im Jahre 1999 ist er für den Play-by-Play-Kommentar der Show verantwortlich
- seitdem kommentierte er die Veranstaltung an der Seite von sowohl Jerry Lawler, ECW-Ikone Tazz, John Bradshaw Layfield, Jonathan Coachman und Hardcorelegende Mick Foley
- bei der Draft Lottery 2008 wurde er live während Monday Night RAW vom 23.06.2008 zum Flagschiff von WWE gewechselt und nimmt seitdem den Platz neben Jerry Lawler ein
- von den Fans wurde er als Ersatz von Jim Ross noch nicht angenommen, wohingegen das neue SD!-Team Ross/Foley bei den Fans auf große Beliebtheit stieß
- Cole wurde bei RAW nun wieder vermehrt in Storylines eingebaut, so zum Beispiel wurde er von Kane attackiert, als dieser sich in einer Fehde mit Rey Mysterio befand
- später feierte Michael Cole sein In-Ring-Debüt an der Seite von Jerry Lawler in einem Match gegen Cody Rhodes und Ted DiBiase Jr.
- er gewann 2009 einen Slammy Award für de "Oh My Moment of the Year, dafür dass er sich an Chris Jericho übergab
- im Februar 2010 wurde Cole zum Kommentator von der neuen Rookie-Show NXT und führte zusammen mit Josh Mathews durch die ersten drei Staffeln
- schon in der ersten Staffel kristallisierte sich ein neuer Heel-Charakter für Cole heraus, der The Miz als Pro anpreiste, dessen Rookie Daniel Bryan aber scharf angriff, da dieser zwar 10 Jahre Erfahrung als Independent-Wrestler hätte, es aber nicht schaffen würde sich bei WWE durchzusetzen
- Cole wurde hiernach mehrfach von Bryan attackiert
- auch in der zweiten Staffel griff Cole einen erfahrenen Independent-Wrestler an, denn während Kaval von ihm runtergemacht wurde, lobte Cole The Miz' neuen Rookie Alex Riley über den grünen Klee
- bei RAW avanchierte Michael Cole zur Stimme des neuen, anonymen General Managers, der nur via Laptop und eMails kommunizierte
- in der dritten Staffel NXT, die ausschließlich Diven beinhaltete, begann Cole offensichtlich gegen die gesamte Show zu shooten und verließ bei einer Ausgabe sogar sein Pult und verkündete, NXT zu verlassen, nur um eine Show später zurückzukehren; in dieser Staffel hackte er besonders auf AJ herum, da diese der Liebling der Internet-Fans war, wie auch Bryan und Kaval zuvor
- im Oktober 2010 kehrte Cole zu SmackDown zurück, wo er nun zusammen mit Matt Striker und Todd Grisham moderierte (und nebenbei weiter bei RAW, NXT und zudem WWE Superstars tätig war), Cole moderierte somit die vier Hauptshows gleichzeitig und nannte sich die Stimme von WWE
- am 29. November 2010 griff er in ein Tables, Ladders and Chairs Match zwischen The Miz und Jerry Lawler ein, als Letztgenannter eine Chance auf den WWE Title von The Miz hatte; Cole kostete Lawler das Match und wurde eine Woche später von Randy Orton attackiert
- im Dezember 2010 verließ Cole NXT und wurde durch Todd Grisham ersetzt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Die Sterne stehen oft jahrelang in unterschiedlichen Konstellationen zueinander, Wrestler im Ring begegnen sich hingegen häufiger. Unsere Datenbank hat alle möglichen Konstellationen erfasst, die Wrestler im Ring zueinander eingenommen haben. Ob zwei Kämpfer oder mehr, ob in allen Matches oder eingegrenzt auf bestimmte Perioden, hier findet ihr alle Statistiken die euer Herz begehrt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite