Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

393.991 Shows4.975 Titel1.530 Ligen29.351 Biografien9.407 Teams und Stables4.148 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sandy Scott

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Angus Scott
Geboren in Hamilton, Ontario (Kanada)
Geburtstag 27. Mai 1934
Debüt 1954
Todestag 10. März 2010 [Krebs]
 
 Bild 1/2

Meinung zu Sandy Scott abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1351
Notendetails
1
   
0%
2
   
75%
3
   
25%
4
   
0%
5
   
0%
6
   
0%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Angus Scott, Sandy Scott
Verwandtschaft Sandy Scott war der Bruder von George Scott.
Trainer Wurde von George Scott trainiert.
Tag Teams The Flying Scotts mit George Scott (als Sandy Scott)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 3514 von Sandy Scott bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Geleitete Liga Smoky Mountain Wrestling
Gebookte Ligen Smoky Mountain Wrestling und World Wrestling Entertainment
Angus Scott wurde 1934 im kanadischen Hamilton, Ontario geboren und war schon als Jugendlicher sehr sportlich. So war er als Ringer und Footballspieler aktiv. Nebenbei hielt er sich im örtlichen Christlicher Verein Junger Menschen fit. Damals hatte Scott jedoch noch eher den Traum Bodybuilder zu werden. Sein Bruder George Scott war währenddessen schon seit einigen Jahren als Wrestler aktiv und brachte seinem jüngeren Bruder immer wieder einige Dinge bei. Schließlich überzeugte er ihn davon, es auch als Wrestler zu probieren und so debütierte Angus unter dem Namen Sandy Scott 1954 in Calgary, dem berühmten Territorium von Stu Hart. Es gibt andere Quellen, die davon sprechen, dass er bereits 1953 in einer kleineren Liga in der selben Gegend startete, doch die meisten Quellen sprechen davon, dass er 1954 debütierte.

Bereits im Juli 1955 gab es Sandy Scotts Debüt im berühmten Maple Leaf Garden in Toronto, Ontario und zwar an der Seite seines Bruders. Vermutlich traten sie zu dieser Zeit noch einfach als die Scott Brothers an, doch später bekamen sie den Teamnamen The Flying Scotts verpasst. Zusammen erarbeiteten sie sich einen ausgezeichneten ruf als perfekt funktionierendes Tag Team und gemeinsam sammelten sie auch Titel. So sicherten sie sich zwischen 1954 und 1958 dreimal die NWA Canadian Tag Team Titles (Calgary-Version) sowie zwischen 1959 und 1963 insgesamt fünfmal die damals wichtigsten Tag Team Titles der Region, die Stampede International Tag Team Titles. Auch überregional fuhren die beiden diverse Erfolge ein. Sowohl im Mittleren Westen der USA als auch in Australien sicherten sie sich diverse Titel.

Auch als Singles Wrestler trat Sandy Scott in Erscheinung, auch wenn er es mehr mochte mit seinem Bruder zusammen aufzutreten: "We knew each other pretty well, George and I. We could do things just automatically. We knew what each other was going to do." Gegen Ende seiner aktiven Karriere trat Sandy immer mehr auch in den Carolinas auf und dort vor allem für Jim Crockett Promotions. Mit der Zeit entwickelte sich dieses Territorium zu seiner Heimat, fern ab von zu Hause. 20 Jahre nach seinem Debüt beendete Sandy im Alter von 40 Jahren seine aktive Karriere und schlug unter Jim Crockett eine neue Laufbahn ein. In dieser Zeit agierte er als Mentor für viele aufstrebende Wrestler, besonders nennenswert ist hier Jerry Brisco und vor allem auch im Office der Promotion.

Während er auch immer mal wieder in einer Rolle als Offizieller in den Fernsehshows auftauchte, war er hinter den Kulissen unter anderem dafür verantwortlich Hallen zu buchen und Werbespots platzieren. Außerdem brachte er seine Erfahrung als aktiver Wrestler mit ein und brachte so mit Johnny Valentine einen Mann in die Carolinas, der es fast im Alleingang schaffte dem Territorium neues Leben einzuhauchen. Nebenher agierte er auch als Geschäftsmann, denn zusammen mit Crockett kaufte er sich in Jack Tunneys Territorium in Toronto ein. Dafür bezahlte er 100.000 US-Dollar und kassierte 500.000 US-Dollar Schadensersatz, der ihm gerichtlich zugesprochen wurde, nachdem die World Wrestling Federation 1984 das Territorium übernahm. Kein Schlechter Deal.

Doch mit der Promotion aus Stamford, Connecticut sollte er dann kurze Zeit später auch zu tun bekommen. Denn er verließ das Mid-Atlantic-Territorium und heuerte als Booker bei Vince McMahon an. Bereits 1986 hatte er davon jedoch genug und nach einem kurzen Abstecher zur World Class Championship Wrestling nach Texas, kehrte er zu Jim Crockett zurück und wurde wenig später Teil von World Championship Wrestling, nachdem Ted Turner Jim Crockett Promotions aufkaufte. Als dann Jim Herd das Ruder übernahm, sah Scott das Fiasko mit an und hatte dann schließlich endgültig genug. Rückblickend sagte er dazu: "I don’t know how he ever got in there but he did, and you see what happened." Nebenher führte er in den frühen 1990ern seine eigene kleine Promotion namens South Atlantic Pro Wrestling, die 1994 allerdings ihre Pforten schließen musste. Außerdem profitierte Jim Cornette von 1991 bis 1995 vom großen Erfahrungsschatz Scotts, denn der Kanadier unterstützte die Manager Legende bei dessen Projekt Smoky Mountain Wrestling.

Bis zuletzt lebte Angus Scott in seiner Heimat, fern ab der Heimat. In Roanoke, West Virginia lebte er mit seiner Familie. Dazu gehörte seine Ehefrau Sandra und ihre gemeinsame Tochter Tracy.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Wenn ein Name fast untrennbar mit dem Begriff des Death Matches verbunden ist, dann jener der Funks. Dory Sr. und seine Söhne Dory Jr. und Terry prägten das Hardcore Wrestling, aber auch ihr Umfeld. Ob als Lehrmeister oder als Karrieresprungbrett, die Funk ließen immer wieder andere Wrestler gut aussehen. Dabei floss auch jede Menge Blut, aber das gehört speziell bei Terry eben dazu. Lest mehr über diese große Wrestlingfamilie in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Eine Schippe Geschichte - diese mehrteilige Serie auf Genickbruch blickt zurück auf die Anfänge des Sports, mit all ihren wunderbaren, charmanten, verrückten, aufregenden und interessanten Momenten. In über 40 Teilen macht ihr eine Zeitreise mit, die euch in jene Zeit eintauchen lässt und Lust darauf macht, Wrestling wieder so einfach zu erleben wie in seinen Anfängen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite