278.322 Shows3.662 Titel1.130 Ligen24.022 Biografien7.536 Teams und Stables2.935 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Billy Gunn

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Monty Kip Sopp
Gewicht und Größe 260 lbs. (118 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Orlando, Florida (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 11. November 1963 (50 Jahre)
Debüt 1989
 
 Bild 1/6: 2013 als Billy Gunn bei WWE

Meinung zu Billy Gunn abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2557
Notendetails
1
   
6%
2
   
24%
3
   
32%
4
   
25%
5
   
11%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
CanadianDestroyer
14.04.2013 1:11 Uhr
vergab Note 4
Okay was hatte er drauf?

Typische Aktionen von Billy Gunn:Cobra Clutch Slam (Missouri Boat Ride / One and Only), Cutter, Elevated DDT, Fallaway Slam, Gorilla Press Slam, Gutbuster, Hiptoss, Hiptoss into Neckbreaker, Military Press, Piledriver, Suplex Powerslam, Swinging Neckbreaker (Shake, Rattle and Roll), Swinging Sideslam (Gunnslinger) und Tilt-a-Whirl Sideslam

Und nicht zu vergessen den Finisher : Fame Asser

SO

und nun kommen wir zum ach so erfolgreichen Road Dogg da steht doch hier bei Genickbruch auf seiner Biographie:DDT, Knee Drop (Shake, Rattle´n´Roll, Kneedrop) und Piledriver

UND der ach so tolle "Finisher" : Pumphandle Drop

Also ALLEIN DARAN sieht man was ich schon vorher geschrieben habe , Billy Gunn war der bessere Wrestler!

Welchen ERFOLG meinst du denn bitte?Road Dogg bei TNA?Das ist lachhaft erstens sind Billy Gunn und Road Dogg gut befreundet und haben sich beide selbst durch Drogenkonsum ziemlich die Karriere versaut.

Die Fehde mit The Rock fand nunmal so statt das man Mr. Ass über den Peoples Ass herziehen und dann Billy Gunn von The Rock WIE ÜBLICH FÜR ZIEMLICH JEDEN ANDEREN WORKER verbal einzementiert wurde.

Da kann ein normaler Mensch außer dir vielleicht nicht auf die größenwahnsinnige Idee kommen das DAS jetzt eine Fehde war womit man beabsichtige Billy Gunn over zu bekommen.ABER man traute ihm wenigstens zu abwechslung zu bringen und ein Neuer Gegner für den Peoples Champion zu sein.

Road Dogg hatte seine Einzelchancen wegen mangelhafter Wrestlingsskills auch nie wirklich nutzen können.Die Größte Einzelfehde des Road Doggs war gegen Jeff Jarrett um die Rechte wer denn bitte "With my Baby Tonight" geschrieben hat und wer der echte Double J ist...und ich muss ja wohl nicht betonen das das nun nicht grad ein großer Moment war...

Ich weiß nicht wie du mit der Tatsache vertraut bist wer eigentlich wem auf die Beine geholfen hat?Billy Gunn hat sich durch Drogen viele Chancen gern selbst versaut aber er blieb immerhin länger bei der WWE als "Jesse James".

Dieser Road Dogg hat ziemlich jede Droge genommen die es gibt und das soll seine rumreiche Leistung sein?Was denn weil er bei TNA war meinst du das war wirklich Erfolg?Das war einfach ein Versuch überhaupt Arbeit zu haben!
Road Dogg hat die Outlaws getragen?Ich finde die haben beide schon gut aufgeteilt wer welche Rolle macht , aber ohne Billy Gunn ist der Road Dogg einfach mal ein Nichts.Während Billy Gunn wenigstens nicht lügt wenn er sagt er wäre ein Wrestler.Ich hab dir jetzt eine Gegenüberstellung der Moves beider gebracht und durchaus hab ich mir auch einige Storys von den beiden angehört wo Road Dogg immer die Große Klappe hat und Billy Gunn vielleicht mal 4 Sätze sagen darf bevor der Straßenköter wieder das Interview übernimmt.
Als die New Age Outlaws für 2 Matches Debütieren sollten waren viele einfach sehr gespannt auf das mögliche Match von Dolph Ziggler und Billy Gunn.Aber keiner sagte was von einem Traummatch von Road Dogg denn Road Dogg löst einfach nicht den Reiz aus, er wäre vielleicht ein guter Manager geworden aber als Wrestler ist weit unten angesiedelt und das ändert sich auch nicht mehr. Wenn ich Billy Gunn sehe und seine eigenen Videos glaube ich ihm das er gern nochmal Champion werden würde Problem ist eben das die WWE vielleicht nur das Doppelpack der Outlaws mit einem Titel beschenkt , aber keiner daran glaubt das Billy Gunn allein dastehen könnte weil man fürchtet das er immernoch seine Showdefizite hat und neben Beispielsweise Dolph Ziggler ziemlich alt aussehen würde am Mikro.ABER eines sei gesagt wen übertrumpft Dolph Ziggler heutzutage denn bitte nicht?
automatix
13.04.2013 7:20 Uhr
Was hat er denn draufgehabt? wie ein Idiot mit Spielzeugpistoen in der Halle rumzuballern? Selbst die Smoking Gunns waren schon scheiße und die haben die Titel auch nur deswegen gewonnen, weil jedes andere Team, das besser war als sie sich aufgelöst hat und am Ende keiner mehr da war. Billy Gunn durfte King of the Ring werden, hatte eine Fehde mit the Rock und wurde trotzdem nichts - wenn das keine Versuche waren, Billy Over zu bringen, die krachend gescheitert sind, dann weiß ich es auch nicht. Billy Gunn hatte einfach das Problem, daß egal was er machte, die Leute haben sich nicht für ihn interessiert - ob jetzt beim Road Dogg Billy Gunn oder der Warlord mitgelaufen wäre, das hätte die Leute nicht gekümmert. Der Road Dogg wars, der die NAO getragen hat, darum ist ja Billy nachdem er die WWE verlassen hat sofort zurück zum Road Dogg gelaufen, um wenigstens noch ein bissl Erfolg abzustauben
CanadianDestroyer
11.04.2013 4:26 Uhr
Editiert: 11.04.13 4:29
vergab Note 4
Ach mal Butter bei die Fische Junge!Was ist denn das für ein Sinnloser Vortrag da?Billy Gunn hat durchaus was drauf gehabt , aber eben durch sein Mr. Ass Gimmick keine Chance gehabt ein Maineventer zu werden.
Ich meine jemand der seinen Allerwertesten Entblößt dafür den Größten Titel zu geben ist doch sehr fraglich.
Im Team mit Chuck war er eigentlich ziemlich gut , aber er hatte auch hier wieder so ein fragwürdiges Gimmick das eines Pseudohomosexuellen.Das konnte einfach nicht funktionieren!
Der Road Dogg ist jedenfalls meiner Meinung nach der wesentlich schwächere Wrestler,aber dafür eben besser am Mikrophon.
Billy Gunn wirkte einfach zur DX Zeit wie der der an am schlimmsten in der Pubertät hängen geblieben ist und hatte daher nie eine Chance wie Triple H oder Shawn Micheals durchzustarten.Trotzdem ist der Fameasser ne geniale Aktion und auch sein Gunnslinger oder The One and Only das sind alles tolle Moves die Billy Gunn beigesteuert hat.Jedenfalls kenn ich die alle zuerst von ihm.Der Roaddogg hat dagegen nichts als Gehampel und Kneedrops oder Gehampel und Punches (shake rattle and roll) zu bieten.
Ich finds Hundsgemein und eigentlich auch saudumm zu behaupten die Gimmicks von einem Cowboy , Mr. Arsch oder Bad Ass oder auch bei TNA Kip James wären Versuche gewesen ihn wirklich over zu bringen!Das ist wie als würde man sagen Dolph Ziggler wäre eine Freifahrtkarte für den Mainevent gewesen!Ich meine Dolph Ziggler dümmer kann ein Name kaum sein doch Mr. Ass.Versuch mal bitte daraus was zu machen.Oder ja es gibt ja auch Sauviele Cowboys in der WWE denen man großen Respekt zollt...Wer möchte kann meinen das Bob Orton gut war , aber echt nur wer wirklich möchte.Nicht jeder kann wie Nicholas Nemeth aus Scheiße Bonbon machen.UND : Die New Age Outlaws wahren als Tag Team auf ihre Art gleichwertig gut.Road Dogg war für die Show einlagen zuständig und Billy Gunn fürs Wrestling naja und fürs Pobacken zeigen.;)
automatix
10.04.2013 22:46 Uhr
Ja, solange Billy Gunn eine arme Sau gefunden hat, die ihn mitzieht hat er einigermaßen funktioniert - ansonsten ist die größte lebende Veschwendung von Versuchen jemanden Over zu bringen im Wrestling. Alles hat man probiert, am Ende hat man ihn dann doch wieder einer erbarmenswerten Kreatur als Tag Team Partner angehängt....
Billy Gunn wurde ja nichtmal bei TNA was, und die schmeißen ihre Titel ja fast jeden nach, der irgendwie ein bissl Ex WWE ist. Das einzige, was Billy Gunn geschaft hat war es, dem Road Dogg die Karriere zu versauen, weil der ihn die letzten 15 Jahre mitgezogen hat und vorm verhungern bewahrt hat....
eql
23.06.2012 23:29 Uhr
vergab Note 5
Als Smoking Gunn noch zu ertragen. Als Bad Ass nur noch weil der Road Dogg dabei war. Rockabilly, King Ass, The One, Kip James - da hat man viel versucht. War wohl da Vorbild von Randy O als Mister Langeweile.
EasyD
19.02.2012 19:41 Uhr
Hatte seine Glanzzeit zu einer Ära wo es zu viele Topstars gab. Hätte er heute seine Glanzeit dann wäre auch er sicherlich mind. 1 world champ geworden, wie viele andere auch ( Million Dollar Man, Scott Hall, Roddy Piper und und und...). Und im Gegensatz. The Miz und R-Truth nur als beispiel wären nicht mehr als undercarder ( Attitude Ära ).
SES Punkomaniac
09.05.2011 22:26 Uhr
vergab Note 5
'Bad Ass' Billy Gunn wurde für mich erst sichtbar, als er zusammen mit 'Road Dogg' Jesse James die 'New Age Outlaws' gründete. Zuvor war er farblos und einer unter vielen. Auch im Tagteam war er zwar anwesend und ohne ihn hätte es dieses nicht gegeben, aber mehr war er in meinen Augen nicht.
Auch das Tagteam 'Billy & Chuck' war für mich alles andere als interessant. Es langweilte und nervte mich. Zu seiner TNA-Zeit kann ich nichts sagen, würde aber mal schwer davon ausgehen, dass ich im Endeffekt auf genau die gleiche Meinung kommen werde: 'Road Dogg' ist das Zugpferd und der charismatische... und Billy Gunn ist auch noch da. Ich konnte mit ihm noch nie so richtig was anfangen.
Ich zitiere hier mal abschließend The Rock: "...And The Heavens Opened Up, And God Himself Said To You: 'Bob!'
'But My Name Is Billy!'
'It Doesn't Matter What Your Name Is!' "
Alles in allem ist mit dieser Aussage – zumindest für mich persönlich - sein wrestlerisches Erbe gut beschrieben.
Mr.Martens
10.07.2010 15:28 Uhr
vergab Note 5
Bad Ass Billy Gunn, Mr Ass, Cute Kip ect ect ect. Dieser Kerl tut mir echt einfach nur leid. Wenn ich an die hirnrissigsten Gimmicks in meiner Zeit als Wrestlingfan denke, dann taucht er gleich mehrfach auf. Das Smocking Guns Gimmick war ja schon echt hohl... wenn ich allein an die Rauschschwaden denke die sie verschossen haben, doch es geht noch schlimmer. Nach einer wirklich coolen Zeit in der DX wurde dann aus Bad Ass Billy Gunn Mr Ass - ein Gimmick das wirklich fürn Arsch war - in jeder Hinsicht, aber es ging immer noch schlimmer, denn dann kamen Billy & Chuck. Generell ja lobenswerter Versuch Homosexualität im Wrestling anzusprechen, aber auf so platte und lächerliche Art und Weise? Nein danke... vielleicht war die Zeit nicht reif, die Writer nicht reif genug? jedenfalls war das eines der Gimmicks die Karrieren killen konnten und so wunderte es nicht, dass er bald bei TNA landete, dort als Teil der James Gang nochmal ein wenig solide Arbeit leisten konnte, auch wenn sein Shoot auf die DX doch sehr erbärmlich rüber kam. Zu guter letzt durchte er sich dann nochmal als "Cute Kip", dem Personal Trainer (oder was auch immer genau das war) der Beautiful People zum Honk machen. Während die BP wirklich zu einer Perle der Knockout Devision wurden zu der Zeit, war er einfach der lächerlichste Sidekick seit Batmans Robin.

Auch wenn sein In-Ring Work weder sonderlich schlecht, noch sonderlich gut war, so hat er so ein Pech mit den Gimmicks nicht verdient
Cute Paul
25.07.2009 19:32 Uhr
vergab Note 1
bei tna ist er super und bei der wwe unglaublich er ist mein absoluter lieblingswrestler und er ist der besste allrounder den ich kenne
Indikatorgroupie
18.08.2008 4:01 Uhr
vergab Note 4
Man versuchte zwar mit allen Mitteln Billy Gunn als Singles Wrestler zu etablieren, scheiterte aber gnadenlos. Seine Fehde gegen The Rock war ein Glück schnell vorbei, sein Run als King of the Ring Sieger und der dadurch erhaltene Push ebenso. Einzig allein in Tag Teams mit Bart Gunn oder mit dem Road Dogg konnte Billy überzeugen und lieferte sogar einigermaßen akzeptable Matches ab. Dennoch wird er wohl als Paradebeispiel für gescheiterte Ex-Tag Team Wrestler in die WWE-Geschichte eingehen.
E20B
09.06.2008 0:59 Uhr
vergab Note 2
Meine Meinung wird von der allgemeinen Meinung abweichen. Ich halte Sopp für einen guten Entertainer und hätte man es bei WWE gewusst, wie man ihn richtig einsetzt, hätte er es auch in den Main Event schaffen können. Er hat einen bestimmten Mix aus Powerhouse-Wrestling und Technik und machte ihn zumindest in den späten 90ern und anfang des neuen Jahrtausend recht interessant. Auch war sein Können am Mic schnell zu bemerken, wenn er die Fans während seine NAO-Zeit in der Hand hatte. Leider ließ man ihn ziemlich in der Tag Team Division versauern und gestand ihm nur wenige, mittelmäßige Erfolge als Singlewrestler ein. Ihn ereilte das gleiche Schicksal, wie einem Jeff Jarrett und Owen Hart während der Jahrtausendwende, deren Potenzial man einfach nicht zu nutzen wusste.
Potti
06.06.2008 15:28 Uhr
vergab Note 1
In der WWE erfolgreich, doch bei TNA sind seine Auftritte und Kämpfe einfach langweilig und sinnlos, was aber nicht an ihm selber liegen muss.
m.u.r.i.
03.06.2008 13:41 Uhr
Überschätzt sich hemmungslos, dabei hat er ausser einem, zugegebenermassen, guten Körperbau nicht viel zu bieten. Am Mik ist nix und technisch erst recht nicht. Seine beste Zeit hatte er IMO als New Age Outlaw und den danach folgenden Runs mit der D/X. Sonst gibts nicht viel Nettes über den Mann zu berichten.
FinalSolution
11.05.2008 21:06 Uhr
vergab Note 5
Hatte seine beste Zeit im Team mit Bart Gunn als Smoking Gunns.
Einfach ein unterdurchschnittlicher Worker mit wenig Charisma, der wohl hauptsächlich wegen seines Körperbaus seinen Push in der WWE bekam.
Kain
04.05.2008 10:33 Uhr
vergab Note 3
Sei es als Teil der Smoking Gunns oder der New Age Outlaws - er konnte nur im Tag Team wirklich glänzen. Zwar errang er auch Singleserfolge, aber wirklich Akzente konnte er nicht setzen. Inzwischen lebt seine Karriere (leider) nur noch von vergangenem Ruhm.


 
 
 
Interessantes bei GB
Aua, Autsch - Wrestling ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit. Kaum ein Match das ohne blaue Flecken über die Bühne geht, doch das spüren die Athleten schon gar nicht mehr. Leider bleibt es nicht immer dabei, wenn sich zwei Wrestler im Ring gegenüber stehen, birgt das stets das Risiko einer schlimmeren Blessur. Wir haben eine Vielzahl an Verletzungen und die damit verbundenen Ausfallszeiten zusammengetragen und halten euch somit auf dem Laufenden! ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über 100 Matcharten von A bis Z kennt unsere Datenbank, kennt auch ihr sie alle? Es beginnt mit dem klassischen 2 out of 3 Falls Match und endet mit dem Weapon on a Pole Match. Was aber ist wohl ein Iron Circle Match und wie endet ein Distillery Iron Man Match? Bei Genickbruch werdet ihr über die Standardstipulationen ebenso aufgeklärt wie über die verrücktsten Erfindungen der Booker. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite