Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

378.737 Shows4.825 Titel1.526 Ligen27.745 Biografien9.165 Teams und Stables3.963 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Kyle O'Reilly

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Kyle Greenwood
Gewicht und Größe 186 lbs. (84 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Delta, British Columbia (Kanada)
Geburtstag 1. März 1987 (30 Jahre)
Debüt Oktober 2005
 
 Bild 1/3: 2014 als Kyle O'Reilly bei ROH

Meinung zu Kyle O'Reilly abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 998
Notendetails
1
   
27%
2
   
55%
3
   
12%
4
   
2%
5
   
0%
6
   
4%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Kyle Greenwood, Kyle O'Reilly
Typischer Fehler Kyle O'Rielly
Anmerkung hierzu: Im Internet kommt es häufiger vor, dass Wrestlernamen falsch geschrieben werden. Damit diejenigen User, die sich eine falsche Schreibweise eingeprägt haben, trotzdem den jeweiligen Wrestler in unserer Datenbank finden können, wird er hier separat aufgeführt.
Trainer Wurde von Aaron Idol, Davey Richards und Scotty Mac trainiert.
Finisher Brainbuster
Typische Aktionen Ankle Lock, Jujigatame (ARMageddon), Lariat und Rolling Butterfly
Tag Teams Future Shock [2] mit Adam Cole (als Kyle O'Reilly)
reDRagon [2] mit Bobby Fish (als Kyle O'Reilly)
Team Ambition mit Tony Kozina (als Kyle O'Reilly)
Team Ambition [2] mit Davey Richards (als Kyle O'Reilly)
Stables Fight Club mit Aaron Idol und Robin Logan (als Kyle O'Reilly)
The Undisputed Era mit Adam Cole und Bobby Fish (als Kyle O'Reilly)
Turniersiege
ECCW Pacific Cup 2007 (16. Juni 2007)
ROH Tag Team Lottery Tournament (8. Juli 2011)
SLA Medallion Tournament (29. September 2012)
PWG Battle of Los Angeles 2013 (31. August 2013)
NJPW Super Junior Tag Tournament 2014 (3. November 2014)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 728 von Kyle O'Reilly bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dropkick Murphys - I'm Shipping up to Boston
Interessante Links
Offizielles MySpace-Profil
- teamte in seiner Anfangszeit bei ROH & PWG wenig erfolgreich mit Adam Cole als Future Shock [2]
- des Weiteren teamte er hauptsächlich bei AAW, aber auch zeitweise bei ROH, mit Davey Richards als Team Ambition
- war kurzzeitig alleine nach dem Bruch mit Adam Cole aktiv, was eine intensive Fehde mit diesem mit sich brachte, welche Cole allerdings letztendlich für sich entschied
- Ende 2012 wechselte Bobby Fish zu ROH und die Beiden gründeten reDRagon [2]
- ihre erste große Herausforderung war bei Final Battle 2012 gegen American Wolves, welche jedoch die Wolves gewannen
- im März 2013 bei der 11th Anniversary Show von ROH konnten reDRagon The Briscoes besiegen und gewannen somit zum ersten Mal die ROH World Tag Team Titles
- im Juli 2013 verloren sie überraschend die Gürtel an Forever Hooligans
- bei ROH's Manhatten Mayhem 5 standen sich reDRagon und die Wolves erneut gegenüber, dieses Mal jedoch mit dem besseren Ende für reDRagon und den erneuten Titelgewinn
- im gleichen Monat gewann O'Reilly als große Überraschung das PWG Battle of Los Angeles Tournament, nachdem er an nur einem Abend zuerst ACH, dann Drake Younger und schließlich den Top Favoriten Michael Elgin im Finale besiegte
- als "Dankeschön" für den Sieg beim BOLA Tournament wurde O'Reilly bei der Siegesfeier von seinem alten Partner Adam Cole und dessen neuen Stable Mount Rushmore attackiert
- Anfang 2014 startete reDRagon bei ROH eine Fehde mit den Young Bucks, was im März zum Titelverlust, im Mai jedoch zum wiederholten Titelgewinn führte, als sie ein 2 out of 3 Falls Match für sich entscheiden konnten
- im Mai folgte dann sein größter Erfolg, als er gegen seinen alten Adam Cole in einem No Disqualification Submission Match antreten durfte; er brachte in diesem Match Cole zur Aufgabe und gewann somit den PWG World Title
- bei der 2014er Auflage des Battle of Los Angeles Tournaments kam er ins Halbfinale, bevor er vonRoderick Strong so schwer attackiert wurde, dass er das Turnier nicht fortsetzen konnte
- trotz des Sieges von Ricochet beim BOLA, erhielt Strong die erste Chance auf den PWG World Title von O'Reilly; O'Reilly konnte das Match gegen Strong gewinnen
- tourte zusammen mit Fish im November durch Japan für NJPW
- bei dieser Tour gewannen sie zusammen das Super Junior Tag Tournament und wenige Tage später folgte der Gewinn der IWGP Junior Heavyweight Tag Team Titles von den Time Splitters
- Feierte sein TV-Debut bei NXT Takeover Brooklyn III als er zusammen mit Bobby Fish sowohl die Authors of Pain als auch SAnitY nach deren Match attackierte.
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Noch bevor die Hölle zufror und Bret Hitman Hart sein Comeback bei WWE feierte, war dieser großartige Superstar bereit mit Genickbruchs fleissiger Mitarbeitsbiene Miss Socko ein Interview zu führen. In einem langen Telefonat redete er sich einiges von der Seele, sprach über seine Biographie, die Wellness Policy und andere Themen. Verpasst nicht, was er zu sagen hatte in einem der exklusivsten Exklusivinterviews hier auf Genickbruch! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Mai 1996 - der Zeitraum, an dem die erste Show der ECCW veranstaltet wurde. Promoter war dabei der Wrestler Michelle Starr, welcher von Terry Joe Silverspoon unterstützt wurde. Nicht nur Eigengewächse machten in British Columbia auf sich aufmerksam, sondern auch Stars wie "Superfly" Jimma Snuka. Nach einer Zusammenarbeit mit der NWA und dem Aufkauf von TRW sind nun einige Jahre vergangen und inzwischen wird die kanadische Liga von Scotty Mac, Mary Ness und The Natural geführt. Dank der Langlebigkeit der Liga und der Tatsache, dass man immer wieder neue Talente auf den Markt bringen konnte, etablierte man sich als eine der Top-Ligen im kanadischen Raum. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite