269.415 Shows3.624 Titel1.122 Ligen23.833 Biografien7.434 Teams und Stables2.899 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Road Dogg

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Brian Girard James
Gewicht und Größe 241 lbs. (109 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Marietta, Georgia (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 20. Mai 1969 (44 Jahre)
Debüt 1. Dezember 1986 (vor 27 Jahren)
 
 Bild 1/5: 2013 als Road Dogg bei WWE

Meinung zu Road Dogg abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2260
Notendetails
1
   
9%
2
   
27%
3
   
37%
4
   
17%
5
   
7%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias BG James, Brian Armstrong, Brian James, Bullet, The Dark Secret, Jesse James, Jesse James Armstrong, Road Dogg, The Roadie
Spitznamen B-Jizzle, The Real Double J, Trailer Park Gangsta
Verwandtschaften Road Dogg ist der Sohn von Bob Armstrong, der Bruder von Brad Armstrong, der Onkel von Kayla Armstrong, der Bruder von Scott Armstrong und der Bruder von Steve Armstrong.
Finisher Pumphandle Slam
Typische Aktionen DDT, Knee Drop (Shake, Rattle´n´Roll, Kneedrop) und Piledriver
Tag Teams 3 Live Kru mit Konnan und Ron Killings (als BG James)
D-Generates of Wrestling mit Billy Gunn und X-Pac (als Road Dogg)
Gettin' Rowdy mit K-Kwik (als Road Dogg)
The James Gang [2] mit Kip James (als BG James)
New Age Outlaws mit Billy Gunn (als Road Dogg)
Road Dogg & X-Pac mit X-Pac (als Road Dogg)
Voodoo Kin Mafia mit Kip James (als BG James)
Stables 4 Live Kru mit Kip James, Konnan und Ron Killings (als BG James)
Armstrong Brothers mit Brad Armstrong, Scott Armstrong und Steve Armstrong (als Brian Armstrong)
The Authority [3] mit Batista, Billy Gunn, Kane, Randy Orton, Stephanie McMahon und Triple H (als Road Dogg)
D-Generation X mit Billy Gunn, Chyna, Stephanie McMahon, Tori, Triple H und X-Pac (als Road Dogg)
McMahon-Helmsley Faction mit Gerald Brisco, Pat Patterson, Shane McMahon, Stephanie McMahon-Helmsley, Tori, Triple H, Vince McMahon und X-Pac (als Road Dogg)
Sports Entertainment Xtreme mit Ashley Hudson, Christopher Daniels, David Flair, Desire, Don Harris, Elix Skipper, Glenn Gilberti, Low-Ki, Mike Sanders, Nikita Koloff, Raven, Ricky Morton, Robert Gibson, Ron Harris, Sonny Siaki, Tony Schiavone und Vince Russo (als BG James)
Team Suck It mit Kip James und Sean Waltman (als BG James)
Management Managte Jeff Jarrett.
Gemanagt von Gemanagt von Roxxi Laveaux (als "BG James"). Gemanagt von Chyna und Tori (als "Road Dogg").
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1067 von Road Dogg bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - In My House
Jim Johnston - With my Baby Tonight
WCW Theme Library - Rock Garden
Jim Johnston - Oh, You Didn't Know? (1997 bis ???)
DX Band - Break It Down (1998 bis 1999)
Brian Girard James & Ron Killings - Gettin' Rowdy (2000)
Dale Oliver - Nobody Moves (2006)
Dale Oliver - Bad Jam (2008 bis 2009)
Filmauftritte Beyond the Mat, Card Subject to Change, Head of State und Wrestling with Shadows
Moderierte Medien The Best of 3Live Kru
Als Gast zu sehen Jeff Jarrett: King of the Mountain und The History of TNA: Year 1
DVD-Portraits The Best of 3Live Kru
Buch-Portraits The Unauthorised History of DX
Spielbar mit Attitude, Fire Pro Wrestling D, No Mercy, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, WrestleMania 2000 und WWE 13
Verhaftungen 27. Mai 2001: Widerstand gegen die Polizei
Interviews
Interview (26. April 2001)
Kommentierte Shows
1 von Road Dogg kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- war zwischen 1987 und 1993 bei den US Marine Corps und nahm am Golfkrieg teil
- tauchte anschließend als "The Dark Secret" bei
Smoky Mountain Wrestling auf und trat in einigen Indy-Ligen an
- war zudem kurzzeitig bei WCW als "Brian Armstrong" zu sehen, ehe er 1994 als Jeff Jarretts "Roadie" zur WWF kam
- betätigte sich dabei fast nur als Sidekick, bis sich 1995 langsam eine Fehde zwischen ihnen entwickelte
- verließ die Liga aber kurz vor Fehdenstart genau wie Jarrett und tauchte bei der USWA auf
- konnte dort sowohl alleine, als auch im Team Titel gewinnen
- kehrte 1996 als "Jesse James" mit einem Countrysänger-Gimmick zur WWF zurück, hatte damit aber nur mäßigen Erfolg
- startete dann eine kurzzeitige Fehde gegen Rockabilly, bei der sich beide letztlich dazu entschlossen, miteinander zu teamen
- nannte sich danach in "Road Dogg" um und trat mit "Billy Gunn" als "New Age Outlaws" auf
- absolvierte mit ihm anschließend u.a. Fehden gegen LoD, die Godwinns und Cactus Jack & Chainsaw Charlie
- schloss sich später der D-Generation X an und konnte sich mit Gunn mehrmals die Tag Team Titles sichern
- teamte später auch kurzzeitig mit X-Pac, da sich Gunn beim Royal Rumble 2000 verletzte
- trat nach dem Stable-Ende zunächst alleine an, ehe er mit K-Kwik ein Team bildete
- wurde kurz darauf aber wegen Drogenproblemen im Januar 2001 entlassen und trat u.a. bei WWA an
- debütierte im September 2002 bei NWA-TNA und fehdete sogleich gegen seinen alten Weggefährten Jeff Jarrett
- war später Mitglied bei S.E.X. und gründete im Juli 2003 mit Ron Killings und Konnan die 3 Live Kru
- setzte sich 2005 dafür ein, dass Kip James ins Stable aufgenommen wird, sodass im November 2005 die 4 Live Kru entstand
- bildete nach dem kurz darauf folgenden Stable-Split mit Kip die "James Gang" und fehdete gegen Konnan und LAX
- wurde dabei auch von seinem Vater unterstützt, der von Konnan zuvor attackiert worden war
- gab mit Kip nach einer kurzen Fehde gegen Team 3D am 02.11.2006 bekannt, dass man TNAW verlassen wolle
- benannte mit ihm das Team 2 Wochen später aber in "Voodoo Kin Mafia" um und erklärten der WWE den Krieg
- shootete mit ihm in den Folgewochen mehrfach in Richtung WWE und besuchte sogar u.a. das Hauptquartier in Stamford
- startete nach Triple Hs Verletzung eine Fehde gegen Christy Hemme, in der diese mehrere unterschiedliche Teams anheuerte
- stellte dabei Roxxi Laveaux als neues Teammitglied vor, nachdem Lance Hoyt gegen die Voodoo Kin Mafia geturnt war
- konnte sich bei Turning Point 2007 dank eines Kofferwurfes von Kip einen TNAW World Tag Team Titles Shot sichern
- löste diesen aber zu Kips Verwunderung nicht mit ihm, sondern mit seinem Vater bei Against All Odds 2008 ein
- startete daraufhin eine Fehde gegen Kip, die u.a. in mehreren Trailern aufgebaut wurde und bei Lockdown ihren Höhepunkt fand
- nahm bei Sacrifice am Deuces Wild Tag Team Tournament an der Seite von Awesome Kong teil
- trat danach nur noch selten aktiv an und agierte ab und an als Backstagereporter und teilzeitig als Road Agent
- wurde 2009 überraschend und nach langjähriger Mitarbeit von TNA entlassen
- 2011 führte er mit seinen Brüdern Bob Armstrong in die WWE Hall of Fame ein
- hatte beim Royal Rumble 2012 einen Auftritt
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Ein Pornoproduzent als Eigentümer, brutales Hardcore-Wrestling im Ring und jede Menge Skandale drumherum ... die XPW ließ in ihrer kurzen Geschichte fast nichts aus. In einer dreiteiligen Serie blickt Genickbruch zurück auf die gesamte Geschichte der Liga, von ihren Anfängen mit der Invasion einer Konkurrenzveranstaltung bis zum Ende nach einer Razzia. Mittendrin ist einer der bekanntesten Momente der Hardcore-Szene, ein Scaffold Match bei dem Vic Grimes gerade noch so dem Tod entkam. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Details zu Konnersreuth
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite