Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

368.285 Shows4.725 Titel1.516 Ligen27.572 Biografien9.060 Teams und Stables3.846 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Sean Waltman

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Sean Michael Waltman
Gewicht und Größe 212 lbs. (96 kg) bei 6'0'' (1.83 m)
Geboren in Minneapolis, Minnesota (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 13. Juli 1972 (45 Jahre)
Debüt 1989
 
 Bild 1/9: 2013 bei WWE

Meinung zu Sean Waltman abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2302
Notendetails
1
   
11%
2
   
35%
3
   
35%
4
   
13%
5
   
4%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias 1-2-3 Kid, 6-Pac, Cannonball Kid, Kamikaze Kid, The Kid, Lightning Kid, Pac, Sean Waltman, Syxx, Syxx-Pac, X, X-Pac, X-Pacc
Trainer Wurde von Boris Malenko, Eddie Sharkey und Masami Soranaka trainiert.
Finisher Chickenwing Cross Face (Buzzkiller), Sitdown Faceslam (X-Factor) und Superkick (1-2-3 Kick)
Typische Aktionen Bronco Buster, Dropkick, Moonsault, Roundhouse Kick, Senton Bomb, Single Leg Boston Crab und Spinning Heel Kick
Tag Teams 1-2-3 Kid & Holly mit Bob Holly (als 1-2-3 Kid)
1-2-3 Rock On mit Marty Jannetty (als 1-2-3 Kid)
The Bad Guys mit Davey Boy Smith, Fatu, Razor Ramon und Sione (als 1-2-3 Kid)
D-Generates of Wrestling mit Billy Gunn und Road Dogg (als X-Pac)
Kane & X-Pac mit Kane (als X-Pac)
Road Dogg & X-Pac mit Road Dogg (als X-Pac)
Team Minnesota mit Arik Cannon und Darin Corbin (als 1-2-3 Kid)
Stables The Band mit Bubba the Love Sponge, Eric Young, Kevin Nash und Scott Hall (als Syxx-Pac)
The Body Donnas mit Rad Radford, Skip und Tom Prichard (als 1-2-3 Kid)
D-Generation MEX mit Alex Koslov, Juventud Guerrera und Rocky Romero (als Sean Waltman)
D-Generation X mit Billy Gunn, Chyna, Road Dogg, Stephanie McMahon, Tori und Triple H (als X-Pac)
Juggalo World Order mit 2 Tuff Tony, Corporal Robinson, Kevin Nash, NOSAWA, Scott Hall, Shaggy 2 Dope, Vampiro und Violent J (als X-Pac)
JWO mit Kevin Nash und Scott Hall (als Sean Waltman)
La Legión Extranjera mit Alex Koslov, Ayako Hamada, Black Bufalo, Black Magic, Bryan Danielson, Christopher Daniels, Cuervo, Dorian Roldan, Electroshock, Escoria, Espíritu, Gran Hamada, Head Hunter A, Head Hunter B, Hernandez, Jack Evans, Jennifer Blake, Josh Raymond, Kaoru Ito, Kenzo Suzuki, Konnan, L.A. Par-K, Lorelei Lee, El Mesías, Mike Modest, Nate Webb, Nicho el Millonario, Ozz, El Padrino, Rain, Rellik, Rikishi, Rocky Romero, Ron Killings, Roxxi, Sabu, Silver King, Taiji Ishimori, Takeshi Morishima, Teddy Hart und El Zorro (als Sean Waltman)
McMahon-Helmsley Faction mit Gerald Brisco, Pat Patterson, Road Dogg, Shane McMahon, Stephanie McMahon-Helmsley, Tori, Triple H und Vince McMahon (als X-Pac)
Million Dollar Corporation mit Bam Bam Bigelow, Fake Undertaker, Irwin R. Schyster, Kama, King Kong Bundy, Nikolai Volkoff, Psycho Sid, Ringmaster, Tatanka und Ted DiBiase (als 1-2-3 Kid)
nWo mit Big Bubba, Buff Bagwell, Curt Hennig, Dennis Rodman, Eric Bischoff, The Giant, The Great Muta, Hollywood Hogan, Kevin Nash, Konnan, Masahiro Chono, Miss Elizabeth, Nick Patrick, nWo Sting, Randy Savage, Scott Hall, Scott Norton, Ted DiBiase, Vincent und VK Wallstreet (als Syxx)
nWo [2] mit Big Show, Booker T, Kevin Nash, Scott Hall und Shawn Michaels (als X-Pac)
Team Suck It mit BG James und Kip James (als Sean Waltman)
X-Factor mit Albert und Justin Credible (als X-Pac)
Gemanagt von Gemanagt von Ted DiBiase (als "1-2-3 Kid"). Gemanagt von Ryan Shamrock (als "Sean Waltman"). Gemanagt von Chyna und Tori (als "X-Pac").
Turniersiege
WWF Tag Team Titles Tournament (22. Januar 1995)
TNAW Chris Candido Memorial Tournament (16. August 2005)
Hair Matches (Siege) als X-Pac gegen Jeff Jarrett (30. August 1998)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1419 von Sean Waltman bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - The Band Theme
Dale Oliver - Wolfpac Theme (Instrumental)
The Deadites - One Last Time
Jim Johnston - 1-2-3 (1993 bis 1996)
Frank Shelley - nWo Original Theme (Rockhouse Remix) (1996 bis 1997)
Jimmy Hart - Tear it Up (1997)
DX Band - Break It Down (1998 bis 2000)
Jim Johnston - Make Some Noise (1998 bis 2001)
DX Band - The Kings (2000)
Uncle Kracker - What'chu Lookin' At (2001)
WWE - Dealin with the X-Factor (2001)
Ausfallzeiten
Nackenverletzung (von Oktober 1997 bis Juni 1998)
Nackenverletzung (von Oktober 2000 bis Februar 2001)
Unbekannte Verletzung (von Oktober 2001 bis Februar 2002)
Gesäßmuskelriss (von April 2013 bis Mai 2013)
Filmauftritte Crossing the Bridge
Als Gast zu sehen YouShoot with Sean Waltman
DVD-Interviews Breaking Kayfabe with Sean Waltman und Triple H - Thy Kingdom Come
Buch-Portraits Kultgimmicks: Wrestling und The Unauthorised History of DX
Spielbar mit Attitude, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Monday Night RAW, Nitro, No Mercy, RAW, Road to WrestleMania, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown: Shut your Mouth, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. nWo World Tour, WrestleMania 2000 und WWE 13
Verhaftungen 12. September 2010: Drogenbesitz
21. Dezember 2011: Besitz von Betäubungsmitteln
21. Dezember 2011: Drogenbesitz
Interviews
Interview (22. Januar 2011)
Interview (17. April 2014)
Interview (23. April 2015)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
Kommentierte Shows
1 von Sean Waltman kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- begann seine Karriere independent als "Lightning Kid und teamte damals schon mit Jerry Lynn
- kam im Herbst 1993 als "The Kid" und als "Kamikaze Kid" in die WWF, muste erst einmal ein paar Wochen jobben und wurde dann durch einen "Überraschungssieg" gegen Razor Ramon zum 1-2-3 Kid
- danach bildeten die beiden ein Team
- turnte zum Heel, als er im Match Sid vs. Ramon bei der Survivor Series 1995 gegen Ramon turnte
- er war der erste Cruiserweight-Wrestler, der Erfolg in der WWF hatte
- wechselte 1996 zur WCW, wo er als "Syxx Mitglied der nWo war
- fehdete gegen die Cruiserweights und sichert sich den Titel, den er bei einer Houseshow gegen Chris Jericho verlor
- fehdete darauf gegen Ric Flair
- fiel im Oktober 1997 mit einer schweren Nackenverletzung monatelang aus und verließ die WCW im März 1998 daraufhin
- kam dann wieder in die WWF zurück, als Mitglied der D-Generation X und unter dem Namen "X-Pac" und shootete sofort gegen Eric Bischoff und die WCW
- hatte während dieser Zeit Runs mit dem WWF European Title und den WWF Tag Team Titles
- war Ende 1999 auch Teil der wiedergegründeten DX
- auch Ende 2000 fiel er wieder 4 Monate wegen einer Nackenverletzung aus
- nach der ECW-Invasion bildete er kurzfristig mit Albert und Justin Credible den Stable "X-Factor"
- vereinte WWF Light Heavyweight Title mit dem WCW Cruiserweight Title
- wurde nach einer längeren Verletzungspause Mitte 2002 von der WWE entlassen
- danach trat er independent an, allerdings als "Syxx-Pac", weil die WWE die Rechte am Namen "X-Pac" hat
- in der x-ten Reunion der nWo kehrte er zur WWE zurück und attackierte Hulk Hogan, doch die Fehde wurde gecancelt
- sollte in ein Programm mit Booker T gesteckt werden und gegen diesen verlieren, da er sich aber weigerte, und aus mysterösen auf einer Reise zusammenbrach, wurde er entlassen
- wurde am 7. Oktober 2002 X-Division Champion bei NWA-TNA, verlor aber bereits 2 Shows später den Titel an AJ Styles
- verlobte sich im Herbst 2002 mit Joanie Laurer (Chyna)
- TNAW feuerte Waltman, da er sich öffentlich negativ gegenüber Vince Russo und TNAW äußerte
- bei der ersten Geburtstagsshow von TNAW trat er als Überraschungspartner von AJ Styles im Tag Team Match gegen Jeff Jarrett und Sting an
- wenige Shows später sollte Waltman erneut bei TNAW auftreten, legte aber eine No Show hin
- wrestlete als Pac, bzw. als X in der XPW und wurde TV Champion
- in seiner Auszeit drehte er zusammen mit Joanie Laurer einen Porno, trennte sich aber später von ihr, nachdem sie handgreiflich wurde
- nachdem Scott Hall und Kevin Nash für Waltman einige gute Worte einlegten, kehrte er im Februar 2005 zurück zu TNAW und fehdete erst mit Planet Jarrett und später mit AJ Styles
- ebenfalls folgte eine Fehde gegen seinen alten Partner Jerry Lynn, da er sich aber an der Schulter verletzte, wurden die Pläne fallengelassen
- teamte dann mit Alex Shelley und sie gewannen den Chris Candido Cup und sollten bei Unreakable 2005 einen Shot auf die NWA World Tag Team Titles erhalten - Waltman tauchte aber nicht auf und blieb und danach über eine Woche verschwunden
- danach wurde er nicht mehr eingesetzt
- trat dann mehrfach in Mexiko für die AAA und im Indybereich (u.a. FIP) auf
- erhielt in der AAA angeblich sogar einen Vertrag der auf Wochenbasis verlängert werden konnte
- bei Final Resolution 2006 kehrte er einmalig zu TNAW zurück und gewann gegen Raven
- wurde für die Debütshow von Wrestling Society X verpflichtet und gewann ein Hardcore Battle Royal Ladder Match, bei dem es um einen WSX-Vertrag ging
- im September 2006 tauchte er überraschend in einer WWE Houseshow auf und feierte mit HHH und Michaels
- als die WSX startete, hatte er sofort eine Fehde gegen Vampiro um den WSX Titel
- nachdem sein WSX-Vertrag auslief, tourte er durch den Indybereich, unter anderem mit Scott Hall
- auch in der AAA war er nun regelmäßig zu sehen, mit seinem neuen Valet Alicia Webb, die auch im echten Leben seine Freundin ist, arbeitete er als Rudo an der Seite von Leuten wie Kenzo Suzuki und Ricky Banderas
- versuchte sich laut Juventud Guerrera Anfang 2008 das Leben zu nehmen, nach einem Streit mit seiner damaligen Freundin Alicia Webb
- Webb rettete ihm das Leben und Kevin Nash flog anschließend sofort nach Mexiko um Waltman persönlich in eine Klinik einweisen zu lassen
- feierte am 04.01.2010 seine Rückkehr bei TNAW, zusammen mit Scott Hall
- legte am 18.04.2010 wegen einer Hepatitis C Erkrankung eine No-Show beim TNAW PPV Lockdown hin
- trat anschließend vermehrt im Indy-Bereich auf, u.a. als 1-2-3-Kid bei CHIKARA
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die Ursprünge von Profiwrestling reichen weit zurück, in eine Zeit als nicht alles Work war und sich viele Kämpfer auf Jahrmärkten ihr Geld verdienten. Wie sich daraus der heutige Sport entwickeln konnte, beleuchten wir bei Genickbruch in einem Zeitstrahl. Von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis zum Ausklang des 20. Jahrhunderts findet ihr dort alles, was das Wrestling bewegt hat. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Anfang des 20. Jahrhunderts tourte ein polnisches Brüderpaar durch die USA und schwang sich zu einflussreichen Persönlichkeiten in der Wrestlingszene auf. Ihre Bedeutung für das Pro Wrestling wird nicht nur dadurch klar, dass sich Jahre später ein gewisser Lawrence Whistler ihren Namen aneignete und fortan als Larry Zbyszko antrat - ohne auch nur entfernt mit ihnen verwandt zu sein. Die Zbyszkos - wir blicken auf ihre Geschichte zurück. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite