286.822 Shows3.753 Titel1.156 Ligen24.291 Biografien7.705 Teams und Stables2.981 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Big Show

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Paul Donald Wight Jr.
Gewicht und Größe 441 lbs. (200 kg) bei 7'0'' (2.13 m)
Geboren in Aiken, South Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 8. Februar 1972 (42 Jahre)
Debüt 3. Dezember 1994 (vor 19 Jahren)
 
 Bild 1/6: 2013 als Big Show bei World Wrestling Entertainment

Meinung zu Big Show abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1289
Notendetails
1
   
20%
2
   
43%
3
   
26%
4
   
7%
5
   
2%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Big Show, The Giant, Paul Wight
Spitzname The Great
Trainer Wurde von Glen Ruth, Jody Hamilton, Larry Sharpe und WCW Powerplant trainiert.
Finisher Chokeslam (Showstopper) und Right Hook (W.M.D./K.O. Punch)
Typische Aktionen Big Boot, Camel Clutch (Colossal Clutch), Cobra Clutch Backbreaker, Gorilla Press Slam, Headbutt, Sidewalk Slam und Spear
Tag Teams Big Show & Kane mit Kane (als Big Show)
Jeri-Show mit Chris Jericho (als Big Show)
The Little Show mit Spike Dudley (als Big Show)
ShoMiz mit The Miz (als Big Show)
The Show Gunns mit Billy Gunn (als Big Show)
Team WWF [2] mit Chris Jericho, Kane, The Rock und The Undertaker (als Big Show)
Unholy Alliance mit The Undertaker (als Big Show)
Stables Corporation mit Big Boss Man, Chyna, Gerald Brisco, Joey Abs, Kane, Ken Shamrock, Mideon, Pat Patterson, Pete Gas, The Rock, Rodney, Shane McMahon, Shawn Michaels, Test, Triple H und Vince McMahon (als Paul Wight)
Dungeon of Doom mit The Barbarian, Braun the Leprechaun, Hugh Morrus, Jimmy Hart, Kamala, Kevin Sullivan, Konnan, Lex Luger, Loch Ness, The Master, Maxx Muscle, Meng, One Man Gang, The Shark, The Yeti und The Zodiac (als The Giant)
nWo (alias nWo Hollywood) mit Big Bubba, Brian Adams, Buff Bagwell, Curt Hennig, Dennis Rodman, The Disciple, Eric Bischoff, Hollywood Hogan, Horace, Kevin Nash, Masahiro Chono, Nick Patrick, nWo Sting, Rick Rude, Scott Hall, Scott Norton, Scott Steiner, Stevie Ray, Syxx, Ted DiBiase, Vincent und VK Wallstreet (als The Giant)
nWo [2] mit Booker T, Kevin Nash, Scott Hall, Shawn Michaels und X-Pac (als Big Show)
Union mit Ken Shamrock, Mankind und Test (als Paul Wight)
Gemanagt von Gemanagt von Joy Giovanni, Paul Heyman, Shane McMahon, Vickie Guerrero und Vince McMahon (als "Big Show"). Gemanagt von Jimmy Hart und Kevin Sullivan (als "The Giant").
Turniersiege
WCW World War III 1996 (24. November 1996)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2244 von Big Show bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Frank Shelley - Rockhouse
Jim Johnston - Massacre
WCW Theme Library - Dungeon of Doom Theme
Derek Todd Sorensen - Slammer (1997)
Jim Johnston - Big (April 1999 bis Mai 2006)
Mack 10, K Mac, Boo Kapone & MC Eiht - Big (Remix) (Mai 2000)
Brand New Sin - Crank it Up (Juni 2006 bis ???)
Maylene & The Sons of Disaster - Crank the Walls Down (Juli 2009 bis Oktober 2010)
Ausfallzeiten
Nackenverletzung (von Januar 1998 bis März 1998)
Handverletzung (im Januar 2014)
Filmauftritte Assault on Devil's Island, Dinner: Impossible, Jingle All The Way, Knucklehead, Little Hercules in 3-D, MacGruber, Mad TV, McCinsey's Island, Reggie's Prayer, Star Trek: Enterprise, Supah Ninjas und The Waterboy
Als Gast zu sehen The Big Show: A Giant's World und The True Story of WrestleMania
DVD-Portraits The Big Show: A Giant's World
Buch-Portraits Big Show und WWE Heroes #3
Spielbar mit All Stars, Crush Hour, Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling G, Nitro, RAW, RAW 2, Revenge, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, SummerSlam Slingshot, Superstar Slingshot, Survivor Series, Thunder, Virtual Pro Wrestling 64, WCW vs. nWo World Tour, WCW vs. The World, WrestleFest HD, WrestleMania 2000, WrestleMania 21, WrestleMania X8, WrestleMania XIX, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Verhaftungen 3. Dezember 1998: Nötigung einer Hotelangestellten
Interviews
Interview (22. März 2002)
Interview (7. November 2002)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- spielte an der Wichita State University Basketball
- 1995 debütierte er bei WCW als Mitglied des Dungeon of Doom
- als Giant wurde er als der Sohn von
André the Giant vorgestellt und wurde noch als Rookie in eine Fehde mit Hulk Hogan gesteckt
- am 29. Oktober 1995 besiegte er Hulk Hogan durch Disqualifikation und wurde dadurch neuer WCW World Heavyweight Champion; Jimmy Hart turnte in diesem Match gegen Hogan
- später trat er der nWo bei, ehe er zum Ende des Jahres 1996 wieder aus der Gruppierung geworfen wurde
- fortan kämpfte er für die WCW und teamte mit Lex Luger
- nachdem Kevin Nash und Randy Savage die nWo verließen, um das Wolfpac zu gründen, engagierte Hulk Hogan den Giant wieder für die nWo
- nach vier Jahren WCW ging er zur WWF und unterschrieb einen 10-Jahres Vertrag
- debütierte bei St. Valentine's Day Massacre 1999 als Paul Wight und half Vince McMahon in einem Cagematch gegen Austin
- er wurde dann Mitglied der Corporation und änderte seinen Namen in The Big Show
- bei Wrestlemania 15 verlor er durch DQ gegen Mankind, sodass dieser zum Special Referee für den Main Event wurde; dies führte zu einer Auseinandersetzung zwischen Vince McMahon, der Big Show im Rahmen seiner Fehde gegen Steve Austin, der gegen Corporation Mitglied The Rock antrat, als Referee einsetzen wollte, und Big Show, welcher daraufhin die Corporation verließ
- anschließend formte er mit Mankind, Ken Shamrock und Test die Union, das Gegenstück zur Corporation
- im Sommer 2000 wurde er zur OVW geschickt, um sich wieder in Form zu bringen; beim Royal Rumble 2001 kehrte er zurück, sah aber noch weniger in Form aus, als vor seinem OVW Aufenthalt
- wurde dann in die Hardcore Division und später in die Tag Team Division gesteckt
- im Zuge des ersten Rostersplits wurde er vom damaligen Raw GM Ric Flair als 6 Pick für Raw gedraftet
- am 21. Oktober 2002 wurde bei Raw bekanntgegeben, das Big Show zu SmackDown! geschickt wird
- dort begann er eine Fehde mit Brock Lesnar und besiegte diesen bei den Survivor Series 2002 für den WWE Title
- am 15. April 2004 besiegte Eddie Guerrero Big Show und dieser musste aufgrund einer Klausel die WWE verlassen
- am 24 April 2004 hatte er dann eine erfolgreiche Operation an seinem Knie
- am 9. September 2004 kehrte er zurück und zerstörte jeden Wrestler in einem Lumberjack Match zwischen Eddie Guerrero und Kurt Angle
- im Zuge des Rosterdrafts 2005 wurde er zu Raw gedraftet
- während der Japan Tour der WWE im Juli 2005 teamte er mit Akebono gegen Carlito und Matt Morgan
- fehdete zu Beginn bei RAW gegen Gene Snitsky
- im November 2005 teamte er dann mit Kane und die beiden dominierten die Tag Team Szene
- Anfang des Jahres 2006 fehdete er kurzzeitig gegen Triple H
- im April 2006 begann Kane Stimmen zu hören und attackierte daraufhin auch seinen ehemaligen Partner The Big Show
- wurde Teil der neuen ECW
- dort schaffte er ein Novum, als er Rob Van Dam den ECW Heavyweight Title abnahm, denn nun ist er der einzige Wrestler der den ECW Heavyweight Title, WCW World Heavyweight Title und WWF/WWE Heavyweight Title hielt
- verlor seinen Titel in der Extreme Elimination Chamber an Bobby Lashley
- nachdem er auch das Rematch bei ECW on SciFi verloren hatte, gab er seinen Rücktritt bekannt
- trat bei einer Wrestling Show in Memphis noch einmal gegen Hulk Hogan an und zeigte sich dabei in überraschend guter Verfassung
- wollte danach eigentlich eine Karriere als Boxer starten
- im Januar 2008 unterzeichnete er etwas überraschend einen neuen Vertrag mit World Wrestling Entertainment und kehrte bei No Way Out zurück
- hier legte er sich sofort mit dem Boxer Floyd Mayweather Jr. an, beide bauten ein Match für WrestleMania XXIV auf, welches WWE in die Schlagzeilen brachte
- Big Show verlor das Match dann schlussendlich durch Knock-Out
- hiernach legte sich Big Show erst mit The Great Khali an, den Big Show klar besiehte
- anschließend stand eine Fehde mit Mark Henry im Raum, die allerdings schnell abgebrochen wurde
- stattdessen wurde Big Show mit einem Sieg beim One Night Stand im Juni neuer #1-Contender auf den ECW Title, gehalten von Kane
- kurz vor Unforgiven 2008 turnte er abermals Heel und verbündete sich mit GM Vickie Guerrero gegen The Undertaker
- fehdete danach mehrere Monate mit dem Undertaker, an deren Ende er ein Casket Match bei der Survivor Series und ein Cage Match bei Smackdown verlor
- im Zuge des WWE-Drafts 2009 wurde er im April Teil des RAW-Rosters
- bei Backlash 2009 griff er in das Match zwischen John Cena und Edge ein und warf Cena in einen Scheinwerfer und startete dadurch eine Fehde mit ihm
- verlor bei Judgment Day und Extreme Rules gegen Cena und somit auch die Fehde
- nach dieser Fehde attackierte er mehrfach den amtierenden United States Champion Kofi Kingston und sollte eigentlich in einer Six-Pack Challenge um den Titel im Juli 2009 bei Night of Champions fehden, doch da Big Show der neue Partner von Chris Jericho wurde, nachdem sich Edge verletzte, wurde Big Show im Match durch Primo ersetzt
- Big Show und Jericho verteidigten am selben Abend die Unified WWE Tag Team Titles gegen Ted DiBiase Jr. und Cody Rhodes
- es folgten weitere Titelverteidigungen, unter anderem gegen Mark Henry und Montel Vontavious Porter und bei der Survivor Series bekamen Jeri-Show, wie die beiden genannt wurden, sogar ein 3-Way Match um den World Heavyweight Title gegen den Undertaker, welches dieser aber gewinnen konnte
- im Dezember beim Tables, Ladders & Chairs-PPV mussten Jeri-Show die Titles dann an Shawn Michaels und Triple H weiterreichen
- tat sich anschließend mit The Miz zusammen und holte sich die Tag Team Title am 08. Februar 2010 bei Raw in einem Match gegen D-Generation X [2] und Straight Edge Society zurück
- nach dem Titelverlust gegen Hart Dynasty turnte er und wurde zu SmackDown gedraftet
- fehdete mit dem neuen World Heavyweight Champion Jack Swagger, konnte den Titel aber trotz mehrerer Siege nicht erringen
- begann daraufhin eine Fehde mit The Straight Edge Society und demaskierte dabei sowohl CM Punk, als auch Joey Mercury
- beim Summerslam 2010 konnte er die Gruppierung sogar in einem 3 on 1 Handicap Match besiegen
- nach einem weiteren Sieg gegen Punk bei Night of Champions 2010 wendete er sich wieder neuen Gegner zu
- nahm als Captain für Team Smackdown! beim Bragging Rights 2010 7 on 7 Elimination Tag Team Match teil, wurde aber gemeinsam mit RAW's Sheamus ausgezählt
- war Soul Survivor in einem klassischen Elimination Tag Team Match bei den Survivor Series 2010 als Mitglied von Rey Mysterios Team gegen das Team von Alberto del Río
- nach einem erfolglosen Qualifikationsmatch für das King of The Ring Turnier begann er zu Beginn des Jahres 2011 eine Fehde mit Wade Barrett und dessen neue Gruppierung The Corre
- konnte Barrett im Elimination Chamber Match beim gleichnamigen PPV eliminieren, wurde danach aber von Kane eliminiert
- bald darauf verbündete er sich wieder mit Ex Partner Kane, der ihn gegen The Corre unterstützte
- gemeinsam mit diesem sowie Kofi Kingston und Santino Marella besiegte er The Corre in einem 8 Man Tag Team Match bei Wrestlemania XXVII in nur wenigen Minuten
- Ende April 2011 gewannen er und Kane die WWE Tag Team Titles von Justin Gabriel undHeath Slater
- wurde beim Draft 2011 mal wieder zu RAW gedrafted
- dort wurden die Tag Team Titles an The Nexus verloren
- anschließend wurde er von Ricardo Rodríguez mit einem Auto angefahren, was eine Fehde gegen Alberto del Rio auslöste
- in das Match der Beiden griff aber Mark Henry ein, der damit zu Shows nächstem Gegner wurde
- bekam von ihm gimmickmäßig eine Verletzung zugefügt, woraufhin eine längere Auszeit folgte
- fehdet seit seiner Rückkehr wieder mit ihm und konnte sich im Dezember sogar den World Heavyweight Title von ihm holen
- verlor den Titel jedoch sofort durch einen MitB-Cash-In an Daniel Bryan
- gewann bei WrestleMania XXVIII den WWE Intercontinental Title von Cody Rhodes
- verlor ihn schon beim nächsten PPV wieder und wurde anschließend storylinemäßig gefeuert
- bei Over the Limit kämpfte John Laurinaitis gegen John Cena und war ihm hoffnungslos unterlegen als der gefeuerte Big Show für Laurinaitis ins Match eingriff und so Heel turnte
- wurde dafür von Laurinaitis wieder eingestellt und fehdete gegen Cena
- gewann bei Hell in a Cell 2012 erneut den World Title, verlor ihn aber Anfang Januar 2013 an Alberto del Rio
- wurde beim 2014 Royal Rumble von Brock Lesnar quasi zerstört, er bearbeitete Big Show mit etlichen Stuhlschlägen
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
 
Interessantes bei GB
Vince McMahon - DIE Person bei World Wrestling Entertainment und natürlich auch früher bei World Wrestling Federation. Wer sich also einen Namen machen will, der muss nicht nur bei den Fans gutankommen, sondern auch bei dem Besitzer der Promotion selber. Ob das bei jedem auch so ankommt, da kann man sich nicht sicher sein. Das es auch manchmal daneben gehen kann, kann Nailz bestätigen, der mit einigen Entscheidungen nicht einverstanden war und dementsprechend ein "ruhiges" Gespräch mit Vince McMahon suchen wollte. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Wrestling ist seit jeher nicht nur ein Geschäft für Einzelgänger, auch ganze Familien waren im Business unterwegs. Unser fleißiger Mitarbeiter El King hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, die wichtigsten Familien ausführlich vorzustellen. Hier könnt ihr die 8 bisherigen Familienbiografien von den Harts, den Guerreros, den Armstrongs, den von Erichs und vielen mehr nachlesen. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nach den Türkenbelagerungen im Mittelalter gab es auch in der Wrestlingwelt einige dominante Vertreter des osmanischen Volkes. Einer der Terrible Turks, Youssuf Ishmaelo, war in Frankreich bereits erfolgreich bevor er in die USA ging. Dort kassierte er für damalige Verhältnisse große Summen und wurde mit seiner gewaltigen Erscheinung zu einer Sensation. Tragisch war dann sein Ende, bei einer Havarie seines Schiffs auf der Heimreise nach Europa ertrank der Türke, dessen Lebensgeschichte wir hier für unsere Leser näher beleuchten. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Genickbruch.com © by GB-Team (2001-2014)          Datenbankversion BING (Bruch im neuen Glanz) © by Axel Saalbach (2006-2014)          Wrestlingdata.com-Version dieser Seite