Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

394.039 Shows4.975 Titel1.531 Ligen29.351 Biografien9.407 Teams und Stables4.148 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Aja Kong

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Erika Shishido
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 5'5'' (1.65 m)
Geboren in Tokyo, Tokyo (Japan)
Geburtstag 25. September 1970 (47 Jahre)
Debüt 17. September 1986 (vor 31 Jahren)
 
 Bild 1/2: als Aja Kong

Meinung zu Aja Kong abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 307
Notendetails
1
   
52%
2
   
34%
3
   
12%
4
   
1%
5
   
0%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Alias Aja Kong, America, Erica, Erika Shishido, Hula Kong
Trainer Wurde von AJW Dojo und Jaguar Yokota trainiert.
Lehrlinge Trainierte Fabi Apache und Miyuki Maeda.
Finisher Brainbuster, Diving Elbow Drop und Spinning Back Fist (Uraken)
Typische Aktionen Back Suplex, Death Valley Driver, Northern Lights Suplex, Package Piledriver, Piledriver, Powerbomb und Senton Bomb
Tag Teams Double Kong mit Amazing Kong (als Aja Kong)
MONSTERS [3] mit Hiroyo Matsumoto (als Aja Kong)
Stables Atrocious Alliance mit Bull Nakano, Condor Saito, Crane Yuu, Drill Nakamae, Dump Matsumoto, Kaoru Kage, Nobuko Kimura und Yasuko Ishiguro (als Erika Shishido)
Gokumon-to mit Bat Yoshinaga, Bison Kimura, Bull Nakano, Grizzly Iwamoto, Kumiko Maekawa, Kyoko Inoue, Sachiko Nakamura und Tomoko Watanabe (als Aja Kong)
Jungle Jack mit Bison Kimura, Debbie Malenko, Kaoru Ito, Mika Takahashi, Miori Kamiya und Sakie Hasegawa (als Aja Kong)
Oz Academy mit Carlos Amano, Chikayo Nagashima, Dynamite Kansai, Mayumi Ozaki, Mika Nishio und Police (als Aja Kong)
Turniersiege
ARSION ARS Tournament 2000 (7. Mai 2000)
OZ Academy Openweight Title Tournament (10. März 2007)
Maskengewinne als Erica gegen Arisin Z (27. Oktober 2005)
Hair Matches (Niederlagen) als Aja Kong durch Bull Nakano und Kyoko Inoue (11. Januar 1991)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2010 von Aja Kong bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Judas Priest - Electric Eye
Gebookte Liga Hyper Visual Fighting ARSION
Spielbar mit Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling Returns, Joou Densetsu und Virtual Pro Wrestling 64
Interessante Links
Offizieller Blog
Offizieller Twitter-Account
- ihr Vater war ein schwarzer GI
- wuchs als Kind als Halbblut und als Kind einer Alleinerziehenden auf - zwei Dinge für die man in Japan geächtet wird. Somit war Erikas Kindheit nicht gerade idyllisch und sie musste immer kämpfen
- machte zum ersten Mal im Tag Team Jungle Jack auf sich aufmerksam
- wurde in
AJW die Nachfolgerin von Bull Nakano als Monster Heel
- konnte spätestens ab 1993 die dominante Heel Rolle übernehmen
- wurde nach ihrem WWWA Singles Title-Verlust nur noch schlecht eingesetzt
- ging dann auch in andere Ligen, wurde dort aber verjobbt
- war Ende 1995 in der WWF aktiv und sollte Alundra Blayzes neue Fehde-gegnerin werden. Sie brach bei ihrem einzigen Raw Match Chaparrita ASARI die Nase
- wurde danach Mitbegründerin von ARSION
- ist eine der besten fülligeren Wrestler aller Zeiten
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Vom November 2001 an gab es bei Genickbruch in zumeist unregelmäßigen Abständen Wrestler, die auf Entscheid der Userschaft und durch unsere hauseigene Willkür in unsere Hall of Fame eingetragen wurden. Die erste Person in der genickbruch'schen Hall of Fame war Ricky "The Dragon" Stramboat, auf dessen Karriere hier zurückgeblickt wird. Erfahrt mehr über die Anfänge seine Karriere bishin zu einem Karriereende im Alter von 41 Jahren - unabhängig von sehr unregelmäßigen Auftritten nach dieser Zeit. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über Jimmy Snuka gibt es Gerüchte, dass er einen Wrestlingfan ermordet haben soll und es deshalb mit seiner Karriere den Bach herunter ging. Ursprünglich sollte Snuka Hulk Hogans Push bekommen, doch nach dieser Geschichte nahm die Liga Abstand von ihren Plänen. Viele Informationen finden sich im Internet dazu leider nicht. Diesem Bericht liegt ein Artikel in der New Yorker Zeitschrift The Village Voice aus dem Jahr 1992 zugrunde, welcher sich ausführlich mit dem Fall auseinandersetzt, einige Fakten nennt und viele Fragen aufwirft. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Bücher von Maja Storch
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-18)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-18)          Engl. Version dieser Seite