Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

353.417 Shows4.555 Titel1.480 Ligen27.068 Biografien8.884 Teams und Stables3.739 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Triple H

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Paul Michael Levesque
Gewicht und Größe 264 lbs. (120 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in Nashua, New Hampshire (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 27. Juli 1969 (47 Jahre)
Debüt März 1992
 
 Bild 1/10: 2016 bei WWE

Meinung zu Triple H abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 403
Notendetails
1
   
57%
2
   
26%
3
   
9%
4
   
3%
5
   
2%
6
   
3%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Hunter Hearst Helmsley, Jean-Paul Levesque, Terra Ryzing, Triple H
Spitznamen The Cerebral Assassin, The Creator, The Game, King of Kings
Verwandtschaften Triple H ist der Schwiegersohn von Linda McMahon, der Schwager von Shane McMahon, der Ehemann von Stephanie McMahon und der Schwiegersohn von Vince McMahon.
Trainer Wurde von Jody Hamilton und Killer Kowalski trainiert.
Finisher Pedigree
Typische Aktionen Facebuster Knee Smash, Figure-Four Leglock, High Knee, Indian Deathlock, Jumping Knee Drop, Reverse Neckbreaker, Sleeper Hold und Spinning Spinebuster
Stables The Authority [3] mit Batista, Big Show, Billy Gunn, Dean Ambrose, Jamie Noble, Joey Mercury, Kane, Randy Orton, Road Dogg, Roman Reigns, Seth Rollins und Stephanie McMahon (als Triple H)
Corporate Ministry mit Big Boss Man, Bradshaw, Faarooq, Ken Shamrock, Mideon, The Rock, Shane McMahon, Test, The Undertaker, Vince McMahon und Viscera (als Triple H)
Corporation mit Big Boss Man, Chyna, Gerald Brisco, Joey Abs, Kane, Ken Shamrock, Mideon, Pat Patterson, Paul Wight, Pete Gas, The Rock, Rodney, Shane McMahon, Shawn Michaels, Test und Vince McMahon (als Triple H)
D-Generation X mit Billy Gunn, Chyna, Mike Tyson, Rick Rude, Road Dogg, Shawn Michaels, Stephanie McMahon, Tori und X-Pac (als Triple H)
D-Generation X [2] mit Hornswoggle und Shawn Michaels (als Triple H)
Evolution mit Batista, Randy Orton und Ric Flair (als Triple H)
McMahon-Helmsley Faction mit Gerald Brisco, Pat Patterson, Road Dogg, Shane McMahon, Stephanie McMahon-Helmsley, Tori, Vince McMahon und X-Pac (als Triple H)
The Power Trip mit Stephanie McMahon, Steve Austin und Vince McMahon (als Triple H)
The Royals mit Isaac Yankem, DDS, Jerry Lawler und King Mabel (als Hunter Hearst Helmsley)
Gemanagt von Gemanagt von Mr. Hughes, Mr. Perfect und Sable (als "Hunter Hearst Helmsley"). Gemanagt von Chyna, Hornswoggle und Stephanie McMahon (als "Triple H").
Turniersiege
WWF King of the Ring 1997 (8. Juni 1997)
WWF Royal Rumble 2002 (20. Januar 2002)
Road to WrestleMania Tournament (20. Februar 2006)
WWE Royal Rumble 2016 (24. Januar 2016)
Maskengewinne als Triple H gegen Kane (23. Juni 2003)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1981 von Triple H bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Peter Bursuker - Corporate Ministry
Jean Christophe Soullier & Kamil Rustam - Road Master (1994)
Jim Johnston - Blue Blood (April 1995 bis Dezember 1996)
Ludwig van Beethoven - Symphony No. 9 (Fourth movement) (Dezember 1996 bis November 1997)
DX Band - Break It Down (November 1997 bis April 1999)
Jim Johnston - Corporate Player (April 1999 bis Mai 1999)
Jim Johnston - Higher Brain Pattern (Mai 1999 bis Juni 1999)
DX Band - My Time (Juni 1999 bis Dezember 2000)
DX Band - The Game (Dezember 2000)
Motörhead - The Game (Januar 2001 bis ???)
Jim Johnston - Evolve (Februar 2003 bis März 2003)
Motörhead - Line in the Sand (Juli 2003 bis November 2004)
Motörhead - King of Kings (April 2006 bis ???)
Metallica - For Whom the Bell Tolls (April 2011)
Ausfallzeiten
Knieverletzung (von September 1998 bis November 1998)
Quadrizepsriss (von Mai 2001 bis Januar 2002)
Quadrizepsriss (von Januar 2007 bis August 2007)
Bizepsriss (von April 2010 bis Februar 2011)
Gebookte Liga World Wrestling Entertainment
Filmauftritte Blade: Trinity, The Chaperone, Dave the Barbarian (Serie), The Drew Carey Show, Grown Ups, Inside Out, Pacific Blue, Punk'd, Relative Strangers und Wrestling with Shadows
Moderierte Medien DX: One Last Stand und Triple H: The King of Kings
Als Gast zu sehen Jeff Hardy: My Life, My Rules, John Cena: My Life, The Big Show: A Giant's World, The True Story of WrestleMania und Top 50 Superstars of All Time
DVD-Portraits Best of WWE Vol. 6: The New & Improved DX, DX: One Last Stand, Greatest Stars of the 90's, It's our Time, The Attitude Era, The New and Improved DX, Triple H - Thy Kingdom Come, Triple H: That Damn Good, Triple H: The Game und Triple H: The King of Kings
Buch-Portraits Making the Game: Triple H's Approach to a Better Body, Rulers of the Ring: Wrestling's Hottest Superstars, The Unauthorised History of DX, Triple H, WWE Heroes #1, WWE Heroes #2, WWE Heroes #5 und WWE Heroes #6
Geschriebene Bücher Making the Game: Triple H's Approach to a Better Body und The Unauthorised History of DX
Spielbar mit Aftershock, All Stars, Attitude, Betrayal, Crush Hour, Day of Reckoning, Day of Reckoning 2, Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, In your House, Legends of WrestleMania, No Mercy, RAW, RAW 2, Road to WrestleMania, Road to WrestleMania X8, Royal Rumble, SmackDown, SmackDown 2: Know Your Role, SmackDown vs. RAW, SmackDown vs. RAW 2007, SmackDown vs. RAW 2008, SmackDown vs. RAW 2009, SmackDown vs. RAW 2010, SmackDown vs. RAW 2011, SmackDown! vs. RAW 2006, SmackDown: Here Comes the Pain, SmackDown: Just Bring it, SmackDown: Shut your Mouth, SummerSlam Slingshot, Superstar Slingshot, Survivor Series, War Zone, WrestleFest HD, WrestleMania 2000, WrestleMania 21, WrestleMania X8, WrestleMania XIX, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interviews
Interview (4. Januar 2002)
Interview (7. Januar 2002)
Interview (13. März 2002)
Interview (14. Januar 2011)
Interessante Links
Offizieller Twitter-Account
- debütierte gegen Tony Roy, besiegte diesen mit seinem damaligen Finisher, einem Indian Deathlock
- ist mit Stephanie McMahon verheiratet, der Tochter von Vince McMahon, und hat mit ihr drei Töchter
- Zusammen mit Shawn Michaels, Kevin Nash, Scott Hall und Sean Waltman, war er ein Teil der berüchtigten Backstagegruppierung, die von Lex Luger den Namen "Kliq" verpasst bekam. Die 5 Jungs sorgten hinter den Kulissen für eine Menge Ärger, da sie großen Einfluss hatten und diesen auch entsprechend geltend machten. Möglicherweise auch um andere, nicht gemochte Wrestler unten zu halten und sich selbst Vorteile zu verschaffen
- wrestlete in den ersten Jahren als "Terra Ryzing" independent, bevor er unter dem Namen Jean-Paul Levesque zu World Championship Wrestling kam - mit einem französischen Snob-Gimmick
- teamte ein paar Mal mit Steve Regal
- Tony Schiavone meinte über Alex Wright und Jean Paul Levesque einmal, das sie Kandidaten für den Cruiserweight Titel wären
- in seinem Debütmatch in der WCW, verlor er am 27. Dezember 1994 bei Starrcade gegen Alex Wright
- in der WCW war er nie mehr als ein Undercarder, aber die WWF erkannte sein Talent und stellte ihn Mitte 1995 ein, mit genau dem gleichen Gimmick, aber unter dem Namen Hunter Hearst Helmsley
- hatte sein WWF in-Ring Debut bei RAW #112 (ausgestrahlt am 22. Mai 1995). Tauchte aber bereits zuvor in kurzen Einspielern auf
- hatte ganz zu Beginn seiner WWF-Zeit einen Ace Crusher (RKO) als Finisher
- konnte 1995 die meisten seiner Matches gewinnen, verlor sein erstes Match erst im Februar 1996 gegen Bret Hart
- wurde bei Wrestlemania XII vom Ultimate Warrior gesquasht
- hatte damals einige Fehden gegen Leute wie Fatu, Duke Droese und Henry O. Godwinn
- durch den MSG Incident/Clique Curtain Call verlor Hunter einiges an Standing und er wurde langsam aber sicher verjobbt
- hatte damals einige sehr schöne Matches gegen Marc Mero
- sollte den King Of The Ring 1996 gewinnen, aber wie gesagt wurde daraus nichts
- konnte mit einer neuen Entrance Musik (Freude schöner Götterfunke) dann Marc Mero Ende 1996 besiegen und Intercontinental Champion werden
- verlor seinen Titel gegen den aufstrebenden Rocky Maivia in einer beinahe surrealen Fehde
- er konnte den King of the Ring 1997 gewinnen und legte nach und nach sein Snob-Gimmick ab als er mit Shawn Michaels einmal teamte
- gründete mit Shawn Michaels, Chyna und Rick Rude die D-X, kurz darauf änderte er seinen Namen in Triple H
- witzig war, dass beim ersten gemeinsamen Auftritt von Shawn und Hunter sie sich in einem Promo eher gegen ein gemeinsames Team aussprachen. Die Verwandlung von HHH ging dann aber sehr schnell von statten
- von da an ging es nur noch steil bergauf, er wurde einer der Top-Stars der WWF und heiratete laut WWF-Storyline Stephanie McMahon indem er sie betäubte und die besinnungslose Steph in einer Farce heiratete
- hatte seinen Durchbruch als Top Star Anfang 2000 als er mit Mick Foley eine riesige Fehde hatte, die Hunter auch als Hardcore-Experten darstellte und auch seinen Sledgehammer prominent machte
- war im realen Leben früher mit Chyna zusammen
- 2000 fehdete er lange mit The Rock
- war in diesem Jahrtausend der prominenteste WWF/E Wrestler der sich in allen Top Fehden wiederfand, was wohl an seinem Einfluss bei den McMahons lag
- 2001 gründete er zusammen mit Steve Austin den Two Men Power Trip und wurde sogar Tag Team Champion
- Kurz darauf riss er sich aber den Quadrizeps und fiel bis zum Royal Rumble 2002 aus, bei dem er die Battle Royal gewinnen konnte
- Er konnte bei WrestleMania X-8 den Undisputed Titel gewinnen, verlor ihn aber einen Monat später gegen Hulk Hogan
- Im September des selben Jahres überreichte Eric Bischoff ihm den WWE World Heavyweight Title und er wurde Champion RAW-Rosters
- Eine lange Fehde gegen Shawn Michaels folgte, dieser konnte Hunter den Gürtel auch für einen Monat abnehmen, da er die Elimination Chamber gewann, bei Armageddon gewann HHH den Titel aber wieder zurück und konnte ihn schließlich bis Unforgiven 2003 halten, wo er gegen Bill Goldberg verlor
- Ende des Jahres sicherte er sich den Gürtel wieder
- Während dieser Zeit bekam er Unterstützung von Ric Flair, Randy Orton und Batista. Zusammen mit diesen Männern gründete er die Evolution. Flair verkörperte die Vergangenheit, Triple H die Gegenwart und Batista/Randy Orton die Zukunft des Wrestling
- In einem hervorragenden WrestleMania Main Event, gegen Shawn Michaels und Chris Benoit, verlor Hunter aber den Titel erneut. Dieses mal gegen Benoit
- In der Zwischenzeit schaffte es Randy Orton die Titelregentschaft des Canadian Cripplers zu beenden, was seinen Rauswurf aus der Evolution zur Folge hatte
- Sein Titelrun war nur von kurzer Dauer, denn bei Unforgiven war es Triple H höchstpersönlich, der seinem ehemaligen Schüler den Titel abnahm
- Am 6.12 wurde der Gürtel, nach einem kontroversen Ende in einem Match gegen Benoit und Edge, für vakant erklärt. Nach dem Sieg im Eilimination Chamber Match war HHH dann aber wieder der rechtmäßige Champion
- Die Evolution, noch bestehend aus Ric Flair, Batista und Triple H, löste sich kurz vor WrestleMania endgültig auf, als Batista gegen Hunter turnte und diesem auch noch im WrestleMania Main Event um den Titel besiegte
- Eine längere Fehde gegen Batista folgte, die beendet wurde, als HHH sein erstes Hell in a Cell Match gegen seinen Ex-Stablekamerad verlor
- Nach einer längeren Pause kehrte The Game zurück und fehdete sofort gegen seinen früheren Mentor und Freund, Ric Flair
- Einige brutale Kämpfe später, lag sein Augenmerk wieder auf dem WWE Titel, der von John Cena gehalten wurde. Bei WrestleMania musste er aber seine dritte WM-Main Event Niederlage in Folge einstecken und konnte sich den Traum vom 11. Titelgewinn erst einmal abschminken
- im Juni 2006 kehrte die Degeneration-X zurück, bestehend aus Shawn Michaels und Triple H
- beide fehdeten sofort mit Vince McMahon und besiegten diesen (mit Shane McMahon & Big Show) letztlich bei Unforgiven 2006 in einem Hell in a Cell Match
- danach stellte sich das neuformierte Team RKO (Edge und Randy Orton) in den Weg der D-X
- die Fehde zog sich bis zu New Years Revolution 2007, dort verletzte sich Triple H jedoch schwer
- beim 2007er SummerSlam kehrte der selbsternannte King of Kings zurück um gegen den amtierenden King of the Ring Booker T anzutreten
- bei RAW am 23.06.2008 wurde Triple H im Verlauf der Draft Lottery als amtierender WWE Champion zu SmackDown! gewechselt
- er störte die Hochzeitsfeierlichkeiten von Edge und Vickie Guerrero und offenbarte, dass der Rated R Superstar seine Liebste mit der Hochzeitsplanerin Alicia Fox betrog
- nach einer langen Fehde gegen Edge durfte er sich nach der Survivor Series 2008 mit Vladimir Kozlov auseinandersetzen
- nachdem Randy Orton und seine Gefährten (Cody Rhodes und Ted DiBiase Jr.) bei RAW die McMahon-Familie attackierten fehdete Hunter als Familienmitglied gegen Legacy
- nachdem Triple H bei Wrestlemania 25 seinen Titel erfolgreich gegen Orton verteidigen konnte, wurde er im Zuge des WWE-Drafts 2009 im April Teil des RAW-Rosters
- dort kam es zu einer DX-Reunion und gemeinsam mit Shawn Michaels fehdete er gegen Legacy und Jeri-Show, wobei auch ein Tag Team Titelgewinn heraussprang
- bei Elimination Chamber 2010 brachte er WWE Champion Sheamus zum Ausscheiden, was ihm zwar nicht den Titel brachte aber eine Fehde mit dem Iren einleitete
- er zog sich dann aber eine Verletzung zu und wurde aus dem Programm geschrieben
- bis auf einen Houseshow Auftritt ist er seitdem vor allem hinter den Kulissen aktiv und wurde mittlerweile "Senior Advisor" von Vince McMahon
- kehrte wenige Wochen vor WrestleMania 27 in den Ring zurück und forderte den Undertaker heraus, unterlag diesem dann auch beim PPV
- löste im Sommer Vince McMahon als Autoritätsfigur im WWE TV ab
- musste aber bald schon nach einer "Meuterei" der Superstars wieder zurücktreten
- fehdete anschließend mit dem zurückgekehrten Kevin Nash, der erst auf seiner Seite zu stehen schien, sich dann aber von ihm abwandte
- konnte ihn bei WWE TLC 2011 in einem Sledgehammer Ladder Match besiegen
- am 30.Januar 2012 war er bei RAW und wollte gerade Interim General Manager John Laurinaitis feuern, als er vom Undertaker unterbrochen wurde
- dieser forderte ein erneutes Match gegen Triple H bei WrestleMania 28
- Hunter lehnte die Herausforderung zunächst ab, da er eine Legende nicht zerstören wollte
- nach einer Provokation durch den Undertaker nahm er am 20.Februar 2012 die Herausforderung doch an und stellte als Bedingung, dass das Match ein Hell in a Cell sein würde
- zwei Wochen später outete sich Shawn Michaels als Special Referee in diesem Match
- verlor das Match bei WrestleMania XXVIII
- kehrte nach Extreme Rules 2012 zurück und begann eine Fehde mit Brock Lesnar, gegen den er beim SummerSlam verlor
- setzte darauf bei WrestleMania 29 seine Karriere aufs Spiel und besiegte Lesnar im Rematch
- Zog sich anschließend etwas aus dem aktuellen Geschäft zurück, ehe er zusammen mit Stephanie McMahon das Stable Stable "The Authority" gründete. Zusammen mit seiner Frau führte er fortan größtenteils durch die Show von Raw und betonte immer wieder, dass sie das tuen was "Best for Business" ist. Dies sorgte für viel Heat bei den Fans, da die beiden hierbei die Wünsche der Fans außer Betracht liesen.Setzte sich selbst beim Summer Slam 2013 als Ringrichter ein um das Match zwischen den Champion John Cena und Daniel Bryan zu leiten.
- Nachdem Bryan das Match und den Titel gewann, betrat Randy Orton mit seinem "Money in the Bank Koffer" die Halle. Bryan war hiervon abgelenkt, sodass Tripple H einen Pedigree durchfhren konnte. Orton löste den Koffer ein und coverte Bryan sofort um sich den Tiel zu sichern und sich "The Authority" anzuschließen.
-nach der Rückkehr von Batista zum Royal Rumble 2014, welchen dieser gewann, schlossen sich Tripple H, Randy Orton und Batista erneut zum Stable "Evolution zusammen".
- Es folgten Fehden gegen John Cena und The Shield
- Batista verlies die Evolution und die WWE im Mai 2014. Am gleichen Abend hinterging Seth Rollins seine Freunde von "The Shield" und schloss sich "The Authority" um Triple H, Stephanie McMahon, Big Show und Kane an.
- Triple H zog sich erneut aus den aktiven In-Ring Geschehen zurück und konzentrierte sich auf seine Rolle als Anführer von "The Authority" um Seth Rollins zum Gewinn der "WWE World Heavyweight Championship".
- Wurde beim TLC 2015 von Roman Reigns "niedergeschlagen". Triple H sellte somit eine Verletzung um zunächst aus den Shows geschrieben zu werden, da er bei NXT-Takeover London auftreten wollte.
- tauchte überraschend beim Royal Rumble 2016 als 30igster Teilnehmer auf und gewann sowohl diesen als auch somit die WWE World Heavyweight Championship, nachdem er sowohl Roman Reigns als auch Dean Ambrose eliminierte.
- konnte somit zum 14. mal den wichtigsten WWE-Titel gewinnen
- verlor den Titel bei WrestleMania 32 an Roman Reigns im Main Event der Show
- tauchte danach im Main Roster erst wieder auf, als Finn Balor sich im Sommer 2016 verletzte
- er griff bei RAW ins 4-Way Match um den WWE Universal Title ein und attackierte Reigns und Seth Rollins
- er krönte somit eigenmächtig Kevin Owens zum neuen Champion, nur um dann wieder zu verschwinden
- Ende 2016 erklärte Seth Rollins dann, dass er Jagd auf Triple H deswegen machen werde, ein halbes Jahr danach
- erst im Januar 2017, nachdem Rollins extra bei NXT Takeover auftauchte, äußerte sich HHH zur Attacke
- er erklärte, dass er den Glauben an Rollins verloren hatte, er sei sein "Creator" und jetzt treffe er auf seinen "Destroyer"
- mit diesen Worten ließ The Game Samoa Joe auf Rollins los, welcher diesen am Knie verletzte
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Der Erfolg einer im TV ausgestrahlten Wrestlingsendung wird an ihrer Einschaltquote gemessen. Je besser die Show, desto mehr Zuseher sollte sie vor die TV-Geräte locken können. Bei Genickbruch wurden über die Jahre tausende solcher Ratings zusammengetragen und sind in unserer Datenbank zu finden. Vergleicht ligenintern und zwischen den Ligen oder informiert euch über PPV-Bestellungen in unserer Quotenrubrik! ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Den klassischen Ringkampf gab es schon in der Antike, so weit blicken wir hier allerdings nicht zurück. Als Heldensagen gehen die Geschichten jener Männer beinahe durch, die wir in einer mehrteiligen Serie unseren Lesern vorstellen. Lest Biografien von Ed Lewis, Frank Gotch, George Hackenschmidt, Jim Londos und vielen anderen Legenden aus der Ursprungszeit des Pro Wrestlings, als die Grenzen zwischen Shoot und Work noch fließend waren! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite