Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

351.540 Shows4.519 Titel1.467 Ligen27.004 Biografien8.841 Teams und Stables3.726 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Owen Hart

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Owen James Hart
Gewicht und Größe 227 lbs. (103 kg) bei 5'11'' (1.80 m)
Geboren in Calgary, Alberta (Kanada)
Geburtstag 7. Mai 1965
Debüt 28. April 1986 (vor 30 Jahren)
Todestag 23. Mai 1999 [Unfall bei Stunt]
 Bild 1/11: Owen Hart

Meinung zu Owen Hart abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 63
Notendetails
1
   
66%
2
   
25%
3
   
6%
4
   
2%
5
   
1%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias The Avenger, Blue Angel, The Blue Blazer, Invader, Owen Hart, Owen James
Spitznamen The King of Harts, The Rocket
Verwandtschaften Owen Hart war der Bruder von Allison Hart, der ehemalige Schwager von Ben Bassarab, der Schwager von BJ Annis, der Bruder von Bret Hart, der Bruder von Bruce Hart, der ehemalige Schwager von Davey Boy Smith, der Onkel von Davey Boy Smith Jr., der Bruder von Dean Hart, der Bruder von Diana Hart, der Bruder von Ellie Hart, der Bruder von Georgia Hart, der Sohn von Helen Hart, der ehemalige Schwager von Jim Neidhart, der Bruder von Keith Hart, der Onkel von Matt Hart, der Onkel von Mike Hart, der Onkel von Natalya, der Bruder von Ross Hart, der Bruder von Smith Hart, der Sohn von Stu Hart, der Onkel von Teddy Hart und der Bruder von Wayne Hart.
Trainer Wurde von Stu Hart trainiert.
Lehrling Trainierte Tyson Kidd.
Finisher Scorpion Deathlock (Sharpshooter)
Typische Aktionen Enzuigiri, Missile Dropkick und Spinning Heel Kick
Tag Teams Canadian Country mit Jeff Jarrett (als Owen Hart)
Hart Brothers mit Bret Hart (als Owen Hart)
High Energy mit Koko B. Ware (als Owen Hart)
New Foundation mit Jim Neidhart (als Owen Hart)
The Teamsters mit Diesel, Jeff Jarrett, Jim Neidhart und Shawn Michaels (als Owen Hart)
Wings mit Brian Pillman (als Owen Hart)
Stables Camp Cornette [2] mit The British Bulldog, Jim Cornette, Jimmy Del Ray, Tom Prichard, Vader und Yokozuna (als Owen Hart)
The Hart Family mit Bret Hart, Bruce Hart und Keith Hart (als Owen Hart)
Hart Foundation mit Bret Hart, Brian Pillman, The British Bulldog und Jim Neidhart (als Owen Hart)
Nation of Domination [2] mit D'Lo Brown, The Godfather, Mark Henry und The Rock (als Owen Hart)
Gemanagt von Gemanagt von Clarence Mason, Debra, Jim Cornette, Mr. Fuji und Stu Hart.
Turniersiege
WWF King of the Ring 1994 (19. Juni 1994)
#1-Contenders Tournament (WWF Tag Team Titles) (7. Juli 1997)
WWF Intercontinental Title Tournament (5. Oktober 1997)
Maskenverluste als The Blue Blazer durch El Canek (29. Mai 1991)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 2070 von Owen Hart bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Carlos Alomar - Hallucination
Jim Johnston - Nation of Domination
Jim Johnston - High Energy (1992 bis 1997)
Jim Johnston - Enough Is Enough (1997 bis 1999)
Ausfallzeiten
Knieverletzung (von März 1993 bis Mai 1993)
Filmauftritte Honey, I Shrunk the Kids: The TV Show und Wrestling with Shadows
DVD-Portraits Greatest Stars of the 90's und Hart & Soul: The Hart Family Anthology
Buch-Portraits Broken Harts: The Life and Death of Owen Hart, Tributes - Remembering Some of the World's Greatest Wrestlers und Tributes II: Remembering More of the World's Greatest Wrestlers
Spielbar mit Attitude, In your House, Legends of Wrestling II, Monday Night RAW, Showdown - Legends of Wrestling und War Zone
Kommentierte Shows
2 von Owen Hart kommentierte Veranstaltungen in unserem Showarchiv
- der jüngste Bruder von Bret Hart
- begann für Stampede 1986 zu wrestlen und war sofort ein Kassenschlager
- hatte für New Japan Pro Wrestling, CMLL und CWA einige Touren gemacht und hatte bei all seinen Reisen viel Erfolg
- war Ende der 80er als der maskierte Blue Blazer in der WWF ziemlich erfolglos, ohne daß seine wahre Identität bekannt war
- später kehrte er unter seinem richtigen Namen in die WWF zurück, dieses Mal erfolgreicher
- lieferte sich eine spannende und knallharte Fehde mit seinem Bruder Bret Hart
- holte sich gemeinsam mit Yokozuna bei Wrestlemania XI und später gemeinsam mit The British Bulldog die WWF Tag Team Titles
- 1997 versöhnte er sich mit Bret und gemeinsam mit dem British Bulldog gründete man die Hart Foundation, der später noch Jim Neidhart und Brian Pillman beitraten
- beim Summerslam 1997 verletzte Owen Steve Austin mit einem missglückten Piledriver schwer am Nacken
- nach seiner Rückkehr sicherte sich Austin bei den Survivor Series des gleichen Jahres jedoch abermals Owens WWE Intercontinental Title
- Nach dem Montreal Screwjob blieb Owen als einziges Mitglied der Hart Familie noch in der WWF, um dort gegen die DX zu fehden
- Im Frühjahr des Jahres 1998 trat Owen der Nation of Domination bei
- teamte später mit Jeff Jarrett und die beiden konnten sich noch einmal die WWF Tag Team Titles sichern
- bei IYH Over The Edge, 23.5.1999 kam er ums Leben als ein Abseilmechanismus nicht richtig funktionierte und Owen aus 15 Meter Höhe in den Ring stürzte und den Ringpfosten traf
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Ein Mann mit deutschen und schwedischen Vorfahren, geboren in Estland, der als russischer Löwe auftrat - das ist eine der Geschichten die nur Wrestling schreiben kann. George Hackenschmidt war in Europa und den USA ein Star und der erste Träger eines richtigen World Titles. Wir verraten mehr zu seiner Erfolgsgeschichte und erzählen von seinem Marathon Match gegen einen anderen Helden früherer Zeiten, Frank Gotch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA und Europa wurde Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts gewrestlet, auch in Indien entwickelte sich eine blühende Szene. Gekämpft wurde ohne Ringseile auf dem blanken Erdboden und dementsprechend überlegen waren einheimische Kämpfer. Einer der angeblich nie besiegt wurde, war Great Gama - der Löwe von Punjab. Bis ins hohe Alter war er selbsternannter World Champion, machte tausend Kniebeugen und aß angeblich täglich 10kg an Mahlzeiten. Ob wahr oder nicht werden wir nicht herausfinden, wir berichten aber dennoch ausführlich über die indische Legende. ... aufrufen
 
Befreundete Homepages
Fell bei KleineStadt
 
Interessantes bei GB
Für viele ältere Wrestlingfans sind die Montagskriege, oder auch Monday Night Wars, die glorreichste Zeit des Wrestlings. Die Einschaltquoten rasten damals in astronomische Höhen, gemeinsam wurde mehrfach die magische Marke von 10.0 Ratingpunkten überschritten. Die nWo, die D-X, legendäre Stables beherrschten den Konkurrenzkampf und die WWF läutete eine neue Ära ein - die Attitude Ära. Blicken wir gemeinsam zurück auf 6 Jahre beinharte Rivalität die das Pro-Wrestling für immer veränderten! ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite