Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

379.409 Shows4.828 Titel1.526 Ligen27.814 Biografien9.170 Teams und Stables3.966 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
PJ Black

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Paul Lloyd Jr.
Gewicht und Größe 225 lbs. (102 kg) bei 6'1'' (1.85 m)
Geboren in Cape Town (Südafrika)
Geburtstag 3. März 1981 (36 Jahre)
Debüt 1997
 
 Bild 1/6: Ende 2014 als Justin Gabriel bei WWE

Meinung zu PJ Black abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 1226
Notendetails
1
   
22%
2
   
50%
3
   
18%
4
   
6%
5
   
2%
6
   
1%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias The Bunny, Jarred Black, Justin Angel, Justin Gabriel, Paul Lloyd, PJ Black
Spitznamen The Cape Town Werewolf, Darewolf, The Poster Boy
Verwandtschaft PJ Black ist der Sohn von Paul Lloyd.
Trainer Wurde von Alex Shane, Justin Richards, Mark Sloan und Paul Lloyd trainiert.
Finisher 450° Splash (Fall from Grace)
Typische Aktionen Elevated DDT, Reverse DDT, Senton Bomb, Slingshot Corkscrew Plancha, Springboard Cross Body, Springboard Moonsault und STO
Tag Teams International Airstrike mit Tyson Kidd (als Justin Gabriel)
Pure Juice mit Presley Jackson (als PJ Black)
Stables The Corre mit Ezekiel Jackson, Heath Slater und Wade Barrett (als Justin Gabriel)
The Nexus mit CM Punk, Daniel Bryan, Darren Young, David Otunga, Heath Slater, Husky Harris, John Cena, Michael McGillicutty, Michael Tarver, Skip Sheffield und Wade Barrett (als Justin Gabriel)
Management Managte Adam Rose.
Turniersiege
GFW NEX*GEN Title Tournament (23. Oktober 2015)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 762 von PJ Black bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Bryan New - Power Cutz
Downstait - Taking it to the Line
Flavio Lemelle - Get Out of My Room
Richard di Fonzo - Diggin' With A Spoon
Ross Hardy - Alien Works
12 Stones - We Are One (Juni 2010 bis Januar 2011)
Jim Johnston & Matt McCloskey - End of Days (Januar 2011 bis Juni 2011)
Bleeding in Stereo - Black or White (Juni 2011 bis Juli 2011)
Jim Johnston feat. S-Preme - All About the Power (Juli 2011)
Jan Cyrka & Toy Bricheno - The Rising (Juli 2011 bis Juli 2013)
CFO$ - Fear Nothing (Juli 2013 bis Januar 2015)
CFO$ - Break Away (Juli 2014 bis Dezember 2014)
The Prodigy - Voodoo People (Pendulum Remix) (Januar 2015 bis ???)
Peroxwhy?gen - Obtuse (August 2015 bis ???)
Ausfallzeiten
Ellbogenverletzung (von April 2012 bis Mai 2012)
Knöchelbruch (von September 2016 bis Februar 2017)
Beinbruch (von Juni 2017 bis ???)
Handbruch (von Juni 2017 bis ???)
Spielbar mit SmackDown vs. RAW 2011, WWE 12 - First Edition und WWE 13
Interessante Links
Offizielle Homepage
Offizieller Twitter-Account
- sein Vater Paul Lloyd war einer der bekanntesten Promoter in Südafrika, sein Großvater ein erfolgreicher Profi-Boxer und olympischer Ringer
- hatte sein erstes Wrestlingmatch 1997 im Alter von 16 Jahren
- nach seinem Training trat er zuerst in der "International Wrestling Federation" seines Vaters an. Als "PJ Black" teamte er zusammen mit Presley Jackson als "Pure Juice"
- ging dann für mehrere Jahre nach England und trainierte in der FWA Academy um Mark Sloan
- kehrte 2006 wieder nach Südafrika zurück und stieg für die "World Wrestling Professionals" in den Ring, dort fehdete er gegen Tornado #2 - einen guten Freund seines Vaters - sowie seinen früheren Tag Team Partner, der inzwischen als "Dameon Duke" kämpfte
- es folgten Fehden gegen Mikey Whiplash und Joe E. Legend
- unterschrieb 2008 als erster Südafrikaner einen Entwicklungsvertrag bei World Wrestling Entertainment
- debütierte direkt im Februar 2008 bei der Entwicklungsliga FCW unter seinem richtigen Namen mit einer Niederlage gegen Kaval
- benannte sich in kurzer Zeit in "Justin Angel" um
- gründete ein Tag Team mit Kris Logan, sie fehdeten vornehmlich gegen The Dudebusters (Caylen Croft und Trent Barreta), denen sie im Juli 2009 auch die FCW Florida Tag Team Titles abnehmen konnten, allerdings verloren sie die Titel noch am selben Abend gegen Bo Rotundo und Duke Rotundo
- nachdem sich das Team auflöste, errang Angel im September 2009 den FCW Florida Heavyweight Title von Heath Slater
- verteidigte den Titel über den Rest des Jahres hinweg gegen Eric Escobar, Drew McIntyre, Curt Hawkins und natürlich Slater
- nahm im Februar 2010 an der ersten Staffel von WWE NXT teil und bekam als Pro Matt Hardy zur Seite gestellt, im Zuge dessen wurde er in "Justin Gabriel" umbenannt
- kämpfte währenddessen weiterhin bei der FCW und verlor den FCW Title im März 2010 an Alex Riley
- fehdete anschließend bei FCW gegen Leo Krueger, der ehemals als Presley Jackson sein Partner, bzw. als Dameon Duke sein Gegner in Südafrika war
- bei WWE NXT konnte er unter anderem Siege zusammen mit seinem Pro gegen William Regal und Skip Sheffield, sowie alleine gegen Wade Barrett einfahren, musste aber auch Niederlagen einstecken, zum Beispiel gegen das Team aus CM Punk und Darren Young
- nach dem Abschluss der ersten Season von NXT wurde er fest in die Hauptshows eingebunden, als er zusammen mit den anderen "Rookies" das Stable The Nexus gründete
- sie griffen im Juli 2010 in einen Main Event von RAW die beiden Kontrahenten CM Punk und John Cena an
- in einem 6-on-1 Handicap Match konnte Gabriel John Cena auch pinnen und das Match für sich entscheiden
- die Fehde gegen Cena bzw. die komplette WWE fand ihren Höhepunkt beim SummerSlam, als der Nexus in Form von Gabriel, Wade Barrett, Heath Slater, Darren Young, Skip Sheffield, Michael Tarver und David Otunga gegen John Cena, Edge, Chris Jericho, R-Truth, John Morrison, Bret Hart und das frühere Nexus-Mitglied Daniel Bryan verlor
- konnte sich anschließend gemeinsam mit Heath Slater die WWE Tag Team Titles sichern und war somit das erste Nexus-Mitglied mit Gold um den Hüften
- verloren die Gürtel nach zwei Monaten an Santino Marella und Vladimir Kozlov
- im Januar 2011 wurde der Nexus von CM Punk übernommen, als Wade Barrett kurzzeitig ausfiel, Slater und Gabriel hatten allerdings auf das harte Regime von Punk keine Lust und wechselten gemeinsam mit Wade Barrett zu SmackDown
- hier gründeten sie gemeinsam mit Ezekiel Jackson das neue Stable The Corre
- gemeinsam mit Slater konnte er sich dann die Tag Team Titles zurückholen, als sie bei Elimination Chamber im Februar 2011 Marella und Kozlov besiegen konnten
- verloren das Gold nur einen Tag später an John Cena und The Miz um am gleichen Abend die Gürtel zum dritten Mal zu gewinnen
- bei WrestleMania XXVII verlor The Corre ein Tag Team Match gegen Big Show, Kane, Santino Marella und Kofi Kingston
- die Gürtel gaben Slater und Gabriel schließlich auch an Kane und Big Show ab
- nachdem sich The Corre auflöste, teamten Slater und Gabriel noch für eine kleine Weile, unter anderem gegen The Usos
- Slater und Gabriel fehdeten kurz gegeneinander, Gabriel trat anschließend im Money in the Bank Match 2011 an (welches von Daniel Bryan gewonnen wurde) und durfte Anfang 2012 Jack Swagger um den WWE United States Title herausfordern
- anschließend gründete Gabriel ein Tag Team mit Tyson Kidd gründen, welches zwar schöne Matches bestritt, doch nicht wirklich erfolgreich war
- Anfang 2013 verletzte sich Kidd am Knie, die Partnerschaft war somit beendet
- im April 2013 forderte Gabriel seinen früheren Partner Wade Barrett um den WWE Intercontinental Title heraus, doch verlor auch diesen Kampf
- trat seitdem nur noch in wenigen Matches an, so beispielsweise im April 2014 bei WrestleMania XXX in der "André the Giant Memorial Battle Royal"
- bat im Januar 2015 um die Auflösung seines Vertrags, welche man ihm auch gewährte
- wurde dann wieder fester Bestandteil der Indy-Szene
- im Mai unterschrieb er bei Jeff Jarrett einen Vertrag für Global Force Wrestling
- er hatte außerdem Auftritte bei TNAW und Lucha Underground
- im Oktober 2015 gewann er ein Turnier um erster Träger des GFW NEX*GEN Titles zu werden
- verlor seinen Titel an Sonjay Dutt, da er einen Vertrag bei Lucha Underground unterschrieb
- verletzte sich Ende September schwer an beiden Knöcheln nach einem Base-Jumping-Unfall
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Der Ringkampf war schon in der Antike bekannt, schon zu Zeiten der originalen Spiele von Olympia standen sich Athleten hierbei gegenüber. Ein Mann aus dem Ursprungsland der Spiele brachte es im vergangenen Jahrhundert zu großem Ruhm - Christos Theophelos, auch bekannt als Jim Londos. 12 Jahre hielt er den höchsten Titel des Wrestlingsports und trat auch als Champion zurück. Sein Leben beschloss er im karitativen Bereich und wurde dafür auch von einem König ausgezeichnet. Lest mehr über diesen außergewöhnlichen Mann hier bei Genickbruch. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur Pro Wrestling hat seinen Platz bei Genickbruch, unsere Seite kümmert sich auch um die wilden Jungs die sich in Ringen oder Käfigen mit verschiedensten Kampftechniken prügeln - also Mixed Martial Arts. Mehr als 50 aktuelle und historische Ligen umfasst unsere Datenbank, ihr könnt euch also nicht nur über den Marktführer UFC informieren, sondern auch die Geschichte des Sports nachlesen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite