Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

351.480 Shows4.519 Titel1.465 Ligen27.004 Biografien8.841 Teams und Stables3.726 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Nick Aldis

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Nicholas Aldis
Gewicht und Größe 240 lbs. (109 kg) bei 6'4'' (1.93 m)
Geboren in King's Lynn, Norfolk, England (Vereinigtes Königreich)
Geburtstag 6. November 1986 (30 Jahre)
Debüt 2003
 
 Bild 1/5: 2013 als TNAW World Heavyweight Champion

Meinung zu Nick Aldis abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 2462
Notendetails
1
   
10%
2
   
45%
3
   
24%
4
   
8%
5
   
5%
6
   
8%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Brutus Magnus, Gladiator Oblivion, Magnus, Nick Aldis
Spitznamen Adonis, Mag Daddy, Modern Day Gladiator, Sir
Verwandtschaft Nick Aldis ist der Ehemann von Mickie James.
Trainer Wurde von Frank Rimer, Harley Race, Jon Ritchie, Mr. Hughes und Ricky Knight trainiert.
Lehrling Trainierte Rhys Richards.
Finisher Cloverleaf (Kings Lynn Cloverleaf), Diving Elbow Drop, Michinoku Driver #2 (Mag Daddy Driver) und Samoan Drop (Tormentum)
Typische Aktionen Double Powerbomb, European Uppercut, Falling Powerslam, Scorpion Deathlock und Slingshot Back Elbow
Tag Teams London Brawling mit Desmond Wolfe (als Magnus)
Team Summit mit Ashe (als Nick Aldis)
Stables British Invasion mit Douglas Williams/Doug Williams/Doug Williams und Rob Terry (als Brutus Magnus bzw. Magnus)
Main Event Mafia [2] mit Kurt Angle, Quinton Jackson, Samoa Joe und Sting (als Magnus)
RDX mit Abyss, Deadly Danda, Jeff Jarrett, Scott Steiner und Sonjay Dutt (als Brutus Magnus)
World Elite mit Doug Williams, Eric Young, Homicide, Kiyoshi, Rob Terry und Sheik Abdul Bashir (als Brutus Magnus)
Gemanagt von Gemanagt von Chelsea (als "Magnus"). Gemanagt von Frank Rimer (als "Nick Aldis").
Turniersiege
TNAW Xplosion Championship Challenge (9. August 2011)
TNAW Wild Card Tag Team Tournament (14. Dezember 2011)
TNAW World Heavyweight Title Tournament (3. Dezember 2013)
GFW Global Title Tournamant (23. Oktober 2015)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 561 von Nick Aldis bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - The British Invasion
Ausfallzeiten
Bizepsriss (von Dezember 2015 bis Januar 2016)
Geleitete Liga Summit Wrestling
Filmauftritte Gladiators
Interviews
Interview (2. Oktober 2011)
Kommentierte Shows
1 von Nick Aldis kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- fing mit 16 seine Pro-Wrestlingausbildung an und feierte mit 18 sein Debüt bei einer Show mit Jake Roberts
- trat wenig später gegen viele namhafte UK-Stars an (u.a. gegen Doug Williams in einem 2 out of 3 Match)
- wurde mit 19 Vollzeitwrestler und arbeitete u.a. für ASW
- nahm 2008 als "Oblivion" bei der SkyTV-Show "Gladiators" teil und war in einigen Filmen zu sehen
- unterschrieb im Oktober 2008 einen IW-Vertrag, wonach im Folgemonat erste Hypdevideos ausgestrahlt wurden
- debütierte Ende Januar 2009 als "Brutus Magnus" mit einem Gladiatoren-Gimmick bei den UK-Houseshows
- feierte am 05.02.09 mit einem Sieg über Shark Boy sein TV-Debüt und rief eine offene Herausforderung für jederman ins Leben
- musste so u.a. bei Against All Odds gegen Chris Sabin und bei Destination X gegen Eric Young antreten
- kam mit jenem Gimmick aber nicht bei den Fans an und wurde nur sporadisch eingesetzt
- bekam letztlich im April einen Gimmickwechsel verpasst und formierte mit Doug Williams und Rob Terry die British Invasion
- attackierte mit ihnen sogleich Hernandez und Homicide und stahl deren "Feast or Fired"-Koffer
- wurde im Sommer Teil von World Elite und fehdete gegen Team 3D, wobei er auch die IWGP Tag Team Titles gewinnen konnte
- nahm dann bis Bound for Glory an einer 4-Team-Fehde teil und konnte dort die TNAW World Tag Team Titles gewinnen
- verlor dort im Gegenzug aber mit Williams die IWGP Tag Team Titles wieder an Team 3D
- fehdete anschließend weiter gegen Beer Money Inc. um die gewonnen Titel und behielt stets mit Williams die Oberhand
- besiegte jene dabei u.a. bei Turning Point in einem 3-Way Match, an dem auch die Motor City Machine Guns teilnahmen
- führte daraufhin mit Williams eine Fehde gegen die Guns und stritt sich aufgrund von Missverständnissen nebenbei öfters mit Terry
- verlor mit ihm die Titel schließlich bei Genesis 2010 gegen Hernandez und Matt Morgan
- attackierte mit seinen Verbündeten am 28.01.10 The Amazing Red, da Terry seinen "Feast or Fired"-Koffer einsetzen wollte
- überzeugte mit Williams dann aber Terry, dass jener seinen Koffer Williams überlässt, was dieser verärgert schließlich auch tat
- Williams konzentrierte sich in der Folgezeit nur noch auf die X-Division, sodass sich Magnus einen neuen Look und einen neuen Partner zulegte
- diesen fand er in Desmond Wolfe, mit dem er London Brawling bildete
- kurz vor ihrem ersten PPV-Titelmatch erkrankte Wolfe und verschwand von der Bildfläche
- Magnus übernahm dessen Valet Chelsea und trat zunächst allein an Frauenheld mit dem Beinamen "Mag Daddy" an
- 2011 kam es zur Wiedervereinigung der British Invasion
- gewann im gleichen Jahr die Xplosion Championship Challenge
- war in dieser Zeit eher selten bei Impact zu sehen, dafür aber sehr aktiv bei der PR-Arbeit für TNA in England
- sicherte sich im Januar 2012 den RKK Heavyweight Title von Matt Morgan
- gewann zudem im Februar 2012 beim PPV "Against all Odds" zusammen mit Samoa Joe die TNAW World Tag Team Titles von Crimson und Matt Morgan
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Die New World Order of Wrestling - verantwortlich für Aufstieg und Fall einer ganzen Liga. Wir blicken zurück auf den Start mit einem zur damaligen Zeit völlig unerwarteten Turn über die Zeit der absoluten Dominanz bei wCw, bis hin zum Ende mit einer Splittergruppe und jeder Menge Verletzungen. Kevin Nash, Hollywood Hogan und Scott Hall laden euch ein auf eine Reise durch die Geschichte der nWo. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Nicht nur in den USA gibt es große Wrestlingfamilien, sondern auch in Kanada, oder wie in diesem Fall in Mexiko. Über drei Generationen erstreckt sich die Geschichte der Guerreros, die sich auch außerhalb ihrer Heimat einen großartigen Ruf aufbauen konnten. Excuse me, aber Vickie ist nicht einmal annähernd das bedeutendste Mitglied und davon können sich unsere Leser in einer Ausgabe der Kolumne Family Tradition selbst überzeugen. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite