Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 

365.666 Shows4.710 Titel1.515 Ligen27.516 Biografien9.016 Teams und Stables3.837 Turniere
Benutzername und Kennwort: 
  
Passwort vergessen?
Kostenlosen Account registrieren?
Schmaler • Farben: 1234
                     
 
Christopher Daniels

Allgemeine Informationen
Bürgerlicher Name Daniel Christopher Covell
Gewicht und Größe 232 lbs. (105 kg) bei 5'10'' (1.78 m)
Geboren in Fayetteville, North Carolina (Vereinigte Staaten von Amerika)
Geburtstag 24. März 1970 (47 Jahre)
Debüt 1993
 
 Bild 1/8: als Daniels

Meinung zu Christopher Daniels abgeben
Name und Passwort:
Schulnote
Chartsrang 217
Notendetails
1
   
59%
2
   
28%
3
   
8%
4
   
1%
5
   
1%
6
   
2%
Entwicklung
Selbst bewerten
Einloggen
Registrieren
Fakten
News
Ligen
Titel
Kämpfe
Jahre
Gegner
Partner
Awards
Meing.
Alias Christopher Daniels, Conquistador #2, Curry Man, Daniels, Suicide, Syndrome
Spitznamen The Fallen Angel, King of Spice
Trainer Wurde von Dory Funk Jr., Kevin Quinn und Mike Anthony trainiert.
Lehrlinge Trainierte B-Boy, Brandon Bishop, Cheerleader Melissa, Ivan Manson, Terry Allen und Vic Capri.
Finisher Argentine Facebuster (Spicy Drop), Flipping Release Belly to Back Suplex (Suicide Solution), Northern Lights Suplex, Spinning Reverse DDT (Last Rites) und Spinning Sitdown Double Underhook Facebuster (Angel's Wings)
Typische Aktionen Blue Thunder Driver, Death Valley Driver, Diving Crossbody (Hi-C), Double Knee Gutbuster, Dropkick, Enzuigiri, Exploder, Gannosuke Clutch (Curry Cradle), Iconoclasm (Fall from Grace), Inverted Frankensteiner, Koji Clutch, Monkey Flip, Moonsault (Best Moonsault Ever), Reverse STO, Running Knee Strike, Running Lariat (Domo Lariato), Sidewalk Slam, Slingshot Back Elbow, Slingshot Suplex, Snapmare Driver, Split-Legged Moonsault, Springboard Back Elbow, Springboard Moonsault, Springboard Plancha und STO
Tag Teams The Addiction mit Frankie Kazarian (als Christopher Daniels)
Bad Influence [3] mit Frankie Kazarian/Kazarian (als Christopher Daniels)
Los Conquistadores [3] mit Conquistador #1 (als Conquistador #2)
International Males mit Kevin Quinn (als Christopher Daniels)
Overkill mit Kevin Quinn (als Christopher Daniels)
Stables E.G.O. mit Bobby Roode und Kazarian (als Christopher Daniels)
Fortune mit AJ Styles, James Storm, Kazarian und Robert Roode (als Daniels)
House of Truth mit Chase Owens, Christin Able, Eddie Venom, Josh Raymond, Michael Elgin, N8 Mattson, Roderick Strong, Truth Martini, Whiplash und Zach Gowen (als Christopher Daniels)
Knights of the Rising Dawn mit Chris Sabin und Frankie Kazarian (als Christopher Daniels)
La Legión Extranjera mit Alex Koslov, Ayako Hamada, Black Bufalo, Black Magic, Bryan Danielson, Cuervo, Dorian Roldan, Electroshock, Escoria, Espíritu, Gran Hamada, Head Hunter A, Head Hunter B, Hernandez, Jack Evans, Jennifer Blake, Josh Raymond, Kaoru Ito, Kenzo Suzuki, Konnan, L.A. Par-K, Lorelei Lee, El Mesías, Mike Modest, Nate Webb, Nicho el Millonario, Ozz, El Padrino, Rain, Rellik, Rikishi, Rocky Romero, Ron Killings, Roxxi, Sabu, Sean Waltman, Silver King, Taiji Ishimori, Takeshi Morishima, Teddy Hart und El Zorro (als Christopher Daniels)
Prince Justice Brotherhood mit Shark Boy und Super Eric (als Curry Man)
Prophecy mit Allison Danger, BJ Whitmer, Dan Maff, Donovan Morgan, Mark Briscoe, Simply Luscious und Xavier (als Christopher Daniels)
Sports Entertainment Xtreme mit AJ Styles, Ashley Hudson, BG James, Brian Lawler, Cassidy O'Reilly, Chase Stevens, Chris Sabin, David Flair, David Young, Desire, Disgraceland, Don Harris, Elix Skipper, Erik Watts, Glenn Gilberti, Holly Wood, Low-Ki, Mike Barton, Mike Sanders, Nikita Koloff, Raven, Ricky Morton, Robert Gibson, Ron Harris, Sonny Siaki, Tony Schiavone und Vince Russo (als Christopher Daniels)
Super Curry Max mit CIMA, Sumo Dandy Fuji, Súper Boy und SUWA (als Curry Man)
Team TNA 2008 mit Alex Shelley, Chris Sabin und Kaz (als Curry Man)
Team USA/TNA/NWA 2004 mit Chris Sabin, Elix Skipper, Jerry Lynn und Sonjay Dutt (als Christopher Daniels)
Triple X mit Elix Skipper und Low-Ki (als Christopher Daniels)
Gemanagt von Gemanagt von Angelica (als "Christopher Daniels"). Gemanagt von Dean Ayass (als "Curry Man").
Turniersiege
ECWA Super 8 Tournament 2000 (26. Februar 2000)
APW King Of Indies 2000 (30. Dezember 2000)
PWF Legacy Cup 2002 (15. September 2002)
ROH Tag Team Titles Tournament (21. September 2002)
NWA-TNA NWA World Tag Team Titles Tournament (12. März 2003)
ECWA Super 8 Tournament 2004 (3. April 2004)
NWA-TNA World X Cup 2004 (19. Mai 2004)
GSW Battlefield 2008 (19. Januar 2008)
ROH Decade of Excellence Tournament (14. Januar 2017)
Bestrittene Kämpfe
Stationen und Bilanzen der 1493 von Christopher Daniels bestrittenen Kämpfe in unserem Showarchiv
Einzugsmusiken Dale Oliver - Coming Alive
Dale Oliver - Fortune 4
Dale Oliver - Manson
Dale Oliver - Spicy Hot
Dale Oliver - Wings of a Fallen Angel
Dale Oliver - Wings of a Fallen Angel (Christopher Daniels '11 Remix)
Marilyn Manson - Disposable Teens
Nine Inch Nails - Head like a Hole
Rage Against the Machine - Guerilla Radio
Tricky - The Fallen Angel
WCW Theme Library - Heavy Poop (2000)
WCW Theme Library - Peace Out (2001)
Filmauftritte GLOW (Series)
Als Gast zu sehen The History of TNA: Year 1
DVD-Interviews Straight Shootin' Series with AJ Styles & Christopher Daniels und Straight Shootin' Series with Christopher Daniels
DVD-Portraits Christopher Daniels: The Fallen Angel, Heaven Sent, Hell Bound: The Best of Christopher Daniels, Say your Prayers: The Best of Christopher Daniels Vol. 2 und The Prophecy Foretold: The Best of Christopher Daniels
Spielbar mit Fire Pro Wrestling, Fire Pro Wrestling 2, Fire Pro Wrestling D, Fire Pro Wrestling Returns, Impact! und Impact!: Cross the Line
Verhaftungen 28. August 2009: Fahren unter Alkoholeinfluss
Interviews
Exklusivinterview (30. Juni 2002)
Interview (27. Oktober 2003)
Interview (8. Februar 2004)
Interview (11. Februar 2006)
Interview (10. Oktober 2010)
Interview (29. Januar 2011)
Interview (26. Dezember 2012)
Kommentierte Shows
1 von Christopher Daniels kommentierte Veranstaltung in unserem Showarchiv
- bestritt sein 1. Match an der Seite von Titan gegen die Manson Brothers
- gewann bereits wenige Monate später den Windy City Light Heavyweight Title
- unterschrieb 1998 einen
WWF-Developmentvertrag und bildete mit Aaron Aguilera Los Conquistadores [3]
- trat mit dem "Fallen Angel"-Gimmick zudem einige Male bei Shotgun an, ehe sich die Liga wieder von ihm trennte
- wrestlete anschließend wieder in einigen Indy-Ligen (u.a. ECWA, APW)
- trat nebenbei zudem in Japan als maskierter "Curry Man" auf und errang damit schnell Kultstatus
- spielte 2000 bei wenigen WCW-Shows Vampiros Lehrer "Syndrome" in der Fehde gegen Sting
- verschwand dann aber wieder recht schnell, nachdem die Storyline fallengelassen wurde
- kehrte 2001 zu WCW zurück und bestritt bei Nitro ein Match gegen Michael Modest, das Scott Steiner unterbrach
- wurde 2001 in die ECWA Hall of Fame aufgenommen
- trat nach dem WCW-Ende noch einige Male in den WWF B-Shows, aber hauptsächlich in Indy-Ligen (u.a. ROH) an
- wurde 2002 von NWA-TNA kontaktiert und debütierte dort bei der 4. Show in einem Elimination Match
- schloss sich im Dezember 2002 Sports Entertainment Xtreme an
- bildete dann mit Elix Skipper und Low-Ki die "Unterfraktion" Triple X und gewann schnell dir NWA World Tag Team Titles
- brachte Ende Juli 2003 das "Fallen Angel"-Gimmick zu NWA-TNA und startete eine kurze Fehde gegen Jeff Jarrett
- schlug sich danach einige Zeit in der X-Division allein durch und war im Team USA/TNA/NWA 2004 beim World X Cup
- gewann im August 2003 den 3PW Heavyweight Title in einem Match gegen AJ Styles, Chris Sabin und Joey Matthews
- verbündete sich bei NWA-TNA dann wieder mit Skipper und fehdete lange Zeit gegen America's Most Wanted
- verlor mit ihm bei Turning Point 2004 in einem Cage Match, wodurch sich das Team auflösen musste
- ging daraufhin wieder in die X-Division und fehdete gegen AJ Styles, wobei sie u.a. in einem 30-Minutes Iron Man Match antraten
- holte sich bei Destination X 2005 in einem Ultimate X Match den TNAW X-Division Title
- verteidigte diesen anschließend über einen längeren Zeitraum, wobei er gegen Styles und Samoa Joe fehdete
- verbündete sich 2006 mit Styles und konnte mit ihm mehrmals die Tag Team Titles gewinnen
- fehdete nach dem Ende des Teams mit Chris Sabin und Jerry Lynn um den X-Division Title
- wurde danach für einige Zeit aus den Shows geschrieben, damit man seinen Charakter etwas auffrischen konnte
- feierte bei Destination X 2007 sein Comeback mit einem düsteren Gimmick und fehdete kurz darauf erfolglos gegen Sting
- reformierte bei Victory Road 2007 Triple X, jedoch wurde das Stable anschließend nur sporadisch eingesetzt
- wurde im Dezember 2007 "gefeuert", nachdem er Senshis "Feast or Fired"-Koffer gewann und die Niete zog
- kehrte Anfang 2008 mit dem "Curry Man"-Gimmick zurück und bildete kurz darauf ein loses Team mit Shark Boy
- fehdete an dessen Seite dann gegen Team 3D und gewann bei Destination X 2008 ein Fish Market Street Fight
- qualifizierte sich wenig später für das Xscape Match bei Lockdown, konnte den X-Division Title aber nicht gewinnen
- nahm bei Sacrifice 2008 am e1. TerrorDome Match teil, das letztlich Kaz für sich entscheiden konnte
- gründete im Juli mit Shark Boy und Super Eric das Superheldenstable Prince Justice Brotherhood
- fehdete ab August mit seinen Verbündeten gegen die Rock 'n' Rave Infection
- gewann bei Final Resolution einen "Feast or Fired"-Koffer, der letztlich die Niete/Kündigung enthielt
- verschwand dann als Curry Man aus den Shows, ersetzt aber wenig später den verletzten Frankie Kazarian als "Suicide"
- konnte kurz darauf bei Destination X im Ultimate X Match den X-Division Title als Suicide gewinnen
- kehrte überraschend am 16.04.09 in einem Match gegen Kurt Angle als "Daniels" zu TNAW zurück
- schloss sich sogleich der TNA Frontline an und trat u.a. mit Jarrett und AJ Styles gegen Team Angle bei Lockdown an
- startete anschließend eine Fehde gegen die Motor City Machine Guns, die ihn stets als Suicide bezeichneten
- musste sich wenig später auch mit Lethal Consequences aus dem gleichen Grund auseinandersetzen
- unterstützte schließlich Mitte Mai Suicide, als dieser von den Guns und Lethal Consequences demaskiert werden sollte
- erhielt dadurch ein Title Match bei Sacrifice, das er eigentlich auch gewinnen konnte
- ließ es allerdings neu starten, nachdem er im Replay sah, dass Alex Shelley ins Match eingriff
- bekam vom Referee 5 zusätzliche Minuten Matchzeit und konnte letztlich nur einen No Contest erzielen
- fehdete im Anschluss bis Slammiversary kurz gegen Shane Douglas, wobei es um seinen Platz im Roster ging
- gewann bei Hard Justice das Steel Asylum Match und wurde so erneut #1-Contender auf den X-Division Title
- erneuerte daraufhin seine alte Fehde gegen den dann amtierenden X-Division Champion Samoa Joe
- trat bei Bound for Glory in einem weiteren Ultimate X Match an, das allerdings The Amazing Red gewinnen konnte
- geriet kurz darauf mit World Heavyweight Champion AJ Styles aneinander und wurde von Samoa Joe angestachelt
- wrestlete bei Turning Point schließlich gegen beide in einem 3-Way Match um den Titel, das aber Styles gewinnen konnte
- fehdete danach alleine gegen Styles weiter und turnte vollständig heel, wobei er Styles als egoistischen Freund titulierte
- geriet am 14.01.10 mit Sean Morley aneinander, was zu einem Match beim Genesis führte, das er verlor
- tauchte völlig überraschend beim ROH-PPV Big Bang auf
- am nächsten Tag wurde bekannt, dass er von TNA Wrestling entlassen worden war
- etablierte sich in der Folgezeit in der Uppercard von ROH
- gewann Ende des Jahres den ROH World Television Title von Eddie Edwards
- kehrte Anfang Februar als Suicide zu TNA zurück
Aktuelle Version
Aktueller Entwurf
Bearbeiten
Versionen


 
 
 
Diesen Artikel empfehlen
    
            
 
Interessantes bei GB
Das Halloween-Fest startete vor einigen Jahren seine Invasion ins europäische Brauchtum, doch bereits viel früher war Halloween Havoc in den heimischen Wohnzimmern zu sehen. In der langjährigen Geschichte dieses WCW-Pay-per-Views gab es gruselige Momente ebenso zu sehen wie faszinierende Matches. In 15 Teilen blickt Genickbruch zurück auf eine Zeit in der Rasslin' auch abseits des Titanlands eine große Nummer war. ... aufrufen
 
 
Interessantes bei GB
Schon vor der Action im Ring veranstalten die meisten Wrestler eine Show mit ihrem Einzug. Musik gehört da ebenso dazu wie Luft zum Atmen. Wir haben uns bei Genickbruch bemüht die Texte zur Musik zu sammeln und für unsere Leser in einer umfangreichen Rubrik aufzubereiten. Wühlt euch durch hunderte Themes und lest nach, welche Worte euren Lieblingswrestler am Weg zum Ring begleiten. ... aufrufen
 
Interessantes bei GB
Über viele Jahre hat Genickbruchs fleißiger Wrestlingseher Axel seine Eindrücke von den betrachteten Veranstaltungen mit uns geteilt. In seiner Flimmerkiste geht er auf fast 100 Werke ein, gibt Empfehlungen ab, lobt sie, kritisiert sie oder zerreißt sie in der Luft. Vom Marktführer WWE über die gescheiterte WCW bis hin zu Indypromotions ist eine große Bandbreite an DVDs vertreten, die ihr in dieser Rubrik sozusagen mit ihm ansehen könnt. ... aufrufen
NewsShowsPersonalienHintergrundExklusivGeschichte
Wrestlingnewsnach LigaTag Teams und StablesShootsMediendatenbankTitelträger
Updates der Homepagenach OrtManagerSkandaleExklusivinterviewsTitelstatistiken
 nach DatumProminenteLexikonWeitere InterviewsTurniere
Forumnach ZensurR.I.P.-ListeMatchartenUnsere Hall of FameEinschaltquoten
DiskussionsforumUpdatesVerhaftungenLucha LibreEine Schippe GeschichteZeitstrahl
  VerletzungenPuroresuEuropakalenderZuschauerrekorde
LigenBiosVerwandtschaftenEinstündige MatchesProphecyZuschauerpotentiale
ÜbersichtBios von A bis ZTrainerHalloween HavocFlimmerkisteMatchrekorde
Die "großen Vier"Biografie suchenMask MatchesEinstige HeldenMonatliche Best OfsKonstellationen
US-Independent-LigenBilanzen nach LigaHair MatchesMontagskriegeKolumnenübersicht 
Kanadische LigenBilanzen nach OrtWrestler in FilmenEinflussreichste WrestlerPodcastsInternes
Oldschool-LigenSpezialbilanzenGB100Der Stable GuyGimmickmüll i.e.S.Showtippspiele
Japanische LigenKlickchartsBAMM15Die Four HorsemenSchrottplatzMeinungsmacher
Mexikanische Ligen Year End AwardsFamily TraditionDer schwarze KanalDas Genickbruch-Team
Andere lateinam. LigenUmfragenPWI500Der WWE TitleMüll der neunziger JahreGeschichte der Homepage
Europäische LigenUmfragenObserver-AwardsDie New World OrderZufallsinformationenBewerbung als Mitarbeiter
Sonstige Wrestlingligen Weitere AwardsDie Geschichte der XPWCelebrity DeathmatchImpressum & Rechtliches
Mixed-Martial-Arts-Ligen KommentatorenGimmickmatchesVideo-ReviewsLinks
   WeltbewegendesCD-Reviews 
Texteigentümer dieser Seite: Axel Saalbach          Genickbruch.com © by GB-Team (2001-17)          Programmierung © by Axel Saalbach (2006-17)          Engl. Version dieser Seite